Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Diskutiere Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Bin mit ihr wirklich überaus zufrieden und habe es nicht eine Sekunde bereut, meine elektrischen Mühlen zu verkaufen. Für Espresso liegt der...

  1. sschmidltb

    sschmidltb Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    7
    Bin mit ihr wirklich überaus zufrieden und habe es nicht eine Sekunde bereut, meine elektrischen Mühlen zu verkaufen. Für Espresso liegt der Mahlgrad bei mir je nach Bohne zwischen 2.0 und 2.4
    Einfach aus Interesse und um meinen Horizont etwas zu erweitern möchte ich mich im Handaufguss probieren. Für die ersten Test ist mir da ne bestimmt 20 Jahre alte Plastik-Melitta 103 zugeflogen. Für erste Test hoffentlich ausreichend.
    Nur beim Finden des richtigen Mahlgrads tu ich mich sehr schwer, da habe ich einfach keine Vorstellung wie das Idealerweise sein sollte? Habe irgendwo mal was von 3.5 gelesen und mit ein paar verschiedenen Bohnen vom Kleinröster um die Ecke durchprobiert, aber irgendwie wollte mir alles nicht so recht schmecken. Irgendwie zu kräftig, zu viel Körper, immer relativ bitter ... und ich wundere mich, diese Worte aus meinem Mund zu hören: es hat mir irgendwie eine feine, dezente Säure gefehlt. Säure war wirklich null da. Nun die Frage, liege ich mit dem Mahlgrad irgendwie grundsätzlich falsch, dass alles so schmeckt oder muss ich da eher an anderen Parametern (Bohnensorte, Menge, Temperatur, Technik) drehen?
     
  2. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    560
    Welche Mühle hast du denn in welcher Version von wann? Da sind teilweise sehr unterschiedlich in der Auslegung, insofern sind die Parameter mühlentypspezifisch.
    Hast Du explizit einen Brühkaffee gekauft oder nutzt du Espresso Röstungen? Wenn Espresso: Vergiss es, kauf Brühröstungen. Und wenn sie behaupten, es gäbe keinen Unterschied, wechsel den Röster. Ich kann für den Anfang Quijote Guatemala oder Honduras empfehlen, mit denen habe ich schnell gute Ergebnisse erzielt.
     
  3. sschmidltb

    sschmidltb Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    7
    Ohh, da hab ich das wichtigste unterschlagen. Dabei war ich mir doch so sicher das geschrieben zu haben :confused:o_O
    Es handelt sich um die aktuellste M47, Ende August diesen Jahres gekauft. Ich habe explizit nach Filterkaffee gefragt, da haben sie mir als kräftigen Kaffee einen Finca Pampojila aus Guatemala, als mittleren einen Yirgacheffe und als milden einen Doce Diamantina aus Brasilien verkauft. Auf der Webseite kann ich auch nachvollziehen dass es sich um Kaffee- und nicht um Espressoröstungen handelt.
    Bei Quijote wollte ich mich demnächst eh espressotechnisch durchprobieren, dann werd ich mal einen der genannten Filterkaffees mitbestellen.
    Aber ich wundere mich trotzdem, ob es nur an den Bohnen liegt. Bei der Beschreibung des Rösters ist nämlich zum Beispiel beim Yirgacheffe von einer feinen Säure und leichten Zitrusnoten die Rede .... oder beim Finca eine angenehme Säure. Der Doce wird hingegen mit säurearm beschrieben.
     
  4. Auchich

    Auchich Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2016
    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    65
    Schau doch mal, ob der Röster für Deine Bohnen eine Zubereitungsempfehlung veröffentlicht hat. Für Filter machen das ja einige; damit hättest Du zumindest einen groben Anhaltspunkt.

    Andernfalls würde ich mal mit dem "Standardrezept" anfangen: 6g Kaffee auf 100g Wasser, 3 Minuten Durchlaufzeit, 92°. Von dort kannst Du dann weiter optimieren. Ich stelle allerdings ohnehin recht oft fest, dass die Beschreibungen des Geschmacks offenbar weit über meinem sensorischen Horizont liegen. Mittlerweile versuche ich nicht mehr, den beschriebenen Geschmack zu erzeugen, das führt nur zu Frustration. Da halte ich es lieber wie beim Wein: entweder er schmeckt mir oder er schmeckt mir nicht, egal was auf der Packung steht.
     
  5. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    560
    Ein ungefährer Anhaltspunkt bzgl. des Mahlgrads: Bei meiner M68 Ende 2016 mahle ich Espresso so um die 0.5, Filterkaffee Versuche lagen bei etwa 2.5, also etwa Faktor 5 grober. Vielleicht hilft dir das Verhältnis, dich dem Mahlgrad bei deiner zu nähern.
     
  6. Kootoo

    Kootoo Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Ich habe seinerzeit die Empfehlung hier im Forum befolgt und mir einen Teil meiner Bohnen vom Röster für V60 mahlen lassen (meiner hat eine neue Mahlkönig VTA 6S, also ziemlich gut). Optisch habe ich mich dann mit meiner Mühle an diese Körnung angenähert (was bei meiner M47 mit alter Gewindesteigung um die 2:6 bedeutete). Mein Profilbild stammt übrigens von diesem Versuch. Mit meiner jetzigen Gießtechnik bin ich bei 2:4, also etwas feiner als das Mehl, welches der Röster verabreicht hatte. Ich bringe (nach 40 Sekunden Blooming) den Wasserspiegel auf ca. 60% des Filters und halte ihn dann kontinuierlich durch sanftes Nachgießen. Zwei Minuten nach dem Blooming ist das Wasser durch.
     
  7. Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    14
    Bin mit meiner frühen M47 (zum Einführungspreis von 209€ bekommen) ebenfalls nach wie vor rundum zufrieden. Bin zwar ein bisschen neidisch, wenn ich höre, dass das aktuelle Modell einen Mahlgutbehälter mit Schraubgewinde hat und nicht mehr aus Alu+Plastik besteht, aber ganz im Ernst, das ist jetzt nichts, was ich im Alltag schmerzlich vermissen würde. Zumal der Preis ja mittlerweile deutlich höher liegt, wenn ich das richtig mitbekommen habe (?).
     
  8. Kootoo

    Kootoo Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    PS: Obige Erfahrung bezieht sich natürlich auf V60. Vielleicht ist ja auch der Melittafilter an Deinem bitteren Geschmack schuld? Ein V60 kostet nicht viel und ist die Anschaffung allemal wert.
     
  9. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    560
    Glaube ich eher nicht dass Melitta grundsätzlich untauglich ist für schmackhaften Brühkaffee. Mag sein, dass V60 in Nuancen besser ist, aber einen Totalreinfall würde ich nicht erwarten. Ich würde eher vermuten, dass da was an den Parametern nicht stimmt oder die Bohne nicht passt.
     
  10. sschmidltb

    sschmidltb Mitglied

    Dabei seit:
    27.05.2017
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    7
    Dann liegt es vielleicht doch am falschen Mahlgrad. Dann besorge ich mir vom Röster demnächst mal gemahlene Bohnen. Mit den anderen Parametern habe ich schon ein bisschen rumgespielt. Menge zwischen 5 und 11g pro 100 ml, Temperatur zwischen 90 und 94. Ich dachte für die ersten Versuche kann ich den Melitta nutzen, sonst habe ich ja noch einen zweiten Handfilter rumstehen, falls es doch nicht mein Ding wäre. So vom Prinzip her sollte man dann ja sehen ob es in die richtige Richtung geht. Wenn es mir dann doch voll mein Ding wäre würde ich natürlich upgraden auf V60 oder Vergleichbares. Ich probiere dann einfach nochmal rum.
     
  11. Kootoo

    Kootoo Mitglied

    Dabei seit:
    07.09.2016
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    8
    Viel Erfolg! Und ich möchte jetzt gar nicht so tun, als hätte ich mit den obigen Parametern den Kniff voll raus. Was ich beschrieben habe, passt gut für helle Yirga, aber gerade bin ich wieder am basteln, um eine mittlere Röstung besser zur Geltung zu bringen. Aber das ist ja auch Teil des Spaßes.
     
  12. koronos

    koronos Mitglied

    Dabei seit:
    05.03.2010
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    44
  13. SebiH

    SebiH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    193
    Zustimmungen:
    139
    Gestern schon im M47 Thread angemerkt:
    Ich persönlich finde die Preiserhöhung (speziell die M68 von 599 auf 750 auf nun 950 Euro) ziemlich heftig und ganz schön frech, sofern es dabei bleibt.
    Hatte damit geliebäugelt nun zum "Marktstart" eine zu kaufen, für das Geld kaufe ich dann aber doch lieber eine HG-1 für ein paar Euros mehr...
    Schade.
     
    dirk1166 und Cliff gefällt das.
  14. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    560
    Was erwartest Du für einen Vorteil von der HG1? Mal abgesehen von dem nachvollziehbaren Frust über die enorme Preissteigerung innerhalb nur eines Jahres und die verpasste Chance, die M68 verhältnismäßig günstig zu bekommen bleibt die HG1 immer noch teurer, Du musst sie selbst importieren und so ganz perfekt scheint sie auch nicht zu sein, wie es sich in den Berichten hier so liest. Insofern bleibt die M68 aus meiner Sicht immer noch eine gute Wahl im überschaubaren Feld der Handkurbel-Standmühlen.
     
  15. asifb

    asifb Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    46
    18B4BC90-BE51-455F-B5FF-969E05E375BC.jpeg DA7914D1-DF85-4757-AE0F-D827CE0AA580.jpeg Den Anhang 5919 betrachten Den Anhang 5920 betrachten Hallo ich habe da mal eine Frage.
    Die Mühle s. Foto sieht etwas anders aus, als die die man üblicherweise sieht.
    Sie unterscheidet sich optisch hauptsächlich durch den abgesetzten Boden und eine andere Schrift.
    Kinu fehlt auch auf der oberen Schraube
    Ist dies trotzdem ein Original?
    Vielleicht kann mir das jemand bestätigen,
    Danke schon jetzt.
     
  16. asifb

    asifb Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    46
    2B05DDA7-AD9E-42F6-B8C5-CBFDB5EAC3E9.jpeg ...noch ein Bild.
    Die Schrift Kinu ist anders?
     
  17. Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    5.915
    Zustimmungen:
    2.174
    Falls das die Gebrauchte ist die bas verkauft hat, der hatte einen Prototypen der nicht exakt der späteren Serie entsprach.
     
  18. #1438 adam23, 15.10.2017 um 15:48 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 15.10.2017 um 16:12 Uhr
    adam23

    adam23 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    47
    Die neueren M68 haben 3 "Stützen". Ausserdem habe ich noch keine M68 mit einem durchsichtigen Trichter gesehen. Bei meiner ist das ein Edelstahl, Alu Mix.
    Ich meine, der Mühlenkörper von Bas Mühle war noch zylindrisch, nicht kugelförmig. Die Schrift des Auffangbehalters ist bei meiner Mühle die gleiche.
    Ich hatte mal Bilder eingestellt sind hier im Faden von #939-941 zu sehen.

    Grüße Dietrich
     
  19. asifb

    asifb Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    46
    Hallo, ich danke euch.
    Ein Alutrichter ist dabei.
    Was mich verunsichert ist der Boden.
    Grüße Albert 0585BCBB-BB85-4249-98E8-18FBFA0EE961.jpeg
     
  20. adam23

    adam23 Mitglied

    Dabei seit:
    28.02.2016
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    47
    Der Alu Trichter ist der gleiche, der auch bei meiner Mühle dabei war. Sieht aus als ob Kinu da noch am testen war, was Sie am Besten verwenden.
    Leider ist Herr Biernatek von Kinu telefonisch nicht mehr zu erreichen, mit ihm hatte ich in der Vergangenheit ein paar interessante Gespräche und immer Informationen rund um Kinu bekommen. Vielleicht wird das wieder nach dem relaunch.
    Grüße Dietrich
     
Thema:

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Die Seite wird geladen...

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Suche: Hausgrind, Feldgrind, Kinu M 47, OE Lido 3(e)

    Suche: Hausgrind, Feldgrind, Kinu M 47, OE Lido 3(e): Hallo Zusammen, ich suche o.g. Handmühlen oder ähnliche wertige Handmühlen die stufenlos verstellbar sind. Je nachdem was ich angeboten bekomme...
  2. [Zubehör] Suche Handmühle für Espresso und Gröberes

    Suche Handmühle für Espresso und Gröberes: Hallo liebes Forum :) Ich suche eine Handmühle für Espresso und etwas gröberes Kaffeemehl, also z.B. auch noch für die Moka Express geeignet....
  3. Zassenhaus Montevideo klemmt

    Zassenhaus Montevideo klemmt: Servusla, ich habe heute meine neue Zassenhaus Montevideo Handmühle in Betrieb genommen. Nachdem ich für die ersten paar Portionen Kaffee mit dem...
  4. Wer kennt diese Handmühle - Grinder 1Z-X1

    Wer kennt diese Handmühle - Grinder 1Z-X1: Hey folks, ich bin gerade in Taiwan und in einem Laden auf die genannte Handmühle gestoßen, kennt die einer von euch ? Hier der Link zur Mühle...
  5. Suche Kinu M47 oder M68

    Suche Kinu M47 oder M68: Hallo liebes Kaffee-Netz, nachdem mir entgangen ist, dass es einen expliziten Suche Thread gibt frage ich hier doch auch nochmal, ob sich jemand...