Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen

Diskutiere Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Die Kabel-Endverbinder sind auch mit der Crimpzange zu verarbeiten, genau wie isolierte Flachsteckhülsen? Haben die nicht dann ähnliche Probleme...

  1. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    519
    Im Prinzip schon, durch die Verbindung beider Litzen in einer Pressung, reduziert sich etwas das Auszugsproblem und beide Litzen sind auch ohne Pressung bereits leicht verdrillt verbunden.
    Es gibt namhafte Motorenhersteller die damit innerhalb der Motoren verpressen.



    Gesendet von meinem SM-N950F mit Tapatalk
     
  2. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Guten Morgen!

    Ich habe mich gestern mit vier verschiedenen Flachsteckhülsen hingesetzt und ein wenig rumprobiert, um ein Gefühl fürs Crimpen zu entwickeln und zu schauen, welches Material am besten funktioniert.

    Fazit von 40 crimpungen: alle misslungen. Entweder war der Adercrimp nicht ganz geschlossen oder der Adercrimp überlappte. In der Regel passierte das, weil die beiden Seiten nicht zeitgleich eingerollt/zusammen gedrückt wurden. Die Hülse neigte auch zum verdrehen in der Zange, was es nicht besser machte.

    Nachdem ich in der Vergangenheit schon was brauchbares erzeugt habe, gehe ich davon aus, dass die Zange abgenutzt ist. Die Backen bestehen aus Messing oä und haben schon gelitten.

    Ich schicke die Zange also zurück und verkabele die Maschine mit Wago Klemmen. Lehrgeld ist ja immer gut investiert.
     
  3. #43 aspseka, 06.02.2018
    aspseka

    aspseka Mitglied

    Dabei seit:
    12.06.2017
    Beiträge:
    112
    Zustimmungen:
    37
    o_O
     
  4. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Die Verfärbung Richtung Messing kam letzten Endes sicher von den verarbeiteten Flachsteckern. In jedem Fall war da deutlich Abnutzung sichtbar. Rest der Verarbeitung war auch nicht so super...

    Mit den Wago Klemmen war die Verkabelung gar kein Problem. PID ist mittlerweile drin und das Tuning wartet auf den letzten Schliff :)
     
    'Ingo gefällt das.
  5. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Offtopic
    @mhaas, welchen PID hast du verbaut?
     
  6. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Einen selbstgebauten auf Basis eines Arduino. Wollte ich bei Gelegenheit noch vorstellen hier im Board!
     
  7. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Dann schnell veröffentlichen. Bin immer noch auf der Suche nach einem für mich geeigneten PID;)
     
  8. #48 Iskanda, 07.02.2018
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.673
    Zustimmungen:
    7.242
    Ich kann die PID-Controller von Walow empfehlen, da sie vergleichsweise hohe Temperaturen aushalten und gut dokumentiert sind.

    Ansonsten kann ich - wenn es ganz ausführlich sein soll - auf unseren Webshop verweisen, da wir die Steuereinheiten der Xenia auch so verkaufen (die ein Arduino Due mit vielen Eingängen und Relais ist). Wer programmieren kann, kann sich da Funktionen nach Herzenslust einbauen.
     
  9. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Das ist mein Problem. Habe mich noch nicht an das Programmieren herangetraut
     
  10. #50 Iskanda, 07.02.2018
    Iskanda

    Iskanda Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2007
    Beiträge:
    10.673
    Zustimmungen:
    7.242
    Dann könnte Watlow eine gut (aber teure) Lösung sein.
     
  11. hawi

    hawi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    4.228
    Zustimmungen:
    2.407
    Hier noch eine etwas kostengünstigere Version: Ich habe vor sechs Jahren unsere Brewtus II von dem elektronischen Thermostat, der ursprünglich verbaut war, auf einen Auber PID mit einem PT100 (hier noch eine kleinere Version) umgerüstet, als der Thermostat abgeraucht ist. Bisher läuft das Teil sehr zuverlässig, ich kann es also nur empfehlen. Zusätzlich braucht man noch ein Solid State Relais (SSR), wie z.B. dieses hier.
     
  12. #52 'Ingo, 07.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 07.02.2018
    'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    519
  13. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Ingo, was für Einbaumaße hat dieser PID (konnte ich leider nicht finden)?

    Allerdings finde ich diese PIDs alles andere als schön. Daher wird so etwas bei mir nicht verbaut. Ich suche weiter...
     
  14. hawi

    hawi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    4.228
    Zustimmungen:
    2.407
    "Schönere" zu finden dürfte schwierig werden. die sehen alle irgendwie technisch aus. Mögliche Ausnahmen sind vielleicht maschinenspezifische Ersatzteile, die ein spezielles Design haben, aber dass die dann zu deiner Maschine passen, wäre eher Zufall.

    Die Maße des PIDs finden sich übrigens in der Anleitung zu dem Auber-PID unter "1. Specifications"
     
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.048
    Zustimmungen:
    519
    Zeig mal ein Beispiel für schön.
    Manche mögen ja das Cigar Design des Brewtus Controllers
    Ich fand den XMT7100 schick.

    Ansonsten Frontdisplay vom Controller absetzen und selbst bauen, inkl. Glasfront oder so

    Gruß, Ingo ;)
     
  16. hawi

    hawi Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2007
    Beiträge:
    4.228
    Zustimmungen:
    2.407
    Ich hab' die ältere Version des Auber-PIDs, die sieht etwas weniger technisch und dadurch neutraler aus. Einen richtig "schönen" PID hab' ich aber noch nicht gesehen. Nur welche, die weniger hässlich sind. :D
    Den finde ich nun zum Beispiel ziemlich hässlich, weil das komische kurvige Design überhaupt nicht zu dem straighten und unverschnörkelten Design der Brewtus passt. Da hat z.B der ursprünglich verbaute Thermostat der Brewtus II viel besser gepasst.
     
  17. mhaas

    mhaas Mitglied

    Dabei seit:
    04.10.2017
    Beiträge:
    151
    Zustimmungen:
    41
    Mein PID steuere ich per WLAN - bis auf zwei Schrauben ist der optisch neutral :)
     
Thema:

Kaufhilfe Flachstecker/Crimpen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden