Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Diskutiere Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Es gibt Cyanacrylat basierte Kleber mit Lebensmittelzulassung umd sogar welche für den medizinischen Bereich für die Wundversorgung, also...

  1. #1921 cbr-ps, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.534
    Es gibt Cyanacrylat basierte Kleber mit Lebensmittelzulassung umd sogar welche für den medizinischen Bereich für die Wundversorgung, also grundsätzlich dürften die Stoffe nicht allzu kritisch sein. Wenn Bedenken bei den üblichen Standardklebern bestehen, kann man zu sicheren, geprüften (vermutlich x-fach teureren :confused:) Produkten greifen.
    Bei einer neuen Mühle würde ich bei so einem funktional beeinträchtigenden Fehler allerdings reklamieren und es des Herstellers Problem sein lassen wie er das löst.

    Zur Reinigung: Auch wenn Kinu die Freiheit erlaubt, das Teil komplett zu zerlegen und sogar Werkzeug dafür beilegt: Ist das wirklich nötig und sinnvoll, den äusseren Mahlkranz zu entfernen? Man muss ja nicht zwingen alles machen, nur weil es geht - bei anderen Mühlen gibt es die Option garnicht...
     
    Chlenz und braindumped gefällt das.
  2. #1922 Graphefruit, 29.01.2018
    Graphefruit

    Graphefruit Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    77
    Habe die Mühle seitdem ich sie habe auch nicht auseinander genommen.
    Seit dem ich RDT anwende, ist die statische Aufladung = 0 (.X) und somit auch keine Notwendigkeit irgendwo groß was sauber zu machen.
     
  3. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    M.E. bleibt auch ohne Anwendung von RDT die Mühle sehr sauber. Ich sehe bei mir, auch vor dem Hintergrund das die Mühle erst 6 Wochen alt ist, keinen Bedarf, diese zu säubern. Evtl. zerlege ich mal aus Neugier die Mühle - ohne Entfernung des äußeren Mahlkranzes.:)

    Seitdem ich RDT anwende ist die Anhaftung des Kaffeemehls auch nahezu 0.
     
  4. smaxdax

    smaxdax Mitglied

    Dabei seit:
    26.11.2016
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    90
    Ich hatte die Mühle aus Neugier komplett zerlegt, war kein Problem und ging super einfach...
     
  5. Gilbert

    Gilbert Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    Habe mittlerweile auch die M47 und bin eigentlich sehr zufrieden. Hatte vorher die Ironheart und die Mahlgradverstellung war für Espresso wirklich nicht ideal. Ich wünschte allerdings das Kinu auf das Plastik im Bohnencontainer verzichtet hätte (da wo die Magnete drin sind), im Vergleich zum Rest der Mühle wirkt das irgendwie billig bzw. möchte ich persönlich einfach kein Plastik in der Mühle. Das muss man Comandante lassen, die sind sehr offen mit Ihren Materialien (steht in der Anleitung).
     
    jonnyhoppy gefällt das.
  6. #1926 jonnyhoppy, 29.01.2018
    jonnyhoppy

    jonnyhoppy Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2015
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    15
    Auch ich habe seit knapp 2 Wochen die M47 und bin sehr zufrieden mit dieser Handmühle. Die statische Aufladung ist mit ein paar Tropfen Wasser kein Thema mehr.
    Helle Espressoröstungen sind allerdings recht schwer zu mahlen. Da muss ich schon ordentlich zupacken. Meine Freundin klemmt dazu die Mühle im Sitzen zwischen die Beine und dann klappts bei Ihr auch.
    Die Mahlgradverstellung find ich sehr gut gelöst und es macht mittlerweile Spaß zwischen den verschiedenen Bohnensorten zu wechseln.

    Diesem Punkt muss ich zustimmen. Es ist so, dass ein minimaler Rest gemahlener Kaffee in der Mühle zurückbleibt, der in der Ecke (zwischen Boden und Seitenwand) verbleibt. Wenn ich diesen ausklopfe, kommt es aufgrund des Plastikeinsatzes (für die Magnete) nicht mit raus. Aktuell nutze ich einen Pinsel dafür. Dies hätte man konstruktiv besser lösen können. Genauso wie Verrundungen am Boden anstatt eine Ecke.

    Aber das ist nur ein Nachteil, die positiven Aspekte überwiegen deutlich.
     
  7. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.534
    Ich verstehe grad nicht, worauf Du mit dem „Plastik“ hinaus willst. Bei der C40 ist eine Menge Kunststoff verbaut, aber bei der Kinu stört dich der geringe Einsatz? Was macht es bei der C40 besser wenn dazu was in der Anleitung steht?
     
    Chlenz gefällt das.
  8. #1928 Aeropress, 29.01.2018
    Aeropress

    Aeropress Mitglied

    Dabei seit:
    14.03.2015
    Beiträge:
    7.599
    Zustimmungen:
    3.029
    Nicht wirklich, da wo Last besteht ist alles Metall, ob die Innenwände der Kammer aus Kunststoff (leicht) oder Metall (schwer) sind wäre für mich irrelevant fürs Ergebnis und Haltbarkeit. Die Verarbeitung ist top, nutze meine nun über ein Jahr täglich auf der Arbeit, alles wie am ersten Tag.
     
  9. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    373
    Kurz gesagt: das Herstück der Mühle, dass alle anderen Komponenten der Mühle aufnimmt, fixiert, lagert und verbindet besteht aus einem soliden Stück Kunststoff-Spritzguss.
    Die Innenwände bestehen tatsächlich nicht aus Kunststoff.
     
  10. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.534
    Das ist mir alles klar, meine C40 funktioniert im Rahmen ihrer Möglichkeiten auch prima und ich habe auch kein Problem mit Kunsstoff an dafür geeigneten Stellen. Von Last war im obigen Post keine Rede, ich hatte das als „Plastik“-Kritik im Allgemeinen interpretiert („wirkt irgendwie billig“ und „möchte ich einfach kein Plastik...“, keine funktionale Einordnung). Insofern kann ich der Argumentation nicht folgen.
     
  11. Gilbert

    Gilbert Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2010
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    14
    In der Anleitung der C40 wird der verwendete Kunststoff "Tritan" erklärt (siehe Sichere Materialien), in der Anleitung zu der Kinu finde ich dazu nichts. Da sonst der Kaffee nur mit Edelstahl in Verbindung kommt finde ich das man beim dem "bisschen" Plastik am falschen Ende gesparrt hat. Ist meine persönliche Meinung, muss man nicht zustimmen :)
     
  12. #1932 cbr-ps, 29.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 29.01.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    4.322
    Zustimmungen:
    2.534
    Nicht meine Welt (insbesondere unter dem Hintergrund, dass z.B die Bohnen in vielen Fällen aus kunststoffbeschichteten Tüten kommen und/oder beim Röster gern mal in Kunstoffbehältern gelagert werden, da erscheinen die paar Millisekunden an einem kleinen Kunststoffteil in einem ganz anderen Licht ...), aber jetzt wird wenigstens klar, worauf Du hinaus willst.
     
    Gostulp, Warmhalteplatte und Chlenz gefällt das.
  13. #1933 calm_under_pressure, 31.01.2018
    calm_under_pressure

    calm_under_pressure Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    33
    Ich habe das Problem mit den Magneten ebenfalls und habe daraufhin Herrn Biernatek per Mail in Kenntnis davon gesetzt.

    Kurze Zeit darauf habe ich mit ihm ein informatives Gespräch bezüglich des Problems und der Mühlen im Allgemeinen geführt.

    Bei manchen der gelieferten Mühlen sollen die Magnete wohl bereits geklebt sein, bei anderen nur gefasst.
    Die Problematik kommt daher, dass der Hersteller der Magnete wohl Differenzen von einem Zehntel geliefert hat, was dazu führt, dass sie bei manchen Mühlen herauswandern.

    Ich bekomme nun jedenfalls in den nächsten Tagen einen Ersatzbehälter, der hoffentlich länger funktioniert als der alte.

    Demnach kann jeder der das Problem hat,
    per Mail oder Telefon reklamieren oder eben selbst Hand anlegen und kleben.
     
    gröJ, cbr-ps, Graphefruit und 2 anderen gefällt das.
  14. #1934 Zufallszahl, 01.02.2018
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    126
    Ja, Mal sehen ob diese Woche noch eine Antwort kommt. Gehe ich richtig in der Annahme dass man auf deine Mail nicht sehr zeitnah reagiert hat und du dann zum Hörer gegriffen hast?
     
  15. #1935 calm_under_pressure, 01.02.2018
    calm_under_pressure

    calm_under_pressure Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2017
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    33
    @Zufallszahl

    Nein, dem war keines Wegs so.
    Ich schrieb nachmittags die Mail, und hatte am Abend 3 Anrufe aufm Handy, die ich aber nicht gesehen hatte.
    Daraufhin habe ich zurückgerufen und fertig.

    Also, sehr unkompliziert.
     
    ORichter und cbr-ps gefällt das.
  16. Chlenz

    Chlenz Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    59
    Hm, ich habe das gleiche Problem mit den Magneten an meiner Mühle und hatte am Montag eine E-Mail mit Fotos gesendet. Leider habe ich außer einer automatisierten Eingangsbestätigung bisher nichts mehr weiter gehört ... Mal abwarten ...
     
  17. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    @Chlenz,
    wenn nichts gebrochen ist würde ich die Magnete einfach einkleben und gut ist.
     
  18. Chlenz

    Chlenz Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    59
    1CCF367D-889E-41E3-8EA8-64DFD3DB0002.jpeg Na ja, die vier Aufnahmen für die Magnete sind alle gerissen. Ich finde schon, dass das bei dem Preis nicht so sein sollte ...
     
  19. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    27
    Das würde ich auch reklamieren. Bei mir war nur der Magnet raus gegangen. Gebrochen ist bei mir nix.
     
  20. Chlenz

    Chlenz Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2014
    Beiträge:
    75
    Zustimmungen:
    59
    Ansonsten ist die Mühle super und ich bin echt total zufrieden mit der Verarbeitung und dem Mahlgut. Wenn der Behälter getauscht wird, ist alles gut :) Sowas kann passieren...
     
Thema:

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Die Seite wird geladen...

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen - Ähnliche Themen

  1. Ist eine Handmühle eine sinnvolle Ergänzung

    Ist eine Handmühle eine sinnvolle Ergänzung: Moin! Setup ist seit Jahren unverändert eine ECM Casa zur Classika II. Unter der Woche - morgens vornehmlich - trinken wir Lungo. Als Grundlage...
  2. [Zubehör] Suche Kinu M47 oder Comandante C40 MK3

    Suche Kinu M47 oder Comandante C40 MK3: Hallo, ich suche eine Kini M47 und am liebsten eine v3. Wer eine abzugeben hat bitte mit Angabe der Preisvorstellung eine PN an mich. Ich freue...
  3. Suche Kinu M47 V2

    Suche Kinu M47 V2: Hallo allerseits Nach vielen nützlichen Hinweisen, nicht zuletzt in diesem Forum, möchte ich mir gerne eine Kinu M47 zulegen. Ich darf keine...
  4. Kinu M68/ HG One

    Kinu M68/ HG One: Hallo zusammen! Suche eine der beiden genannten Mühlen, mit Angeboten gerne auf mich zukommen :-) Grüße
  5. Kinu M47 im Vergleich zu anderen Mühlen

    Kinu M47 im Vergleich zu anderen Mühlen: Ich besitze eine Kinu M47 und bekomme in Kürze eine Lelit Bianca PL162T. Grundsätzlich bin ich mit der Kinu M47 sehr zufrieden und sie erfüllt...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden