KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit

Diskutiere KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; genau diese, sind physikalisch nicht haltbar - sorry hast du dich damit beschäftigt? wie schon gesagt: wir können gerne eine fachliche...

  1. #461 Dale B. Cooper, 17.10.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    1.935
    Ich z.B. schon. 5 Jahre genau das studiert.
    Was hat das auch nur im Entferntesten mit dem CO2-Thema zu tun? Für den 2. HS der Thermodynamik fallen mir ungefähr 3 verschiedene sehr unterschiedliche und äquivalente Formen ein, kein einziger macht in der Diskussion ansatzweise Sinn. Und nu?

    Besonders putzig:
    Sagen Dir tipping points etwas? Also so ungefähr das, worin sich alle Klimaforscher einig sind? Ich nehme an, du siehst die Analogie nicht..?
     
    flatulenzio, andruscha und Milchschaum gefällt das.
  2. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    142
    Ich versuche hiermit eine kurze Zusammenfassung, und nein, ich bin kein Wissenschafter, aber ich kann mein Halbwissen entsprechend nachschlagen und mit aussagekräftigen Quellen untermauern.

    Die Treibhausgase heben durch den sogenannten Treibhauseffekt die durchschnittliche Temperatur auf der Erdoberfläche an. Die kurzwelligen Sonnenstrahlen erwärmen die Erdoberfläche. Diese gibt langwellige Infrarotstrahlung ab, welche von den Treibhausgasen aufgenommen wird und zurück zur Erdoberfläche gesendet wird. Dadurch gelangt weniger Energie ins Weltall und die Temperatur auf der Erdoberfläche steigt.

    Man unterscheidet zwischen dem natürlichen Treibhauseffekt, der seit Entwicklung der Erdatmosphäre immer stattfindet (ohne natürliche Treibhausgase läge die globale Mitteltemperatur momentan bei etwa -15°C), und dem zusätzlichen anthropogenen Treibhauseffekt.
    Treibhausgase sind diejenigen gasförmigen Bestandteile in der Atmosphäre, sowohl natürlichen wie anthropogenen Ursprungs, welche thermische Infrarotstrahlung absorbieren und wieder ausstrahlen. Wasserdampf (H2O), Kohlendioxid (CO2), Lachgas (N2O), Methan (CH4) und Ozon (O3) sind die Haupttreibhausgase in der Erdatmosphäre. Außerdem gibt es eine Vielzahl von ausschließlich vom Menschen produzierten Treibhausgasen in der Atmosphäre, wie die Halogenkohlenwasserstoffe und andere chlor- und bromhaltige Substanzen. (Quelle: IPCC)

    60 % des Treibhauseffekts sind zwar auf Wasserdampf zurückzuführen, jedoch hängt die Konzentration von Wasserdampf in der Erdatmosphäre über die Clausius-Clapeyron-Gleichung (Clausius-Clapeyron-Gleichung – Wikipedia) allein von der globalen Durchschnittstemperatur der Erde, also vom Dampfdruck ab und lässt sich nur darüber dauerhaft verändern. Wasserdampf wirkt auf diese Weise lediglich verstärkend auf globale Temperaturveränderungen. Damit ist Kohlenstoffdioxid das wichtigste Treibhausgas, dessen Konzentration nachhaltig unmittelbar geändert werden kann. (Quelle: J.T. Kiehl et al. Wayback Machine)

    Durch das Verbrennen fossiler Energieträger (wie zum Beispiel Kohle und Erdöl) und durch großflächige Entwaldung wird Kohlendioxid (CO2) in der
    Atmosphäre angereichert. Die weltweite Kohlendioxid-Konzentration lag im Jahr 2018 bei 407,38 ppm (parts per million) Kohlendioxid. Die Kohlendioxid-Konzentration aus vorindustrieller Zeit lag bei etwa 280 ppm. (Quelle: Umweltbundesamt Atmosphärische Treibhausgas-Konzentrationen)
    Durch die vollständige Verbrennung der Ressourcen der gegenwärtig bekannten fossilen Energieträger würde der CO2-Gehalt der Atmosphäre bis ca. 1600 ppm ansteigen. Dies würde zu einer globalen Erwärmung zwischen 4 °C und 10 °C führen, was unvorhersehbare Konsequenzen nach sich zöge (Quelle: Now What?)

    Die Treibhausgase leisteten 2018 insgesamt mit 3,101 Watt pro Quadratmeter (W/m²) einen Beitrag zur globalen Erwärmung. Verglichen mit dem Stand von 1990 ergibt dies eine Zunahme von fast 43.3 %. In der Summe bilden Kohlendioxid (CO2), Methan, Lachgas und die halogenierten Treibhausgase diesen Treibhauseffekt. Dabei leistet atmosphärisches CO2 mit 65,9% den vom Menschen in erheblichem Umfang mit verursachten Hauptbeitrag zur Erwärmung des Erdklimas. In Folge dieser Klimaerwärmung nimmt dann der sehr mobile und wechselnd wirkende Wasserdampf in der Atmosphäre zu, der hinsichtlich der Erwärmung im Vergleich zu CO2 deutlich potenter ist. Atmosphärisches CO2 aber bleibt der vom Menschen verursachte Hauptantrieb. (Quelle: NOAA 2018: ESRL Global Monitoring Division - Global Greenhouse Gas Reference Network)

    2_abb_kohlendioxid-konz_2019-07-22.png 3_abb_methan-konz_2019-07-22.png 5_abb_beitrag-treibhauseffekt-co2-thg_2019-07-22.png
     

    Anhänge:

    rebecmeer, flatulenzio, Dale B. Cooper und einer weiteren Person gefällt das.
  3. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    142
    In der Wissenschaft geht es darum, Daten und Messungen in möglichst aussagekräftigem Umfang auszuwerten und zu publizieren, damit dadurch andere diese Auswertungen verifizieren und überprüfen können, aber tlw. auch Unklarheiten, Unschärfen, statistische Fehler oder gegenläufige Ergebnisse dazu publizieren können. Je aussagekräftiger oder gewichtiger bzw. deckungsgleicher die Ergebnisse sind, desto mehr Gewicht erhält die Studie / die Daten. Mit Vertrauen hat das wenig zu tun, sondern mit Kontrolle, was wiederum auf die Aussagekraft zurückfällt. Studien und Daten, welche es z.B. ins Fachorgan "nature" schaffen, sind idR von diversen Forschungsteams bereits so intensiv auf Herz und Nieren gegengeprüft, ergänzt und verifiziert, dass davon ausgegangen werden kann, dass der zutreffende Gehalt des Inhalts prozentual sehr hoch ist und die Wahrscheinlichkeit von statistischen oder methodischen Fehlern kontinuierlich kleiner wird, je mehr darüber publiziert wird.
     
    Azalee, rebecmeer, andruscha und 2 anderen gefällt das.
  4. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    142
    Dann haben wir uns missverstanden. Ich bezog laienmässige Tendenz nicht auf einen laienmässigen Vergleich von unserem Fuhrpark, sondern auf die grundlegende Aussage, dass weniger Masse mit leistungsärmerem Verbrennungsmotor im Vergleich zu stärkerer Motorisierung mit mehr Masse tendenziell sparsamer sein wird. Ohne komplizierte Rechnungen oder Statistiken. Nur das.
     
    Azalee, rebecmeer, blu und 4 anderen gefällt das.
  5. #465 espressionistin, 18.10.2019
    espressionistin

    espressionistin Mitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    10.057
    Zustimmungen:
    5.926
    Das würde ich auch so unterschreiben :)
     
  6. #466 Dale B. Cooper, 18.10.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    1.935
    Schön zusammengefasst @moomin.
     
    moomin gefällt das.
  7. #467 Milchschaum, 18.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 18.10.2019
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2.146
    MIr ist jetzt nach ein bisschen Sackenlassen über den Ärger, dass du mich offenbar als doof ansiehst, etwas klarer geworden, wo wir uns missverstehen.
    Du hast natürlich Recht: Innerhalb der Wissenschaft, genauer gesagt innerhalb eines bestimmten Forschungsgebiets geht es nicht um Vertrauen, sondern ganz im Gegenteil: um Skepsis. Wissenschaft basiert auf Fakten und Überprüfung derselben - Skeptizismus ist die Grundhaltung der Wissenschaft. Ein Forscher muss in seinem Fachgebiet die Ergebnisse von anderen überprüfen (können).
    Das war auch nie unstreitig. Aber dies hier:
    Für alle, die nicht zu diesem engen Kreis von Fachleuten auf dem Forschungsgebiet gehören, aber ist Vertrauen schon die richtige Kategorie. Denn wenn du selbst nicht die Experimente reproduzieren und überprüfen KANNST, weil du weder die Mittel noch die nötigen Kenntnisse hast, musst du anders herangehen. Du musst die Erkenntnisse und Begründungen der Wissenschaftler auf Plausibilität prüfen, soweit du das kannst (und das ist meist nicht weit - in wirklichen Fachfragen auch weniger weit, als man sich selbst eingestehen mag). Weiterhin muss man dann auch die Urteile von anderen Fachleuten, die es besser beurteilen können, zur Kenntnis nehmen und überlegen, wie gut sie begründet sind und ob du diesen Urteilen vertrauen kannst.
    Und hier spielt dann auch eine Rolle: Wie viele und vor allem wie gut qualifizierte Fachleute stimmen in ihren Urteilen überein? Innerhalb der Wissenschaft gibt es zwar keine Ergebnisse über demokratische Mehrheiten, klar. De facto gibt es aber immer auch Studien, die zu (womöglich nur in Teilen) anderen Ergebnissen kommen als andere, weil sie andere Methoden anwenden und/oder leicht andere Fragestellungen verfolgen. Und dann ist schon wichtig, wie sehr oder wie wenig umstritten diese abweichenden Ergebnisse sind.
    Und insofern hat sich die Situation in den letzten Jahrzehnten in Bezug auf den Klimawandel geändert: Inzwischen ist weitgehend Konsens unter den Wissenschaftlern, dass der Treibhauseffekt ein valides Erklärungsmodell und der messbare Klimawandel zu einem großen Teil menschengemacht ist.
     
    cbr-ps, moomin, blu und 3 anderen gefällt das.
  8. #468 Tokajilover, 18.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    genau da treffen wir uns nicht.

    die metastudie die, hergenommen wird für diese aussage ist - betrug

    1. john cook studie (Kognitionswissenschaftler - kein physiker, kein klimatologe) (metastudie - also das zusammen-fassen vieler studien um tendenzen heraus zu lesen)
    erst wurde von studenten, nur! das absatrakt gelesen - von 12'000 studien (menschengemachter KW)
    dabei fielen über 2/3 der studien raus - da sie in keinem wort darüber schrieben
    von den restlichen wurden nur wörter gesucht - wenn vorhanden = bejaen.
    bei nachkontrollen kam man dann auf 64 studien die klar den mensch als klimawandler bezeichnen.
    er sagte 97% - aus 97% der studien, machte dann obama 97% der wissenschaftler.

    2. James Powell studie (Geologe) untersuchte 25'000 studien, mit der suchfunktion von MS-Word, nahm alle studien in dehnen wörter wie "global warming" oder human vorkam, dann suchte er mit MS-Word nach dem wort "reject" (also zurückweisen). 0.4% hatten dann nicht das wort "reject" drin, und dies schlussfolgert er nun damit, dass alle anderen sich einig seien.
    das ist, sorry to say, schwachsinn!

    und nun behaupten alle 97% - 99,6% aller wissenschaftler seien sich einig.

    auch das eis in der antarktis geht nicht zurück NASA Study: Mass Gains of Antarctic Ice Sheet Greater than Losses
    zumindest, sind die medienaussagen kritisch zu bewerten.

    dann das co2 (dass btw. alles leben auf der erde ermöglicht hat, und ermöglicht!)
    dr. robert holmes, zeigt in seiner arbeit auf, dass co2 und ein treibhauseffekt nicht möglich sein kann (physikalisch)

    dr, ivar giaver (physiker mit nobel-preis) zeigt in seiner rede (lindau-nobel.de) auf dass treibhauseffekte zwar in geschlossenen treibhäuser vorkommen, aber nicht in offenen (zum -270°C) kalten weltall. 2. satz der thermodynamik (zusammengefasst) wenn ein warmer körper in eine kalte umgebung sich befindet, geht immer, wärme zu kälte (bis beide die gleiche temperatur haben (das weltall ist nun unendlich grösser und kann somit sich nicht an der erde aufwärmen) - nie, umgekehrt.
    wärme duch den flüssigen erdkern und wärme durch sonnenenstrahlung sind das einzige kraft, die diese auskühlung verhindern oder wärmer machen können.

    imo: der mensch der glaubt er könne solche kräfte beeinflussen muss extrem grössenwahnsinnig sein.

    die ganze energie, wäre besser anderswo einzusetzen
    gruss
     
    Slayer Espresso gefällt das.
  9. #469 Dale B. Cooper, 18.10.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    1.935
    Da ist so viel Unsinn, dass es schon schmerzhaft ist. Ich bin raus. Verschwörungstheorien sind nicht so meins.

    Zum Thema giaver gibt's hier eine schöne Sammlung. heise online

    Dale.
     
    flatulenzio, blu, kamba und 3 anderen gefällt das.
  10. #470 Milchschaum, 18.10.2019
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.757
    Zustimmungen:
    2.146
    @Tokajilover : nein, da kommen wir tatsächlich nicht zusammen. Wenn ich mir diese Thesen und Begründungen und ihre Vertreter neben die anderen stelle, merke ich schnell, was plausibler ist und wem ich mehr vertraue.
     
  11. #471 Tokajilover, 18.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    damit kann ich gut leben.
    hg
     
  12. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    142
    Hier unter anderem Listen der nationalen Wissenschafts-Akademien der ganzen Welt, welche den von Menschen angetriebenen Klimawandel bejahen: https://skepticalscience.com/joint-statements-on-climate-change-from-nas-around-world.html
    Resultat: Es gibt weltweit kein einziges nationales Wissenschaftsinstitut, welches ihn bestreitet oder verleugnet.
    Du kannst gerne direkt mit denen weiter debattieren und sie alle von deinen Theorien überzeugen. Der Vorwurf, sämtliche nationalen Wissenschaftsakademien weltweit stützen sich auf ein laienhaftes und angeblich methodisch fehlerhaftes MS-Word-Script, ist absolut haltlos.
     
    cbr-ps, Azalee, flatulenzio und 5 anderen gefällt das.
  13. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    3.707
    Hi,
    da ich selbst Physiker bin, habe ich das Video fast ganz geguckt. Es bietet interessante Aspekte, z.B. die Verteilung der Temp.messstationen auf der Erde. Auch seine Aussage, dass man die durchschnittliche Erdtemperatur nicht so exakt angeben kann (er spricht von einer Dezimalstelle), kann ich nachvollziehen. Allerdings entkräftet diese Aussage auch seine Argumente, dass es keine unnatürliche Erwärmung gäbe.
    Das Herunterbrechen der Erwärmung auf die Kelvin-Skala ist auch nicht seriös. Wenn du das mit deiner Körpertemperatur machst, dann ist eine Änderung um 4 K prozentual auch gering, aber vielleicht dennoch tödlich für dich.
    Ich konnte btw keine Stelle finden, wo er dem Treibhauseffekt widersprechen würde. Das wäre auch absurd, ohne diesen Effekt (aufgrund der Atmosphäre) wäre es auf der Erde zu kalt (iirc -20°C) für uns Menschen.

    Der zweite Teil deiner Aussage ist auch nicht besser: man kann Temperatur unterschiedlich definieren (z.B. über die mittlere kinetische Energie der Teilchen und wo keine Teilchen sind wird es dann mit der Temperatur schwierig ;-)), aber Kälte gibt es z.B. gar nicht. Nach deiner Aussage oben, müsste die Erde quasi ausgekühlt sein, aber es gibt ja noch unsere Sonne als Energielieferant und zur Betrachtung der Abstrahlung der Energie von der Erde das Boltzmann-Gesetz.

    Das Thema Klimaerwärmung überfordert mich in seiner Komplexität, aber ich finde es immer interessant zu lesen.
    LG, blu
    edit ich habe erst jetzt den Link von @Dale B. Cooper verfolgt. Mich würde schon interessieren, was Prof. Giaver dazu sagt. Peinlich ist es allemal.
     
    Azalee, flatulenzio, Dale B. Cooper und 4 anderen gefällt das.
  14. #474 Tokajilover, 19.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    http://www.biocab.org/Experimente_zum_Treibhauseffekt.pdf
     
  15. #475 blu, 19.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2019
    blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    9.007
    Zustimmungen:
    3.707
    Es reicht eigentlich schon aus, wenn man den Namen des Autors (Nasif Nahle) googelt.
    Ich höre auch Draghi und nicht Salvini zu, wenn ich etwas über Finanzen lernen möchte. [edit 19/10/2019 15:32 gemeint ist di Maio statt Salvini, ich bitte um Entschuldigung]
    Wie man auf die Idee kommen kann, dass ein Wissenschaftler (eventuell hat er nicht einmal einen Doktortitel, aber die Recherche war mir jetzt zuviel) jenseits seines Fachgebiets die anderen belehren könne, erschließt sich mir ebenfalls nicht.
    Es kostet halt irre Zeit solche Fakes zu entlarven und es stellt sich dann die Frage aus welcher Motivation heraus so gehandelt wurde.

    The greenhouse effect is not the effect that warms greenhouses | ScienceBlogs

    Halbe Stunde Lebenszeit hat mich dieser Mann gerade gekostet, omg.
    LG, Blu
     
    Jova, Aeropress, andruscha und 4 anderen gefällt das.
  16. #476 Tokajilover, 19.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 19.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    ich dagegen lese heraus:
    wenn die argumentation ausgeht, dann wird es persönlich - also ist nun ein name nicht genehm, und nicht die arbeit - alles klar. danke für deine wertvolle halbe stunde.

    nachtrag, habe deinen linkbeitrag gelesen - nur emotionales - keine arbeit - ein blogbeitrag der nur angreift ganz schön schwach

    man mag ja anderer meinung sein als draghi, aber zu behaupten er habe kein gehör verdient in sachen wirtschaft finde ich dreist.

    ich geh jetzt schönen geisha trinken und wünsche euch ebenso schönen kaffee
    falls uns wenigstens dies noch verbindet.
     
  17. #477 Dale B. Cooper, 19.10.2019
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    7.001
    Zustimmungen:
    1.935
    Das ist wirklich lustig, danke!
    @Tokajilover es ging um Nasif Nahle, nicht um Dich. So hatte ich @blu verstanden und ich bin mir recht sicher, dass er das auch so meint. :)

    Ich trinke jetzt erstmal den großartigen Beerenweg - als Cappu allerdings. :)
     
  18. #478 Tokajilover, 19.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    das hatte ich auch so verstanden.
    es ging um die person, was die person schon für einen namen habe, und wo der doktortittel sei?, nicht um seine arbeit - also "persönlich"

    cheers
     
  19. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    142
    Naja, bei einer Blinddarmentzündung muss ich doch auch keinen Geographieprofessor nach seiner fachlichen Meinung fragen?
    Bzgl. Draghi hast Du dich verschrieben oder die Namen vertauscht, aber ich finde die Wirtschaftswissenschaften ein eher unglückliches Beispiel bzgl. Fachkompetenz, da sich gerade in Fachkreisen scheinbar die Geister sehr scheiden, ob die Strategie der EZB die richtige ist. Aber auf Salvinis Meinung würde ich dennoch nicht viel geben ;)
     
    Dale B. Cooper, blu, Milchschaum und einer weiteren Person gefällt das.
  20. #480 Tokajilover, 19.10.2019
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    1.760
    Zustimmungen:
    1.701
    meinungen aller art sind von tiefem wert, wenn sie ohne begründungen daher kommen.
    wer sich die begründungen von z.b. salvini nicht anhört, der sollte sich keine meinung erlauben.

    ich kenne salvini nicht wirklich, da mich politik nicht wirklich interessiert. als italiener und mit einem teil an norditalienischer verwandten, kenne ich doch einige menschen, die die begründungen für sein handeln kennen und nachvollziehen.
    ich selber enthalte mich hier von denn ich habe keine lust/ineresse an den begründungen und an seinem handeln.
     
Thema:

KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit

Die Seite wird geladen...

KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit - Ähnliche Themen

  1. Casadio/Cimbali Dieci A2 - Plötzlicher Streik nach Wartung

    Casadio/Cimbali Dieci A2 - Plötzlicher Streik nach Wartung: Hallo zusammen, als erstes von mir ein riesen Dank an alle aktiven Mitglieder hier! Ich bin relativ neu in dem Thema und habe mich in den...
  2. Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit

    Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit: Hallo allerseits, ich verfasse eine Arbeit über Kaffee und wollte Zahlen zum Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit oder so viele Länder wie...
  3. Bildband od. "Kaffee weltweit"

    Bildband od. "Kaffee weltweit": Hallo Leute, suche für einen Kaffee-, insb. Espresso-begeisterten Freund ein Weihnachtsgeschenk. Bestimmt könnt Ihr Experten mir helfen :-) Toll...
  4. Weltweit investieren: Irak.

    Weltweit investieren: Irak.: Als Kreditgeber fördere ich die die irakische Kaffeehauskultur. :-D Kiva - You're invited to Join Kiva
  5. Kolumbianische Kaffeeanbauer streiken

    Kolumbianische Kaffeeanbauer streiken: Coffee farmers strike across Colombia | The Stream - Al Jazeera English In The News: A Primer On The Colombian Coffee Growers Strike »...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden