Kesselisolierung - welches Material?

Diskutiere Kesselisolierung - welches Material? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Werd da die nächsten Tage mal direkt vorbeifahren. melde dich bitte was daraus geworden ist und welches Material sie dir empfohlen haben. Ich habe...

  1. #61 onluxtex, 21.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    melde dich bitte was daraus geworden ist und welches Material sie dir empfohlen haben. Ich habe leider keine Unterlagen mehr. Die schneiden dir passend von der Rolle. Die Bosco habe ich 2-lagig und fugenversetzt isoliert, da ist ja viel Platz, das hat was gebracht. Bei Kesseln dieser Größenordnung bring das ein/ausschalten nichts.
    Bei der GS3 war es eine elendige Fummelei, da muss man aufpassen, dass man sich nicht die Finger bricht.
    Zum Fixieren würde ich Edelstahl Kabelbinder nehmen, die schmoren nicht an, wenn du an ner Leitung vorbei mußt.
    Viel Spass beim Basteln.
     
    Londoner und rebecmeer gefällt das.
  2. #62 Londoner, 21.11.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    181

    Ja, mach ich gern.
    Vorbeifahren werd ich da sicher schon in der kommenden Woche.
    Der Einbau wird allerdings sicher noch dauern, aber zumindest kann ich dir dann schon mal sagen, was sie mir empfohlen haben.
     
    onluxtex gefällt das.
  3. #63 Thosch2602, 22.11.2019
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    Spiele auch schon länger mit dem Gedanken einer Kesselisolierung.
    Ich besitze mittlerweile eine PV Anlage auf dem Dach und habe ein Elektroauto gekauft.
    Immer nur von anderen fordern, etwas gegen den Klimawandel zu tun, hat mich gestört, also muss ich selber damit anfangen...
    Mit der Kesselisolation möchte ich Energie einsparen und halte diese daher für sinnvoll.
    Habe über Armaflex HT nachgedacht, oder eben den Filz. Werde die Tage auch mal in der Apostelnstrasse vorbei schauen.
    Gibt es irgendetwas, das technisch gegen die Isolierung spricht? Man liest immer mal wieder was davon, das sich dadurch das thermische Gleichgewicht negativ verändern würde und dringend davon abgeraten würde.
    Jemand dazu noch weitere Infos?
     
  4. #64 sokrates618, 22.11.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    798
    Hallo Thosch,

    eine Kesselisolation hat mit dem thermischen Gleichgewicht des Gesamtsystems wenig zu tun. Der Kessel wird aufgeheizt und über einen Pressostat oder PID-Regler auf eine konstante Temperatur gehalten. Wird der Kessel isoliert, muss aufgrund der geringeren Wärmeverluste weniger nachgeheizt werden.
    Über Rohre wird nun die Brühgruppe beheizt. Nach Deinem Bild zu urteilen hast Du eine e61-Brühgruppe die über ein Thermosyphonsystem beheizt wird. Sowohl die Zuleitungsrohre, als auch die Brühgruppe selbst strahlt ebenfalls Wärme an. Diese sollten nicht isoliert werden, da hiermit das thermische Gleichgewicht des Systems verändert wird. Mit dem Kessel hat das nichts zu tun.

    Gruß, Götz
     
    onluxtex gefällt das.
  5. #65 onluxtex, 22.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    Armaflex HT versprödet mit der Zeit und verliert damit die Dämmwirkung.
    Das Thema thermisches Gleichgewicht habe ich mit Roberta Bosco diskutiert. Es wird nichts negativ beeinflußt.
    Bosco bietet es nicht an, da deren Maschinen in der Gastro eh rund um die Uhr laufen, meistens
    mit Gas, da günstiger.
     
  6. #66 sokrates618, 23.11.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.839
    Zustimmungen:
    798
    Armaflex-HT ist ein geschlossenzelliger Dämmstoff, der eine Temperaturfestigkeit vom 150°C haben soll. HT/Armaflex - Armacell Germany Wenn er mit der Zeit spröde wird, d.h. seine "Weichmacher" verliert, behält er immer noch seine Struktur und dämmt weiterhin. Ohne eine mechanische Belastung dürfte er auch nicht von alleine zerbröseln. Schwierig könnte es nur werden, wenn der Kessel z,B, für eine Komplettentkalkung ausgebaut und die Isolierung entfernt wird.
    Irgendwo hatte ich mal eine Liste mit Dämmwerten unterschiedlicher Materialien gesehen. Da sah Aemaflex-HT nicht schlecht aus.
    Von der Materialhaptik ist Filz sicherlich subjektiv wertiger. Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass Filz aufgrund der offenen Struktur so gute Dämmwerte wie Armaflex-HT hat.

    Gruß, Götz
     
    onluxtex gefällt das.
  7. #67 onluxtex, 23.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    ...das ist richtig. Letztendlich würde ich bei den vielen Platz den die "erwachsenen" Handhebler bieten Filz und dann aber z.B. 2-gagig jeweils 10mm oder mehr bevorzugen.
    Da wo es eng wird, wegen der besseren Dämmerte, halt Armaflex HT.
    Wenn dann mal der Kessel zur Wartung ausgebaut wird, dann kann ich bei der Gelegenheit auch gleich den Kessel neu dämmen, falls das Zeugs anfängt zu bröseln.
     
  8. #68 Thosch2602, 23.11.2019
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,
    Die Optik spielt für mich keine Rolle, da man es ja im Endzustand nicht mehr sieht. Primär zählt die Funktion.
    Wie sieht es bei dem Filz mit der Temperaturbeständigkeit aus?
    Ich möchte meine Maschine weiterhin sorgenfrei Aufheizen und Lauf lassen, auch wenn mal niemand zu Hause ist.
     
  9. #69 onluxtex, 23.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    Besorge dir vor dem Kauf die techn. Datenblätter vom Dämmstoff.
    Industriefilz ist beständiger als reiner Wollfilz.
     
  10. #70 turriga, 23.11.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    13.837
    Leider doch, entgegen aller Fern - Expertisen auch das Hochtemperatur- Armaflex. Allerdings war die damit ausgestattete Maschine 5 Tage die Woche von in der Früh bis spät Abend an, das erfahren die meisten Maschinen hier wohl weniger.
     
  11. #71 Thosch2602, 23.11.2019
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    Jemand einen Link zum verwendeten Filzmaterial?
     
  12. #72 onluxtex, 23.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    Diese Erfahrung habe ich bei der "Nah-Expertise" bei der Kesseldämmung im Industriebau im Bereich von über 120°C Oberflächentemperatur auch gemacht.
     
  13. #73 onluxtex, 23.11.2019
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    3.083
    Zustimmungen:
    3.305
    lese mal in Ruhe denThread durch, wer suchet, der findet;)
     
  14. #74 Thosch2602, 23.11.2019
    Thosch2602

    Thosch2602 Mitglied

    Dabei seit:
    08.01.2019
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    6
    Danke für den Hinweis, das habe ich schon getan. Leider eher verunsichert jetzt.
     
  15. #75 Londoner, 23.11.2019
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    681
    Zustimmungen:
    181
    Ich war gestern noch bei Filz Gnoss in der Apostelnstr.
    Man hat mir verschieden starke Filze (je nach Platz in der Maschine) vorgeschlagen, die sie auf Maß schneiden und nach qm berechnen.
    Hier die Preise:

    3mm = 70€/qm
    5mm = 125€/qm
    10mm = 85€/qm
    (Da der 10mm-Filz wohl nicht so dicht ist, wie der 5mm-Filz, ist er trotz Dicke etwas günstiger).

    Datenblätter, Materialbezeichnung, o.ä. hab ich nicht dazu bekommen. Der ältere Herr hinterm Tresen wusste aber sofort was gemeint war und meinte es kämen von der Materialzusammensetzung nur die drei Typen in Frage.

    Ich muss zugeben, dass ich preislich mit etwas weniger gerechnet hätte, wobei mir schon bewusst ist, dass es sich um ein Naturprodukt handelt.

    Was mich allerdings verunsichert hat, dass bei allen drei Materialien die Temperaturbeständigkeit wohl nur bis max. 120 Grad gegeben ist.
    Das könnte schon eng werden oder was meint ihr?

    Ich hab parallel online nochmal nach Industriefilz geschaut und hab erheblich günstigere Filze gefunden, die angeblich (!) bis 600 Grad aushalten.

    Kenne mich aber zu wenig damit aus, um hier vergleichen bzw. beurteilen zu können.

    Hier mal ein Link:
    Wollfilz 2- 15 mm Weiß /Beige Filzmatte Filzplatte Industriefilz | eBay

    Bei den Preisen würd ich aber wohl mal ein Stück bestellen und unter Beobachtung testen.
     
    onluxtex gefällt das.
  16. #76 turriga, 23.11.2019
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    7.655
    Zustimmungen:
    13.837
    Welches ja aber auch erst noch mit nicht unerheblichen Aufwand in diese "Form" gebracht werden muss.
     
  17. #77 Nightstar, 23.11.2019
    Nightstar

    Nightstar Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2015
    Beiträge:
    111
    Zustimmungen:
    107
    Armacell bietet zwei HT (Hochtemperatur) Dämmstoffe an. zum einen Armaflex HT und das zweite ist Armagel HT.
    Zwweiteres hat eine wesentlich höhere Temperaturverträglichkeit.
    Die Datenblätter zu beidem findest du auf deren Website.
    https://local.armacell.com/fileadmi...eet/ArmaGelHT_Technical_Datasheet_English.pdf
    Hiermit der Link zu ArmaGel.
     
    sokrates618 und onluxtex gefällt das.
  18. #78 kölner, 23.11.2019
    kölner

    kölner Mitglied

    Dabei seit:
    19.05.2015
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    186
    Soweit ich weiß ist die Xenia auch mit Filz gedämmt. Ich kann mir vorstellen, dass ISKANDA da ein paar Messungen zu den Wärmedämmwerten gemacht hat. Such bei Interesse einfach mal den Xenia-Thread durch...
     
Thema:

Kesselisolierung - welches Material?

Die Seite wird geladen...

Kesselisolierung - welches Material? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Filz für Kesselisolierung BZ13

    Filz für Kesselisolierung BZ13: Ich plane es meinen Kessel zu isolieren – wenn jemand noch tauglichen Filz übrig hat bitte melden. Die benötigte Größe muss ich die Tage noch...
  2. (Rocket) Dampflanzen Material

    (Rocket) Dampflanzen Material: Hi Leute, kennt jemand den Fachbegriff der (Rocket) Dampflanzenrohre? Ist das ein Alu, Edelstahl, Niro... Rohr? Möchte mir diese im Fachhandel...
  3. Kesselisolierung Magica PID

    Kesselisolierung Magica PID: Hallo an die Experten, Ich werde bei meiner Magica PID den Kessel isolieren. Isolierung und Dichtmittel habe ich bereits zuhause. Dazu steht auch...
  4. [Erledigt] Dämmset für Kesselisolierung

    Dämmset für Kesselisolierung: Verkaufe nach Kesselisolierung Reste für ein Set bestehend aus 1 x Dämmmatte 13mm stark 115x50cm für Kessel 1 x Dämmstreifen Rest ca. 4,50m 1 x...
  5. [Zubehör] Filz zur Kesselisolierung

    Filz zur Kesselisolierung: Suche Temperaturstabilen Filz zum Isolieren der Bezzera Magica (Nadelfilz, technischer Filz). Wenn jemand noch einen Rest hat der für einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden