Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Diskutiere Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, bin nun Besitzer der M47 Vers. 3 und frage mich wo die Nullstellung ist. Gehe davon aus, dass wenn ich die Einstellmutter mit den...

  1. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.337
    Zustimmungen:
    2.544
    So wie Du es interpretierst, ist die Angabe gemeint. Aber wie schon oft diskutiert sind die Einstellungen von vielen Faktoren abhängig und sind nicht 1:1 beliebig übertragbar. Letztlich musst Du selbst rauskriegen, was bei deinen Bohnen für Deine Maschine passt.
     
    TobiMuc gefällt das.
  2. TobiMuc

    TobiMuc Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank schon mal für diese wertvollen Informationen.
    War heute schon mal bei 1,8 (ebenfalls bei der V3), hierzu war das Mehl so fein, dass es bereits beim tampen zum Brikett wurde..... sowas habe ich noch nie gesehen und war überrascht. Muss wohl eher an die 3,0 und mehr gehen.
    Beim Versuch herauszufinden wie weit man die Mühle in Richtung "grob" stellen kann, fiel mir nach vollständigen lösen der Schraube alles auseinander. Peinlich.
    Sieht so aus, dass noch alles O. K. ist.
    Morgen gehe ich in die zweite Runde und hoffe den richtigen Mahlgrad zu finden.
     
  3. ORichter

    ORichter Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2018
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    86
    Ich hatte ebenfalls einige Anlaeufe gebraucht, auch weil ich teilweise viel zu grosse Aenderungen im Mahlgrad vorgenommen hatte. Am Ende war ich bei 1,4 und haben nur noch um +/-0,2 fuer verschiedene Kaffeesorten angepasst.
     
  4. nash123

    nash123 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    48
    Ich kann dir sagen... meine Kinu M47 (V3) kam auch heute. Mich hat's einfach so in den Finger gejuckt und wurde mit einer gebrauchten Feld1 angefixt.

    Und mir ging es genauso. Am 0-Punkt, wo nichts mehr weiterging, einfach mal gedreht, aber es ging selbst bei 5 noch nix. Erst nach einer ganzen Umdrehung und dann bei ~0,5 ging's los. Da war aber das Mehl so fein... unwahrscheinlich.
    Hab vom Freund meiner Schwiegermutter zwei verschiedene Bohnen bekommen und wollte die einfach testen. Bei 3 bzw 3,2 hatte ich dann "brauchbare" Bezüge mit 25g in der Tasse (war von ihm sicher nett gemeint, aber die Bohnen sind entweder alt oder schlecht). Danach wollte ich meine derzeitigen Standardbohnen einstellen. Mit Mahlgrad 3 bekam ich grad mal 4g Espresso in die Tasse. Ich musste auf Mahlgrad ~4,1 und die Bohnenmenge um 1g reduzieren, damit ich auf 25g in der Tasse kam. Aber... DAS war eine Aromaexplosion. Für mich war das geschmacklich von der elektischen Mühle auf die Kinu wie damals von Pad-Maschine auf Espresso (sicher übertrieben, aber das war ein... mir fehlen die Worte).
    Du siehst also, selbst wenn ein Mahlgrad für eine Bohne passt, kann das bei der nächsten stark abweichen.
     
  5. Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    20
    Um mir die Frage mal selbst zu beantworten: unter der Kurbelaufnahme gab es sogar schon Metallspäne. Ich habe ein wenig Vaseline an diese und andere aneinander reibende Teile geschmiert, jetzt verstellt es sich schön geräuschlos und butterweich.
     
  6. #2186 anschwarz, 13.03.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    86
    Also ich will ja nicht nerven, aber dann scheint mit diesen Mühlen ganz einfach etwas nicht zu stimmen....Ich glaube nicht, dass Kinu vorgesehen hat, dass sich die Mahlkegel auch nur im geringsten berühren...

    3 Umdrehungen entsprechen 1,5mm Längsverschiebung der Welle. Solche Fertigungstoleranzen würde es nicht einmal bei Italienischen Mühlen geben:rolleyes:
     
  7. TobiMuc

    TobiMuc Mitglied

    Dabei seit:
    26.03.2016
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    4
    Bin bei meinen Bohnen nun bei 2.14 gut angekommen. Im Vergleich zu meiner BB005 Mühle ist das von der M47 deutlich von besserer Qualität. Freut mich sehr.

    Gemäß der maximalen Möglichkeiten meiner M47, geht diese bis 3,7 bevor mir diese in Ihre Teile auseinander fällt.
     
  8. #2188 sschmidltb, 14.03.2018
    sschmidltb

    sschmidltb Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    59
    Das deckt sich so ziemlich genau mit meinen Erfahrungen ... je nach Bohne zwischen 2.3 und 2.1
     
  9. #2189 anschwarz, 14.03.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    86
    Also vielleicht muss ich ja wirklich mein bisheriges Bild von Kinu und seiner selbst proklamierten Präzision ändern....

    Allerdings kommt mir das sehr seltsam vor. Ich muss das Einstellrädchen mindestens 12 Umdrehungen gegen den Uhrzeigersinn drehen, bis ich es auseinander nehmen kanno_O
     
  10. nash123

    nash123 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    48
    @TobiMuc @sschmidltb @anschwarz

    Um vielleicht mal ein Missverständis aus dem Weg zu räumen: was ist für euch ein Mahlagrad von 1?

    Ist das vom 0-Punkt (wo's nicht mehr weiter geht -> so wie die Kinu kam) auf die 2 oder
    zwei volle Umdrehungen? Sprich, 2,1 wären dann eben zwei volle Umdrehung und dann die Markierung auf 1?


    Im Falle von Var. 2 bin ich natürlich nicht auf einem Mahlgrad von 4,1 sondern auf 1,41. Und die geschenkten Bohnen auf 1,3.
     
  11. Cultify

    Cultify Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Die erste Zahl steht m.E für die Anzahl der vollen Umdrehungen. Ich habe eine ältere Version der Mühle (mit Schraubbehälter) und mahle mit 1.8 - 1.9 (Mahlgut für Espresso mit Siebträger) - daher eine volle Umdrehung + weitere Drehung bis zur Zahl 8 oder 9.
     
  12. #2192 Aeropress, 14.03.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.601
    Zustimmungen:
    3.029
    inwiefern?
     
  13. #2193 sschmidltb, 14.03.2018
    sschmidltb

    sschmidltb Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2017
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    59
    Für mich steht wie Für Cultify auch bspw. 2.14 für zwei volle Umdrehungen vom Nullpunkt aus und dann auf 1.4 weiterdrehen
     
  14. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Meine M47 ist aus 12/2017. Ich bin zwischen 1,94 (d.h. ein volle Umdrehung und dann bis zur 9 (also fast nochmals eine volle Umdrehung)) und 2,04 je nach Bohne.
     
  15. nash123

    nash123 Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2017
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    48
    Dann ist klar, dass man Post für Verwirrung gesorgt hat. Dann bin ich nämlich bei den schlechten Bohnen bei 1,3(2) und bei meinen derzeitigen bei 1,49 (musste noch bisschen gröber mahlen, weil mit den "ganz frischen" hatte ich nur 20g in der Tasse. Jetzt sind es zwischen 25,2 und 26g, gemessen an Hand der letzten 11 Bezüge.
     
  16. tdmr

    tdmr Mitglied

    Dabei seit:
    09.04.2012
    Beiträge:
    473
    Zustimmungen:
    87
    Damit liegen wir also alleine nach den letzten drei posts zwischen 1.32 und 2.14... für Espresso... Jetzt verstehe ich, wieso eine Tabelle total viel Sinn für Anfänger macht. Die sollen ja auch nur eine Orientierungshilfe haben ;) *Lol*
     
    Aeropress und cbr-ps gefällt das.
  17. #2197 anschwarz, 15.03.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    86
    Keiner davon gibt eine Füllmenge an. Der tatsächliche Datensatz, mit dem du eine Aussage treffen kannst, enthält immer noch genau 2 Stichproben...

    Wenn nicht bestimmte Leute dauernd rumpöbeln würden und dabei der tatsächliche Inhalt vergessen wird, dann wäre mit Sicherheit mittlerweile eine vernünftige Aussage möglich;) Dann könntest du mit stolz geschwellter Brust verkünden, dass du es schon immer wusstest:D
     
  18. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.337
    Zustimmungen:
    2.544
    Ich denke, du liegst falsch, auch drastische, despektierliche Worte helfen da nicht. Die Variablen aus Kaffee (Sorte, Alter), Sieb, Maschine, Menge, Wetter und persönlichem Geschmack sind so vielfältig, dass universelle Aussagen unmöglich sind. Die sich in der vorgegangenen Diskussion Einstellungen um die 2.0 sind sicher ein guter Anhaltspunkt für den Start, aber mehr kann man kaum erwarten. Ich halte das schon für eine „vernünftige Aussage“.
     
    TobiMuc, quick-lu, braindumped und 2 anderen gefällt das.
  19. #2199 anschwarz, 15.03.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    86
    Womit genau? Ich treffe ja keine Aussage darüber....

    Aber das ist ja genau das Problem der vergangenen unnützen Diskussion.
     
  20. lecomte

    lecomte Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2011
    Beiträge:
    435
    Zustimmungen:
    96
    Habe die M47 auch seit heute und muss sagen, dass die Mahlqualität für meine Begriffe sensationell ist, vor allem reproduzierbar.

    Anhand der Posts hier habe ich mit meinen Gastrobohnen mit 2,0 angefangen und damit mal versucht die richtige Menge zu finden. Nach 7g über 8g bin ich mit 9g Kaffee bei meiner Europiccola zu einem schon sehr guten Ergebnis gekommen - mit etwas Crema.

    Die Wertigkeit der Mühle gefällt mir sehr gut, da hat man schon ein gutes Gefühl alleine beim angreifen. Ebenso funktioniert die Mechanik toll, eigentlich so wie man sich das vorstellt. Ein großer Vorteil ist auch, dass der Mahlgutbehälter in den LaPavoni Siebträger hinein passt und man dadurch das Kaffeemehl ohne "Sauerei" in den Siebträger bekommt.

    Bisher erfüllt die Mühle exakt das, was ich mir erwartet habe (Einfach, unkompliziert, kein Totraum, klein, mechanisch, tolle Qualität, Handling) und ich bin sehr, sehr froh (dank diesem Forum) überhaupt auf Handmühlen gekommen zu sein. Die 9 g sind im Nu durchgemahlen, für die 1-2 Espressi pro Tag absolut perfekt!
     
Thema:

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden