Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Diskutiere Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; War lange nicht mehr hier und habe nicht mitbekommen, dass einige das Problem mit den Magneten haben. Ich hatte große Probleme mit den Magneten...

  1. #1941 anschwarz, 01.02.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    81
    War lange nicht mehr hier und habe nicht mitbekommen, dass einige das Problem mit den Magneten haben. Ich hatte große Probleme mit den Magneten schon nach zwei Portionen, also noch vor Weihnachten. Bei mir waren nach ein paar Wochen alle vier draußen und alle Aufnahmen gerissen oder komplett weggebrochen. Also auch nicht mehr vernünftig reparabel.

    Da sie bei Kinu lange im Urlaub waren und ich keine Antwort erhielt, musste sowieso eine andere Lösung her, weil ich nicht mehr mit einer anderen Mühle mahlen will;). Bisher ist der angekündigte Ersatzbehälter noch nicht angekommen...

    Mich nervt auch der Absatz von dem Kunststoffring. Man muss ungefähr genauso lange herumklopfen, wie der eigentliche Mahlvorgang dauert, bis aller Kaffee im Sieb gelandet ist. Mein erster Gedanke war, einen Becherförmigen, dickwandigen Kunststoffeinsatz im Behälter anzubringen und die Magnete einzukleben, so dass gleich noch die engen Winkel am Boden verschwinden. Leider nichts ansatzweise von den Maßen her passendes zu finden.

    Also viel einfachere Lösung: Eingepressten Kunststoffring mit dem Alu-Austreiber nach unten herausgeschlagen und dann quer nach oben herausgezogen. Jetzt benutze ich den ausgehöhlten Behälter. Bei mir funktioniert das super, wenn ich beim Mahlen an der Verbindungsstelle greife. Anfangs musste ich mich sehr daran gewöhnen, dass ich die Mühle nicht einfach oben nehmen kann, weil der Behälter nicht befestigt ist, aber jetzt ist das neue Handling absolut eingeschliffen und ich freue mich darüber, dass mit einem bis zwei Klopfern alles Kaffeemehl herauskommt.

    @erfoto : So habe ich auch gemerkt, dass der supergeile, patentierte Drehmoment-Daumen-Knubbel die Ergonomie für mein Empfinden sogar verschlechtert, obwohl selbst ich zum Zeitpunkt unserer Diskussion darüber vom Gegenteil überzeugt war. Ich finde es deutlich angenehmer, nur am runden Teil zu greifen...
     
    burnt gefällt das.
  2. #1942 Graphefruit, 01.02.2018
    Graphefruit

    Graphefruit Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    67
    Also nachdem ich RDT anwende kriege ich im Grunde das ganze Kaffeemehl (schließen wir mal 0.1g aus) einfach raus.
    Ausgekippt, rumgedreht, etwas links und etwas rechts geschlagen und den Rest drauf, dauert keine 5 Sekunden.
     
  3. #1943 anschwarz, 01.02.2018
    anschwarz

    anschwarz Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2017
    Beiträge:
    122
    Zustimmungen:
    81
    Da hat wohl jeder andere Ansprüche an das "Auskipperlebnis". Es passt für mich einfach nicht zum sonstigen "Mahlerlebnis" der Kinu und ich empfinde es als extrem nervig. Man braucht entweder zwei Hände dafür oder man klopft es auf das Sieb im Siebträger, dass man das Gefühl hat überall Macken zu erzeugen. Beides macht mir keinen Spaß.

    In der jetzigen Variante halte ich die Mühle in der einen Hand, kippe mit der anderen Hand mit einem leichten Klopfer aufs Sieb innerhalb von 1 Sekunde das Mehl aus, stecke den Behälter wieder in die Mühle und stelle sie an Ihren Platz.....Dauert insgesamt keine 5 Sekunden;)
     
  4. #1944 calm_under_pressure, 01.02.2018
    calm_under_pressure

    calm_under_pressure Mitglied

    Dabei seit:
    06.08.2017
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    32
    Ich gebe das Mehl aus dem Auffangbehälter mittels Tidaka-Trichter ins Sieb und klopfe dann mit dem Behälter schräg einmal kurz auf die Tamping-Matte, damit das restliche Mehl gelöst wird, damit ich es auch einfüllen kann.

    Finde ich recht unproblematisch.
     
  5. Chlenz

    Chlenz Mitglied

    Dabei seit:
    19.04.2014
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    52
    So, ich hatte vorhin auch einen sehr freundlichen Anruf von Herrn Biernatek persönlich, welcher mir einen kurzfristigen Austausch des Auffangbehälters zugesichert hat. Es liegt, wie schon weiter vor von @calm_under_pressure erwähnt, an dem Durchmesser einiger Magnete, welche von der Toleranz abweichen und somit die Fassung teilweise brechen lassen, oder aber im Gegenteil, sich aus dieser lösen. Das Problem trat aber wohl nur bei bisher sehr wenigen Mühlen auf und es sei lt. Herrn Biernatek selbstverständlich, dass die Behälter bei einem Mangel umgehend ausgetauscht werden. Also alles gut :)
     
  6. #1946 Zufallszahl, 02.02.2018
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    120
    Ist bei mir nicht so. Da kann ich klopfen wie ein verrückter, in den kanten am Boden hängt immer was trotz RDT.
    Hab es schon mit mehr oder weniger Wasser versucht.
     
  7. ORichter

    ORichter Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2018
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    86
    Das geht mir - in Abhaengigkeit vom verwendeten Kaffee und unabhaengig davon, ob ich befeuchte oder nicht (ich mache das mit so einer Mini-Sprayflasche) - ebenso. Das Mahlgut haengt kraeftig in Ecken und an Seitenwaenden. Bei mir hilft dann oft nur Auspinseln.
     
  8. #1948 cbr-ps, 02.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 02.02.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    1.837
    Das kenne ich bei meiner M68 (ähnlich geformter Kunststoffbehälter) nur vom Malabar, der ist kaum zu bändigen. Bei anderen Sorten klappt es mit RDT und etwas klopfen problemlos.
     
  9. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    26
    Mit etwas klopfen und RDT bleibt bei mir praktisch nichts hängen. Problematisch wird es nur, wenn der Kaffee ganz frisch ist.
     
  10. #1950 Graphefruit, 03.02.2018
    Graphefruit

    Graphefruit Mitglied

    Dabei seit:
    01.06.2017
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    67
    Nach den ganzen Behälter Berichten habe ich heute auch mal meinen Behälter überprüft.
    Ich habe aktuell auch 3 Risse an den Magneten, bin gespannt wann die sich verabschieden.
     
  11. ORichter

    ORichter Mitglied

    Dabei seit:
    11.01.2018
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    86
    Meine Frau hat heute ebenfalls nen herausgefallenen Magneten in der M47 gefunden. Kein Riss zu sehen, muss halt wieder eingeklebt werden. Es sind Kleinigkeiten, die aber bei dem Preis trotzdem stimmen sollten. Nur meine Meinung. Ansonsten hab ich Spass mit dem Teil.
     
  12. #1952 Zufallszahl, 03.02.2018
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    120
    Ich akzeptiere den Kaffee in der Rille einfach. Der bleibt da ja. Einmal in der Woche wird ausgespült.
    Der Glasbehälter der Comandante ist mir viel sympathischer: Ersetzbar, keine Rille in der Kaffee hängt, Deckel, gut erreichbar, kein plastik.
     
  13. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    26
    Bei der Comandante bleibt bei mir Kaffee an der Einschnürung / Übergang Gewinde hängen.
    Aber ein Glasbehälter an der Kinu wäre mir auch lieber.
     
  14. Cultify

    Cultify Mitglied

    Dabei seit:
    14.09.2017
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Was ist eigentlich mit der Kinu M37 und M68 passiert, seit sie den Onlineshop neu gestaltet haben? Werden die beiden Modelle irgendwann wieder verkauft? Weiß da jemand etwas?
     
  15. #1955 cbr-ps, 04.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 04.02.2018
    cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    1.837
    Die M37 wurde schon vor Längerem abgekündigt, da der geringe Abstand zur M47 wohl keine zweite parallel rechtfertigte. Die neue M68 war für Februar angekündigt - schauen wir mal, was wann zu welchem Preis kommt...
     
    Cultify gefällt das.
  16. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    342
    Na, was denn nun? Clicks oder Stepless? Laut Video im oben zitierten Thread wohl Clicks. Passt nicht so wirklich zur Beschreibung auf der Homepage.
    Eigentlich fand ich die M47 ja wirklich interessant, in der Version mit 0,5mm Gewindesteigung und Schraubbehälter, aber mit Clicks und diesem künstlichen totraumschaffenden Kunststoffring im Behälter hat sich für mich der Gedanke beizeiten die Feldgrind gegen die Kinu zu tauschen wohl erstmal erledigt...
     
  17. steini

    steini Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2017
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    26
    von totraumschaffenden Kunststoffring kann wahrlich nicht die Rede sein. Sobald ich RDT anwende oder die Mühle nach dem mahlen 1 Minute abstelle (was bei meinem Ablauf locker drin ist) entleert sich bei mir der gesamte Behälter.
     
  18. ingokl

    ingokl Mitglied

    Dabei seit:
    07.08.2004
    Beiträge:
    1.030
    Zustimmungen:
    339
    Sowohl Clicks als auch stepless. Die 50 Unterstufen pro Umdrehung rasten leicht ein, man kann aber auch problemlos Mahlgrade dazwischen einstellen. Der "totraumschaffende Ring" wurde entweder schon geändert oder ich habe die "Kante" fehlinterpretiert. Bei meiner (letzte Woche geliefert) hat der Ring unten ein Schräge zum Rand hin. An dieser Fase (ca. 45°, auf dem Foto unten einigermaßen gut zu sehen) bleibt bei mir auch ohne RDT nichts hängen. Insgesamt sind die Rückstände an Mahlkranz und im Behälter (zumindest bei mir) bis jetzt noch geringer als bei der letzten Version mit Schraubbehälter.
    Wenn man die Mühle mit etwas Schwung vom Behälter abzieht bleibt am Mahlkranz tatsächlich auch ohne vorheriges Drehen des Behälters absolut nichts haften. Ohne RDT waren bei der "alten" M47 auf jeden Fall mehr Rückstände vorhanden, allerdings alles im Bereich von unter 0,1g.
    [​IMG]
     
    cbr-ps gefällt das.
  19. #1959 Zufallszahl, 04.02.2018
    Zufallszahl

    Zufallszahl Mitglied

    Dabei seit:
    23.06.2013
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    120
    Bei mir hängt dort auch nichts, stattdessen unausklopfbar in der bodenrille trotz RDT.
    Vielleicht nin ich für RDT zu blöd, bei der Comandante reichts aber um den Behälter ganz leer zu bekommen. Gut möglich dass die schwarzmahler Kaffeebohnen dafür auch anfällig sind.
     
  20. cbr-ps

    cbr-ps Mitglied

    Dabei seit:
    08.08.2015
    Beiträge:
    3.358
    Zustimmungen:
    1.837
    Ich habe auch in der Comandante gelegentlich mal anhängliches Mahlgut trotz RDT abhängig von der Bohne. Genauso bei der M68. Das hängt denke ich mehr an der Bohne und der Wassermenge als an der Mühle.
     
Thema:

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen

Die Seite wird geladen...

Kinu M38, M47 und M68 Handmühlen - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Malwani Livi

    Malwani Livi: Hallo liebe Gemeinde, wie der Titel es schon andeutet bin ich auf der Suche nach einer Malwani Livi Handmühle. Es ist zwar recht unwahrscheinlich...
  2. Suche aktuelle Informationen zur Kinu M68

    Suche aktuelle Informationen zur Kinu M68: Hallo zusammen! Bei meiner Suche nach einer bezahlbaren totraumfreien Mühle zwecks single dosing (Espresso), bin ich in Ermangelung einer derzeit...
  3. [Zubehör] Kinu M47

    Kinu M47: Hallo, siehe Titel. Grüße Mighty
  4. [Erledigt] Rhinowares Handmühle

    Rhinowares Handmühle: Hallo, verkaufe eine neuwertige Rhinowares Handmühle. Die Mühle wurde in 2/17 gekauft und hat daher bei bedarf Restgarantie. NP war 43 Euro...
  5. Welche Handmühle

    Welche Handmühle: Hallo wollte euch Mal fragen welche der vielen Handmühlen ihr empfehlen würdet, ich will natürlich so wenig geld wie möglich ausgeben aber soviel...