Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

Diskutiere Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610 im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo allerseits! Bis vor ein paar Tagen habe ich eine vor einem halben Jahr gebraucht erworbene Saeco Royal Professional gehabt - leider ist bei...

  1. doolak

    doolak Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo allerseits!

    Bis vor ein paar Tagen habe ich eine vor einem halben Jahr gebraucht erworbene Saeco Royal Professional gehabt - leider ist bei dieser nun die Platine abgeraucht und ich habe mir nun überlegt, die "Gelegenheit" zu nutzen und auf eine Espressomaschine umzusteigen.

    In der engeren Auswahl stehen jetzt die Graef ES90 und die Gastroback Advanced Pro 42610 - beides wahrscheinlich keine Wahl für einen eingefleischten Barista, aber zum einen würde ich für den Anfang ungern mehr als 600-700 Euro für Maschine und Mühle ausgeben, zum anderen habe ich nach einer Maschine gesucht, welche möglichst einfach in der Handhabung sind.

    Ich schwanke nun zwischen diesen beiden Maschinen hin- und her und würde mich freuen, wenn mir hier der eine oder andere mit seiner Meinung zu einer Kaufentscheidung verhelfen könnte. Solltet Ihr mir eine bessere Alternative als die beiden genannten nennen können, bin ich auch sehr dankbar!

    Liebe Grüße, Christian
     
  2. #2 HHarlekin, 25.05.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Hi,

    welche Anforderungen werden denn an die Maschinen gestellt?
    Also: Wieviele Espressi, wieviele Cappus, wieviele "lange" Kaffees insgesamt und gleichzeitig?
    Alternativen wären Boilermaschinen wie Gaggia Classic, Rancilio Silvia oder Lelit Pl41.

    Schon ins Kaffee-Wiki geschaut?

    Graef ES90

    Oder rechts oben die Suchfunktion bemüht?
    Da finden sich einiges zu den Maschinen im Kaffeenetz.

    Zur Gastroback: Schon die Kommentare auf Amazon gelesen?
    Zu der Maschine hätte ich nicht ünbedingt Vertrauen bei solchen Reaktionen, aber lies dich in die Threads mal ein.
    Wie gesagt, oben rechts.

    Grüße
     
  3. doolak

    doolak Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Hallo HHarlekin,

    danke für Deine schnelle Antwort!

    Mit dem Vollautomatien haben wir hier so 15-20 Kaffees am Tag getrunken - meist "lange" Kaffees und zuletzt immer öfter auch einen Espresse, weshalb ich ja auch überlege, auf eine Espressomaschine umzusteigen.

    Lässt sich damit also auch ein "langer" Kaffee machen - das hatte ich garnicht erwartet. Nahm an, man müsse dann eben stattdessen einen Cappu machen. Cappu ist bei uns ansonsten eher die Ausnahme.

    Werde mir die von Dir genannten mal anschauen.

    LG Christian
     
  4. #4 HHarlekin, 25.05.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Hi,

    ginge es "nur" um lange Kaffees (z. B. Schümli), würde ich eher dazu raten, sich zu überlegen, welcher "neue" Vollautomat es werden sollte.
    Da aber Espressi dazukommen (sollen) wäre ein Start ins Siebträger-Abenteuer womöglich wirklich interessant. ;-)

    Aus einem Siebträger holst du einen Americano oder Schümli, wenn du einen langen Kaffee willst, also Espresso mit heißem Wasser verlängern, oder grober gemahlener Kaffee mit mehr Wasser in gleicher Zeit extrahieren.
    Mundet mit den richtigen Bohnen wunderbar.

    Zu deinen Anforderungen:
    Wenn du 2 Schümli gleichzeitig willst, reicht eine Silvia völlig aus
    (eine Gaggia wäre wg. des kleinen Boilers überfordert).
    Dann muß sie aufheizen, was sie aber auch tut.
    Espressi können es auch 5, 6 am Stück problemlos sein.
    Größerer Boiler heißt: Noch mehr Temperaturstabilität beim Bezug,
    aber auch längere Aufheizzeit.
    Brauchst du mehr Boilerwasser gleichzeitig, wäre auch eine größere Maschine sinnvoll (z. B. Vibiemme Domobar),
    wenn nicht, dann nicht.

    Überlegenswert: 2 Mühlen, da die Mühle verstellt werden muß (groberer Mahlgrad), und oft die Bohnensorte gewechselt (hellere Sorte als Espresso), und dafür braucht man entweder 2 Mühlen, oder es artet in Akrobatik aus, und das macht das Gelingen schwierig.

    Milch aufschäumen können die von mir genannten Maschinen alle sehr gut.

    Dies noch als weitere Gedanken dazu.

    Grüße
     
  5. doolak

    doolak Mitglied

    Dabei seit:
    25.05.2013
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank für die tollen Infos!

    Habe in der Zwischenzeit noch einige interessante Threads über die Graef ES90 gelesen und jetzt erst begriffen, dass diese - im Gegensatz zu den von Dir genannten Boilermaschinen - mit zwei Thermoblöcken ausgerüstet ist. Aber im großen und ganzen soll es ja ein anständiges Maschinchen sein.

    Kannst du mit erklären, was der Vorteil von den Boilermaschinen ist - oder wäre für meine Bedürfnisse (relativ unkompliziert und schnell Kaffee Lungo und den einen oder anderen Espresso) eventuell dann die Graef mit den Thermoblöcken sogar eine sehr gute Alternative?

    LG Christian
     
  6. #6 HHarlekin, 26.05.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Grundsätzlich können selbstverständlich auch Thermoblockmaschinen Espresso in guter Qualität,
    bestes Beispiel sind die legendären Maschinen von Quickmill, die Graefs können das auch, das ist doch klar.
    Für "nur" Espresso und "nur" Lungo würden sie somit völlig ausreichen.
    Thermoblocks können durch das Durchlauferhitzer-Prinzip heißes Wasser bis der Tank leer ist.
    Wenn keine Cappus oder Latte dabei sind, bräuchte es weder eine 2-Kreis-Boilermaschine noch eine mit 2 Thermoblöcken.

    Speziell zur ES90 schaust du am Besten in die Threads hier im Forum, wie ich schon sagte.
    Meine Beweggründe, eine Boilermaschine einer mit Thermoblock vorzuziehen, hat damit zu tun, daß wir häufiger Cappus und Latte trinken, also Milch aufschäumen müssen.
    Wir hatten mehrere Jahre Vollautomaten neben Siebträgern, und der Schaum aus dem VA (Thermoblock) war zwar nicht schlecht, aber immer etwas wässrig, blieb hinter dem Schaum der Silvia, und auch einer früheren Gaggia deutlich zurück.

    Nun sagen heutige Quickmill-Nutzer z. B. aber auch, deren Schaumqualität sei besser als ihr Ruf, sie bräuchten zwar etwas länger, die Schaumquali sei aber absolut ausreichend, das kann ich bei diesen Maschinen nicht beurteilen, es gibt aber jede Menge Erfahrungsberichte hier im Forum dazu, und auch Graef-Maschinen haben ihre Fans. Ich hatte mich jedenfalls seinerzeit aufgrund meiner damaligen Thermoblock-Erfahrungen für Boiler-Technik entschieden.

    Ein weiterer Grund speziell für unsere Rancilio Silvia und die Gaggia Classic ist die seit vielen Jahren nahezu unveränderte, einfache, aus heutiger Sicht geradezu vorsintflutliche Technik, die man auch mal selbst reparieren kann. Das kann ich bei heutigen, mit viel Digitaltechnik ausgestatteten, Maschinen - egal, ob Graef, RB oder GB - definitiv nicht, ohne guten Service wäre ich im Fall der Fälle definitiv aufgeschmissen, nach Garantieablauf allzumal, und dann kann es sehr teuer werden.
    (Die Quickmills sind da wiederum etwas anders, sie waren vor Jahrtehnten mit die ersten mit Thermoblocks, auch sie haben - soweit ich gelesen habe - einfachere, "altmodische", Technik, zu der es u. a. hier im Forum auch Hilfe gibt).

    Wie auch immer: Du triffst die Entscheidung, ich kann nur sagen, warum ich so und nicht anders gehandelt habe, und auch wieder so handeln würde, wobei sicher andere Leute die einzelnen Punkte, die für mich entscheidungsrelevant waren, anders gewichten, und anders entscheiden würden.
    Im Kaffee-Wiki findest du Berichte, wie Boiler- und Thermoblock-Technik funktionieren, nebst Vor- und Nachteilen. Lies dich ein.

    Grüße
     
  7. Lowa

    Lowa Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    die positven Beiträge hast du dann wohl überlesen.
     
  8. #8 HHarlekin, 16.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 16.07.2013
    HHarlekin

    HHarlekin Mitglied

    Dabei seit:
    03.12.2009
    Beiträge:
    2.074
    Zustimmungen:
    545
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610


    Naja, grob über Daumen rund 15 % miese Kommentare über schnelle Verkalkung und katastrophalen Kundendienst
    reichen mir, mich gegen eine Maschine zu entscheiden.
    Erschwerend kommt hinzu, daß man bei Maschinen wie der Gastroback wirkich nichts selbst machen kann.
    Man ist auf funktionierenden Service angewiesen.
    Und aus diesen Gründen habe ich dazu kein Vertrauen.
    Und ja: Wenn ich über die Anschaffung einer 500,-- € teuren Maschine nachdenke, informiere ich mich umfassend,
    und die Negativkommentare gehören selbstverständlich dazu, und zwar nicht nur die Tatsache, daß es sie gibt,
    sondern vor allem, was sie inhaltlich aussagen, und wie ich selbiges einschätze.

    Die Negativpunkte sind nämlich mE gravierend. Wenn andere Leute gute Erfahrungen damit machen sei es ihnen gegönnt,
    und wenn du sie willst, kaufe sie dir und berichte hier, ich halte dich nicht davon ab, aber ich habe dazu eine andere Meinung aus Gründen wie dargelegt.
     
  9. Lowa

    Lowa Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    ich kaufe die nicht, ich habe die und bin mit Preisleistung zufrieden.
    DIe Verkalkung hängt wohl mehr von der Qualität des Wassers ab, als von der Maschine. den Kundendienst habe ich bisher einmal bemühen müssen, war ok die Maschine war nach 10 Tagen wieder da.
    da habe ich selbst bei WMF schon anderes erlebt.

    Man muß auch mal bedenken um was für ein Produkt es sich handelt, bei andern ist die Kaffeemühle schon teurer als hier das ganze Gerät.
     
  10. #10 domimü, 16.07.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.104
    Zustimmungen:
    3.257
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Oh ja, es gibt auch Leute, die Kaffee für mehr als 10 €/kg kaufen!
     
  11. Lowa

    Lowa Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2013
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    3
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    jeder wie er will
     
  12. carman

    carman Mitglied

    Dabei seit:
    16.06.2013
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Genau diese Kommentare haben mich davor abgeschreckt die Gastroback zu kaufen. Ein Kundendienst sollte, wie der Name schon lautet, dem Kunden dienen. Ich habe mich dann für das Set Graef ES90/CM800 entschieden und bin seit 4 Wochen hoch zufrieden (auch mit dem Milchschaum!) :lol:
     
  13. FuXXz

    FuXXz Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Ich stehe gerade vor der gleichen Entscheidung die Greaf ES 90/95 oder die Gb Advanced Pro bzw. Gastroback 42636 Design Espresso Advanced Control.
    Auch ich sehe negative Kommentare kritischer als positive, aber das liegt nunmal in der Natur des Menschen. Ich vermute jedoch dass sich vom Wartungauswand Greaf und GB nicht unterscheiden.
    Und die Tatsache dass du @carman den Kundendienst von Greaf bisher nicht nutzen musstest sagt ja nichts über seine Qualität oder Zuverlässigkeit aus.
    Vielleicht machst du noch schlimmere Erfahrungen als die GB Leute.
     
  14. #14 Landkaffee, 19.02.2014
    Landkaffee

    Landkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Ich würde keine der beiden Maschinen nehmen!
    Wie einige hier wissen habe ich eine Saeco Aroma und wurde mit einer Graef ES 85 beschenkt. Die Maschine sieht schon toll aus und mag ihre Vorzüge haben, aber einen wertigeren Eindruck vom Grundgerät hinterläßt eher die Aroma. Die Siebträgerdichtung in blauem Silikon ist schon sehr gewagt und sehr weich, ich denke, daß schnell Undichtigkeiten auftreten. Der eigentliche Siebträger in Edelstahl ist sehr schön aber der Rest der Maschine ist sehr plastiklastig. Die Gastroback kenne ich nur vom Aussehen und die ist noch schlechter verarbeitet.
    Der Service von Graef ist absolut super!
    Wenn es auf der Welt keine anderen Maschinen gäbe als die Gastroback oder die Graef würde ich die Graef nehmen.
    Ansonsten kauf dir besser eine Silvia da hast du deutlich länger deine Freude dran.
    Die Graef Maschinen halte ich für Spielzeug!
    Bitte den letzten Satz nicht auf die Mühlen beziehen.
    Und jetzt dürft ihr über meine Aroma lachen, aber die macht super Espresso und ist in 2 Minuten in alle Einzelteile zerlegt und in 5 Minuten wieder zusammen.
    Meine nächste Maschine wird eine Europiccola, weil ich das einfache schätze.
    Liebe Grüße
    B.
     
  15. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    362
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Nun ja, es kommt immer darauf an, welche Bedürfnisse der jeweilige Käufer hat.
    Wenn es dir wichtig ist, die Maschine schnell auseinander-und zusammenbauen zu können ist das sicherlich berechtigt.
    Andere haben davon abweichende Bedürfnisse... z.B. Einstellmöglichkeiten, Haptik (hattest du ja auch angesprochen), etc.

    Mich würde interessieren, warum du die Graef-Maschinen als "Spielzeug" bewertest. Nicht, weil ich Besitzer einer solchen bin, sondern weil ich gern mehr über etwaige Schwachstellen, die ich selber noch nicht identifiziert habe, lernen möchte.

    Aber solange eine Maschine ansprechenden Espresso machen kann, hat sie m.E. ihre Berechtigung. Sei es mit Plastik am Gehäuse oder im Siebträger selber.

    viele Grüße
    Tigr
     
  16. #16 Landkaffee, 19.02.2014
    Landkaffee

    Landkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    21.11.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    15
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Meine Aroma betreibe ich mit dem Isomac Siebträger und bin von der Qualität des Espresso schlicht begeistert. Der Crema Siebträger ist eher etwas für meinen Mann. Der Espresso aus der Aroma ist deutlich besser als aus der Graef, deren Espresso deutlich kühler ist und vom Geschmack schnell ins saure abgleitet, was ich garnicht mag. Der Wassertank der Aroma läßt sich schnell befüllen zur Not sogar beim Bezug. Die Auffangschale der Graef ist geradezu klapprig und schleift zum Teil am Gehäuse, was schnell zu häßlichen Kratzern führt.
    Der einzige Vorteil liegt im schnellen Bezug mehrerer Espressi nacheinander, da der Durchlauferhitzer bis zum Wasserende liefert, während der Boiler einfach aufheizen muß. Milchschaum ist bri der ES 85 natürlich unkomfortabel, da wäre die ES 90 besser. Die Qualität des Milchschaums geht gerade so noch durch. Die Aroma mit einer Isomac Dampflanze ist auch da bei kleinen Mengen überlegen. Der Puck ist bei der ES 85 wie auch bei der Aroma mit Isomac Siebträger immer trocken. Wenn man hohe Qualität möchte, dann liefert die kleine Atoma tatsächlich den besseren (geschmacklich besseren und heißeren) Espresso. Wenn es um Menge geht, also schnell viele Gäste mit schlechtem Geschmacksinn versorgen, dann ist die Graef überlegen. Der Elektronische Ramsch mit Mengenvorwahl erleichtert das natürlich, ist aber ein Problem mit steigendem Alter der Maschine. Ich glaube, daß die Aroma in 10 Jahren noch lebt, bei der Graef habe ich meine Zweifel, daß Sie über die Garantiezeit kommt.
     
  17. #17 Gandalph, 19.02.2014
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    9.720
    Zustimmungen:
    9.529
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    - alternativ gäb`s auch was Gebrauchtes!
    - die Classica hat ein Freund von mir - schöne, gute Maschine!

    grüße...
     
  18. Tigr

    Tigr Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2013
    Beiträge:
    903
    Zustimmungen:
    362
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Danke für die Infos, Landkaffee.
    Bis auf die Temperatur des Espresso kann ich das in etwa bestätigen, was du bzgl. des Wassertanks und der Abtropfschale sagst.

    Für den geschmacklichen Teil, also das "leichter ins saure abgleiten" fehlt mir leider der Vergleich mit der Aroma. Ggf. könnte es ja daran liegen, dass die Wassertemperatur bei Bezug - so wie du das beschreibst, niedriger ist.
    Dass eine elektronische Mengenreduzierung im Alter ein Problem sein wird, würde ich so nicht folgen. Dann müsssten ja auch viele andere Geräte z.B. Mühlen mit entsprechender Elektronik ihren Geist aufgeben.
    Aber ich schau' einfach mal wie lange sie es macht :)
     
  19. FuXXz

    FuXXz Mitglied

    Dabei seit:
    16.02.2014
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Mir als Neuling fallen aber direkt 5 weitere Gründe ein, warum der Kaffee sauer schmeckt. Erst punkt 6 wäre da die Maschine :)
     
  20. #20 mr.smith, 20.02.2014
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    4.637
    Zustimmungen:
    739
    AW: Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

    Kann man bei der graef nicht die Temp. einstellen ? = auch erhöhen ?
     
Thema:

Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610

Die Seite wird geladen...

Kaufentscheidung Graef ES90 oder Gastroback Advanced Pro 42610 - Ähnliche Themen

  1. Upgrade von Graef CM 800

    Upgrade von Graef CM 800: Das ist zwar einer von dutzenden Threads in der Richtung, aber ich habe mich trotzdem entschieden, noch einen aufzumachen, weil ich das Angebot...
  2. Rancilio Silvia Pro

    Rancilio Silvia Pro: Kennt jemand von euch die Rancilio Silvia Pro mit Dual Boiler und PID bzw. weiß wo man mehr Infos herbekommen könnte?Google lässt mich im Stich...
  3. Graef Salita und Graef CM 202: gute Einstiegs-combo?

    Graef Salita und Graef CM 202: gute Einstiegs-combo?: Wurde von einem Kollegen nach einer Einstiegs-Combo gefragt: das Konzept der Salita gefällt mir eigentlich ganz gut: Thermoblock wegen der...
  4. [Verkaufe] Graef ES90 - Defekt an Bastler

    Graef ES90 - Defekt an Bastler: Hallo, habe eine Graef ES90 abzugeben. Die Maschine ist defekt und hat folgende Mängel: - Dampf funktioniert nicht (Pumpe?) - Kurzschluss in der...
  5. Erfahrungen mit Graef ES850EU marchesa

    Erfahrungen mit Graef ES850EU marchesa: Hallo Forenten, hat jemand Erfahrung mit der o.a. Maschine ?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden