Kinderkaffee

Diskutiere Kinderkaffee im Bohnen und Kaffee Forum im Bereich Rund um die Bohne; Je nach Alter und Konstitution vertragen die nämlich nur 50-125 mg am Tag. Nach meinem damaligen Kenntnisstand braucht der Körper eines...

  1. #21 schraubohne, 05.03.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    535
    für mich ein indikator, daß kinder keine koffeinhaltigen getränke bekommen sollten
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  2. #22 Ekoehler, 05.03.2018
    Ekoehler

    Ekoehler Mitglied

    Dabei seit:
    22.11.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    6
    Bei meinen war die Diskussion nach einem probierten Espresso vorbei [emoji41]

    Kindern nen Latte vorzusetzen kommt für mich einem Alkopop gleich...wenn sie später Kaffee mögen ist es was anderes

    Gesendet von meinem Redmi Note 3 mit Tapatalk
     
    Kaspar Hauser gefällt das.
  3. #23 Wrestler, 05.03.2018
    Wrestler

    Wrestler Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2017
    Beiträge:
    1.466
    Zustimmungen:
    444
    Ich würde Kindern und Jugendlichen auch keine koffeinfreie Variante vorsetzen.
    Die Gewöhnung an den Geschmack sollte man mE auch nicht forcieren.
    Sehe das analog zu den Bier mix Getränken.

    Ich selbst habe auch erst spät mit dem Kaffee trinken begonnen.
    Bis dahin hat mir Tee besser geschmeckt.
    Selbst heute ziehe ich einen guten Tee einem schlechten Kaffee vor.
     
    Equinox83 und Mr. Crumble gefällt das.
  4. #24 Equinox83, 05.03.2018
    Equinox83

    Equinox83 Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2013
    Beiträge:
    1.397
    Zustimmungen:
    630
    Sofern diese Tabelle halbwegs stimmt, ist der Koffeingehalt von Kaffee und Espresso deutlich höher als der von Cola: Wie viel Koffein ist im Kaffee, Espresso und anderen Getränken?

    Grundsätzlich bin ich aber bei dir, dass man bei Cola und anderen Softdrinks den Kindern beibringen sollte, dass diese ein Genussmittel sind, das in entsprechend kleinen Mengen konsumiert werden sollte.
     
  5. #25 schraubohne, 05.03.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    535
    das problem dieser tabelle und ähnlicher ist die eichung auf 100ml getränk.
    gehen wir von einem für dortige verhälntnisse, nicht kaffeenetz-,-) üblichen espresso aus,
    sind wir je nach tabelle bei ca. 30 mg koffein für einen 25-50ml espresso. eine portion cola mit 0,33l kommt in die gleiche region, ein- anderthalb liter cola auf den tag getrunken schon in den bereich 3-6 espressi.

    wie komme solche tabellen auf ca 8% empfohlene maximaldosis für espresso, das sind mit ca. 12 stück das doppelte was mir bisher als unschädliche menge am tag bekannt war.
     
  6. #26 norbifly, 05.03.2018
    norbifly

    norbifly Mitglied

    Dabei seit:
    15.10.2010
    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    79
    Kinderkaffees koffeinfrei auch für Erwachsene:

    Orzo Caffee
    Gibt es in Italien auch in vielen Bars und habe ich dort auch gesehen. Besteht aus Getreide.

    Lupinen Kaffee
    Schmeckt Kaffee sehr ähnlich. Hülsenfrucht, glutenfrei.

    Kann man beide auch im Siebträger probieren, Problem ist natürlich der Mahlgrad. Aber wenn der Magen-Darm-Trakt mal eine längere Zeit geschont werden muss, dann sind es Alternativen.


    Kinder-Cappuchino
    Aufgeschäumte Milch in der Cappuchinotasse mit ein bischen dunkler Schokoraspel kam bisher immer gut an.
     
    Mr. Crumble gefällt das.
  7. #27 osugi, 05.03.2018
    Zuletzt bearbeitet: 05.03.2018
    osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    1.072
    Das Bundesministerium für Ernährung meint dazu:
    Das sind also über den Tag verteilt beim ausgewachsenen Mann ca. 90kg x 5.7mg/kg / (1.33mg/ml * 25ml/Espresso) ~= 15.43 Espressi oder knappe 8 Doppios. Vermutlich bezog sich der dir bekannte Wert auf Doppios... ;)

    PS: Da es hier vornehmlich um Kinder geht, sind es bei einem Kind von 60kg (ist das realistisch?) immer noch ca 5,5 unbedenkliche Espressi (je 25ml) über den Tag verteilt.
     
  8. #28 schraubohne, 05.03.2018
    schraubohne

    schraubohne Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2014
    Beiträge:
    2.057
    Zustimmungen:
    535
    noch nichtmal, nur hier im vorbeilesen angehäuftes halbwissen, danke für die erhellung:)
     
  9. #29 frizzzcat, 05.03.2018
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    360
    Ich glaube in Italien bekommen Kinder früh Kaffee (latte), in Deutschland früh Alkohol (schon mit der Muttermilch) . Die unterscheidlichen Auswirkungen und deren Schädlichkeit mag jeder für sich selbst erkennen. Wie sagt mein Onkelarzt? Werte sind Schall und Rauch und werden immer angepasst. Aber ein Statistikabhängiger rennt natürlich in die Notaufnahme wenn sein 8 Jähriger am Käffchen genippt hat.
     
  10. #30 Largomops, 05.03.2018
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    16.225
    Zustimmungen:
    4.020
    Als wenn in Italien weniger Alkohol getrunken würde als hier.
     
  11. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    462
    Eher nicht realistisch, oder? Mein Älterster hat mit 7 Jahren jetzt noch keine 25 kg.
    Wenn ich ihn mir allerdings auf 3 Espressi vorstelle, bekomme ich Angst ums Inventar und seine Gesundheit.
    Ich muss aber auch sagen, dass ein Freundin von mir bereits mit 6 Jahren täglich mit Ihrer Oma Milchkaffee getrunken hat.
    Ich finde allerdings, man merkt es ihr heute noch an :) Ähnlich wie Obelix im Zaubertrankkessel; Immer auf Vollgas!
     
  12. osugi

    osugi Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    1.887
    Zustimmungen:
    1.072
    Oh OK, da hab ich mich wohl verschätzt. Bin nicht so erfahren mit Kindern und meine eigene Kindheit ist zu lange her.. ;)

    Aber allgemein finde ich auch, dass die "offiziellen" Unbedenklichkeitsgrenzen intuitiv viel zu hoch liegen. Höher als man es sich oder seinen Kindern zumuten wollen würde.
     
  13. kenny

    kenny Mitglied

    Dabei seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.257
    Zustimmungen:
    664
    Wir durften als Kinder bei unseren Großeltern immer einen Fingerhut Filterkaffee in unsere Milch bekommen (und ein Schlückchen Rotwein in die Limonade).
    Wir haben uns immer wie Erwachsene gefühlt:). Von Koffein konnte da keine Rede sein, von Geschmack schon. Sonst gab´s Karokaffee oder Kneipp Malzkaffee. Mag ich heute noch.
    Hier noch was zur Belustigung:D:
     
  14. #34 frizzzcat, 08.03.2018
    frizzzcat

    frizzzcat Mitglied

    Dabei seit:
    17.03.2017
    Beiträge:
    1.724
    Zustimmungen:
    360
    Betrunkene Gröler , besoffene Tatscher, all das habe ich in Italien nur bei Turis festgestellt. Selbst nach der WM konnte ich keine Zwangsbesäufnisse und die Folgen daraus feststellen. Nicht mal in Fernfahrerkneipen gibt es derart unzivilsierte Menschen wie in Deutschland und den Ostländern , die glauben im Rausch sei Alles erlaubt. Italiener können geniessen, aber besaufen sich nicht. Zugegeben, auf dem Oktoberfest passen sie sich schnell an- einmal im Jahr "deutsch" sein, mögen viele. Im Heimatland freilich sind sie wieder ganz schnell nüchtern.....
     
  15. #35 kaizerzoze, 08.03.2018
    kaizerzoze

    kaizerzoze Mitglied

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    178
    Zustimmungen:
    220
    Meine Tochter ist jetzt 5 und trinkt eigentlich schon lange Kaffee in sehr geringen Dosen. Gewicht seit sie Kaffee trinkt 10-15 kg. Ich würde sagen, Sie probiert ca. 3 mal pro Woche und wenn wir mal nicht hinschauen, dann maximal 1/2 Cappucino mit ca. 17g Espresso drin. Sie probiert auch Espresso pur. Meist lassen wir aber einen kleinen Rest Cappucino in der Tasse und füllen mit Milch auf.
    Ich habe noch keine Veränderung danach bei ihr fest gestellt. Wir achten aber schon darauf, dass es nicht zuviel und/oder zu häufig wird.
    Ich sehe bei anderen Kindern nach sehr viel Süßigkeiten schlimmere Auswirkungen. Gerade in Deutschland bei dem hohen Anteil an schlechten Nahrungsmitteln und wenig unverarbeitetenden Lebensmitteln, sehe ich ein wenig Koffein nicht als größtes Problem.
     
    Adjacent, jasonmaier, NiTo und einer weiteren Person gefällt das.
  16. #36 cafesolo, 08.03.2018
    cafesolo

    cafesolo Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2004
    Beiträge:
    2.618
    Zustimmungen:
    411
    Wir würden unseren Kindern niemals Kaffee mit Koffein geben.

    Habe ich eben im Netz gefunden:

    Das kindliche Nervensystem ist noch in der Entwicklung und lernt gerade, sich zu regulieren. Führt man Coffein zu, lernt das kindliche Gehirn, dass es diesen Wachmacher bekommt, um zu funktionieren und stellt sich darauf ein. Wird ein Kind so konditioniert, hat es später ein fehlreguliertes und fehlangepasstes Nervensystem. Es kann dann als Erwachsener ohne Coffein nicht mehr auskommen, weil es dann sofort müde wird und schlechter denken kann. Das Nervensystem hat sich an das Vorhandensein dieses Stoffs gewöhnt. Mit einem einfachen "Entzug" kann diese Fehlanpassung nicht mehr behoben werden, weil sie bis dahin seit vielen Jahren besteht und fest verankert ist.

    Dass Coffein ein Genussgift ist, Kinder außerdem unruhig und nervös macht und sie schlecht schlafen lässt, versteht sich natürlich von selbst. Außerdem verhindert Kaffee die Aufnahme von Eisen im Darm. Und Eisen ist für Kinder lebensnotwendig. Eisenmangel führt zu einem Mangel an sauerstoff-transportierenden roten Blutkörperchen. Dieser Mangel sorgt dafür, dass das Gehirn nicht genug Sauerstoff bekommt - intelligenter werden Kinder davon nicht! Zumal Kinder oft eh einen latenten Eisenmangel haben.
     
    osugi und Mr. Crumble gefällt das.
  17. #37 Largomops, 09.03.2018
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    16.225
    Zustimmungen:
    4.020
    osugi gefällt das.
  18. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.471
    Zustimmungen:
    2.095
    Mein jüngerer Sohn trinkt mit seinen 9 Jahren morgens gerne Cappu, den wir aber mit einem halben Espresso zubereiten. Süchtig scheint er noch nicht zu sein, er trinkt auch häufiger mal ein paar Tage hintereinander Schoki.
    Ich sehe das relativ entspannt ;-)
    LG blu
     
    Gaussi gefällt das.
  19. #39 Tschörgen, 09.03.2018
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    10.703
    Zustimmungen:
    8.993
    Das war 2005, also kurz nach dem zweiten Weltkrieg und als sie noch bei der WM dabei waren. Heute ist das wohl anders. :D
     
    osugi gefällt das.
  20. #40 Largomops, 09.03.2018
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    16.225
    Zustimmungen:
    4.020
    Dann kann man ja dieses Jahr prima Urlaub in Italien machen. Die Holländer sind doch auch nicht dabei.
     
    osugi gefällt das.
Thema:

Kinderkaffee

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden