Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

Diskutiere Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Kaffeeliebhaber, seit einer gewissen Weile, bin ich nun stiller Mitleser dieses Forums, melde mich aber nun mal zu Wort. Wie man dem...

  1. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Kaffeeliebhaber,
    seit einer gewissen Weile, bin ich nun stiller Mitleser dieses Forums, melde mich aber nun mal zu Wort.
    Wie man dem Threadtitel entnehmen kann, bin ich im Moment am Planen mich mit einem vernünftigen Set zur Espressoherstellung auszustatten.
    Ich bin absoluter Espressofan und es ist auch der einzige Kaffee den ich trinke (bzw ich trank immer nur das, was ich bis vor kurzem für Espresso hielt).
    Ich bin also ein absoluter Anfänger auf diesem Gebiet und je mehr ich im Forum las, umso mehr Nebenkriegsschauplätze wurden für mich eröffnet, da man aus dem Hinterhalt mit Temperatursurfen, umbauten der Maschine oder Diskussionen darüber welchen Entkalker man doch benutzen muss konfrontiert wird.

    Vieles versteht man dann doch, wenn man sich die Nacht im Forum um die Ohren haut, dennoch habe ich das Bedürfniss, meinen Plan hier mitzuteilen und hoffe auf Korrekturen und Ergänzugen.
    Soviel erstmal als Einleitung.

    Folgende Anschaffungen sind angedacht:

    Gaggia CC
    Graef CM800
    58mm Tamper
    Ausklopfbox
    Blindsieb
    2er Sieb (Marke ist mir hier egal, denke ich)
    Reinigungspinsel und Kaffeelöser

    Alles in allem bin ich mit der Konstellation, bei 500€, was auch in etwa mein Budget darstellt. Allerdings wär ich bereit bis 600€ zu gehen, wenn die Vorteile signifikant wären.

    Die große Frage ist hier natürlich, ob diese Zusammenstellung einen guten Start bietet und ob sie auch soweit vollständig ist.

    Worüber ich mich auch freuen würde, wären auch Tipps zu einem Guten Kaffee der für Anfänger geeignet ist. Schön wäre es eben etwas zu haben, dass einem kleine Fehler verzeiht, so dass man sich Schritt für Schritt einarbeiten kann. Sich in Ruhe erst auf den Mahlgrad, das Tampern und die Durchlaufzeit fokusieren kann und nicht direkt mit Surfgeschichten zu tun hat.

    Ich hoffe es ist ok, dass ich den vermutlich xten Thread mit ähnlichem Content produziere, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass Diskussionen, die individuell gestaltet sind, produktivere Ergebnisse bieten.

    Vielen Dank im vorraus für eure Hilfe.
     
  2. #2 S.Bresseau, 13.09.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.911
    Zustimmungen:
    5.705
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Hi ElPiet

    wenn es so reflektiert und höflich geschieht, ist das absolut kein Problem - im Gegenteil.

    Das Wichtigste zuerst - der Kaffee: mein Standardtipp ist Angelo Parottas Gran Crema. Es gibt bei ihm (rimprezza.de) aber auch ein sehr gutes Probierset mit 3x150g, von dem man maximal zwei bestellen kann, also 900 g, zu einem sehr guten Kilopreis.

    Deine Hardware-Liste gefällt mir ganz gut, ich würde trotzdem ein paar Änderungen vorschlagen:

    Kauf neuwertige oder gute gebrauchte Geräte, da kannst Du viel Geld sparen. Mir gefällt beispielsweise dieses Angebot der Classic mit zwei beliebten Modifikationen
    http://www.kaffee-netz.de/maschinen/75119-v-gaggia-classic-fast-neu-1-5-jahre-restgarantie.html

    Die CM800 ist nicht schlecht für den Preis, ist aber gestuft und hat einen komplizierten und anfälligen Mahlwerksmechanismus. Vielleicht reicht das Budget für eine stufenlose "traditionelle" Mühle wie die Challenge (170.-) oder die deutlich teurere BB005 (250.-). Die kleinen Lux sind besser als ihr Ruf und lassen sich mit wenig Aufwand stufenlos machen. Dieses Angebot wäre gut, ist aber vermutlich nicht mehr aktuell: http://www.kaffee-netz.de/zubeh-r/74717-v-iberital-challenge.html

    Eine Ausklopfbox finde ich verzichtbar, ich klopfe in den Mülleimer. Ich verwende auch keine spezielle BG-Bürste (meine liegt arbeitslos in einer Schublade), ich kaufe nur noch Spülbürsten mit zusätzlichen Borsten, ähnlich dieser: Spülbürste mit Saugnapf - flink & sauber. Fürs Rückspülen gäbe es auch Gummilappen, die man ins 2er Sieb legt, und manch einer nimmt Küchennatron statt teurer Spezialreiniger.

    Für den Anfang ist das Standard-58er Sieb OK, dann machst Du halt erst mal nur Doppelte, die gelingen sowieso einfacher als Einfache :)
    Die preiswertesten brauchbaren 58er Edelstahl-Tamper habe ich auf Amazon von Motta gesehen, für knapp über 20 Euro. Die sehr beliebten Tamper von ConceptArt, die eine Art Baukastensystem haben, sind leider teurer. Nach oben ist trotzdem noch sehr viel Luft :) Tidaka.net hat wie ich finde sehr sinnvoll gestaltete Tamper namens "EPICO", leider sind die nicht billig. Die Doppeltamper sind chic und praktisch, aber vom Handling nicht so gut wie zwei einzelne.

    Ich würde auf jeden Fall noch eine Feinwaage kaufen. Ich finde die tomopol G2000 ideal: Robust, löst auf 0.1g auf und geht bis 2Kg, ist also auch als Küchenwaage einsetzbar.
    to-g2000

    Ich mache nur noch einfache Espressi und nehme dafür das LM 1er Sieb, zusammen mit dem passenden Trichter von tidaka.net und einem 41mm Tamper von ConceptArt. Aber das hat Zeit und bietet sich als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk an.

    Wenn das Budget noch ausreicht bzw. als weitere Geschenk-Perspektive würde ich einen bodenlosen Siebträger empfehlen. Der ist nicht nur optisch klasse und wesentlich praktischer als ein geschlossener ST, er hilft Dir auch und gerade am Anfang, schlechte Bohnen und Fehler beim Mahlen und Tampern zu erkennen - dann saut er Dir nämlich Deine Küchenplatte voll :) Klingt negativ, ist aber imho ein Riesenvorteil, weil Du dann von vornherein sauberer arbeitest und nur frischen Kaffee verwendest. Außerdem spart man sich die Tamperstation, weil man den ST direkt auf die Küchenplatte auflegen kann. Aber die war ja sowieso nicht in Deiner Liste.

    Vielleicht kannst Du mit den Tipps ja was anfangen. Viel Spaß beim Einstieg!

    Ciao
    Stefan
     
  3. #3 dunkelbier, 13.09.2013
    dunkelbier

    dunkelbier Mitglied

    Dabei seit:
    24.05.2009
    Beiträge:
    329
    Zustimmungen:
    2
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Hier eine zweite Meinung:

    ... ich kann das alles von Stefan .... nur bestätigen !

    Da man am Anfang öfters aml kleiner Fehler macht (etwas mehr oder weniger Pulver, Temperaturzeitpunkt nicht beachtet, schief oder falsch getampert...) ist es sehr wichtig, einen Kaffee zu benutzen, der solche Fehler verzeiht.
    Ich habe da sehr gute Erfahrung mit "Simoncini Gran Miscela Crema Bar" gemacht. Der ist relativ günstig, sehr mild im Geschmack und die Crema gelingt eigentlich immer (Das Auge isst ja auch mit)
    Somit gelingt auch schon der erste Espresso des Tages perfekt. (Früher musste ich die beiden ersten Espresso immer wegschütten)

    Noch ein kleiner Hinweis: Die Gaggia sollte am besten jeden Tag laufen. Wenn sie mal eine Woche unbenutzt bleibt, muss ich immer die ersten Tassen entsorgen. Und eine gebrauchte Gastromühle (wenn dann der Platz reicht) bringt dir nochmal mehr Genuss, weil das Mahlgut einfach homogener gemahlen wird. Nicht zu unterschätzen. Welche gebrauchte Gastromühle Sinn macht, können dir ddie Freaks :-D hier bestimmt sagen.

    Viel Spaß, Genuß und herzlich Willkommen,





     
  4. #4 aideron, 13.09.2013
    aideron

    aideron Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    20
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Nur ergänzend: Die Gaggia Classic hat glaub ich Crema-Siebe ab Werk, würde also nicht nur ein anderes 2er Sieb sondern auch direkt noch ein anderes 1er Sieb kaufen.

    In den Mülleimer würde ich nicht ausklopfen, zumindest nicht wenn mir mein Mülleimer lieb ist. Man kann sich da schon recht schnell die Mülleimerkante kaputtschlagen und immer das Mehl aus dem Sieb puhlen da man nicht zu doll klopfen will ist auch blöd. Die 20 Euro für eine gute Knockbox würde ich investieren, also ruhig in der Aufstellung oben drin lassen :cool:
     
  5. dieBea

    dieBea Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2013
    Beiträge:
    475
    Zustimmungen:
    12
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Bin auch mit Stefan d'accord, möchte aber zu der Mühle sagen, dass sie zwar gestuft ist, aber mit 40 Gradeinstellungen recht fein. Anfällig oder kompliziert ist das Mahlwerk aber ganz und gar nicht. Es gibt nur bei manchen Nutzern die Erfahrung, dass man beim Wiederzusammensetzen nach der Intensivreinigung schon mal einen Fehler macht und dann gibts nur noch "Schrot".

    Mein Mülleimer hat keine Probleme mit dem Ausklopfen, aber aideron hat Recht: mancher hier berichtet über zerklopfte Müllbehälter. Kommt ja auch drauf an, wie weit die Maschine vom Müll entfernt steht. Ich mag (bis jetzt jedenfalls) nicht noch ein Teil rumstehen haben und ich scheue auch den Schmodder in so einem Behälter. Aus gleichem Grund kann ich mich für die bestimmt sehr schicken Sudschubladen nicht erwärmen.

    Gruß
    Bea

    ps: Kaffeeempfehlung: Parrotta!
     
  6. #6 S.Bresseau, 13.09.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.911
    Zustimmungen:
    5.705
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Stimmt, die CM800 ist feiner gestuft als der Vorgänger CM80, bei der es öfter mal Berichte von nicht ausreichender Abstufung zwischen zwei Stufen gab. Das habe ich bisher von der CM800 noch nicht gelsen. Mir gefällt, dass das Kalibrieren mit Beilagscheiben wegfällt und der Auswurf elektrostatisch verbessert wurde. Ich habe trotzdem wegen des Mechanismus kein sehr gutes Gefühl (Kerben und Näschen), die Ersatzteile sind wohl ziemlich teuer: http://www.kaffee-netz.de/ersatztei...50-s-graef-cm-80-mahlwerk-oben-gebraucht.html
     
  7. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Vielen Dank, für die Beiträge und Hilfe, insbesondere Stefan für den Riesenpost:).
    Ich entnehme daraus, dass ich im groben auf einem ganz guten Pfad bin und was ich bisher gelesen habe ganz sinnig umgesetzt habe.

    Was den Gebrauchtkauf angeht, so kann man damit sicherlich einiges sparen, allerdings ist mir der Gedanke nicht ganz Koscher. Zum einen, da ich eben nicht weiss, wie es um die Haltbarkeit und Pflege steht. Will niemandem Absicht etc. unterstellen, aber es kann immer sein, dass da Fehler passieren, bzw. man es als Verkäufer nicht besser weiss.
    Zweitens ist es eben auch ein Kauf der eine emotionale Bedeutung für mich hat und vor allem bei der Maschine möchte ich dann eben das erste mal den An-Knopf drücken. Ich weiss es ist nicht unbedingt rational, aber das muss ein Hobby bzw. Genusskauf nicht zu 100% sein.

    Die Mühle habe ich mir mal angeschaut, kann aber nicht einschätzen, wie gross der Vorteil da wäre, sprich ist das P/L der Challenge so gut wie der Graef.

    Was die Siebe angeht, so reicht mir absolut ein 2er, da ich vermute immer doppios zu wollen. Bin bei Nuova Ricambi hängengeblieben, vorallem weil ich die viel empfohlenen LM2er nur auf Tidaka finden konnte, diese aber scheinbar nicht in die Gaggia passen (warum auch immer).
     
  8. #8 aideron, 13.09.2013
    aideron

    aideron Mitglied

    Dabei seit:
    24.08.2012
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    20
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Mein VST 2er (als ich noch eine E61 hatte) habe ich auch bei Nuova Ricambi bestellt (VST 2er ist ja für LM entwickelt worden) und kann das Sieb (hatte das 16er) auch sehr empfehlen. Da die Mindestbestellwert haben, hab ich damals noch ein Shotglas mit Scala dazubestellt was sich eh gut in der Kaffee-Ecke macht :)
     
  9. #9 Mr. Spock, 13.09.2013
    Mr. Spock

    Mr. Spock Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Ich hatte bis vor kurzem eine Gaggia CC als Hauptsystem, mit einer Saeco Lux Mühle. Mein Bruder hat die Gaggia CC mit Graef CM80 (Vorgänger) benutzt. Beide Mühlen haben sich als hervorragende Begleiter für die Gaggia CC erwiesen, und das über ca. 5 Jahre. Von daher spricht aus meiner Sicht nichts gegen die CM800. Sollte sie irgendwann kaputt gehen, kannst du dann immer noch eine teurere kaufen. Zu dieser Zeit wirst du auch besser wissen, warum oder für welche Details du bei einer teureren Mühle viel Geld ausgeben willst/sollst. Also Lux oder Graef, beides gut, Tendenz zu Graef, weil sauberer verarbeitet. Preis/Leistungsverhältnis ist ziemlich unschlagbar bei ca. 130 EUR.

    Aus meiner Sicht noch sehr wichtig sind zwei Dinge: ein LM1er Sieb für den Einer-Bezug. Bedenke, dass ein doppelter Espresso nicht dasselbe ist wie zwei einfache. Ich bevorzuge definitiv letzteres. Man sollte schon einen guten Einer beziehen können. Und das geht mit dem Gaggia-Sieb wirklich nicht gut. Mit dem LM1er (ca. 5 EUR) geht es hervorragend. Dazu brauchst du dann allerdings einen 41mm-Tamper. Ein zusätzliches 2er-Sieb brauchst du nicht, das 2er von der Gaggia ist absolut in Ordnung.

    Auch noch sehr wichtig: Wenn du ins Cappuccino-Geschäft (also Milchschaum, Latte Art) einsteigen willst, brauchst du unbedingt die Silvia-Dampflanze, da der Panarello an der Gaggia CC dafür absolut nicht geeignet ist. Du kaufst dazu die Dampflanze der Rancilio Silvia als Ersatzteil z.B. bei espressoxxl (ca. 35 EUR) und montierst diese nach den Anleitungen hier im Forum (sehr einfach, ich hab es ohne Probleme hinbekommen). Damit kannst du dann SEHR guten Milchschaum machen und erleben, was ein guter Cappuccino ist! Dazu brauchst du dann noch ein 0,3l-Milchkännchen, am besten von Paderno oder baugleich (ca. 15 EUR).

    Viele Infos findest du auch im kaffeewiki.de!
     
  10. #10 domimü, 13.09.2013
    domimü

    domimü Mitglied

    Dabei seit:
    06.02.2011
    Beiträge:
    8.142
    Zustimmungen:
    3.299
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Gaggia liefert seit einiger Zeit Siebe mit nur einem Loch standardmäßig aus - die sind nicht völlig in Ordnung, sondern für den Müll. Die klassischen Gaggia-Siebe hingegen wären in Ordnung, gibt es z.B. hier: Gaggia Filtersieb 14g - Kaffee Espresso Cappuccinotassen www.Kaffeenudel.de
    Ich würde empfehlen, für den Start kein 1er-Sieb zu verwenden, das kann man später immer noch kaufen, wenn man es vermissen sollte.
     
  11. #11 Mr. Spock, 13.09.2013
    Mr. Spock

    Mr. Spock Mitglied

    Dabei seit:
    31.12.2008
    Beiträge:
    279
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Oh, das wusste ich nicht. Gut, dann sollte man wohl gleich ein richtiges 1er und ein richtiges 2er kaufen. Ob man ein 1er braucht oder nicht - aus meiner Sicht auf jeden Fall - muss dann wohl jeder selbst entscheiden. Ich mache Doppelbezüge ausschließlich dann, wenn zwei Tassen drunter stehen. Wenn ich mir einen Espresso oder einen Cappu für mich alleine mache (was sehr oft vorkommt), verwende ich ausschließlich das 1er. Ohne 1er ginge bei mir gar nicht.
     
  12. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Was ist den der Unterschied zwischen einem doppeltem Espresso und 2 einzelnen? Also ausser der Tatsache, dass der Doppio in einer Tasse und zwei einzelne in 2 Tassen landen. Ich meine bezüglich Zubereitung, Kaffeemenge etc.
    Bin immer davon ausgegangen, dass es ein Ding ist.
     
  13. #13 S.Bresseau, 13.09.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.911
    Zustimmungen:
    5.705
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Im Prinzip ja: Brühdruck und Durchlaufzeit sollten identisch sein, nur die Kaffeemenge und die Flussrate sind doppelt so hoch - zumindest theoretisch. Warum das in der Praxis nicht der Fall ist, darüber gibt es viele Beiträge. Das hat vor allem mit der Form des Siebes zu tun.

    Das LM 1er hatte ich ja auch empfohlen, aber explizit für später, wenn überhaupt. Wenn Du nur Doppios magst, umso besser.

    Statt Silvialanze würde ich jederzeit den Düsenaufsatz von tidaka.net empfehlen. Kostet nur unwesentlich mehr, ist aber deutlich besser, außedem leichter zu reinigen (ich hatte bzw. habe beide).

    Wenn Du eine Knockbox brauchst, dann schau dir mal die Grindenstein oder die von Concept Art Basic an. Sind kompakt und kompett aus Kunststoff, können also so wie sie sind in die Spülmaschine.
     
  14. #14 espressionistin, 13.09.2013
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    9.978
    Zustimmungen:
    5.758
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    So wie ich ihn verstanden habe, geht es um den Unterschied zwischen einem Doppio und zwei Singles (letztere gleichzeitig zubereitet). Da sehe ich ehrlich gesagt auch keinen Unterschied, ausser dass einmal eine und einmal zwei Tassen drunterstehen. Würde ja beides im Doppelsieb zubereitet werden..
     
  15. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Als Knockbox habe ich diese ausgewählt:

    http://www.amazon.de/Grindenst%C3%A8in-Abklopfbeh%C3%A4lter-f%C3%BCr-Kaffeesatz-charcoal/dp/B001REY5XG/ref=wl_it_dp_o_pC_nS_nC?ie=UTF8&colid=2JPQBYR3ESSO6&coliid=I2D4LDUOKSZ8Z7

    Also deckt sich das mit deiner Empfehlung.

    @espressionistin: So habe ich den Unterschied auch immer begriffen. Wüsste auch nicht, wie man sonst einen Doppio zubereiten sollte. Den ins 1er Sieb wird die Kaffeemenge wohl kaum passen.
     
  16. StDo

    StDo Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2010
    Beiträge:
    199
    Zustimmungen:
    30
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Man muss bezüglich des Mechanismus kein schlechtes Gefühl haben, man sollte aber nach dem Reinigen beim Zusammenbau der Mühle einen Blick in die Bedienungsanleitung werfen.
    Falls man das nicht tut, kann man mit etwas Gewalt die Nasen unten (siehe Bild) abbrechen. Liegt dann aber am DAU. ;-)
    [​IMG]
     
  17. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Kurze Frage, die mir eben eingefallen ist. Welche Tiefe hat der Siebträger der Gaggia? Scheinbar ist das bei der Auswahl des passenden Siebes relevant, kann aber die Daten nirgends finden.
     
  18. NiTo

    NiTo Mitglied

    Dabei seit:
    15.08.2013
    Beiträge:
    8.664
    Zustimmungen:
    3.100
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Innen am Rand 26,5 mm, Innen in der Mitte 30 mm.
     
  19. ElPiet

    ElPiet Mitglied

    Dabei seit:
    13.09.2013
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    Danke für die schnelle Antwort. Verstehe ich es richtig, dass die Tiefe des Siebes von 28mm dann passen müsste? Tidaka schreibt leider nicht wo die Siebtiefe gemessen wird
     
  20. #20 S.Bresseau, 14.09.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.911
    Zustimmungen:
    5.705
    AW: Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

    welches willst Du denn bestellen - vermutlich ein ganz normales 16g-Sieb? Wieso sollte das nicht passen? Probleme machen nur die großen Siebe mit 21g, für die braucht man manchmal einen bodenlosen ST. Das LM1er passt von der Höhe her nicht im Quickmill-Blech-ST, aber Du willst ja weder das LM 1er noch hast Du eine QM ;-)
     
Thema:

Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC)

Die Seite wird geladen...

Kaufplan der ersten Siebträgermaschine als Neuling (Gaggia CC) - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile)

    Gaggia Classic Coffee (weiß, Baujahr 1997, PID, viele Neuteile): Hallo, ich verkaufe eine weiße Gaggia Classic Coffee für 145,00 Euro (Verhandlungsbasis). Die Gaggia Classic Coffee war bis vor drei Monaten in...
  2. [Maschinen] Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft)

    Gaggia Classic Bj. 2006 (Verkauft): Hallo allerseits! Ich biete heute meine Gaggia Classic hier im KN zum Verkauf an. Die treue Dame hat mir die Anfänge in der Welt der...
  3. Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter

    Gaggia Baby06 Dose Duschenhalter: Hallo, wie bekomme ich den Duschenhalter ab. Auch das Einschrauben mit Prinzip "Abzieher" mit dem mittleren Gewinde, hat keinen Millimeter mehr...
  4. Handhebel (mit Feder) und der erste Bezug am Morgen

    Handhebel (mit Feder) und der erste Bezug am Morgen: Hallo zusammen, ich spiele mit dem Gedanken, mir eine Londinium L1 oder eine Profitec Pro 800 zu bestellen. Zu dieser Art Maschinen lese ich...
  5. Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?

    Gaggia Classic - wie Dampfventil lösen?: Liebe Gemeinde, ich muss das ausgeschlagene Dampfventil wechseln, neues Erstzteil liegt schon vor. Deckel der kalten Gaggia geöffnet, Boiler noch...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden