Kesseldruckabfall ECM Mechanika IV

Diskutiere Kesseldruckabfall ECM Mechanika IV im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Liebes Forum, mein Maschinchen hat seit dem vergangenen Wochenende folgendes Problem: nach dem Einschalten heizt der Kessel normal auf und der...

  1. #1 TomDDick, 08.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    TomDDick

    TomDDick Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Liebes Forum,

    mein Maschinchen hat seit dem vergangenen Wochenende folgendes Problem: nach dem Einschalten heizt der Kessel normal auf und der Kesseldruck steigt auf ca. 1,2 bar. Nach der üblichen Startzeit kann der Kaffee- und Dampfbezug losgehen.

    Wenn die Maschine dann allerdings eine längere Zeit (ca. 2 Stunden?) angeschaltet ist, fällt der Druck im Kessel komplett auf 0. Dampfbezug ist dann nicht mehr möglich. Vermutlich ist auch der Brühdruck nicht mehr vorhanden, was ich jedoch aufgrund eines aktuell nicht funktionsfähigen Brühdruckmanometers nicht prüfen kann. Abhilfe ist dann, die Maschine komplett abzuschalten und abkühlen zu lassen. Beim nächsten Einschalten geht dann aber das Spiel wieder von vorne los.

    Kann mir hier jemand Tipps zur Fehlersuche geben oder einen Verdacht äußern, was der Grund für das beschriebene Problem sein könnte?

    Vielen Dank für Eure Unterstützung!

    Grüße
    Tom
     
  2. #2 lackiem, 09.01.2020
    lackiem

    lackiem Mitglied

    Dabei seit:
    01.01.2020
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    74
    War bei meiner 51/2 Jahre alten Technika IV Profi auch so.
    Der Techniker von meinen ECM Händler sagte das ist kein großes Ding,
    da müsse nur ein "Ventil" getauscht werden.

    Die Technika IV Profi wird Heute von im in Zahlung genommen, und er liefert mir die ECM Synchronika.
     
    TomDDick gefällt das.
  3. #3 TomDDick, 09.01.2020
    TomDDick

    TomDDick Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Das ist natürlich auch ein Weg! ;) Ich hoffe aber nicht, dass es bei mir auch so weit kommen wird! Wobei... Wünsche wären ja schon da! :rolleyes::D
     
  4. #4 jan.gagel, 09.01.2020
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    32
    Hi,
    ich kann zwar nur mit den Erfahrungen von meiner Technika II dienen, aber vielleicht hilft es ja.
    Ein Absinken des Kesseldrucks hat unterschiedliche Auslöser. Es kann eine "Notabschaltung" sein oder ein Ausfall einer Komponente.

    Notabschaltung wird "planmäßig" vorgenommen, z. B. wenn der Tank-Füllstand nicht paßt (oder der Sensor falsch interpretiert) oder der Kesseldruck erreicht ist, bzw. der Kessel überhitzt ist.

    Ausfall einer Komponente könnte z. B. sein, daß der Pressostat "hängt" und so den niedrigeren Druck nicht ermittelt und deshalb die Heizung nicht einschaltet und so der Druck fällt. Oder aber es ist die Elektronik defekt und deshalb wird nix mehr geschaltet.

    Bei meiner Technika II ist das so, daß es quasi eine Ring-Schaltung gibt, Heizung, Pressostat, Sicherheitsschalter, Elektronik. In dieser Reihenfolge würde ich mal testen. Die Elektronik schaltet die Heizung auf "ok", wenn die Maschine nicht auf Kesselfüllung geht (Füllstandssensor im Kessel) und der Tank einen Füllstand hat. Der Sicherheitsschalter löst bei Übertemperatur aus und muß manuell zurück gesetzt werden. Diesen würde ich gerne mal ausschließen und andere Komponenten untersuchen. Der Pressostat schaltet die Leitung durch, wenn der Druck einen gewissen Level unterschreitet und schaltet die Leitung frei / ab, wenn der Druck erreicht ist. Sinkt der Kesseldruck (weil z. B. die Elektronik kaputt ist oder die Maschine schlicht ausgeschaltet wird), schaltet der Pressostat die Leitung durch, um die Heizung zu aktivieren.
    Ich würde im Fall, wenn der Kesseldruck weg ist die Maschine mal stromlos machen (Stecker ziehen) und den Pressostat mit dem Ohm-Meter prüfen. Eigentlich müßte er in diesem Zustand nahezu bei 0 Ohm liegen (Leitung durchgeschaltet). Ist das nicht gegeben, ist der Pressostat der Meinung, der Kesseldruck wäre noch voll da. --> Pressostat tauschen. Ist er auf aktiv gegangen (nahe 0 Ohm), dann würde ich mal die Elektronik ausschließen wollen. Was passiert, wenn der Kesseldruck abgefallen ist und der Bezugshebel betätigt wird? Läuft die Pumpe? Wenn nein, vermutlich Elektronik defekt,, wenn ja dann wohl eher Richtung Pressostat.
    Theoretisch könnte auch die Heizung defekt sein, daß sie ab einer gewissen Laufzeit hochohmig wird, was sich nach einer Abkühlphase wieder gibt. Eher unwahrscheinlich aber trotzdem denkbar. Dann müßten allerdings an der Heizung 230 V anliegen wenn der Kesseldruck fällt.

    Da ich die Gefahren um den Strom einschätzen kann und immer großen Respekt vor dem unsichtbaren Feind hab, hab ich die Messungen bei laufender Maschine durch geführt. Was aber nicht heißen soll, daß andere das auch tun sollen. Im Gegenteil. Ich rate von experimenten mit stromführenden Teilen ab. Besser einen Fachmann (Elektriker) zu Rate ziehen, ob er mal messen kann. Es sei denn man kennt sich selbst mit Strom aus und hantiert täglich damit.

    Kann auch sein, daß die Elektronik der neueren Technika-Modelle anders agiert und z. B. die Heizung nur über die Elektronik geschaltet wird und das Schaltsignal des Pressostaten nur von der Elektronik abgefragt wird. Meine Maschine ist eine italienische Maschine und die Italo-Elektronik ist immer etwas "speziell".

    Grüße
    Jan
     
    TomDDick gefällt das.
  5. #5 Gandalph, 09.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.697
    Zustimmungen:
    10.653
    Wenn bei einem Ausfall der Presso noch durchschaltet, wäre als Nächstes die box dran, ihren Dienst zu tun. Das Heizungsrelais müsste schalten - also müsste Spannung zur Heizung vorhanden sein. Ist keine Spannung zur Heizung vorhanden, liegt es an der box - Relais, oder, was ich auch vermute evtl. der Travo. Gerade der Travo könnte nach längerer Erwärmung Probleme bereiten. Ich würde also zunächst bei einem Ausfall ...
    1. Prüfen, ob der Presso Spannung durchschaltet. ( ist der Betriebsdruck nicht erreicht, muss Durchgang sein )
    2. Prüfen, ob Spannung an der Zuleitung der Heizung anliegt. ( schaltet der Presso die Spannung durch, muss auch an der Heizung Spannung anliegen )
    3. Falls Spannung an der Heizung anliegt, liegt es nahe, dass diese defekt ist - dann Heizungswiderstand durchmessen, der sollte etwa 40-50 Ohm aufweisen.
    4. Falls die Heizung in Ordnung ist, oder keine Spannung zur Heizung anliegt, dann liegt das Problem in der box - Relais überpüfen!
    5. Falls die/das Relais gut aussehen ( keine Schmauchspuren, Verschmortes ) , vermute ich den Travo ( das Bedarf elektronischer Kenntnisse ) - es würde dann wahrscheinlich aber auch die Pumpe nicht mehr funktionieren( Bezug ), und evtl. die Betriebslampe erlöschen.

    Achtung! - bei einer Maschine, die unter Spannung steht, zu prüfen, besteht Lebensgefahr - da muss man wissen, was man tut!

    Es könnte natürlich sein, dass bei offener Maschine der Fehler gar nicht auftritt, da die Wärmeentwicklung in der Maschine weit geringer ist. Ist dir mal aufgefallen, dass die Maschine evtl. einmal etwas kälter war? - was auf sporadischem Ausfall des Relais oder des Pressos hindeuten könnte?
    Eine Notabschaltung würde die Maschine brach legen, und erst nach einem Reset des Sicherheitsthermostaten wieder funktionieren. Eine Überhitzung wurde auch nicht festgestellt, und die Maschine funktioniert nach Abkühlen normal - das scheidet also aus.
    Da die Maschine erst nach längerer Erwärmung komplett ausfällt, vermute ich am ehesten einen Defekt des Trafos,
    Den Travo oder das Relais könnte ein Elektroniker auch separat auswechseln, um so einer kompletten Neuanschaffung einer box zu umgehen.

    lg...
     
    TomDDick gefällt das.
  6. #6 TomDDick, 09.01.2020
    TomDDick

    TomDDick Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Das werde ich mal machen...

    Pumpe läuft.

    In dem Fall weiß ich, was ich nicht kann! :rolleyes: Gemessen wird höchstens bei abgeschalteter und ausgesteckter Maschine wie oben beschrieben!

    Vielen Dank für Deine Hilfe!
     
    Gandalph gefällt das.
  7. #7 TomDDick, 09.01.2020
    TomDDick

    TomDDick Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Deshalb lieber nur stromlos prüfen! Alles andere wäre für mich fahrlässig!! :rolleyes:

    Nein, diesbezüglich ist mir nichts besonderes aufgefallen.

    Dann werde ich mich jetzt mal daran machen, den Pressostat zu prüfen. Wenn dabei nix rauskommt, werde ich wohl oder übel eine Werkstatt aufsuchen müssen. Mir graust schon vor der Reparaturzeit. Womöglich muss ich dann unsere alte Nespressomaschine wieder reaktivieren!? :eek: Na ja, vielleicht trinke ich dann aber auch lieber Tee!? :D

    Dankeschön!
     
  8. #8 Espressojung, 09.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    829
    Das der Pressostat defekt sein sollte halte ich für ausgeschlossen.
    Der beschriebene Fehler deutet eher auf einen Defekt in der E-Box hin.
    Das Relais für die Heizungssteuerung in der Elektronikbox ist defekt.
    Die Schaltkontakte im Relais sind verbrannt.
    Entweder eine neue 16-Polige E-Box bestellen und einbauen,
    oder das Relais auslöten und durch ein neues Relais ersetzen.
    Ich würde aber direkt auf ein SSR-Relais umbauen (umbauen lassen).
    (Ich habe schon mehrmals diesen Umbau berichtet)
     
    Gandalph und TomDDick gefällt das.
  9. #9 TomDDick, 09.01.2020
    TomDDick

    TomDDick Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2013
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    3
    Da selber löten ausscheidet, wäre in dem Fall nur der Einbau einer neuen E-Box möglich. Wo bekomme ich denn die am besten/günstigsten? Gefunden habe ich bislang nur das.

    Mal eine Frage eines absoluten Elektroniklaien: welchen Vorteil hat ein SSR-Relais? Und würde der Umbau bei einer 16-poligen E-Box aussehen? Hier habe ich nur den von Dir beschriebenen Umbau für die 15-polige Box gefunden.

    Danke für die Unterstützung!
     
  10. #10 Espressojung, 09.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    829
    Das in der E-Box eingelötete Relais ist ein mechanisches Relais welches über die Kontakte die Heizung ein- u. aus- schaltet.
    Das SSR-Relais ist ein Elektronisches Bauteil und beinhaltet keine mechanischen Bauteile und ist somit verschleißfrei.
    Bei der 16-Poligen E-Box kann die Steuerspannung für das SSR-Relais direkt angeschlossen werden (Kontakte +3 u. -4).
    Die Stromversorgung für die Heizung muß allerdings wie in meiner Beschreibung erfolgen (Kontakte 1 u. 2).
    Elektronikbox Gicar Dosatura Manuale Deluxe 240v 9.9.36.12g.00
     
    TomDDick gefällt das.
  11. #11 jan.gagel, 09.01.2020
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    32
    Relais in der Elektronik defekt und Pressostat ok? Ich hätte in die andere Richtung getippt. Wieso? Das Relais in der Elektronik schaltet normalerweise sehr sehr selten. Beim Einschalten, wenn der Kesselfüllstand paßt und wenn die Maschine zwischen Kesselfüllung und Heizbetrieb hin und herschaltet. Ansonsten schaltet nur noch der Pressostat. Den halte ich eher für Verschleißanfällig, einmal steht er permanent unter Druck (durch die Feder oder durch den Kesseldruck) und dann schaltet er die Last der Heizung. Wenn, dann müßte man eher dort Schmauchspuren suchen, nein?

    Wenn die Pumpe läuft bei Ausfall der Heizung, dann liegts wohl nicht an der Elektronik. Als bei meiner Technika II die Elektronik (durch defekten Trafo) kaputt war, lief die Pumpe nicht, als ich auf Bezug stellte. Nur die Betriebs-LED war noch an. Als die Heizung kaputt war, ging die Maschine zunächst beim Abfallen des Kesseldrucks auf Kesselfüllung und ließ sich aber noch komplett bedienen, außer halt ohne Kesseldruck und kalt.
     
    TomDDick gefällt das.
  12. #12 Gandalph, 09.01.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.697
    Zustimmungen:
    10.653
    Das Relais schaltet sehr oft, nämlich zeitgleich mit dem Presso - immer, wenn die Heizung in Betrieb geht.
    Es übernimmt die Steuerlast des Schaltens für den Pressostaten. Daher ist das Relais auch öfter einmal von einem Ausfall betroffen - der Pressostat weniger wegen des Relais, da dies die Schaltlast übernimmt.
     
  13. #13 Karl Raab, 09.01.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    420
    Ist das auch bei einer PID Machine der Fall, die ja keinen Pressostaten mehr hat? Man hört zumindest kein Klacken, insofern vermute ich auch ein elektronisches Relais...
     
  14. #14 jan.gagel, 09.01.2020
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    32
    Also bei meiner Technika II schaltet definitiv der Pressostat die Last. Denn er ist in die "Ringleitung" von Elektronik, Sicherheitsthermostat und Heizung mit eingeschleift. Einer der beteiligten Komponenten unterbricht also den kompletten Kreis... Deshalb schaltet bei meiner Technika II die Elektronik die Heizung nur beim Einschalten und beim Umschalten zwischen Heizbetrieb und Kesselfüllung. Druck-Regelung macht der Presso alleine, ohne Relais in der Elektronik-Box.
     
  15. #15 Gandalph, 09.01.2020
    Gandalph

    Gandalph Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    10.697
    Zustimmungen:
    10.653
    Ich weiß nicht, wie das bei der Mozzafiato ist. Von der R59 weiß ich es, die schaltet mit Sicherheit über SSRs.
    Pressostate oder auch PIDs könnten theoretisch die Schaltspannung auch direkt übernehmen. Das ist aber in den üblichen und neueren Maschinen selten der Fall. Normalerweise schalten die Maschinen über Relais, oder neuerdings bei PID-Maschinen elektronisch über SS-Relais.

    ... das kann natürlich sein, dass der Presso direkt schaltet, oder über ein externes Relais. Bei älteren Modellen findet man das noch öfters. Müsste man ja ersehen, woher die Zuleitung zur Heizung kommt.
     
  16. #16 Espressojung, 09.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    829
    Hat die ECM T2/3 nicht ein mechanisches Relais auf der Bodenplatte neben der E-Box?
    z.B. dieses hier?
    Relais 65.31 30A 250V 30,63 € Günstige Ersatzteile Zubehör
     
  17. #17 Karl Raab, 09.01.2020
    Zuletzt bearbeitet: 09.01.2020
    Karl Raab

    Karl Raab Mitglied

    Dabei seit:
    31.03.2008
    Beiträge:
    1.079
    Zustimmungen:
    420
    Hab mal meine Bilder von meiner Mozzafiato durchgesehen und dieses Teil dort gefunden:
    IMG_3760.jpg

    Das scheint dieses SSR zu sein:
    418027_1.jpg

    Nach Deiner Aussage scheint das ja eine gute Sache zu sein, da SSRs wohl weniger verschleißen und deshalb seltener kaputt gehen....Das Teil kostet übrigens 50€ als Ersatzteil auf der Seite wo ich es gefunden habe. Ist wohl nicht gerade die billigste Komponente in der Maschine....

    P.S. Bez. Haltbarkeit: Das steht in den Specs...
    MTBF (Mean Time Between Failures) at 60°C ambient temperature (15) 7,210,376 hours (823 years)
     
    Gandalph gefällt das.
  18. #18 Espressojung, 09.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    829
    Genau so ein Teil ist gemeint.
    Allerdings muss für die ECM M4 ein SSR-Relais
    mit einer Eingangsspannung: 3V-32V DC
    und einer Lastspannung: 24V-240V AC
    Steuerstrom: AC 20A verwendet werden.
     
  19. #19 jan.gagel, 10.01.2020
    jan.gagel

    jan.gagel Mitglied

    Dabei seit:
    17.05.2007
    Beiträge:
    245
    Zustimmungen:
    32
    Meine Technika II hat sowas definitiv nicht. Die Frage ist, könnte man sowas nachrüsten? Einfach anstelle der Heizung dieses Relais in den Kreis einschleifen und auf der anderen Seite des Relais die Heizung anklemmen. Also den Kreis splitten in Schalt-Kreis und in Last-Kreis.
     
  20. #20 Espressojung, 10.01.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.745
    Zustimmungen:
    829
    Im Prinzip ist das möglich, dazu muß erst einmal geklärt werden wie die
    momentane elektrische Schaltung aussieht.
    ==> danach richtet sich dann der Aufwand/Kosten.
    Ich glaube das die Kosten nicht über 100.- € betragen werden eher weniger.
    (im Eigenbau)
     
Thema:

Kesseldruckabfall ECM Mechanika IV

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden