Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

Diskutiere Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, bin ein Anfänger und möchte mir eine neue Espressomaschine kaufen. Messingboiler sollte sein. Nach längerem Suchen gefällt mir die Lelit...

  1. #1 kirschbam, 28.02.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bin ein Anfänger und möchte mir eine neue Espressomaschine kaufen. Messingboiler sollte sein. Nach längerem Suchen gefällt mir die Lelit 41EM ganz gut....

    Hier meine Frage: Ist das PID-System der 41TEM den Aufpreis wert ?

    Wie gut funktioniert das PID bei der 41TEM ? Wer hat Erfahrungen damit ?

    Ist es sinnvoll bei so einem kleinen Boiler ein PID-System zu verwenden oder ist das eher nur Spielerei ?

    Gibts gute Alternativen zur 41TEM (preislich ähnlich)

    Danke für eure Antworten :)

    LG
    Kirschbam

    PS: Welche Einsteigermühle würdet ihr empfehlen ?
     
  2. #2 S.Bresseau, 01.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.023
    Zustimmungen:
    4.779
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Eine PID-Steuerung macht Sinn, weil Du die Zieltemperatur einstellen kannst und ablesen kannst, wie heiß der Kessel ist. Außerdem sind die Temperaturschwankungen wesentlich geringer als mit einem Thermostat.

    Standard-Alternativen: Rancilio Silvia, Isomac Venus (mit Einschränkungen) oder die imho geniale Gaggia CC, die es derzeit für gerade mal 220 Euro bei Amazon gibt. Silvia und CC werden gerne mit einer PID-Steuerung nachrüsten, dazu gibt es hier sehr viele Threads. Alle genannten Geräte haben das Standard-Siebträgerformat von 58mm, somit kann man auch das hier sehr beliebte LM 1er-Sieb verwenden.

    Mühle: Nach all den Probleme, über die man z.B. bei der Graef CM80 oder der Gastroback Advanced liest, würde ich auf eine ganz simple, aber stabile Konstruktion setzen, z.B. Demoka 20x oder Compak K3.

    ciao
    Stefan
     
  3. #3 kirschbam, 02.03.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Danke für die Antwort.... Ist die PID-Steuerung eigentlich gleich LANGLEBIG wie die Thermostatsteuerung ? Ich als Laie stelle mir vor, dass hier ständig in viel kürzeren Intervallen nachgeheizt wird (könnte eventuell schneller kaputtgehen...)

    2. Frage: Soweit ich gelesen habe benutzt die Lelit PL41 ein 57er Sieb.
    Gibt es irgendeinen NACHTEIL wenn ich ein 57er Sieb mit einem 57er Tamper verwende..... oder ist das hier so oft genannte 58 LM 1er-Sieb doch besser ?

    LG
    Andreas
     
  4. #4 faustino, 02.03.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    534
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    > Ist die PID-Steuerung eigentlich gleich LANGLEBIG wie die Thermostatsteuerung ?

    Theoretisch kann Elektronik langlebiger als Thermostate/Pressostate sein, da es keine Mechanik gibt, die alle paar Minuten einen Kontaktfunken erzeugt. Es werden allerdings öfter Regler wie der XMT7100 in Espressomaschinen eingebaut, die dort nicht eingebaut werden sollten, weil ihr Betriebstemperaturbereich nur bis 50 Grad geht - die fallen dann möglicherweise schneller aus. Die PID-Steuerung der L'elit sollte mit Temperaturen kein Problem haben, da sie für Espressomaschinen entwickelt wurde (deren größter Nachteil ist die schwache Messauflösung von 1°C).

    Die typische nominelle Lebensdauer kleiner Thermostate beginnt bei 100000 Zyklen. Wenn sie bei einer Gaggia alle 3min schalten, entspricht das ca. 5000 Betriebsstunden. Bei einem PID würde ich die Lebensdauer über die Bauelemente schätzen, die am ehesten wegen der Temperatur ausfallen: die Elektrolyt-Kondensatoren. Diese werden in verschiedenen Temperaturklassen gefertigt. Die Lebensdauer bei Nenntemperatur (i.d.R. ein Änderungsaufall wegen Kapazitätsverlust, kein Totalausfall) liegt zwischen 1000h und 5000h, je nach Durchmesser und Qualität. Typisch für Standardkondensatoren wie ich sie in billigen China-PIDs erwarten würde, sind 1000h bei 85°C. Jeweils 10°C weniger verdoppeln Pi mal Daumen die Lebensdauer, so dass bei 40-50°C mit einer Lebensdauer von ca. 8000h zu rechnen ist. Wenn der PID ungünstig eingebaut wird, z.B. im Deckel, dann könnten es allerdings auch nur 2000h werden. I.d.R. wird die Kapazität überdimensioniert, dann kann man diese Betriebsstundenzahlen analog anpassen.
     
  5. #5 S.Bresseau, 02.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.023
    Zustimmungen:
    4.779
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    @faustino Schöne Analyse! Ich lese zum ersten Mal, dass es Sinn macht, die Reglergehäuse außerhalb der Maschine zu platzieren - was aber sehr einleuchtet. Weißt Du zufällig, wie es mit der Lebensdauer der SSRs aussieht bzw. wie viele Schaltzyklen die vertragen?


    Ich selbst würde nicht mehr auf das LM1er verzichten wollen, vielen anderen Benutzern geht es ähnlich. Das hängt aber stark davon ab, wie sich das konkrete 1er Sieb der jeweiligen Maschine verhält, hier gibt es Unterschiede.

    Die Lelit gibt es übrigens auch mit PID-Regler und 58mm Sieb:
    Die neue Lelit PL 41 Plus T mit PID Steuerung

    ciao
    Stefan
     
  6. #6 faustino, 02.03.2013
    faustino

    faustino Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    1.210
    Zustimmungen:
    534
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    > Weißt Du zufällig, wie es mit der Lebensdauer der SSRs aussieht bzw. wie viele Schaltzyklen die vertragen?

    Die Schaltzyklen der Halbleiter als solche sind nicht begrenzt. Begrenzend ist die Lebensdauer der Infrarot-LED im Optokoppler des SSR. Anhaltswert: bei den SHARP-Relais in SIP-Bauform, die ich in arturo-Kits verwende, soll man über 5 Jahre einen Verlust von 50% einkalkulieren ("worst case scenario"). Das Relais schaltet nominell ab einem LED-Strom vom 8mA, demnach könnte man bei Auslegung auf 16mA mit mindestens 10 Jahren rechnen und bei 32mA mit 15 Jahren (Dauerbetrieb). Alles in allem sollte das SSR kein Faktor bei der Lebensdauer sein.
     
  7. #7 kirschbam, 02.03.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    ... aber was ist jetzt wirklich der Unterschied zwischen einem 57er u. einem 58er Sieb ?
    ... kann man mit dem 57er nicht den gleich guten Espresso hinkriegen ?

    Die Lelit PL 41Plus T ... kostet 130 Euro mehr... (hat auch einen größeren Boiler, was für mich nicht entscheidend ist, da ich kaum Milch schäumen werde, andererseits hat sie keinen Manometer)
    .... würdet ihr das ausgeben, wegen dem Sieb ???

    ... bin am Zweifeln...

    LG
     
  8. #8 wizard1980, 02.03.2013
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Natürlich kann man mit den 57 mm-Sieben gleich guten Espresso hinkriegen. Die Sache die viele hier stört, ist, dass man eben keine alternativen Siebe verwenden kann, weil die ganzen Standard 58 mm nicht passen. Auch nicht das so vielgerühmte LM 1er, aus dem man wegen der zylindrischen Form des unteren Teils mit 8 g einen guten Single-Espresso ziehen kann/können soll (ich kann es nicht beurteilen).

    Die Lelit-Siebe funktionieren mMn gut, allerdings braucht man deutlich mehr Pulver als 7/14 g. Ich bin so bei 9,5/18 g. Dafür stelle ich die Mühle dann so ein, dass in den 25 s etwas mehr Espresso in der Tasse landet. Damit bin ich bisher zufrieden.

    Eine PID-Steuerung möchte ich aber demnächst haben, deshalb steht ein Upgrade an...

    Eine Alternative zur Lelit wären die PID-Modelle von Ascaso.
     
  9. #9 kirschbam, 02.03.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    ... aber... brauche ich überhaupt alternative Siebe,.... wenn standardmäßig ein 1er und ein 2er dabei sind ?

    ... bzw. gibt es für 57mm auch alternative Siebe ?

    LG
    Andreas
     
  10. #10 Gandalph, 02.03.2013
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.262
    Zustimmungen:
    8.289
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM


    das sagt doch Alles von einem PL41EM- Besitzer ! Maschine und Siebe ok - PID wäre schön!
    Die Ascaso Steel-modelle sind dann die Alternative zu den Profi-Line Modellen von Lelit - 41Plus Serie und die 60iger Modelle.

    andere Frage? - hast du eine gute Mühle ?

    lg gandalph
     
  11. #11 kirschbam, 02.03.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    ... ich hab' noch gar keine Mühle :)

    ... schwanke zwischen Graef CM80 oder der Demoka M203... welche würdet ihr empfehlen ?
     
  12. #12 KaffeeNetz, 02.03.2013
    KaffeeNetz

    KaffeeNetz Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2011
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Ich würde die Graef vorerst außeb vor lassen und dafür die Iberital Challenge in Betracht ziehen
     
  13. #13 kirschbam, 02.03.2013
    kirschbam

    kirschbam Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Warum die Graef weglassen... sie wird ja meistens sehr gut bewertet... Siehe z.b.: hier

    Welche Pro/contras haben diese 3 Mühlen im Vergleich ?
    * Graef CM 80
    * Iberital Challenge
    * Demoka M 203

    PS: Bei der Espressomaschine habe ich mich schon ziemlich sicher für die PL41TEM entschieden :)

    Danke für Antworten
     
  14. #14 S.Bresseau, 02.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.023
    Zustimmungen:
    4.779
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Demoka: Stufenlos, Scheibenmahlwerk, Metallträger & -Verstellung, Gehäuse aus Edeslstahlblech. Wird afaik nicht mehr prioduziert

    Challenge: Stufenlos, Kegelmahlwerk, Plastikträger & -Verstellung. Gehäuse aus dickem Bleck und Plastik, das Innenleben ist zu dem vieler anderer kleiner Mühlen identisch

    Graef: Stufen, Kegelmahlwerk, Plastikträger & -Verstellung, Gehäuse aus Alu, dicke Gummimatte

    Die Challenge gibt es auch mit TImer.

    Die Graef hat einen Bohnebehälter, der nach unten absperrbar ist, außerdem einen recht praxisgerechten "Aus/An/Auto"-Schalter und austauschbaren bzw. abmontierbaren ST-Halter aus Plastik.

    Die Graef ist die billigste, aber imho auch die praktischste aller drei, sie hat aber ein paar technische Probleme: Sie ist oft ab Werk nicht richtig justiert, dann müssen Unterlegscheiben iengebaut werden. Außedem ist sie gestuft, manche User beklagen sich daruber, dass der richtige Mahlgrad genau zwischen zwei Stufen läge.

    Rein optisch gefällt mir persönlich die Graef als CM81 in weiß am besten.
     
  15. #15 KaffeeNetz, 02.03.2013
    KaffeeNetz

    KaffeeNetz Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2011
    Beiträge:
    207
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Naja, du hast ja mit der Demoka dein Budet auf max. 250(?) gesetzt, dann muss man ja nicht die billigste Einsteigermühle nehmen :-D.
    Der eigentliche Grund warum ich von der Graef abrate, ist dass in der letzten Zeit sehr viele negative Erfahrungsberichte auftauchen bezgl. Kalibrierung des Mahlwerks und der Abstufung der Mahlstufen. Die Iberital bietet da einen guten Kompromiss, zu mal du den Mahlgrad sehr fein justieren kannst ( kannst auch hier lesen http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/10856-erfahrungsbericht-iberital-challenge-iberital-mc2.html ).

    Lelit liegst du ziemlich gut:) Mich würde es nur interessieren, ob man bei gleichem Preis eher die TEM, d.h. mit PID nimmt, oder aber die Lellit pl 41 Plus, dafür ohne Pid aber mit größerem Kessel, 58er Brühgruppe und einem fraglichen Kesselthermometer ....

    tut mit Leid für´s Verunsichern :lol:
     
  16. #16 S.Bresseau, 02.03.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.023
    Zustimmungen:
    4.779
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    wie gesagt, das Innenleben der Challenge gibt es auch in anderen Gehäusen. Manche davon sind gestuft, lassen sich aber mit weing Aufwand umbauen.

    Wenn das Mühlen- Budget auf 250 .- aufgestockt wird, würde ich mir auch mal die Ascaso i-mini und vor allem die BB005 angucken.

    Statt der Lelit würde ich eine CC kaufen, einen PID-Regler einbauen (+ evtl Silvia Dampflanze oder Tidakas neue Düse), außerdem eine Compak K3. Mit der CC machst Du rein technisch nichts verkehrt (sehr starke außenliegende Heizung, ST mit 58mm, OVP, MV), die K3 ist nur optisch etwas gewöhnungsbedürftig.
     
  17. #17 Grossmeister_T, 03.03.2013
    Grossmeister_T

    Grossmeister_T Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Könntet Ihr mir sagen warum man hierbei eigentlich mehr Kaffeepulver braucht?
     
  18. #18 wizard1980, 03.03.2013
    wizard1980

    wizard1980 Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    910
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Weil relativ viel Pulver reingeht.
    Füllst du weniger rein, so dass das Pulver beim Quellen nicht das Duschsieb berührt, dann channelt es sehr leicht. Besonders im 1er.
     
  19. #19 Grossmeister_T, 03.03.2013
    Grossmeister_T

    Grossmeister_T Mitglied

    Dabei seit:
    01.03.2013
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Ich verstehe das so, dass dafür die resultierende Expressomenge ein wenig größer ist, oder?
     
  20. xenos

    xenos Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2012
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    14
    AW: Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

    Die LELIT ist keinesfalls schlecht, ich habe sehr gute Ergebnisse erzielt - in Verbindung mit der Iberital.
    Es stimmt, dass etwas mehr in die Siebe reingeht, habe auch etwa 9g im Einser und 18g im Zweier verwendet.
    Der Wunsch nach anderen Sieben kam übrigens nie auf.
    Und ganz offen gesagt, ich vermisse den PID bei der Astoria. Es ist einfach angenehm, bei einem Bohenwechsel einfach mit der Temperatur zu experimentieren...
     
Thema:

Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung Lelit PL41TEM oder PL41EM - Ähnliche Themen

  1. Lelit PL60 PlusT Diana Fehlerstrom Kurzschluss

    Lelit PL60 PlusT Diana Fehlerstrom Kurzschluss: Hi Meine Lelit PL60 PlusT ist jetzt ca. 4 Jahre alt .... Seit kurzen fällt fallweise beim Bezug von Kaffee der Fehlerstromschutzschalter (FI)...
  2. Lelit PL81T und Handmühle Aergrind? Sonstiges?

    Lelit PL81T und Handmühle Aergrind? Sonstiges?: Hallo zusammen, nach vielem Lesen habe ich mich nun entschlossen die Lelit PL81T zu kaufen. Die einzigen Nachteile zum Vergleich zur PL91T (57mm...
  3. Siebträger Upgrade von Delonghi EC680 zu ??? - suche Inspiration

    Siebträger Upgrade von Delonghi EC680 zu ??? - suche Inspiration: Hallo zusammen, erstmal kurz zu mir und meinen/unseren Trinkgewohnheiten: Ca. 4-6 Bezüge/Tag, meist Milchgetränk, aber auch mal 6 Espressi am...
  4. Kaufempfehlung Mini-Espressomaschine. Mal was anderes.

    Kaufempfehlung Mini-Espressomaschine. Mal was anderes.: Hallo Ich bin seit einiger Zeit von Cappuccino auf Espresso umgestiegen. Wir haben zu hause eine Spidem Trevi Chiara. Für Cappuccino unschlagbar...
  5. Einwiegen von Espresso shots (Lelit PL91 T)

    Einwiegen von Espresso shots (Lelit PL91 T): Hi, nun habe ich endlich meine Lelit 91t meiner Moccamaster gesellschaft leistend. Wie bzw welche Waage nutzt ihr denn um shots einzuwiegen bzw...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden