Kessel und hebelgruppe (bj. 1974) abdichten

Diskutiere Kessel und hebelgruppe (bj. 1974) abdichten im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; hallo fruehsommerfrischler (ist doch ideales wetter, gleich noch einen abend-espresso trinken zu gehen) ! PRAEAMBEL: so, endlich habe ich zeit...

  1. #1 strabobalbulus, 29.04.2004
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    hallo fruehsommerfrischler (ist doch ideales wetter, gleich noch einen abend-espresso trinken zu gehen) !

    PRAEAMBEL:
    so, endlich habe ich zeit und teile, meine zerlegte gaggia wieder zusammenzufriemeln... der kupferkessel ist behutsam gestrahlt worden, das kupfer schimmert wie ein bronzeferkel, vom messingdeckel und den heizstab-fuessen habe ich die steinharten asbestdichtungen abgeschabt, die neuen dicken teflondichtungen sind da - aber auch jede menge fragen. hoffe, ich werde in den naechsten tagen hier oefter mal das kolektive wissen anzapfen koennen :;):

    ANAMESE:
    "patient" ist eine 2-gruppige gaggia handhebelmaschine von 1974, kesselvolumen geschaetzte ca. 11 liter. die genaue bezeichnung finde ich auf dem typenschild leider nicht. die skulpturalen hebelgruppen sind allerdings die alten gaggia massiv-bomben, die seit den '40er jahren verbaut wurden (s. die ROBECCO).

    HARTER KERN MEINES BEITRAGS:
    kessel: reicht es, den teflonring ohne dichtmasse zwischen den kessel und deckel zu verbauen? wie fest sollte verschraubt werden - ist eine anzugsmoment-kontrolle ratsam? wenn dichtmasse, welche (und warum genau die)? hier gaebe es wohl loctite 510 und 542 zur auswahl.
    hebelgruppen: der kolben wird in einer saeule aus rund einem dutzend dichtringen (die letzten waren noch aus asbest, bis wann war das denn ueblich?) gefuehrt. wer hat sowas schon einmal getauscht und kann mir ggf. tipps geben?
    wenn ich wuesste, wie es geht, ich haette gleich ein paar fotos mit eingestellt... :(

    genug fuer's erste -
    greetz, axel
     
  2. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Axel,

    hab auch so ein Ding im Keller stehen. Ein Bild hätt' ich hier! und hier!
    Dabei war sie nur 9,- Euro teurer als eine neue Acrylhaube für eine Faema E61! :;):

    Zerlegt hab ich sie noch nicht. Damit wart ich lieber noch bis ich Zeit habe, sie auch wieder zusammenzubauen.

    Zur Kesseldichtung: Ich würde keinesfalls Dichtmasse verwenden. Die Dichtungen sollten durchaus ohne zusätzliche Dichtmasse abdichten - dafür sind sie ja gemacht worden.
    Wenn Du zusätzlich eine Dichtmasse hinschmierst, könnte es sein daß das alles so verklebt, daß Du es nicht mehr richtig auseinanderkriegst - und dann hättest Du irgendwann ein echtes Problem.
    Für Rohrverschraubungen mag solche Dichtmasse geeignet sein, denn da geht die Verbindung ja durch Lösen der Verschraubung wieder relativ leicht auseinander.
    Aber bei verklebten Flächen müsstest Du ja evtl. mit einem Hebel rein, um die Dichtflächen zu trennen - da könnte leicht was kaputt gehen...

    Anziehen der Schrauben mit Drehmomentschlüssel ist keinesfalls ein Fehler. So hättest Du an allen Muttern die gleiche Festigkeit und die Dichtung wäre auch ringsum schön gleichmäßig belastet!
    Da gibt es Tabellen, welches Anzugsdrehmoment bei welchem Gewindedurchmesser. Das bezieht sich wohl meistens auf Stahlschrauben.
    Bei Kupfer/Messingkomponenten sollte man eher vorsichtig sein. Wenn kein vorgegebenen Wert vorhanden ist, würd ich erst mal nach Gefühl mit Drehmomentschlüssel alle Schrauben überkreuz mit dem gleichen Wert andrehen.
    Wenns wider Erwarten irgendwo lecken sollte, könntest Du ja noch weiterdrehen...

    Hast Du denn die Hebelgruppen schon zerlegt? Die Federn stehen ja unter enormer Spannung... da ist Vorsicht geboten...

    Um Bilder zu veröffentlichen, müssen die Fotos irgendwo im Web auf einem Server gespeichert sein und dann veröffentlichst Du nur noch den Link dazu (entweder mit der "Image"-Schaltfläche über dem Textfenster, wo Du den Beitrag schreibst - dann werden die Fotos gleich angezeigt; bei großen und vielen Fotos ist das eher ungünstig wegen der u.U. langen Ladezeit).
    Oder Du nimmst die "http://"-Schaltfläche und gibst dort den Link zu Deinen Bildern ein.
    Wenn Du keinen "Webspace" im Internet hast - es gibt Anbieter die kostenlosen Speicherplatz zur Verfügung stellen, z.B. Arcor...

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096722941
     
  3. #3 strabobalbulus, 29.04.2004
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    hallo hermo, erstmal danke fuer dein interesse!
    ja, im grunde ist das wohl eine sehr aehnliche maschine. aber deine ist noch rund 15 jahre aelter, wuerde ich schaetzen. ich habe zwar insgesamt 4 hebelgruppen, aber nur eine mit dem - wie ich finde - besonders schoenen und bedienfreundlichen knubbeligen griff.
    was sind denn das beidseitig fuer umlegehebel an den ventilen?
    eine hebelgruppe habe ich bisher zerlegt. das noetige werkzeug steht mir in einer autofaehre-werkstatt nebenan (am bodensee ist man hilfsbereit) zur verfuegung - incl. eines 82er maulschluessels, den braucht's.
    vor dem wiedereinbau wuerde ich gerne die feder pruefen, die den der kolbendruck erzeugt. wo kriege ich denn die dazu noetigen werte raus?
    ich habe uebrigens eine explosions-zeichnung der gruppe und ihrer dichtungsflut - wenn du sie brauchen solltest...
    ich kann es dir aber nur als email schicken, mit dem einstellen von bildern ins forum bin ich ueberfordert.
    axel
     
  4. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Axel,

    Was meinst Du mit "vier Hebelgruppen"? Du hast doch unten "zweigruppig" geschrieben...
    Das Kesselvolumen bei meiner zweigruppigen schätze ich auch auf mindestens 10 Liter... ???

    Der eine Hebel ist für die Tassenvorwärmung. Unter dem Blech der Tassenablage ist ein langes gelochtes Kupferröhrchen, das Dampf ablässt, wenn man den Hebel betätigt.
    Beim andern weiß ichs gar nicht mal sicher (hab sie noch nicht zerlegt); könnte aber wohl für den Wassereinlass in den Kessel sein... ???
    Meine Maschine ist aus den Sechzigern. Auf der Heizung ist das Herstellungsdatum der Heizung (es war 1967 glaub ich) eingeprägt.

    Explosionszeichnung... gerne; ich schick Dir meine Mailadresse per Messenger - Danke schon mal.

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1083273580
     
  5. #5 strabobalbulus, 30.04.2004
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    moinmoin,
    2gruppig ist sie. aber 2 weitere gruppen und die zeitgenoessische muehle hatte ich dazu bekommen.
    der plan ist der gleiche, gut zu wissen, dass es noch teile gibt. :p
    ich maile dir mal bilder...
    axel
     
  6. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hier gehts zum Bild von Axel's viergruppiger Handhebelgaggia...

    ...die dritte Gruppe sieht man im Bild hinten rechts neben der orangefarbenen Kaffeemühle; die vierte Gruppe hat wohl nicht mehr aufs Bild gepasst :;):

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1083405239
     
  7. #7 Paul Elmar, 26.06.2004
    Paul Elmar

    Paul Elmar Mitglied

    Dabei seit:
    17.12.2002
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Axel
    Ich habe nun endlich meine ersteigerte Gaggia bekommen, die ich bei einem Freund zwischengelagert hatte, und wenn ich mir das Bild von Deiner Maschine ansehe, so scheint sie doch sehr ähnlich zu sein.
    Hier sind ein paar Bilder zu sehen:Gaggia Hebelmaschine

    Der einzige Unterschied ist nur, dass sie nur eine Gruppe besitzt. Der Hebel bewegt sich leider nur ganz schwerfällig. Eine Komplettzerlegung bleibt unausweichlich. Generell mag ich sowieso es lieber, wenn man so eine alte Maschine, deren Wartungs- und Pflegegeschichte man nicht kennt, vollständig zerlegt und aufarbeitet (Wie zur Zeit mit meiner kleinen Cimbali, siehe Link "Home").

    Kannst Du mich mit Erfahrungen, Bildern und Plänen versorgen????

    Tausend Dank im Vorraus,
    paul elmar
     
  8. Smart

    Smart Gast

    Hi,
    muss den Thread nochmal hoch holen.

    [b:post_uid0]@strabobalbulus:[/b:post_uid0]
    existieren die 2 separaten brühgruppen noch?
    und wie kam es denn überhaupt dazu, dass du zu der 2 gruppigen gaggia zusätzlich nochmal 2 brühgruppen bekommen hast? ???
    hast du denn die maschine mittlerweile restauriert?
    an den explosionszeichnungen wäre ich übrigens auch interessiert.

    ich hab nämlich vor ner woche eine zweigruppige gaggia handhebelmaschine geschenkt bekommen (wenn man mal von 20 EUR spritkosten absieht).
    der ehemalige besitzer wollte sie auf den schrottplatz bringen, und das konnte ich dann wirklich nicht zulassen :)
    auch wenn ich für die maschine (noch) keine verwendung habe.

    allerdings fehlt bei der maschine eine der beiden brühgruppen komplett :(

    genaue modellbezeichnung, sowie baujahr kenne ich leider auch nicht.
    vielleicht könnt ihr mir helfen?
    hier sind 2 fotos von der maschine:
    Bild 1
    Bild 2

    bin derzeit auch noch am rätseln wie ich jetzt mit der maschine weiter verfahren soll...

    [b:post_uid0]@Hermann:[/b:post_uid0]
    die ebay fotos deiner maschine sind nicht mehr verfügbar. kannst du die fotos nochmal irgendwo hochladen?

    grüße,
    sebastian
     
  9. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Sebastian,

    Glückwunsch! ...mir fehlen die Worte... sowas wollte jemand auf den Schrott schmeißen???

    Sieht genauso aus wie meine. Bei meiner ist auf den Heizungen (rechte Seite Deckel abschrauben) "6 67" eingeprägt. Das sollte bedeuten, daß sie ca. Baujahr 1967 ist.
    Der Schalter (Strom) ist bei Deiner Maschine schöner...
    Bilder hab ich grad nicht online - werd halt mal noch ein Foto machen.

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096571570
     
  10. Smart

    Smart Gast

    Hi Hermann,
    Fotos von deiner Maschine würden mich brennend interessieren.
    Wozu sind denn die 4 Schalterstufen gedacht? Ne Pumpe muss ja schließlich nicht eingeschaltet werden :)
    Also lassen sich die 2 Heizelemente separat ein-/ausschalten? Aber warum dann 4 Stufen, und nicht 2?

    Ich hab mich übrigens grad beim kostenlosten Arcor Fotoalben-Dienst angemeldet. Mal sehen ob das was taugt. Immerhin 50 MB Speicherplatz inklusive.

    Bei der GAGGIA sieht das rechte Heizelement relativ neu aus, es scheint als wäre es vor "kurzem" ausgetauscht worden.
    Auf dem linken, alten Heizelement ist "RECO E 84" aufgedruckt.
    Was auch immer das heißen mag. Baujahr 84? Wieso nicht. Könnte sein.
    Hab ne eMail an GAGGIA.IT geschrieben und warte noch auf Antwort...

    Gruß
    Sebastian

    P.S. Soeben schon ein paar Fotos bei Arcor hochgeladen:
    GAGGIA Rückansicht
    GAGGIA Feder Brühgruppe
    GAGGIA Heizelemente
    GAGGIA linke Seite
    GAGGIA Brühgruppe von unten
    GAGGIA rechte Seite



    Edited By Smart on 1096572869
     
  11. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Sebastian,

    vielleicht komm ich morgen dazu, Fotos zu machen. Unterlagen habe ich leider überhaupt keine (bis auf die üblichen Ersatzteilzeichnungen aus dem Internet).

    Von der Optik her sind sie identisch. Alles (Hebel/Schalter/Schauglas) ist genauso angeordnet. Auch innen sieht es genauso aus. Nur wo bei meiner der Elektro-Pressostat sitzt, haben sie bei Deiner einen Darth-Vader-Helm eingebaut. :laugh: ...und meine hat noch zusätzlich die Gasheizung.

    Meine Maschine wurde angebl. nur mit Gasheizung betrieben. Demnach sind die Heizungen noch die ersten und daher mein Rückschluß auf das Herstellungsdatum.
    Deine Maschine sollte demnach auch aus dieser Zeit (1967) stammen.
    Das auf der Heizung eingeprägte Datum ist nur das Herstellungsdatum der Heizung.

    Auf dem Typenschild meiner Maschine steht bei "Matr." (matricola) die Nummer 42360.
    Bei Deiner hab ich da die Nummer 24760 entziffert. Kommt das hin?

    Wenn das eine Art "Fahrgestellnummer" wäre, wäre Deine noch älter als meine.

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096576659
     
  12. Smart

    Smart Gast

    ja, nummer 24760 ist richtig.

    den darth vader helm kann man problemlos abmachen, ist nur aufgesteckt. darunter sitzt dann auch der presostat.

    deine aussagen zur heizungstheorie verwirren mich jetzt allerdings. wenn meine maschine scheinbar nie mit gasheizung betrieben wurde, und das linke heizungselement das baujahr 1984 hat, wieso kommst du dann darauf dass meine maschine auch um 1967 gebaut wurde?
    gleiches design hin oder her, das erste VW golf modell wurde ja auch lange zeit mit ähnlichem design gebaut.
    also könnte doch meine maschine baujahr 1984 sein, und deine 1967, trotz gleichen designs?! ???

    vom ehemaligen besitzer meiner maschine bekomme ich dazu leider keine infos mehr. er ist nach nem schlaganfall ans bett gefesselt...
    seine tochter wollte die maschine verschrotten. als ich das erfahren hab, wurde ich natürlich hellhörig. wäre mein anruf ne stunde später gekommen... wer weiß... :ghostface:

    nun zurück zu deiner maschine:
    du hast sie also über ebay gekauft (zu welchem preis denn wenn ich fragen darf?) und bislang noch nicht angerührt? oder doch schon n bisserl dran rumgebastelt?
    hast du denn auch 4 stufen am stromschalter?
    und auf der linken seite hast du sicherlich noch eine 2. dampflanze, oder? die fehlt ja leider bei mir.

    die hebelgruppe meiner maschine ist übrigens aufgeschraubt. sieht man ja schön auf den fotos. wieso die gruppe aufgeschraubt ist weiß ich nicht, kommt mir aber nicht ganz ungelegen, zumindest mein kiefer ist darüber dankbar.

    was aus axels maschine geworden ist würd mich auch mal interessieren.
    axeeeeel, meld dich! :cool:

    gruß,
    sebastian
     
  13. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Nun, meine datiere ich mal anhand der Originalheizung ziemlich zielsicher auf Baujahr ca. 1967.
    Die von Axel ist lt. seinen Angaben (siehe unten) Baujahr 1974.
    Die aus den 80igern sehen anders aus... (kann ich ja auch mal ein Foto machen - ich weiß wo eine steht)
    ...und die Deine sieht aus wie die meine... also ist Deine ungefähr so alt wie meine... auf jeden Fall deutlich vor Baujahr 1974...
    Bei Deiner war halt vor ca. 20 Jahren die Heizung kaputt und es wurde ein neuer Heizstab eingebaut, der 1984 hergestellt wurde. Was ist denn auf der anderen Heizung eingeprägt?
    Wann bei Gaggia Modellwechsel waren, kann ich Dir nicht sagen... vielleicht sollten wir mal recherchieren und dann ein Buch schreiben. :;):

    Ich hab 470,- Euro bezahlt (Febr. 2004). Inzwischen waren zwei solche (auch zweigruppig) bei Ebay, die sogar für etwas weniger weggingen. Bei einer fehlte ein Seitenteil. Meine war allerdings komplett und unverbastelt.

    Ich neige dazu, erst mal alles zu zerlegen und dann alle Teile zu mischen (Sebastian: jetzt nicht weiterdenken!!! :p ) - bei dieser Maschine wollte ich das vermeiden und konnte mich bisher tatsächlich beherrschen... also noch (fast) nix zerlegt - nur reingeguckt.

    Vierstufige Heizung: Ich nehm mal an, daß das in Italien der Standardschalter für Gastro-Espressomaschinen war.
    Meine Cimbali Eleva hat 1,3 kW (800W + 500W einzeln u. zusammen schaltbar) und die hat auch einen vierstufigen Schalter (wenn man die Aus-Stellung mal nicht berücksichtigt) , obwohl nur drei Schaltkontakte angeklemmt sind. Also einfach nix dabei denken :D

    Meine Gaggia hat natürlich auch einen vierstufigen Schalter. Die zwei Heizungen haben jeweils 1500 Watt.
    Das fehlende Dampfrohr kannst Du ja stilllegen - Du hast ja rechts noch eines. Die zweite Gruppe war wohl auch defekt und wurde deshalb auch stillgelegt.

    [quote:post_uid0="Smart"]wieso die gruppe aufgeschraubt ist weiß ich nicht, kommt mir aber nicht ganz ungelegen, zumindest mein [b:post_uid0]kiefer[/b:post_uid0] ist darüber dankbar.[/quote:post_uid0]
    Ähh...DER Nicolas Kiefer ? ??? Ägypten? :;):

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096582293
     
  14. Smart

    Smart Gast

    [b:post_uid0]@hermann:[/b:post_uid0] irgendwie haben wir scheinbar ein gespür dafür, unabhängig voneinander die gleichen maschinen aufzutreiben :)

    ...ich mach dann mal eben schnell die gaggia versandfertig (wiegt ja nur ~50kg), dann hast du genug teile zum vermischen. :p :cool:

    auf dem anderen, neueren heizstab ist leider kein datum eingraviert. da steht nur "1500 W" und "220 V" drauf.

    aber sagmal, hermann: wie viele maschinen hast du denn eigentlich mittlerweile bei dir rum stehen? das muss ja ein riesiger fuhrpark sein...

    gruß,
    sebastian

    P.S. Darth Vader zieht seinen Hut/Helm



    Edited By Smart on 1096584789
     
  15. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    [quote:post_uid0="Smart"]aber sagmal, hermann: wie viele maschinen hast du denn eigentlich mittlerweile bei dir rum stehen? das muss ja ein riesiger fuhrpark sein...[/quote:post_uid0]
    ...wie sagte unser Bundeskanzler... "Äääähhh.... ich habe die Frage nicht verstanden!" :;):

    Gute Nacht

    Hermann

    [quote:post_uid0="Smart"]P.S. Darth Vader zieht seinen Hut/Helm[/quote:post_uid0]...das sieht doch mehr nach einer zweistrahligen Laserkanone als nach einem Pressostat aus... :;):

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096632457
     
  16. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    Hallo Sebastian, ich hab den Link aktualisiert bzw. hier nochmal die Fotos meiner GAggia:

    von vorne
    von hinten

    Gruß, Hermann



    Edited By Hermo on 1096723068
     
  17. Smart

    Smart Gast

    hi hermann,
    danke für die fotos.
    deine maschine scheint in nem top zustand zu sein.
    der stromschalter erscheint mir allerdings nachträglich ausgetauscht. sieht zumindest nicht original aus.

    was steht denn rechts neben dem typen schild? ne händleradresse (die jetzt wohl eh nicht mehr existiert)?

    gruß
    sebastian
     
  18. Hermo

    Hermo Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2003
    Beiträge:
    1.302
    Zustimmungen:
    101
    [quote:post_uid0="Smart"]
    was steht denn rechts neben dem typen schild? ne händleradresse (die jetzt wohl eh nicht mehr existiert)?

    gruß
    sebastian[/quote:post_uid0]
    Da steht "Carimali"... ein Aufkleber von "Bianchini & Trevisan" aus Padova... wohl eine Carimali-Vertretung, die die Maschine mal gewartet hat. Soll ich Dir die Telefonnummer geben? :;):

    Aber wenns Dir drum geht, einen Ansprechpartner für die Gaggia zu finden... bei der Suche im Web hab ich das hier gefunden: [quote:post_uid0]Seit 1967 ist die Ewald Schneider GmbH offizieller GAGGIA-Händler für Südwestdeutschland[/quote:post_uid0] http://www.gaggia-schneider.de
    Wie weit bist Du denn von Saarbrücken weg?

    Gruß, Hermann
     
  19. Smart

    Smart Gast

    Hi Hermann,
    danke für die Adresse!
    Saarbrücken ist ~150km von mir weg. Geht also durchaus noch.

    Vielleicht schick ich da einfach mal ne mail hin, und häng 2-3 Fotos von der Maschine an...

    Gruß,
    Sebastian
     
  20. #20 strabobalbulus, 04.10.2004
    strabobalbulus

    strabobalbulus Mitglied

    Dabei seit:
    26.04.2004
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    1
    hallo smart! hat etwas gedauert, aber jetzt bekommst du eine antwort... :))

    meine gaggia habe ich von mario, dem wirt meines for-ever lieblings-caffes uebernommen, nachdem er sich zur ruhe gesetzt hatte. war ein bisschen ueberzeugungsarbeit - aber dann gab es gleich die extragruppen und die zeitgenoessische gaggia-muehle dazu....
    die maschine und 2 gruppen sind zerlegt und gereinigt, den kessel habe ich wegen des kalks und der versteinerten asbest-dichtungen (selbige waren uebrigens auch in den gruppen) schliesslich gestrahlt. rahmen ebenfalls und ein bisschen geschweisst. kessel-und flanschdichtungen aus teflon habe ich, die gruppendichtungen noch nicht. und damit komme ich zu deiner frage, ob ich eine gruppe abgeben wuerde: solange ich keine meiner gruppen uebrholt habe moechte ich noch keine weggeben. wenn aber alles soweit in betrieb istund "tut" wuerde ich mich melden, ok? kann aber bis nach weihnachten dauern, da ich erst bei meinem naechsten berlinbesuch zu espressoXXL.de gehen und einkaufen werde.

    falls du inzwischen schon mal loslegen willst, solltest du auf jeden fall in betracht ziehen, den kolben komplett zu zerlegen, dafuer brauchst du einen abzieher. anders kommst du nicht an die verschraubung des expansionsventil (und die dahin fuehrenden kapillare).
    hermann ist da uebrigens erfahrener als ich, glaube ich...:)

    wo wohnst du? immer kopetent und freundlich ist in berlin herr beilhardt/espressoXXL.de am telefon, wenn mal dringend hilfe noetig ist.

    gruss. axel
     
Thema:

Kessel und hebelgruppe (bj. 1974) abdichten

Die Seite wird geladen...

Kessel und hebelgruppe (bj. 1974) abdichten - Ähnliche Themen

  1. Rancilio Silvia Rohr Kessel - Dampfhahn => reparieren

    Rancilio Silvia Rohr Kessel - Dampfhahn => reparieren: Hallo zusammen, Ich bin Besitzer einer Rancilio Silvia (über eBay Kleinanzeigen gekauft) ...ich vermute laut Explosionszeichnungen im Internet...
  2. Ist der Kessel noch zu retten ?

    Ist der Kessel noch zu retten ?: Hallo ! Ich bin Ralph und neu hier in diesem Forum. Ich habe eine Isomac Millenium, die bei mir noch Vapore Continuo heißt. Ich habe 2 Probleme:...
  3. [Maschinen] Rancilio Silvia ab Bj. 2012

    Rancilio Silvia ab Bj. 2012: Hallo, ich suche für einen Freund eine günstige Ranicilio Silvia in sehr gutem Zustand. Ab ca. Baujahr 2012. Einfach alles anbieten In einem...
  4. Abfall Brühdruck beim Wiederbefüllen des Kessels

    Abfall Brühdruck beim Wiederbefüllen des Kessels: Hallo zusammen, Bei meiner Andreja Premium fällt der Brühdruck drastisch ab, wenn während des Espressobezuges der Kessel nachgefüllt wird. Ist...
  5. Suche einen defekten Kesseloberteil einer Gaggia Coffee Modell 86 (Weiß mit Knopf vorne)

    Suche einen defekten Kesseloberteil einer Gaggia Coffee Modell 86 (Weiß mit Knopf vorne): Guten Tag zusammen, In Rahmen eines kleinen Projektes suche ich einen Kesseloberteil einer der alten weißen Gaggia Coffee aus Aluminium. Diese...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden