Kaum Wasser viel Dampf bei Bezug La Cimbali M21 Junior

Diskutiere Kaum Wasser viel Dampf bei Bezug La Cimbali M21 Junior im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Nee, denkt keiner das du dich dumm anstellst. Du hast alles richtig gemacht. Den Fehler muß man einkreisen! ;) Das du den Pressostaten mal...

  1. #21 pastajunkie, 03.02.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Nee, denkt keiner das du dich dumm anstellst. Du hast alles richtig gemacht. Den Fehler muß man einkreisen! ;)
    Das du den Pressostaten mal runtergeregelt hast, war die Probe, ob er nur zu hoch eingestellt ist oder ob er defekt ist. Wenn du ihn runtergeregelt hast und er heizt wieder hoch ist er defekt oder eventuell ist der der Zugang dorthin verkalkt. Das hatte blu ja schon im zweiten Betrag schon geschrieben.
    Wie ich oben schon geschrieben habe, wollte ich ausschließen das der Pressostat vielleicht einfach nur zu hoch eingestelt ist. Für den Cimbali-Pressostaten kann man die Membran tauschen, bei der Gelegenheit würde ich den verbauten Microschalter gleich mittauschen. Oder du baust einen anderen ein. Die Zuleitung könnte aber auch verkalkt sein... Wo wohnst du?
    Vielleicht ist jemand in der Nähe, der dir da helfen kann...
     
  2. #22 colt siebert, 03.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ich wohne in Berlin. Kreuzberg und Prenzlauer Berg.
     
  3. #23 pastajunkie, 03.02.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Da bin ich raus...
     
  4. #24 colt siebert, 03.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Der Pressostat ist quasi dafür da, den Druck zu regeln richtig? Wenn die Maschine mit zu hohem Druck fährt, wie sie es getan hat, solange ich sie habe, ging ja trotzdem der Wasserfluss ohne Probleme. An welcher Stelle kann der Pressostat den Wasserlauf verhindern? Das ist mir noch nicht ganz klar. Liebe Grüsse.
     
  5. #25 Ländlesachse, 03.02.2017
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    321
    Hallo colt siebert,
    genau der richtige Ansatz, jemanden in deiner Nähe zu suchen. So 'ne Ulka oder jede andere Vibra ist nicht gebaut für die Ewigkeit, schade, dass da keine Rota drin werkelt (wie in meiner DT/1), meine Prognose: verkalkter Zulauf oder Vibra im Eimer, letztere tauschen. Vorher kompletten Strang vom Tank zur Brühgruppe mit Amidosulfonsäure entkalken.
     
  6. #26 pastajunkie, 03.02.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Der Pressostat regelt den Druck der im Kessel ist. Das hast du richtig verstanden... Wenn dieses defekt ist, geht der Druck unkontrollierbar hoch, so wie es bei dir der Fall ist. Eigentlich kommt es nur dann soweit das das Sicherheitsventil ausgelöst wird...
    Der Pressostat verhindert aber nicht den Wasserlauf, durch die erhöhte Hitze im Kessel wird das Wasser zu heiß und kommt dann nur noch als Dampf...
    Wie Ländlesachse und blu auch schreibt, entkalken schadet nicht...
     
  7. #27 colt siebert, 04.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank Euch. Ich werde die Maschine jetzt erstmal komplett entkalken und schauen, was dann passiert. Ein fantastisches Wochenende in die Runde. Colt
     
    Ländlesachse gefällt das.
  8. #28 colt siebert, 04.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ihr Lieben. Der Abbau ging dank Eurer tollen Berichte sehr gut voran. Der Wärmetauscher ist innen sehr verkrustet. Liegt bereits im Bad und brodelt fröhlich vor sich hin, sieht schon sehr viel besser aus, zumindest von aussen. Das kleine Röhrchen, was aus der Brühgruppe in den Tauscher ragt, hat kleine Kalkteile in sich drin. Das könnte ja schon ein erstes Indiz dafür sein, warum kaum noch Wasser kam. Als nächstes kommt jetzt die Brühgruppe ins Bad. Nun habe ich an Euch die grosse Kesselfrage! Beim reinschauen in den Kessel habe ich einige flächige Kalkplatten entdeckt die so übereinandergestapelt ein kleines Gebirge ergaben. So superdünne lockere Schichten. Ich konnte dieses Gebirge mit Löffel und Pinzette abtragen. Es war nicht fest am Kessel, so wie im Wärmetauscher, wo man echt nichts abbekommt ohne die Zitronensäure. In den Ecken liegt noch ein bisschen rum, da komme ich leider nicht dran. Heizung und Wand sehen aber ganz ok aus. Und da hier desöfteren geschrieben wurde, dass es gar nicht so schlimm ist, wenn eine kleine Schicht bleibt, für Geschmack etc, frage ich mich nun, ob ich den Kessel Entkalke oder nicht. Die Ablass Schraube war nicht verkalkt, das Wasser liess sich super aus der Maschine bekommen was vielleicht auch sagt, dass es im Inneren "OK" ist. Ca 1 Lieter hab ich gemessen nach dem Ablassen. Hier nun aber ein Foto für Eure geübten Augen, die Heizung sieht an allen Stäben so aus, wie der kleine Einblick hier:
    [​IMG]
     
    pastajunkie gefällt das.
  9. #29 Ländlesachse, 05.02.2017
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    321
    Der Wasserdampf für den Milchschaum wird ganz bestimmt gar nicht lecker...
    (Mach's sauber, hast eh' die ganze Maschine gerade zerlegt)
     
  10. #30 colt siebert, 05.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 05.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Nach einer Nacht drüber schlafen, hab ich jetzt auch richtig Lust bekommen, den Kessel zu zerlegen... Eine Frage, die ich bisher hier im K Netz nicht beantwortet gefunden habe ist, kann man die Heizung nicht vorerst drin lassen und über den BG Eingang die Zitronensäure einfüllen? Die kleinen Öffnungen lassen sich sicher gut mit Weinkorken verschliessen (das ist mein Plan) aber wenn ich die Heizung ausbaue und dieses Loch zum Einfüllen nehme, ist mir noch nicht ganz klar, wie ich das BG Loch verschliesse. Könnte mir ein Blech vorstellen, was sich mit den 4 10ern draufschrauben lässt. Aber vorerst zu meiner Frage zurück, kann die Heizung nicht zum Entkalken drin bleiben, sie muss ja eh auch ins Bad (zumindest die Stäbe)? Herzliche Grüsse.
     
  11. #31 Ländlesachse, 05.02.2017
    Ländlesachse

    Ländlesachse Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2008
    Beiträge:
    1.580
    Zustimmungen:
    321
    Lass die Heizung drin. Achte halt drauf, dass auch nach dem Entkalken alles noch dicht ist.
     
  12. #32 colt siebert, 06.02.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Lieber Ronny. Danke für den Tip! Die zerlege Aktion hat mich auch in den Pressostat schauen können, der schaut sehr gut aus, keine komischen Ablagerungen, alles gut sauber und frei. Die Brühgruppe sah übel aus. Innen sind Steinansammlungen die es zu zertrümmern gilt. Leider hat wie auch beim Wärmetauscher ein einziges ZitronenBad nicht ausgereicht. Berliner Wasserrückstände sind hart... Ich hoffe sehr, dass das die Ursache für mein "viel Dampf wenig Wasser" Problem war.
     
    Ländlesachse gefällt das.
  13. #33 colt siebert, 24.03.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Ihr Lieben. Heute habe ich endlich Zeit gefunden meine Junior wieder zusammen zu bauen. Der erste Lauftest ergab keine tropfenden Verbindungen und mein Dampfproblem ist auch gelöst. Für alle die also ein ähnliches Problem haben kann man wohl sagen, Maschine (insbesondere Brühgruppe) verkalkt. Das einzige Problem macht gerade das Entlüftungsventil. Es zischt und lässt kontinuierlich Dampf aus dem Kessel. Habt Ihr damit Erfahrungen? Liebe Grüsse, Tobias
     
  14. #34 pastajunkie, 24.03.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Zitiere mal einen Beitrag aus einem anderenThread von mir
    Also am Besten säubern, etwas Silikonfett drauf und warten bis es wieder los geht. Oder gleich tauschen...
     
  15. #35 colt siebert, 25.05.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Hallo Forum. Seit dem Zusammenbau habe ich das Gefühl, dass die Auffangschüssel (ich habe die Tankversion) schneller voll ist. Es sieht auch so aus, dass während des Bezugs ordentlich Wasser aus dem kleinen Ablauf, mittig von der Maschine und der Schale, läuft. Ist das normal, dass viel Wasser während das Bezugs läuft? Oder kann man dieses Ventil auch einstellen? Wenn ja, wie mache ich das am Besten? Gruss in die Runde.
     
  16. #36 pastajunkie, 25.05.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Schau mal hier
    Da kannst du sehen, wie man mit einem Schlauch, der auf das Expansionsventil gesteckt wird, wie das überschüssige Wasser in den Wassertank zurück geleitet wird. Beste Lösung in deinem Fall...
     
    blu gefällt das.
  17. #37 colt siebert, 01.06.2017
    colt siebert

    colt siebert Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2017
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    4
    Lieber Pastajunkie. Danke für die Antwort. Ich versuche meine Frage noch besser zu beschreiben. Es geht mehr um das Expansionsventil. Man kann dieses ja einstellen. Leider finde ich nirgends, was das Expansionsventil eigentlich macht und was man da reguliert bei der Verstellung. Ich sehe, dass während des Bezuges eine ganze Menge Wasser aus dem Ventil in die Schale läuft. Verändert das z.B. irgendwas am Bezugsfluss? Ich habe den Eindruck, dass es mal länger gedauert hat, bis die Schale voll ist. Im Moment leere ich sie ständig aus. Jedenfalls öfter als sonst. Leerbezug Wasser natürlich mit inbegriffen... Und das brachte mich auf die Idee, dass das Ventil evt falsch eingestellt ist und ob sich dass dann auch auf den Bezug auswirken kann. Grüsse in die Runde!
     
  18. #38 pastajunkie, 01.06.2017
    Zuletzt bearbeitet: 01.06.2017
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    4.959
    Zustimmungen:
    3.540
    Hi,
    da muss ich wieder auf blu's Seite verweisen. (Hier einfach mal ein dickes Dankeschön dafür an blu)
    Dort kannst du sehen wie und was man einstellen kann. Es regelt den Druck beim Bezug, ohne Manometer ist da nix zu machen...
     
  19. #39 awohlfj, 01.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 01.05.2018
    awohlfj

    awohlfj Mitglied

    Dabei seit:
    10.11.2006
    Beiträge:
    159
    Zustimmungen:
    5
    Mahlzeit,

    ich habe im Moment ein ähnliches Problem, viel Dampf, wenig Wasser beim Leerbezug. Konnte das Problem aber schnell eingrenzen. Es lag am Wasserenthärter. Nachdem ich diesen vom Schlauch abgezogen hatte stand auch wieder genug Wasser zur Verfügung. Was mich zu der Frage bringt, regelmässiges Wiederaufbereiten des Wasserenthärters ja, aber muss das Teil auch irgendwann mal erneuert werden? Gibt es Alternativen zum Original-Ersatzteil/Empfehlungen? Danke für Eure Hilfe.
     
  20. #40 smarty79, 05.08.2022
    smarty79

    smarty79 Mitglied

    Dabei seit:
    30.10.2017
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    91
    Ich weiß: Alter Thread, aber vielleicht hilft es ja dem anderen oder anderen, den Google hierher schickt: Bei meiner M30 VX (mit Klospülung, Festwasser und Ulka) hatte ich ein nicht ganz so schlimmes Dampfproblem. Ursache war bei mir das Rückschlagventil der Ulka. Man kann ja nicht reinschauen, aber ich vermute, dass stehendes Wasser im HX verdampft ist und dann Wasser durch die Pumpe zurück in die Klospülung gedrückt hat. Beim ersten Bezug muss dann erstmal der HX gefüllt werden. Habe das Rückschlagventil entkalkt, jetzt kommt immer sofort Wasser (außer nach einer Weile Stillstand wie beim Zweikreiser üblich).

    Ist aber jetzt ein wenig undicht, muss also noch eine neue Ulka her. Ist ne alte nh25 drin, die darf auch kaputt gehen. Hab dann insgesamt etwa 150€ für Ersatzteile plus 75€ für die Maschine bezahlt. Sollte halbwegs passen, habe ne Menge dabei gelernt :)
     
    kegon gefällt das.
Thema:

Kaum Wasser viel Dampf bei Bezug La Cimbali M21 Junior

Die Seite wird geladen...

Kaum Wasser viel Dampf bei Bezug La Cimbali M21 Junior - Ähnliche Themen

  1. bezzera 99 geht viel Wasser in die Auffangschale und kaum in die Tasse?

    bezzera 99 geht viel Wasser in die Auffangschale und kaum in die Tasse?: Wie bereits in der Überschrift beschrieben geht viel Wasser bei drücken der Bezugstaste in die Auffangschale und leider nicht in die Tasse...
  2. Leli PL 41 TEM Kein (Kaum) Wasser kommt aus Brühgruppe

    Leli PL 41 TEM Kein (Kaum) Wasser kommt aus Brühgruppe: Hallo ins Forum, leider kommt aus der Brühgruppe meiner Maschine kaum noch Wasser. Der Dampf funktioniert einwandfrei. Doch Espresso kann ich...
  3. Gaggia Paros zieht kaum Wasser

    Gaggia Paros zieht kaum Wasser: Moin aus Schleswig-Holstein, meine 20 Jahre alte Gaggia Paros zieht kaum noch Wasser: die Kontrollleuchten funktionieren und die Pumpe(?) macht...
  4. Bezzera BZ10 kaum Wasserabgabe und Wasserstrahl im Rücklauf

    Bezzera BZ10 kaum Wasserabgabe und Wasserstrahl im Rücklauf: Hallo, als ich heute normal eine Tasse Espresso bezog, fiel nach einer halben Espressotasse plötzlich der Druck und es kam kein Kaffee mehr....
  5. Bezzera Bz10 zu wenig Wasserfluss und kaum Druck

    Bezzera Bz10 zu wenig Wasserfluss und kaum Druck: Seit einigen Tagen. Habe ich bei meiner Bz10 - 2 Jahre alt- folgendes Problem. Der Wasserdurchfluss scheint mir im Vergleich zu vorher sehr...