Kessel isolieren? Macht es Sinn?

Diskutiere Kessel isolieren? Macht es Sinn? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; auf den einarmigen-banditen? :D:D:D zweiarmige sind schöner, aber da kommt er später noch hinter:);)

  1. #61 onluxtex, 07.03.2020
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    3.877
    zweiarmige sind schöner, aber da kommt er später noch hinter:);)
     
  2. #62 Thosch2602, 08.03.2020
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    So, ich habe jetzt die Hitzeschutzmatte Nadelfilz 20mm von eBay bestellt.
    Die investitionen sind überschaubar, bei uns Ingenieuren gibt es einen tollen Spruch:
    "Alle haben gesagt, das geht nicht, dann kann ein Ingenieur, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht" :cool:
    Ich werde auf jeden Fall berichten, ich bin guter Dinge...
     
    onluxtex gefällt das.
  3. #63 hennerjordan, 08.03.2020
    hennerjordan

    hennerjordan Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2013
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    43
    Nur zur Infomation für Mitleser: Ich habe meine BZ 10 mit Armaflex HT (bis 150°) isoliert ohne den Kessel auszubauen. Etwas frickelig und nicht ganz komplett, aber machbar. Für 0,1 m² habe ich 13,95 € bezahlt, das reichte völlig, eine Rest-Platte liegt hier immer noch rum. Lieferant, auch für anderen Isolierbedarf. Dafür, dass er Kleinmengen im Zuschnitt liefert, finde ich es nicht "sauteuer". Da der Kessel nach oben nicht isoliert ist, werden die Tassen warm. Ich kann an der Außenwand fühlen, wie hoch die Isolierung innen reicht, als deutlich geringere Abstrahlung nach den Seiten.
     

    Anhänge:

    Kuckuck24 gefällt das.
  4. #64 Thosch2602, 08.03.2020
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Ich werde das Projekt auch ohne Kesseldemontage durchführen.
    Um den Kessel ist massig Platz, eventuell passen sogar 2 Lagen von dem 20mm Filz drum.
    Ich werde Fotos machen und berichten, was es energetisch bringt.
     
  5. #65 Thosch2602, 18.03.2020
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    so, der Ebayverkäufer dieses Produktes hat mich versetzt und meldet sich nicht mehr, habe heute Anzeige erstattet, daher dieses Produkt NICHT kaufen.
    Hitzeschutzmatte

    Was haltet Ihr von diesem Nadelfilz?
    Laut Beschreibung bis 600Grad...
    Wäre damit eine Isolierung möglich?
     
  6. #66 onluxtex, 18.03.2020
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    3.877
    zu steif
     
  7. #67 Thosch2602, 18.03.2020
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Hast Du einen anderen Vorschlag als eBay Link?
    Ich suche mir echt die Finger wund im Moment... Irgendetwas muss es doch geben, ist doch keine Raketenwissenschaft...
     
  8. Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Allen Unkenrufen zum trotz und getreu meinem Lieblingsmotte: "Alle sagten das geht nicht, dann kam ein Ingeneur, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht!" habe ich mir die 6mm Nadelfilzplatte bei eBay bestellt und den Kessel eben erfolgreich isoliert. Das Material ist super flexibel und lässt sich ganz easy verarbeiten.

    Ich habe festgestellt, dass das Intervall, in dem die Heizung der Andreja Premium anspringt, fix zu sein scheint. Die Heizung springt immer alle 30 Sekunden an. Lediglich die Heizzeit nach den 30 Sekunden hat sich jetzt nach der Isolierung dramatisch verkürzt. Vorher heizte der Kessel alle 30 Sekunden ca. für 15-20 Sekunden, jetzt nach der Isolierung heizt er nur noch 3-5 Sekunden. Eine Einsparprognose kann ich Ende April abschätzen, wenn ich meine W-Lan Steckdose dann für den Monat auslesen kann.

    Um zu testen, ob das Material tatsächlich Hitzestabil ist, habe ich die erste Lage Nadelfilz um den Kessel gebaut und die Maschine dann 2 Stunden laufen lassen. Danach habe ich alles wieder runter gebaut und geguckt, ob etwas geschmolzen ist.
    Ergebnis: Nix geschmolzen, das Material ist tiptop!

    Hier noch ein paar Bilder:
    20200325_153909.jpg 20200325_153928.jpg 20200325_161036.jpg 20200325_161048.jpg 20200325_173918.jpg 20200325_173925.jpg 20200325_173934.jpg
     
    Londoner, cbr-ps, Lemmy39 und 2 anderen gefällt das.
  9. #69 Lemmy39, 25.03.2020 um 20:05 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 25.03.2020 um 22:16 Uhr
    Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    161
    Danke für den Bericht und die Bilder.
    Du hast aber den Kessel nicht demontiert? Schön wäre es natürlich, wenn er komplett "angezogen"werden konnte... Klar, ist deutlich mehr Fummlerei..
     
  10. Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Nein, den Kessel habe ich nicht demontiert.
    Unten ist es thermisch zu vernachlässigen und oben wäre auf Grund der ganzen Abgänge sowieso nahezu keine gedämmte Fläche möglich gewesen.
    Außerdem möchte ich die Abgangswärme oben zur Temperierung der Tassenablage nutzen.
    Ich werde im April mal beobachten, wie hoch die Energieeinsparung wirklich ist.
    Die finanzielle Investition für den Nadelfilz war mit 8€ überschaubar
     
    Londoner und cbr-ps gefällt das.
  11. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    161
    Okay..es hört sich gut an!
    Vermutlich, ging es auch dementsprechend schnell? Musstest du überhaupt was demontieren?
    l.g
     
  12. Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Ja, Seitenteile und Rückwand
    Die ganze Aktion hat 2 Stunden gedauert und hat 8€ gekostet.
    Das spielt die Isolierung locker wieder ein...
     
    Londoner und Lemmy39 gefällt das.
  13. Lemmy39

    Lemmy39 Mitglied

    Dabei seit:
    13.10.2017
    Beiträge:
    361
    Zustimmungen:
    161
    ...unter dem Flitz normale Alufolie?
     
  14. Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Ja, falls was schmilzt, wollte ich es nicht am Kessel kleben haben.
     
    Londoner und Lemmy39 gefällt das.
  15. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.747
    Zustimmungen:
    992
    Top, simpel und effektiv
     
  16. onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    3.877
    2-lagen Industriefilz, je 10mm. Die Kabelbinder wurden gegen welche aus Edelstahl getauscht. Zur Vermeidung von Konvektion wurde die Isolierung dann noch einmal mit Alufolie ummantelt.
    Tassen wurden immer noch warm, die Bosco hat aber zusätzlich eine Dampfheizung für die Ablage. Unnützer Luxus, ein Leerbezug tut es auch.
    [​IMG]
     
  17. spy0r

    spy0r Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2019
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    124
    Sorry für OT, aber das ist technisch interessant, wie funktioniert das genau? Ist das quasi noch mal eine Verrohrung aus dem Kessel unter der Ablage entlang?
     
  18. onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.451
    Zustimmungen:
    3.877
    richtig, ein Rohr mit winzigen Löchern, quasi wie eine Dampfdüse, das über ein zusätzliches Ventil mit Drehrad bedient wird.
    Wie gesagt für privat mehr Show, wenn du es voll aufdrehst lösen sich die Tapeten von der Wand;)
    Macht mehr Sinn in der Gastro.
    [​IMG]
     
    spy0r gefällt das.
  19. Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    88
    Zustimmungen:
    23
    Sooooo, nach den ersten beiden Tagen mit Isoliertem Kessel das erste Spontanfazit:
    In der Verbrauchskurve der WLAN Steckdose lässt sich erstmal keine Ersparnis im Stromverbrauch erkennen. Allerdings weisen zwei Indizien dennoch auf eine erhebliche Einsparung hin. zum einen springt die Heizung nun deutlich kürzer an, als vor der Isolierung, aber immern noch alle 30 Sekunden. zum anderen liegt die Oberflächentemperatur des isolierten Kessels bei nur 30°C. Auch mein physikalisches Verständnis spricht für eine Einsparung.
    Jemand schrieb mal, dass die WLAN Steckdosen wohl nicht so genau protokollieren...
    Ich werde in ein paar Wochen nochmal ein Resume ziehen.
     
Thema:

Kessel isolieren? Macht es Sinn?

Die Seite wird geladen...

Kessel isolieren? Macht es Sinn? - Ähnliche Themen

  1. BZ99 - Kessel aufschrauben oder nicht?

    BZ99 - Kessel aufschrauben oder nicht?: Hallo zusammen, seit knapp zwei Jahren steht hier eine BZ99 S/M, Baujahr 2000. Die Maschine wird (mindestens seit zwei Jahren) mit normalem...
  2. Rocket Cellini pumpt kein Wasser in den Kessel

    Rocket Cellini pumpt kein Wasser in den Kessel: Hallo Kaffee-Netz Community! Anders als im Thread hier im Forum Rocket Cellini füllt Kessel nicht, läuft bei meiner Rocket Cellini Evoluzione v2...
  3. Schwarze Schicht im Kupferkessel

    Schwarze Schicht im Kupferkessel: [ATTACH] [ATTACH] Hallo, ich habe den Kupferkessel einer Dalla Corte Evolution geöffnet und innen einen schwarzen Belag entdeckt ( Kupferoxid?)....
  4. BFC Junior - Kessel undicht?

    BFC Junior - Kessel undicht?: Hi, Ich habe eine gebrauchte BFC Junior bekommen, die einige Zeit nicht verwendet wurde. Nachdem ich dem Wasserdetektor und entsprechendem...
  5. La Pavoni Kessel kaputt?

    La Pavoni Kessel kaputt?: Hallo zusammen, ich habe mir vor 6 Monaten eine alte La Pavoni Europiccola aus den 60erm gekauft. Da die Maschine mit der Zeit immer mehr...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden