Kaufempfehlung Mühle bis 600 Euro

Diskutiere Kaufempfehlung Mühle bis 600 Euro im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo ihr Lieben, ich lese seit einem Jahr hier immer wieder mit. Ich selbst habe seit zwei Jahren eine Delonghi EC 685 und die Graef CM 800....

  1. #1 Bruslercoffee, 05.02.2020
    Bruslercoffee

    Bruslercoffee Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Hallo ihr Lieben,

    ich lese seit einem Jahr hier immer wieder mit.
    Ich selbst habe seit zwei Jahren eine Delonghi EC 685 und die Graef CM 800.
    Schlichtweg hatte ich zu diesem Zeitpunkt andere Prioritäten und die Sorge, dass ich nur kurzzeitig von der Kaffeewelt angefixt bin.

    Mittlerweile habe ich auch meiner Frau den Kaffee schmackhaft gemacht (zuvor hat sie keinen Kaffee getrunken) und dementsprechend auch das Go für "größere" Investitionen.

    Diesen Monat möchte ich eine neue Mühle anschaffen und ein wenig später, einen neuen Siebträger zulegen.

    Am Tag trinken wir drei bis vier Cappuccino / Latte und ich zwei Espresso.
    Hierzu nutze ich immer die gleiche Bohnesorte.
    Aktuell nutze ich einen sehr preiswerten Kaffee (Gorilla superbar), aber auch hier werde ich mit der neuen Mühle auf einen lokalen Röster und vermutlich höherwertigen Kaffee umsteigen.

    Für die Mühle möchte ich nicht mehr wie 600 Euro ausgeben.
    Für den Siebträger werde ich ein Budget von 1000 Euro anpeilen.

    Der Markt erschlägt mich ein wenig.
    Aktuell hatte ich die Barazza Sette 270wi, die Eureka Specialita und die Niche auf dem Schirm. Ich bin aber auch anderen Mühlen aufgeschlossen.
    Bei der Barazza Sette gefällt mir grundsätzlich die Wiegefunktion sehr gut.

    Über ein paar Vorschläge, insbesondere in Hinblick unseres Trinkverhaltens, wäre ich dankbar.

    Liebe Grüße
     
  2. #2 FjCruiser, 05.02.2020
    FjCruiser

    FjCruiser Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    46
    Nicht nur die Wiegefunktion (Sette 270 Wi), sondern das schnelle Umschalten zu einem anderen Mahlgrad wird dir gefallen, nebst Totraum. Das Plastikgehäuse im Home Bereich geht voll in Ordnung und sie wirkt beim Anheben sehr stabil. Lautstärke würde ich mir die Atom wünschen, ebenfalls was sehr Feines die Atom. Schau sie dir alle an und hebe sie mal hoch und begrabbel sie mit Frau natürlich, auch die Vibrationen sind nicht zu unterschätzen. Viel Freude dabei. Denke bitte an sehr gute Wasserwerte.
     
  3. #3 Bruslercoffee, 05.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2020
    Bruslercoffee

    Bruslercoffee Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Vielen Dank für die schnelle Antwort!

    Bei der Baratza Sette gefällt mir leider die Optik nicht, aber bei der Technik und dem Preis muss sich das wahrscheinlich in der Optik niederschlagen.

    SD ist ja anscheinend mit der Sette auch gut möglich, aber ich weiß aktuell noch nicht, ob ich das nutzen würde.

    Was meinst du mit sehr guten Wasserwerten?
     
  4. #4 _EXB_, 05.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2020
    _EXB_

    _EXB_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    84
    Mein Tipp: mach Dir dazu nochmal in Ruhe Gedanken. Ich stand auch vor der Entscheidung Eureka vs. Niche und habe mich am Ende für die Niche entschieden, weil mir klar war dass ich öfter mal verschiedene Kaffeesorten probieren möchte, durchaus auch häufiger als ich das vorher getan habe. Da ich den SD-Workflow irgendwie auch mag, ist es am Ende die Niche geworden. Mit der Eureka wäre mir das zuviel "Ausschuss" gewesen. Jetzt habe ich die Niche seit ca. einem Monat und habe in der Zeit ca. 10 verschiedene Kaffees probiert - ich möchte es nicht mehr missen!

    Ich vermute, er meint dass Du bei einer hochwertigen Maschine auch die Wasserqualität im Auge behalten solltest und ggf. noch einen Wasserfilter o.ä. in Deinem Budget berücksichtigen musst. Bei einfachen Maschinen ist der Grenznutzen durch gutes/aufbereitetes Wasser relativ gering, wenn Du aber eine hochwertige Maschinen-/Mühlen-Kombi hast, sollte auch das verwendete Wasser dazu passen. Sonst verschenkst Du geschmacklich so einiges und ruinierst mit Pech irgendwann Deine (teure) Maschine.
     
    braindumped gefällt das.
  5. #5 Bruslercoffee, 05.02.2020
    Bruslercoffee

    Bruslercoffee Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Die Niche gefällt mir auch optisch sehr gut, wobei die Baratza Sette doch auch SD kann?!

    Wahrscheinlich hast du recht mit dem SD und ich werde daran Gefallen finden.
    In dem Fall würde ich noch eine anständige Waage mir zulegen müssen, aber da hätte ich bereits eine im Kopf.
    Zwecks Wasserqualität werde ich mich mal zwischenzeitlich einlesen.
     
  6. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    755
    Entscheidend ist vor allem, dass die Niche eine reine SD Mühle ist. Sette und Specialita können Hopper-Betrieb mit Waage/Timer und/oder SD (wobei man bei der Specialita nicht unbedingt bei jeden Bezug die Sorte wechseln sollte, der Mahlgrad ist nicht leicht wiederzufinden). Das sollte dir vor der Entscheidung klar sein. Und auch deine Frau müsste sich falls es die NZ wird mit Single Dosing abfinden :D
     
  7. _EXB_

    _EXB_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    84
    Zur Baratza kann ich keine Erfahrungswerte beisteuern, aber ja - vermutlich passt die gut zu Deinen Anforderungen.

    Bzgl. Wasser hier noch bei Bedarf ein paar Links:

    Volvic = nie entkalken?



    Mit der Waage muss man es m.E. auch nicht übertreiben. Ich nutze diese hier, funktioniert gut:
    Kleine digitale Kaffeewaage mit Timer für Espresso und Filter | Edo B, 26,18 €

    Viel Spaß beim Aussuchen! :)
     
  8. #8 S.Bresseau, 05.02.2020
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    19.470
    Zustimmungen:
    7.444
    Gibt es denn keine Hopper, die auf die Niche passen? Wobei ich glaube, dass man den sowieso schnell weglegt, wenn man mal die Vorteile des Single Dosings erlebt hat.
     
  9. #9 Bruslercoffee, 05.02.2020
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2020
    Bruslercoffee

    Bruslercoffee Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2020
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    19
    Meiner Kenntnis nach gibt es bei der Niche keinen Hopper. Zumal diese nur mahlt, wenn der Deckel geschlossen wird, was einen Hopper kategorisch ausschließt (korrigiert mich, wenn ich falsch liege).

    Die Zubereitung des Kaffees bleibt weiterhin bei mir, dementsprechend entscheide auch ich, was ins Haus kommt. Somit steht SD grundsätzlich nichts im Wege. Meine Frau trinkt den Kaffee zwar gerne, aber beschäftigen möchte sie sich nicht wirklich (zumindest bisher).

    Was ich noch vergessen habe, ich mag es nicht, wenn das Mahlgut "saut", also teilweise am Siebträger vorbeifliegt. Ist bei der Niche oder der Sette eine solche Problematik bekannt ?

    @_EXB_ vielen Dank. Die Waage dürfte für meinen Bedarf ausreichend sein. Das Video schaue ich mir mal morgen an.
     
  10. _EXB_

    _EXB_ Mitglied

    Dabei seit:
    22.10.2019
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    84
    Soweit richtig, auch wenn man den Schalter für den Deckel natürlich theoretisch brücken könnte ...
    Ich denke aber auch, wenn Niche, dann Single Dosing - dafür ist sie gebaut und das funktioniert eben auch perfekt.

    Bei der Niche mahlst Du eigentlich nicht direkt in den Siebträger, sondern in den Dosing Cup. Da zwischen Auswurf und Dosing Cup nur ein paar Milimeter Platz sind, ist das sehr sauber.
    Es gibt auch ein paar Anwender (insb. bei home-barista zu finden) die die Niche in Verbindung mit einem Trichter nutzen und dann direkt in den Siebträger mahlen.
     
  11. #11 FjCruiser, 06.02.2020
    FjCruiser

    FjCruiser Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    46
    Nur meine Meinung. Das Budget würde ich auch andersherum einsetzen können, also 1000 Euro für Mühle (Atom Digital z. B.) und mal etwas zum Hebeln suchen, feine Sache, hasst Du gleich (Pre i) dazu und die La Pavoni zwischen 600 und 800 Euronix. Ja und, ein kleines bisschen italienisches Flair kommt dazu in die Stube.
    JoeFrex XWT sehr preisgünstig und hilft Zeit und Gramm zu zeigen. Beim Einfahren Deiner neuen Maschine, bitte nimm die erste Zeit (4-6 Wochen) Volvic, danach kannst Du das H2O verschneiden (Kalk macht die Maschinen sehr teuer). Vom Geschmack will ich gar nicht noch anfangen.
    Du siehst, man kann...
     
    wienermischung und Lemmy39 gefällt das.
  12. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    9.837
    Zustimmungen:
    4.168
    Warum diese Reihenfolge?
     
  13. #13 Lemmy39, 06.02.2020
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    262
    Bin zwar nicht so lange "im Geschäft", aber nach meinen Erkenntnissen, finde ich das auch für etwas sinnvoll(er)
    Auf der anderen Seite finde ich deine Wahl /Niche/ in dem Preissegment auch für gut nachvollzierbar ;)
     
  14. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    755
    Ich würde es nicht andersrum ausgeben. Wer 2/3 Milchgetränke trinkt, wird mit einem Einkreiser nicht glücklich. Und Zweikreiser fangen ja bekanntlich eher über 600€ an.
     
    Gandalph und cbr-ps gefällt das.
  15. #15 wienermischung, 06.02.2020
    wienermischung

    wienermischung Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2019
    Beiträge:
    467
    Zustimmungen:
    654

    @joost bist du es? :D

    Ich finde die Idee auch durchaus super. Wenn er SD mag, hat er noch reichlich Budget für gute Bohnen. Bin mir allerdings nicht sicher, ob die La Pavoni optimal ist für seine Trinkgewohnheiten. Trinken ja überwiegend Milchmixgetränke. Allerdings muss ich auch zugeben, dass ich nicht weiß, wie gut sich da La Pavoni in dem Millieu schlägt :)
     
  16. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    5.983
    Zustimmungen:
    5.768
    neeneeneene :)
    Schau:
    Ich hasse PI nicht und meine kosten immer um die 200 Euronen :p

    Ich mach trotzdem weiter:
    Gut, und das ohne Umschaltwartezeiten. Ich hab inzwischen sogar Erfolg mit der Dreilochdüse, glaube aber, bei meiner nachgekauften sind die Löcher kleiner. Das macht einen echten Unterschied :)

    Aber ich glaube, ich sollte den wirklichen Nachteil der (getunten) Diva aus meiner Sicht mal offenlegen: nein, nicht dass sie zickt, das tun andere viel mehr. Sondern: die Diva macht mMn am besten -> Single-Bezüge. Jeder einzelne ist ein Zeichen individueller Handwerkskunst. Doppelbezüge übers Zweiersieb fallen (zumindest nach meiner Erfahrung) geschmacklich deutlich ab, zudem bekomme ich mit "gut Druck" auf dem Hebel die Diva auch nie waagrecht ausgerichtet genug, dass der Auslauf gleichmäßig in zwei Tassen stattfinden könnte.
    Wer da nicht die Muse hat und öfter mal 2 Bezüge zugleich herstellen möchte, mag bald frustriert sein.
     
    cbr-ps gefällt das.
  17. #17 Dale B. Cooper, 06.02.2020
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.727
    Zustimmungen:
    2.568
    It's not a bug... :)
     
  18. #18 Kaffee-Oase, 06.02.2020
    Kaffee-Oase

    Kaffee-Oase Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2019
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    17
    Würde mal Vorort in ein Geschäft gehen und mir die einzelnen Mühlen und Maschinen ansehen. So habe ich es auch gemacht und meine Kombi dann im Laden gekauft.
     
  19. #19 FjCruiser, 06.02.2020
    FjCruiser

    FjCruiser Mitglied

    Dabei seit:
    12.07.2018
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    46
    Da der Fragesteller vom "Guten Wasser" noch nichts wusste und ich ihn nicht überfordern möchte mit, verschiedenste verschnitt Techniken bis hin (vom Dest. Wasser) unter Zugabe von Mineralien.
     
  20. Schoki

    Schoki Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2019
    Beiträge:
    648
    Zustimmungen:
    755
    Ist ja noch etwas Zeit, bis die neue Maschine gekauft wird. Und die Frage spielte wahrscheinlich eher darauf an, dass der Aufbau einer dünne Kalkschicht ja oft empfohlen wird, um metallischen Geschmack etc. zu vermeiden.
     
    NiTo gefällt das.
Thema:

Kaufempfehlung Mühle bis 600 Euro

Die Seite wird geladen...

Kaufempfehlung Mühle bis 600 Euro - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Glasshopper Crystal 600 von Torr Toys

    Glasshopper Crystal 600 von Torr Toys: Verkaufe meinen Glasshopper Crystal 600 von Torr Toys für Ceado Mühlen. Neupreis liegt bei 310 Euro, ich hätte gerne 150 Euro für das gute Stück
  2. Mühle einstellen

    Mühle einstellen: Moin liebe Kaffeeexpert*innen, nun mal wieder eine Frage ins Forum: wie stellt ihr Eure Mühle ein (also ich frage Mitglieder, die keine Handmühle...
  3. Universal Aghetto Mühle

    Universal Aghetto Mühle: Moin; habe gerade im Vintage Prospekte thread geschmökert und bin da auf folgende Mühle gestoßen - und nun wird die bei mir um die Ecke...
  4. [Erledigt] Verkaufe Mühle Xenia X 60

    Verkaufe Mühle Xenia X 60: Liebes Kaffeenetzforum, ich trenne mich von meiner Xenia X60 in schwarz. Ich habe sie vor knapp 3 Jahren mit meiner Xenia gekauft und sie hat...
  5. Mühle reinigen

    Mühle reinigen: Hallo liebe Kaffeeexpert*innen, ich habe auf den Tipp von einem Kollegen hin eine Kaffeemühle bekommen & wüsste nun gerne, wie ich diese reinigen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden