Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

Diskutiere Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren? im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Servus zusammen, bin neu hier im Forum und hab mich deshalb angemeldet, weil ich leider schon seit einiger Zeit Probleme mit meiner Artisan habe....

  1. #1 peace-bulli-t2, 05.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    Servus zusammen,
    bin neu hier im Forum und hab mich deshalb angemeldet, weil ich leider schon seit einiger Zeit Probleme mit meiner Artisan habe. Die Maschine ist mittlerweile schon ca. 2,5 Jahre alt und hatte auch schon diverse Reperaturen, die aber alle noch in die Garantiezeit gefallen sind. Nun ist diese leider abgelaufen und es tauchen immer mehr Probleme auf! Agefangen hat das Ganze mit einer kaputten Druckanzeige (ich glaube die vom Aufschäumer), dann kam Kondenzwasser in der Anzeige dazu. Später folgte dann die andere Anzeige... dann haben wir bemerkt, dass Kalk bzw. Wasser zwischen den Gehäusekanten rauskommt und schon bald gab es an den selben Stellen Lackabplatzer... zwischendurch gab es auch immer wieder Probleme mit dem Druck. Die Maschine hatte Probleme Wasser durch das Pulver zu bekommen, bzw. die Milch aufzuschäumen. Inzwischen ist es soweit, dass auch die Dampffunktion garnichtmehr funktioniert (trotz warmem Boiler). Außerdem hängt der Knopf der Warmwasserfunktion, obwohl wir den nie verwendet haben!
    Z.Z. kochen wir unsren Kaffee mit einer Bialetti, weil man die Maschine fast nichmehr verwenden kann. Wir warn sogar schon kurz davor die Maschine wegzuschicken, um sie reparieren zu lassen, allerdings wär das warscheinlich ziemlich teuer! Hab mir nun gedacht, da meine handwerklichen Fähigkeiten glaub ich ganz OK sind, das Teil vieleich mal selber anzugehen :lol:. Nur hab ich sowas bisher noch nie gemacht! Meine Fragen an euch nun:

    Ist das zu machen?
    Wie siehts mit der Ersatzteilversorgung aus?
    Komm ich damit preislich besser weg?
    Wie finde ich raus was genau kaputt ist?
    Was vermutet ihr?

    Würde mich freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet!
    Vieleicht hat das ja einer von euch schonmal gemacht, oder kann mir ne gute Anleitung sagen oder so... Danke! :-D

    Raphi
     
  2. tidaka

    tidaka Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2009
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    353
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Herzlich Willkommen im Forum!

    Um es mal kurz und bündig zu machen: :)

    1. Grundsätzlich ja, das sind alles recht typische Defekte.
    2. Gut, ist alles zu bekommen. Die Maschine wird ja auch noch neu verkauft und viele Teile kommen von Gaggia.
    3. Besser als was? Als eine Reparatur vom Hersteller? Definititv aber die Frage ist, wie lange du davon etwas hast und ob man das Geld nicht lieber sinnvoller einsetzen könnte.
    4. Am besten mal etwas im Forum herumsuchen, das sollte ausreichend beschrieben sein. Ansonsten einfach alles auseinander nehmen und entkalken. Was danach immer noch nicht funktionstüchtig ist -> ersetzen.
    5. Ich vermute, dass du mit einer anderen Maschine besser dran bist und kein Geld mehr in die Artisan stecken solltest. Die Maschinen sind allgemein recht anfällig und für Qualitätsmängel bekannt.

    Und jetzt könnt ihr euch in die Kaufberatung stürzen. ;-)
     
  3. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hm, machbar ist das definitiv.
    Eigentlich ist die Maschine garnicht schlecht, basiert sie doch auf der technik, der hier recht beliebten Gaggia.
    Ich vermute mal, dass ihr der Maschine zu viel Kalk zugemutet habt. Habt ihr filterwasser, o.ä. genutzt?

    Ich würde die Maschine zerlegen, und schauen, wie sie aussieht, dann alles nötige reinigen, entkalken, entfetten etc. und evtl. noch die Dichtungen tauschen, die es nötig haben. Im Forum findest du jede Mengen anleitungen, wenn du nach der Gaggia CC (Classic Coffee) suchst, ist die gleiche technik.

    Wenn keine Elektronik Bauteile defekt sind, solltest du recht günstig davon kommen.

    Viel Erfolg
    Gruss Ali
     
  4. #4 peace-bulli-t2, 05.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Ok danke euch schonmal! Dann werde ich mich mal dran setzen...
    Hättet ihr vieleicht noch ne gute Adresse für mich, wo man Ersatzteile herbekommet?
    Was haltet ihr davon: www.kitchenaidersatzteile.com ?
    @ tidaka: Ja hab mir auch schon überlegt, sie nach der Reperatur zu verkaufen und dann was Vernünftiges zu holen...
    Filter hab wir leider nicht benutzt :-( Ein großer Fehler! Werden wir uns auf jeden Fall anschaffen!! Hab jetzt oben mal den Deckel abgemacht: an den unmöglichsten Stellen Kalk:roll:... Was würdet ihr alles außeinandernehmen? Und wie komm ich da überall gut ran? Nur der Deckel oben wirds ja ned sein. Werd mal nach der Gaggia CC suchen, danke Ali!

    Raphi
     
  5. datec

    datec Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2011
    Beiträge:
    1.268
    Zustimmungen:
    218
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    meines Wissens nach ist der offizielle Service für Kitchenaid Espresso Maschinen in Rheda Wiedenbrück, suche da mal nach der Fa. Klaucke.

    Ich habe nichts mit denen zu tun, weiss aber eben, das die die Artisan reparieren und auch Ersatzteile verkaufen. Siehe auch hier KitchenAid Online-Store - unten auf der Seite


    gruß, datec
     
  6. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Ersatzteile bekommst du eigentlich bei allen bekannten Stellen (espresso-xxl, Espressomaschinendoktor...)
    Wenn du vorne an der Brühgruppe die Inbusschrauben löst, und die Schrauben an den Bedienteilen, sowie die Langen Schrauben unter dem Deckel, dann bekommst du die obere hälfte des Gehäuses ab.
    Mach am besten immer Detailfotos von allem bevor du es zerlegst, um es wieder zusammen zu bekommen. Dann kannst du die Kessel öffnen etc.
    Wenn Kalk die Ursache ist, einfach alles zerlegen und entsprechend der Beschreibungen hier im Netz entkalken.
    Gruss Ali
     
  7. #7 drontalplus, 05.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hallo Raphi,

    da sind ja schon eine ganze Menge Probleme, die Deine Maschine hat.
    Sie sind in der Tat etwas anfällig. Wenn sie dann mal undicht sind und man beseitgt das nicht gleich, kommt es dann zu Folgeschäden durch den Wasseraustritt - Korrosion innen und aussen am Gehäuse. Da hilft nur komplett zerlegen, entkalken und alles neu dichten. Durch Fachwerkstatt ziemlich teuer, und bei selber machen aufwändig. Wenn Du es versuchen willst, schick mir mal Deine e-mailadresse per PN, ich kann Dir eine Explosionszeichnung, eine Fotostrecke vom Innenleben und eine Anleitung zum Zerlegen (in englisch) senden. Das hilft auf jeden Fall. Ob und welche Teile dann ersetzt werden müssen, hängt vom Einzelfall ab. Per Ferndiagnose ist das schwierig. Und die Ersatzteile sind auch nicht gerade billig. Dampfanzeigen gehen häufig kaputt, die würde ich aber auch nicht unbedingt ersetzen, die braucht man eh nicht.
    Anleitung zu der verbauten Gaggia Standard Technik (Kessel und Magnetventil etc.) gibt es hier ja viele. Das korrodierte Gehäuse zu ersetzen ist schon sehr teuer und lohnt m.E. nicht. Manchmal haben die Service Werkstätten neu lackierte Gehäuse mit kleinen Fehlern, die sind günstiger.

    Grüße Roland
     
  8. #8 peace-bulli-t2, 05.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Ich danke euch schonmal recht herzlich! Hab des Teil jetzt mal auseinander genommen...ich sitz jez vor dem reinen Technikteil auf dieser Aluplatte. hab schon einiges fotografiert und zerlegt :shock:. Der ganze Mist scheint von dem Schäumungsteil auszugehen, da dort der ganze Kalk ist! An allen anderen Bauteilen is garnix!

    Raphi
     
  9. #9 drontalplus, 05.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hi Raphi,

    ja, da wird entweder unten die Kesseldichtung undicht, oder die Flanschdichtungen, häufiger auch oben die Dichtung wo die Dampfleitung zum Ventil geht. Und dann breitet sich die Feuchtigkeit aus, und es beschlägt von innen (sieht man an den Anzeigeinstrumenten) und die Feuchtigkeit breitet sich weiter aus und dringt zwischen Alugehäuse und Lackschicht.... und es korrodiert munter weiter.

    Grüße Roland
     
  10. #10 peace-bulli-t2, 06.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    hab die gute jetzt mal weiter zerlegt und den meines erachtens problematischen boiler rausgeholt. hier mal ein paar fotos von dem guten stück:

    [​IMG]
    auch nach dem lösen der imbusschrauben krieg ich den flansch für den schäumer (pfeil) nicht runter... was mach ich falsch? hab ich iregndwas übersehen? will ja nich nochmehr kaputt machen!!


    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]
    was mich auch noch interessieren würde ist, wie ich den schlauch für die druckanzeigen (pfeil) runterkrieg. wie man sieht is es da ja auch ganz schön kalkig!



    [​IMG]

    [​IMG]
    zum vergleich noch n bild von dem meiner meinung nach heilen boiler



    wie würdet ihr weiterverfahren? was soll ich als nächstes aufschrauben und weiter zerlegen und wie krieg ich die genannten teile ab? kann man die druckanzeigen irgendwie zerlgen und retten? die sehen nähmlich eig noch ganz gut aus :lol: danke euch schonmal für eure hilfe!!

    raphi
     
  11. #11 drontalplus, 06.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hi Raphi,

    na das ist ja der absolute Klassiker, oben am Dampfabgang undicht und unten auch. Kalkhaltiges Wasser ist unter Druck ausgetreten, verdampft, und die löslichen Mineralien (vulgo Kalk) beliben zurück und setzten sich überall fest und Grenzflächen korrodieren und verbinden sich (Alu und Messing) Flächen miteinander. Eisen verrostet.

    Folgendes kannst Du versuchen:

    Der Kessel (Oberteil aus Alu) - wird eventuell nicht zu retten sein und geht bei der Operation möglicherweise drauf.

    1. Alle Kabel beschriften und ab.

    2. Thermostat abschrauben, der kann gerettet werden

    3. Temperaturfühler: verrostete Halteschraube rausdrehen (Rostlöser benutzen)
    den Fühler mit mehr oder weniger Gewalt rausdrehen) Instrument war eh defekt oder? braucht man eh nicht , ansonsten durch neues ersetzen

    3. Flansch für Dampf oben: Mit WD 40 einsprühen, einwirken lassen (Obwohl es ja Kalk ist, an dem WD 40 eigentlich nichts macht, aber Kriechöl vermag vielleicht die Grenzen zwischen Kalk und Metall zu unterwandern) Dann mit stabiler Zange (Rohr, Wasserpumpen, Grip) fest packen und leicht hin und her drehen. Da sitzt ein zylindrischer Zapfen im Alugehäuse. der muss raus. Wenn das Bewegen geht , mehr WD 40 aufsprühen,(spätestens jetz sind Spalten für Kriechöl vorhanden) warten, und weiter drehen. dann langsam Zug nach oben. Das Teil geht nach oben raus. dazwischen findest Du Reste von einem O Ring. der hat halt begrezte Lebensdauer und dessen Versagen ist Ursache des Übels.

    4. Kessel unten: an dem Unterteil aus Messing ist das Oberteil aus Alu mit 4 Imbus festgeschraubt. Schrauben raus, dann müsste man es abbekommen.

    Das ist jetzt bei Dir alles korrodiert und wird nicht gehen.

    Eventuell scheiterst Du schon an den Schrauben die sich nicht drehen lassen (Gewinde vermurkst nach ein paar Versuchen) dann entweder Torx bits einschlagen und nochemal versuchen oder Schaubköpfe gleich absägen. (hier im KN mal zu Gaggia Kessel demontage suchen) Wenn der Kessel dann nicht abgeht, hilft nur Gewalt: Vorhandens und opferfähiges dünnes Messer vorsichtig mit Hammer in den Schltz treiben, ganz gut gehen auch Teppichmesserklingen, die gehen dabei aber immer drauf (das Messer meistens auch). so sollte es gelingen den Kessel abzubekommen und Du kannst in möglicherwiese retten. Wenn gar nichts geht Kessel opfern und gezielt zerlegen mit dem Ziel das Messing Unterteil zu retten.
    Falls Kessel ganz bleibt, Innenzustand auf Korrosion prüfen und entscheiden ob noch brauchbar. (Foto online stellen - im KN suchen)

    5. Alles entkalken, neue Dichtungen besorgen, verrostete Teile ersetzen Bodenblech sanieren, alles wieder zusammen bauen, feddich.

    Das ist alles noch zu retten.

    Grüße Roland

    (Kitchenaid Fan, habe schon schlimmere gesehen)
     
    BackToBlack gefällt das.
  12. #12 peace-bulli-t2, 06.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Thermostat is das schwarze Kästchen? Is schon ab...
    Welche verrostete Halteschraube soll ich da rausdrehen? Meinste die, in die dieser rote Schlauch von dem Druckinstrument mündet?
    Des mim WD40 hätte mir auch einfallen können ;) wollt nur sichergehen, dass da nich irgendwo noch Schrauben sitzen die des noch halten! Werd ich auf jeden Fall probieren...
    Den unteren Teil hab ich auch schon ab, obwohl die Schrauben schon heftig waren :shock:! Die Dichtung im unteren Teil war natürlich schon total zerfetzt, die muss ich ersetzen... jetzt wird erstmal alles entkalkt. Mit Rost siehts im Moment noch gut aus, hab noch nix gesehen, außer auf der Metallplatte!

    Raphi
     
  13. #13 drontalplus, 06.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hi Raphi s.u.

     
  14. Ali

    Ali Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    821
    Zustimmungen:
    79
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Na das geht doch gut vorran.
    Das gehäuse kannst du evtl sandstrahlen und Pulverbeschichten lassen. Das dürfte billiger sein, als ein neues.
    Bei uns in Potsdam gibts z.B. eine Behindertenwerkstatt von der Diakonie, da würde sowas nur ca. 50€ kosten.
    Gruss Ali
     
  15. #15 peace-bulli-t2, 07.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Ok, hab jetzt eigentlich alles ab... am Thermostat ist auch sowas Weißes. Des kann aber kein Kalk sein, weil da ja keine Verbindung zum Inneren besteht oder? Ich schätze mal, dass das die Wärmeleitpaste ist, insprechend kann ich ihn ja dranlassen! Sonst is jetzt alles weg, auch der Flansch und das Thermometer. Thermometer geht sogar noch, hab ich festgestellt, war offensichtlich nur wegen dem Wasser das Problem... Der Kessel ist soweit heil, bis auf die Tatsache, dass ich ne Schraube, die ultrafest saß, leider abgerissen hab :lol:. Das war eine von den vieren die den Kessel auf der Platte halten. Ich denke da sollten auch drei reichen oder :cool:?
    @Ali: Dankefür den Tipp mit dem Pulverbeschichten! Kann man das Gehäuse dort auch hinschicken? Weil meines Wissens, ist Pulvern bei uns deutlich teurer!

    Raphi
     
  16. #16 drontalplus, 07.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hi Raphi
    siehe Kommentare

     
  17. #17 peace-bulli-t2, 07.03.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    OK, versuch die noch rauszukriegen! Was meinste mit "Wie sieht der Kessel aus"?. Also meiner Meinung nach sieht der ganz gut aus. Ist halt von innen auch ordentlich verkalkt, aber nicht sooo tragisch. Des untere Teil hab ich schon so gut es geht entkalk, geht aber nicht alles weg. Ist es schlimm, wenn nicht alles weggeht?
    Ansonsten keine Defekte, soweit ich das erkennen kann ;-)
    Ich denk ich entkalk noch n bissel weiter, bestell die Dichtungen und bau des Trumm wieder zam oder :)

    Raphi

    EDIT: woran kann ich erkennen, in welche Gewinde z.B. Dichtmasse o.Ä. gehört? Oder kann ich vorsorglich in die Gewinde und auch auf Flächen etwas Dichtmasse drauftun? Spricht irgendwas dagegen?
     
  18. #18 drontalplus, 07.03.2012
    drontalplus

    drontalplus Mitglied

    Dabei seit:
    18.01.2010
    Beiträge:
    170
    Zustimmungen:
    4
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Hi Raphi,

    s.u.

    Keine Dichtmasse, zwischen Messingunterteil (der hat eine Nut) und Alukessel sitzt ein O Ring. deshalb Kesselflansch schön plan schleifen, damit der ordentlich dichtet
     
  19. #19 peace-bulli-t2, 09.03.2012
    peace-bulli-t2

    peace-bulli-t2 Gast

    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    Ne Löcher gibts ned! Entkalkt hab ich jetzt soweit alles. Werd jetzt bald mal n paar Sachen bestellen, weiß aber nicht genau, ob ich die richtigen rausgesucht hab. Man muss sich ja mit Teilen der Gaggia CC behelfen. Also ich brauch einmal den Taster 4176415, den krieg ich hier. Dazu hab ich aber noch ne Frage: Woher weiß ich wierum der reinkommt, weil der von beiden Seiten gleich aussieht? Oder is das egal?
    Dann noch ein paar Dichtungen:

    ---KA---:---------------------GAGGIA--------------------------

    8211635 : denke das müsste die Best.Nr.: G120017 sein (espressoxxl.de)...
    8211637 : denke mal Best.Nr.: G120018 (espressoxxl.de)...
    8211649 : ist warsch die Best.Nr.: G120016 (espressoxxl.de)...

    Sind das die richtigen Nummern und fällt euch sonst nochwas ein, was ich brauch, außer Wärmeleitpaste?

    Raphi
     
  20. #20 Holger Schmitz, 09.03.2012
    Holger Schmitz

    Holger Schmitz Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2002
    Beiträge:
    10.088
    Zustimmungen:
    1.481
    AW: Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

    @drontalplus : Blau und Rot ist uns Moderatoren vorbehalten, wenn Du Farblich arbeiten möchtest nimm z.B. Grün.
    Grüße
    Holger
     
Thema:

Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren?

Die Seite wird geladen...

Kitchenaid Espressomaschine selber reparieren? - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] Konvolut von neuen Ersatzteilen für Espressomaschine

    Konvolut von neuen Ersatzteilen für Espressomaschine: 2 x Knebel Dampf 4 x Magnetventil kompl. 2 Wege Scem/Parker 1/4" x 1/4" 230 V 4 x passende Stecker 3 x Sicherheitsanlege Thermostat 2polig...
  2. Kitchenaid Artisan - Reinigung mit Weinsteinsäure

    Kitchenaid Artisan - Reinigung mit Weinsteinsäure: Hallo liebes Forum, ist es normal, dass sich das Innere des Kessels rötlich verfärbt, wenn man ihn in Weinsteinsäure legt? Danke und viele...
  3. Espressomaschine mit Anforderungen an den Wassertank

    Espressomaschine mit Anforderungen an den Wassertank: Hallo Community, das klingt jetzt vermutlich etwas seltsam aber ich bin auf der Suche nach einer Espressomaschine bis ~800€ und muss hierbei...
  4. Anfänger selber brühen

    Anfänger selber brühen: Hallo Ich bin in der Welt das Kaffees selbst Brühen neu und habe noch nicht viel Ahnung. Hab derzeit eine Nespresso Kapsel Maschine die aber...
  5. [Erledigt] Suche Espressomaschine bis max. 400€

    Suche Espressomaschine bis max. 400€: Hi, Ich bin zurzeit auf der Suche nach einer guten Siebträgermaschine. Sie sollte die Möglichkeit haben, die Temperatur einzustellen und einen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden