Kessel undicht? Bezzera magica

Diskutiere Kessel undicht? Bezzera magica im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo zusammen, ich bin seit einigen Tagen Besitzer einer gebrauchten Bezzera Magica, Baujahr 2015. Da ich nun erstmals Besitzer einer...

  1. #1 Robsn246, 18.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Hallo zusammen,

    ich bin seit einigen Tagen Besitzer einer gebrauchten Bezzera Magica, Baujahr 2015.

    Da ich nun erstmals Besitzer einer Kesselmaschine bin, sind für mich einige Dinge neu.

    Die Maschine macht relativ laute Siedegeräusche, sobald diese auf Betriebstemperatur ist, ein permanentes Verdampfen + Zischen/Luftentweichen ist zu hören.
    Auch steigt aus der Tassenablage so viel Dampf auf (nich sichtbar) das die Tassen nach wenigen Minuten komplett Nass sind.

    Da ich nicht glaubte das das normal sein kann, habe ich nun mal oben alles abgebaut.
    Nun habe ich feststellen müssen, das direkt an der ersten Verbindung ab/zwischen Kessel und der Dampflanze wohl permanent Damp austritt, wenn ich ein Tuch darüber drücke vermindert das auch das oben beschrieben Geräusch drastisch.

    Nun frage ich mich, ist das ein „bekanntes“ Problem was eigentlich mit einer üblichen Wartung gelöst werden sollte? Oder kann ich das wahrscheinlich durch anziehen der Dichtung am Flansch lösen?
    Bin technisch leider sehr unversiert, sobald es sich nicht um einen Computer handelt :-D.
    Traue mir aber simple Reperaturen/Tests zu.

    Falls die Fehlerbeschreibung zu undeutlich ist, schicke ich gerne auch Bilder oder Videos.

    PS: mein linker Manometer ist ebenfalls defekt und beim Bezug gegen einen Wiederstand (Puck oder Blindsieb) entseht ein Kreischen aus der
    Maschine, ich glaube aber das beides nicht im Zusammenhang mit der oben beschriebenen Thematik steht, freue mich aber auch hier auf Tips zur Reperatur, wobei das Kreischen laut Forum (falls ich das richtig deute) nicht unbedingt ein „fehler“ sein muss.

    Freue mich auf eure Antworten, da meine lokale Siebträger Werkstatt wohl meinte ich müsse meine Maschine mal Grundsätzlich 5-6 Wochen abgeben, egal was wäre….

    LG Robin

    tempImagefWdZVh.png IMG_4423.jpg
     
  2. #2 Robsn246, 18.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 18.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Noch ein kleiner Edit:

    Habe gesehen, dass dort auch hinter dem Kessel, mit direkter Berührung zwei Drähte verlegt wurden, dass darf doch so auch nicht sein oder? :(
    Aktuell funktioniert zwar alles, aber das ist doch viel zu heiß für eine direkte Berührung?

    Hoffe da ist jetzt nicht zu viel Input für einen einzelnen Thread, ich bin eigentlich noch nie in Foren aktiv gewesen...

    Trotzdem schon mal vielen Dank an die Unterstützer und LG Robin. :)
     
  3. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    21.838
    Zustimmungen:
    24.219
    Ich würde die Leitung bei der Gelegenheit mal abbauen und schauen, ob Kalkablagerungen zu sehen sind. Verkalkung könnte auch die Ursache dafür sein:
     
  4. #4 Robsn246, 18.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Einfach mal alle Leitungen abschrauben? Muss ich hierbei etwas spezielles beachten, also läuft da dann nicht auch einfach das wasser aus dem Kessel?
    Und können interne Verkalkungen eine Undichtigkeit auslösen?
     
  5. #5 Espressojung, 18.07.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    1.618
    Das Kreischen kommt vermutlich vom Expansionsventil wenn Metall auf Metall reibt.
    Wenn der Ventilkörper aus Metall besteht, dann könnte man den evtl. gegen einen Gummipilz tauschen.
     
    Londoner gefällt das.
  6. #6 Robsn246, 18.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Okay ich habe die Maschine jetzt zum ersten mal mit geöffnetem Deckel aufheizen lassen und folgendes festgestellt:

    IMG_4431.JPG

    - Aus dem Ventil (Siehe Bild) spritzt Fontänen artig Wasser oben raus, kurz bevor es sich vom Druck abdichtet, ist das auch ein Zeichen von Verkalkung oder ist das (Expansions-?) Ventil im Eimer? Ist das gezeigte Ventil überhaupt das Expansionsventil?

    - Ebenfalls konnte ich nun eindeutig sehen, dass genau an meiner ursprünglich markierten Stelle (siehe oben) dampf und etwas Wasser austritt, provisorisch habe ich das nun mal etwas weiter angezogen - leider habe ich es nicht 100% dicht bekommen. Was sagt ihr, kann ich das komplette Teil, beziehungsweise den Anschluss einfach neu bestellen und selbst einbauen? Oder lieber zur Fachwerkstatt damit?


    - Beim kreischenden Bezug tritt keinerlei Flüssigkeit aus , falls das sonst nicht weiter schlimm ist, würde ich das Geräusch dann wohl einfach erst mal ignorieren.

    Ich glaube ehrlich gesagt, dass die Maschine noch nie gewartet wurde... und hoffe, dass ich da nicht in einen Brunnen von Kosten gefallen bin :-D
     
  7. #7 Espressojung, 18.07.2021
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    4.051
    Zustimmungen:
    1.618
    Das Ventil auf dem Foto ist kein Expansionsventil, sondern das Antivakuumventil.
    Dieses Ventil soll verhindern, dass sich beim Abkühlen ein Vakuum im Kessel bildet.
     
    Robsn246 und ccce4 gefällt das.
  8. ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    531
    Hast du sie gebraucht überlassen bekommen (Familie, usw) oder extra gekauft? sieht mir auch nach noch nie gewartet aus, in Summe funktioniert sie wohl, aber mit ein paar Wehwechen. Ich würde das in Ordnung bringen (bzw besser bringen lassen, wenn du dich nicht auskennst, kann aber gleich ein paar Euronen kosten).

    - Antivakuumventil saut, evtl Kessel überfüllt
    - vermutlich Entkalken nötig
    - mindestens zwei Fittinge lecken (beide Anschlüsse zum Dampfhebel laut Foto)
    - vermutlich Dichtungswechsel sinnvoll
     
    Robsn246 gefällt das.
  9. #9 Robsn246, 19.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    - Ja die Maschine wurde kürzlich von mir erworben, davor Stand Sie inkl. Mühle wohl 2 Jahre unbenutzt im Keller, nachdem Sie ab 2015, 4-5 Jahre im Privatbetrieb im Betrieb war.

    - Ich hätte die Bezzera sowieso mal zur Wartung abgegeben, für eine Entkalkung, um mal Verschleißteile tauschen zu lassen und den Kessel auf Grünspahn o.ä. zu checken.

    - Wenn ich das nun richtig Verstanden hat, hört sich dass aber nach einer relativ regulären Wartung an, vorallem wenn Sie zum ersten mal gewaretet wird, oder?
    Auch dem Zustand der miterworbenen Mühle nach, glaube ich nicht, dass der Besitzer die Geräte toll gepflegt hat, geschweige denn Warten hat lassen.

    Grundsätzlich funktioniert alles (bis auf die aufgezählten Mängel) super, dann hoffe ich jetzt einfach mal, dass wirklich nur Entkalken + Verschleißteile anfällt und danach alles wieder läuft.

    Was mich allerdings drastisch schockiert hat, ist der Springbrunnen, der vom Antivakuumventil aktiviert wurde, sobald die Maschine Betriebstemperatur erreichte. Das waren locker 50-100ml was da innerhalb von 2-3 Sekunden rausschossen sind, vielleicht liegt das aber auch am vielen ein/auschalten zu Testzwecken? Auf dem Foto sieht man auch ganz gut die Wasserflecken auf dem Kessel, laut diesen Ablagerungen verlieren also wirklich nur diese zwei Stellen Wasser, die restliche Korrosion ist denke ich dem daraus resultierendem Wasserdampf zuzuschreiben.

    Habe überlegt ob ich bestimmte Teile schon mal bestelle um die Reparaturkosten und die Dauer von verrückten 4-5 Wochen, die laut Werkstatt eingeplant werden müssten verringern kann, da ich eigentlich nicht 5 Wochen auf die Maschine warten will. :-(

    Was sagt ihr?
     
  10. #10 Robsn246, 19.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Schande an mich :-D danke für die Info!
     
  11. #11 ccce4, 19.07.2021
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2021
    ccce4

    ccce4 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2020
    Beiträge:
    970
    Zustimmungen:
    531
    Prinzipiell kannst du schon selbst loslegen, je nachdem was du dir zutraust.
    Je nachdem was alles zutage kommt, kann es halt schon in ne Zerleg-Orgie ausarten, und wenn man das zum ersten Mal macht, passieren dabei auch gern Fehler.
    Alles machbar, aber es könnte nen kleines Projekt werden.

    Das sprotzelnde Antivakuumventil ist vermutlich verkalkt und der Boiler wird bestimmt überfüllt (vermutlich Füllstandssonde(n) verkalkt), also kannst mal beide Niveausonden (gelbes + grünes Kabel) ausbauen und entkalken. WICHTIG: es sind zwei verschiedene Längen, merk dir wo welche Sonde war. Ausserdem gleich mal in den Kessel schauen und Kalksituation begutachten, wenn offen ist!

    Ersatzteile und eine Explosionszeichnung gibts hier:
    Bezzera günstig Kaufen Spezialist für Kaffeemaschinen

    Was ist eigentlich mit der Abtrofschale passiert? Die scheint etwas verbogen zu sein :(
     
    Robsn246 und cbr-ps gefällt das.
  12. #12 Robsn246, 19.07.2021
    Robsn246

    Robsn246 Mitglied

    Dabei seit:
    18.07.2021
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Die ist leider beim Versand beschädigt worden.... Aber konnte so den Preis im nachhinein nochmals etwas senken, ein Bekannter kümmert sich da mit Fachwerkzeug drum, sobald Sie wieder vom Service ist.

    Habe jetzt nämlich tatsächlich nach 5 enttäuschenden Telefonaten eine super Werkstatt gefunden die mir etwa 1-2 Wochen bearbeitungszeit zugesagt hat, werde die Maschine dort morgen direkt abgeben, und gebe dann gerne nochmal Infos was alles aufgekommen ist, falls es jemanden Interessiert.:)

    Das ist hört sich dann doch ganz human an.
    Ich glaube auch, dass man den Zustand wohl aktuell gar nicht richtig zu beurteilen, weil die Maschine so mächtig verkalkt ist:)mad:), das Sie vielleicht auch einfach etwas rumzickt. :D


    Hoffe das die dann soweit alles mit einem Umgangreichen Service wieder ins Lot bringen, da ich mir ein komplettes Zerlegen, nach erstem Herantasten wohl nicht zutraue... Einzelne Komponenten tauschen wäre kein Problem, aber dem üblen Zustand nach, sehe ich da weitere Kettenreaktionen entstehen und für derartige Projekte habe ich aktuell leider nicht die Nerven/Zeit.:(
     
    ccce4 gefällt das.
Thema:

Kessel undicht? Bezzera magica

Die Seite wird geladen...

Kessel undicht? Bezzera magica - Ähnliche Themen

  1. ECM Casa IV Kessel undicht?

    ECM Casa IV Kessel undicht?: Guten Morgen an alle... Ich habe eine ECM Casa IV seit ca. 4 Jahren. Vor ca. 2-3 Wochen habe ich die Gruppendichtung ersetzt. Wie oft muss man...
  2. Rancilio Silvia Kessel & Pumpe undicht?

    Rancilio Silvia Kessel & Pumpe undicht?: Hallo zusammen, nachdem ich heute meine geliebte Mrs. Silvia aufgeschraubt habe um die Pumpe zu wechseln, mußte ich leider feststellen das die...
  3. BFC Junior - Kessel undicht?

    BFC Junior - Kessel undicht?: Hi, Ich habe eine gebrauchte BFC Junior bekommen, die einige Zeit nicht verwendet wurde. Nachdem ich dem Wasserdetektor und entsprechendem...
  4. Isomac Venus Kessel undicht?

    Isomac Venus Kessel undicht?: Hallo Zusammen, am Kessel befindet sich am Anschluss zur Dampfentnahme ein merkwürdiges Zeug (siehe Bild). Kennt jemand so etwas? Wäre für Tipps...
  5. Bitte um Hilfe, Kessel undicht?

    Bitte um Hilfe, Kessel undicht?: [GALLERY] Ich bitte um eure Hilfe, habe heute eine größere Bastelei an meiner Appartamento vorgenommen, Kessel ausgebaut bzw. isoliert, Pumpe...