Kaufentscheidung steht an.....

Diskutiere Kaufentscheidung steht an..... im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Mahlzeit zusammen! Seit mehreren Monaten besitze ich eine Saeco Vienna, mit der ich immer sehr zufrieden war. Vor kurzem sind mir dann bei der...

  1. #1 euro-gerri, 06.12.2005
    euro-gerri

    euro-gerri Gast

    Mahlzeit zusammen!

    Seit mehreren Monaten besitze ich eine Saeco Vienna, mit der ich immer sehr zufrieden war. Vor kurzem sind mir dann bei der Zubereiten eines Kaffees die Dichtungen um die Ohren geflogen. ??? Jetzt steht ein Neukauf an!

    Nun habe ich mich entschlossen, mir einen hochwertigeren Kaffeevollautomaten zuzulegen. Da der Markt für mich als Nicht-Profi sehr unübersichtlich ist, hoffe ich, das es hier Fachmänner/Frauen gibt , die mir bei der Suche etwas behilflich sein können!

    Hauptsächlich benötige ich das Gerät zu Herstellung von Espresso und langem Kaffee. Cappucino trinken wir weniger. Der Preis für das Gerät ist zweitrangig. Entscheidend für mich ist die Qualität des Kaffees und nicht der Preis!

    Vorab habe ich den Markt sondiert und mir mal zwei Geräte ausgesucht. De Longhi 3500 Pronto Cappucino oder Quickmill 5000 A INOX Professional.

    Was ist zu diesen beiden Geräten zu sagen? Für welches Gerät würdet Ihr euch entscheiden? Gibt es noch gute Alternativen?

    Danke im Vorraus für eure Hilfe!!!!!
     
  2. #2 veraendert, 06.12.2005
    veraendert

    veraendert Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Was haben nur alle gegen die Suchfunktion ? Es kommen beide nicht wirklich schlecht weg, wobei natürlich die Qualität gegenüber einem Espresso aus einem Siebträger kaum vergleichbar ist. Die Quickmill "spielt" aber wohl in einer anderen Liga- was Preis und Verarbeitung angeht.
     
  3. #3 euro-gerri, 06.12.2005
    euro-gerri

    euro-gerri Gast

    Gibt es für den Privathaushalt noch bessere Maschinen als die von Quickmill?
     
  4. #4 veraendert, 06.12.2005
    veraendert

    veraendert Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Sicher- (fast) jeder Siebträger :p
     
  5. #5 Dompteur9, 06.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Der große Vorteil der DeLonghi 3500 ist die Cappucino-Automatik. Wenn Ihr aber, wie Du schreibst, kaum Cappucino trinkt, würde ich mir nicht die 3500, sondern eine der kleineren Geräre kaufen und ggf. noch einen kleinen Siebträger danebenstellen, wenn ich ab und an einmal einen First-Class Espresso genießen möchte. Natürlich brauchst Du dann auch noch eine Mühle, aber für 300-400,-€ bist Du bei Siebträger und Mühle gut dabei, dann noch einmal 400 - 500,- für den VA, also alles in allem keine 1000,-€. Einziges Problem könnte der Platz werden, aber wenn Du eigentlich bereit bist ein paar Tausender in die Ausrüstung zu stecken wohnst Du wahrscheinlich nicht extrem beengt...:D
     
  6. #6 FastFood, 06.12.2005
    FastFood

    FastFood Mitglied

    Dabei seit:
    06.01.2005
    Beiträge:
    990
    Zustimmungen:
    1
    [quote:post_uid0]Natürlich brauchst Du dann auch noch eine Mühle, aber für 300-400,-€ bist Du bei Siebträger und Mühle gut dabei,[/quote:post_uid0]

    Naja, das ist aber schon arg knapp.
     
  7. #7 Dompteur9, 06.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Natürlich hat er bei 400,-€ keine beliebige Auswahl, was Mühle plus Siebträger betrifft. Da es bei meinem Vorschlag ja aber nur ein Gerät für einzelne Espresso zwischendurch sein soll und nicht für größere Mengen und außerdem für das Aufschäumen der VA herhalten kann, ist ja kein Zweikreiser notwendig und in einem entsprechenden thread vor ein paar Tagen, wurden doch ein paar Einkreiser für unter 200,-€ empfohlen.
     
  8. #8 veraendert, 06.12.2005
    veraendert

    veraendert Mitglied

    Dabei seit:
    04.11.2005
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Klar- Gaggia Evolution und Demoka 203 bekommt man mit etwas Glück für rund 300 EUR. Das ist aber unpraktisch- wenn man sich dazu einen VA kauft, gammelt der daneben vor sich hin...

    schon gut, ich höre ja auch schon wieder auf :cool:
     
  9. #9 euro-gerri, 06.12.2005
    euro-gerri

    euro-gerri Gast

    Dann bin ich wohl vom Preis/Leistungsverhätnis mit der Quickmill ganz gut beraten. Zwar teuer aber auch zu was zu gebrauchen!?

    Habe mir sagen lassen, daß die DeLonghi´s mit einer Plastikbrühgruppe ausgestattet sind, die bei Kaffeeexperten geächtet werden! Ist da was dran? Schmeckt man bei gleicher Kaffeesorte einen Unterschied???
     
  10. #10 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also ich bin kein Materialfachmann, aber zumindest was die Konstanz der Temperatur betrifft, so bin ich der Ansicht, daß entsprechendes Plastik da eigentlich besser geeignet sein sollte, eine Temperatur halten zu können. Metal ist jedenfalls nicht wirklich als Isolator bekannt, vielmehr leitet es Wärme doch ziemlich ausgezeichnet, so daß die Wassertemperatur ständig nach außen abgegeben wird. Was den Druck betrifft, so mag Metal grds. tatsächlich stabiler sein, allerdings geht es bei Espressomaschinen ja um einen ziemlich begrenzten und bekannten Druck bis ca. 16 Bar, vielleicht auch 20 bar, dann hat man ein wenig Spiel. Jedenfalls ist diese Belastung bekannt und ziemlich konstant - insofern kann ich mir nicht vorstellen, daß hier Kunststoffe verwendet werden, die so einem Druck nicht standhalten.

    Trotzdem wird es sicherlich Geschmacksunterschiede geben: Es schmeckt ja auch unterschiedlich, wenn man Bier oder Espresso aus einem Plastik- bzw. Pappbecher trinkt oder aus Glas bzw. Porzellan.
     
  11. #11 old harry, 07.12.2005
    old harry

    old harry Mitglied

    Dabei seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    3.172
    Zustimmungen:
    10
    plastik und temperaturstabil? *grins* plastik isoliert, das stimmt. eine kaffeemaschine - ob nun ST oder VA - soll aber vor allem komplett durchgeheizt sein, um eine gleichbleibend hohe wassertemperatur zu gewährleisten. somit ist plastik nicht unbedingt der ideale werkstoff für eine espressomaschine oder einen VA.
     
  12. #12 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Also ich denke, da ist bspw. die Pavoni das perfekte Gegenbeispiel: Die heizt dermaßen toll durch, daß sie im Laufe der Zeit einfach zu heiß wird und der Kaffee verbrennt. M.E. wichtiger ist da schon die Temperaturstabilität und Metall hat halt den Nachteil, daß eben nicht nur die Wärme von innen nach außen sondern auch die Kälte von außen nach innen transportiert wird.

    Aber ich bin auch kein Plastikfan, aber das hat grds. Gründe in der Haltbarkeit, Belastbarkeit und Bearbeitungsfähigkeit - da ist Metall regelmäßig deutlich unproblematischer.

    Nichts desto trotz wäre ein direkter Vergleich Quickmill VA vs. Siebträger sicherlich einmal interessant - auch wenn für mich das reizvolle an meinem VA die Einknopf Zubereitung des Latte und das reizvolle an der Pavoni das Zelebrieren der Espressozubereitung ist - und genau diese beiden Punkte erfüllt die Quickmill auf jeden Fall nicht...
     
  13. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    Nachdem ich zuhause ne Cimbali und in der Firma 'nen Quickmill VA habe und öfters die gleichen Caffees verwende, hier mal mein Senf dazu:

    Der VA hat nen kleinen hohen Zylinder der maximal 10g fasst im vergleich zu dem 58mm Siebträger mit 8 oder 16g.
    Auch beim Quickmill VA ist es schwer die Druchlaufzeiten so hinzubekommen wie beim ST, wobei hier das Limit sicher nicht die Mühle ist, die kann fein genug, aber der Andruckmechanismus und der Pumpenanschluss (einfach Silikonschlauch auf Brühstempel gesteckt) sind auch nicht gerade für Hochdruck geeignet. Das was rauskommt is maximal ein sehr guter Espresso, Ristretto is nicht machbar.
    Damit is der Quickmill VA schon um Potenzen besser als alles was ich bisher aus Jura, Saeco und den anderen Plastikkisten getrunken habe.

    Schäumen tut er sehr gut, d.H. die Cappus sind auf gleichem Niveau wie beim ST (wenn man den Plastiküberwurf abnimmt).

    Hauptnachteil ist die Reinigung. Das is beim ST um Potenzen einfacher. beim VA kommt man zwar ran, das System ist aber nicht für Rückspülen ausgelegt, so daß man da gelegenlich für ne anständige Reinigung schrauben sollte.
    Und wer seine Bohnen statt in der Tüte im VA aufbewart darf sich nicht wundern, daß die schneller altern als man schauen kann und dann grausam schmecken.

    Da bei uns in der Firma der Konsum minimal ist (meine Kollegen stehen auf Filterplörre), wird die Maschine nur bei Bedarf angeschaltet, braucht aber auch nur ein paar Minuten um die Solltemperatur zu haben (im Gegensatz zur Cimbali, die per Timer 45min Aufheizzeit bekommt).

    cheers
    afx
     
  14. #14 redfysh, 07.12.2005
    redfysh

    redfysh Gast

    Der Gedanke das Kunstoff ein schlechter Wärmeleiter ist und somit die Wassertemperatur weniger ändert hatte ich am Anfang auch. Doch bei der geringen Wassermenge reagiert dieses sehr stark auf die Temperaturdifferenz und die ist bei Kunstoff wesentlich höher als bei einer gut vorgewärmte Metalbrügrube, z.b. eine Termoskanne die sogar sehr gut Isoliert aber ohne vorzuwärmen denn Inhalt doch wesentlich schneller abkühlen lest.
     
  15. #15 arcaffe, 07.12.2005
    arcaffe

    arcaffe Gast

    Servus Gerri,

    wenn Du Espresso liebst dann musst Du Dir eine Jura anschaffen !!
    Laut Test(Stiftung warentest) bis 16.12. im Schreibhandel kannst Du das Dir bestätigen. Ich trinke nur noch espresso aus der Xf50-70 da die Crema der Wahnsinn ist....

    Grüsse aus Muc
     
  16. afx

    afx Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2003
    Beiträge:
    2.369
    Zustimmungen:
    4
    @arcaffe: Wenn Du auf künstliche Crema stehst....
    Benutze doch mal die Suchfunktion.

    cheers
    afx
     
  17. #17 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Hm, das der Metallöffel sich erhitzt während der Metallöffel seine Temperatur hält, hängt natürlich mit den Leitereigenschaften des Materials zusammen, insofern ist das Ergebnis nicht erstaunlich bzw. vorhersehbar. Allerdings ist für die Qualität des Espresso wohl weniger die Temperatur der Maschine entscheidend, als vielmehr die Temperatur des Wassers. Insofern wäre ein sinnvoller Test wohl nur, einen Zinnbecher mit kochendem Wasser zu füllen und verschließen und das ganze auch mit einem Tupperbecher versuchen und dann nach ein paar Minuten testen, welches Wasser temepraturstabiler geblieben ist. Aber auch der Test hinkt, da weder der Tupperbecher noch der Zinnbecher für den Zweck einer Espressobrühgruppe gebaut wurden. Wirklich aussagekräftig wäre wohl nur ein direkter Vergleich dieser Brühgruppen - und dann kann ich auch gleich die ganzen Maschinen vergleichen und mir die kaufen, bei der mir der Espresso besser schmeckt bzw. nach anderen Kriterien entscheiden. Wenn es mir wirklich alleine auf den Geschmck ankommt, wäre wohl auch nur eine Blindverkostung wirklich zielführend, am Ende spielt sonst doch die Bedienbarkeit, das Design etc. eine Rolle.
     
  18. #18 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Jura scheint übrigens in diesem thread keine große Rolle zu spielen - wirklich schlagende Argumente gibt es für deren Produkte wohl z. Zt. nicht, vielmehr leben sie wohl von ihrem Ruf und da geht es ihnen wohl tatsächlich wie Mercedes: Der Ruf wird mit jedem neuen Produkt immer mehr beschädigt, da die Qualität mit diesem in keinster Weise mehr mithalten kann, vielmehr eine Menge Konkurrenten mindestens aufgeschlossen, wenn nicht sogar vorbeigezogen sind und das bei geringeren Preisen. Ich kaufe jedenfalls Lexus und wenn man sich die letzte ADAC Motorwelt so anschaut, lebe ich so wesentlich gesünder, da zufriedener.
     
  19. #19 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Ja, aber genau da liegt ja die Crux: Während ich mir bei meiner Pavoni die Finger verbrenne, wenn ich sie anfasse, da die ganze Hitze des Wassers über das Metall nach draußen geleitet wird, kann ich die DeLonghi auch nach Stunden des Gebrauchs immer noch problemlos anfassen - deshalb gehe ich da einmal davon aus, daß die Hitze dort weitaus besser im inneren der Maschine gespeichert und eben nich nacht außen abgeleitet wird.
     
  20. #20 Dompteur9, 07.12.2005
    Dompteur9

    Dompteur9 Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2005
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht nicht austauschen, aber mit wärmeisolierendem Kunststoff ummanteln...in der Tat, ich glaube, das wäre der Qualität des Espresso bestimmt nicht abträglich. Und, wie ich ja oben schon gesagt habe, für den Geschmack ist es bestimmt ausschlaggebend, ob das Wasser durch Metal oder durch Kunststoff fließt - wobei Kunststoff wahrscheinlich geschmacksneutraler ist, aber wahrscheinlich fehlt genau dieser Geschmackszusatz bei den Kunststoffmaschinen.
     
Thema:

Kaufentscheidung steht an.....

Die Seite wird geladen...

Kaufentscheidung steht an..... - Ähnliche Themen

  1. Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest

    Quickmill Pegaso: Manometer steht auf 16 Bar fest: Der Zeiger bewegt sich nicht, egal ob die Maschine an oder aus ist, ich Kaffee zapfe oder nicht. Habe das Manometer ausgebaut. Wenn ich die darin...
  2. Der 2te Schritt steht an ....

    Der 2te Schritt steht an ....: Hallo und guten Abend . Nachdem diese Woche eine gebrauchte ECM eingezogen ist steht jetzt noch der Mühlenkauf an . In der engeren Auswahl stehen...
  3. Für was steht das Kürzel "ek43" ?

    Für was steht das Kürzel "ek43" ?: Kurze Frage, für was stehen die berühmt berüchtigten Kürzel "ek43" eigentlich? Ich hab nix dazu gefunden! danke und lg
  4. Mazzer Super Jolly verstopft und bleibt stehen

    Mazzer Super Jolly verstopft und bleibt stehen: Ich habe mir die SJ vom Dosiermahler zum Direktmahler umgebaut nach bewährter Methode, Likörtrichter, Antistatikgitter und lower switch überbrückt...
  5. Kaufentscheidung

    Kaufentscheidung: Hallo zusammen, Ich bin jetzt seit ca. 3 Jahren ohne Maschine, und würde jetzt gerne meinen Hausstand wieder auffüllen. Ich habe mich jetzt für...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden