KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit

Diskutiere KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Da ist es viel einfacher, bräsig eine globale Begrenzung der Bevölkerung zu fordern statt einem globalen Umdenken. Nur, um mich da einfach aus...

  1. #81 Augschburger, 12.09.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.287
    Zustimmungen:
    7.239
    Nur, um mich da einfach aus der Schusslinie zu nehmen: Ich habe nichts gefordert. Fakt ist, dass es die Ressourcen einfach nicht mehr in den Mengen gibt, die die Weltbevölkerung benötigt. Ich hab's ja schon in dem anderen Thread verlinkt; Earth Overshoot Day 2019: Ressourcenbudget verbraucht

    Da nützt es auch nix, auf Schiff- oder Flugreisen zu verzichten, wir sind zu viele. Basta!
    Und welche ethnische Mehr- oder Minderheit jetzt nicht mehr rudelbumst, ist dem Planeten letztendlich so etwas von egal.
     
    ukmneo, Slayer Espresso und cbr-ps gefällt das.
  2. #82 S.Bresseau, 12.09.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.575
    Zustimmungen:
    5.368
    Es geht doch nicht um relativen Verzicht nach dem Motto "jeder 10%". Niemand braucht 200 PS für die Fortbewegung von meist nur einer Person, niemand muss mehrfach pro Jahr in den Urlaub fliegen. Die böse böse Überbevölkerung in Afrika tut es jedenfalls nicht.

    Ich habe den Eindruck, dass bei vielen noch überhaupt nicht angekommen ist, worum es geht: Nicht um den CO2 Ausstoß an sich oder um Energieverbrauch an sich, sondern um die Anreicherung ursprünglich fossilen Kohlenstoffs in der Atmosphäre. Fliegen und Kreuzfahrten mit H2 aus Solarstrom, Wasser- oder Windkraft wäre bezogen auf die Bilanz problemlos. Wäre, weil es das nicht gibt, zumindest noch nicht.

    Selbst bei stagnierender Bevölkerung muss sich grundsätzlich was ändern. Zu behaupten, dass die Bevölkerungszunahme das eigentliche Problem ist, ist Unfug und lenkt vom eigentlichen Problem ab. Dem Klima ist es völlig wurscht, ob langfristig 8, 10, 12 oder "nur" 6 Milliarden Menschen die verbliebenen Öl-, Gas- und Kohlevorkommen in die Luft blasen.
     
    ESPRESSONERD, NiTo und moomin gefällt das.
  3. #83 Sirrah, 12.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019
    Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    18
    In den Ferien wird nicht demonstriert.

    Mein Kind hat einen Schuhverzicht für den Fussmarsch zur Demo vorgeschlagen um die Auswirkung auf die Umwelt zu reduzieren und mit einem Handyverzicht mit einem guten Beispiel voranzugehen.
    Die ganze Mobilfunk und Internettechnologie inklusive Rechenzentren verbraucht sehr viel Strom aus nicht nachhaltigen Energiequellen.

    Kind überdenkt lieber eigenes Verhalten.
     
    halbstark gefällt das.
  4. #84 Augschburger, 12.09.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.287
    Zustimmungen:
    7.239
    Überfischte Meere, überdüngte Äcker, abgeholzte Wälder, ...
    Die Klimadiskussion ist nur das Ende der Fahnenstange.
     
    cbr-ps und NiTo gefällt das.
  5. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    66
    Das Thema hat aber mit der Klimaerwärmung und den möglichst zeitnah zu treffenden Gegenmassnahmen nur indirekt zu tun und ich möchte nochmals wiederholen, dass m.A. eine Vermischung dieser Themen wenig zielführend ist.
    Eine Überbevölkerung, wo auch immer man hier den Massstab ansetzen mag, kann je nach Blickwinkel noch lange nicht gegeben sein, oder je nachdem auch schon seit Jahrzehnten überschritten. Die "Überbevölkerung" ist in erster Linie ein strukturelles Problem bzgl. Infrastruktur, Versorgung und ja, natürlich auch der benötigten oder gegebenen Ressourcen. So verschwenderisch wie aber nach wie vor damit umgegangen wird ist der Peak wohl noch nicht erreicht, Elektrogeräte werden nach wenigen Jahren zu Elektroschrott, landen irgendwo in Agbogbloshie im Sumpf und weiter geht's mit dem nächsten heissen Scheiss. Scheinbar tuts einfach noch nicht genug weh, bzw. sind die "knappen" Ressource wohl noch viel zu wenig knapp, dass sich die Mechanismen endlich ändern würden.
    Nahrungsmittel und Bodenschätze sind nach wie zur Genüge vorhanden oder produzierbar,und was nur schon in den Meeren theoretisch an Bodenschätzen noch herausgeholt werden kann ist wohl für Jahrhunderte mehr als genug für die industriellen Bedürfnisse wie es scheint. -> Bergbau in der Tiefsee: Wie Konzerne die Ozeane ausbeuten wollen
    Die Frage bleibt, wer für den ganzen Schaden aufkommen muss, welcher nun mal angerichtet ist und nach wie vor angerichtet wird. Unsere Kinder, unsere Enkel.
    Ganz ehrlich, ich wüsste nicht, welche Restriktionen ich in den letzten Jahrzehnten gezwungenermassen in Kauf hätte nehmen müssen, mir fällt ausser dem moderat höheren Benzin- und Heizölpreis jedenfalls nichts ein. Meine viel zitierte Freiheit wurde subjektiv null komma null eingeschränkt. Im Gegenteil, durch die Globalisierung ist just in Time auch der billigste Ramsch jederzeit zu einem lächerlichen Gegenwert verfügbar, 90% des Welthandels laufen via Riesenfrachtern mit Schweröl und ein EasyJet Ticket via London zurück ins Land kostet die Hälfte dessen (oder noch weniger), als wenn ich innerhalb des Landes direkt die Bahn nehmen würde. Individueller Verzicht in Ehren, aber ohne politischen Druck bzw. Zwang zum Verzicht und zur Restriktion wird sich das nicht ändern sondern stetig weitergehen.
    Ich behaupte einfach mal, auch 20 Milliarden Menschen könnten klimatechnisch locker auf dem Planeten leben. Natürlich nicht in der Art und Weise, wie es die jetzige Welt tut. Ob das "sinnvoll" ist, da kann man sich gerne gegenseitig auf die Mütze geben
     
    ESPRESSONERD, cbr-ps, Alexsey und einer weiteren Person gefällt das.
  6. #86 S.Bresseau, 12.09.2019
    Zuletzt bearbeitet: 12.09.2019
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.575
    Zustimmungen:
    5.368
    @Augschburger In welchen thread bist du gerade? :) Geht es jetzt um den ganz großen Rundumschlag?

    Vermutlich würden weniger Menschen diese Probleme reduzieren, das stimmt, aber nicht die CO2 Anreicherung. Die würde bei unverändertem Verhalten lediglich langsamer voranschreiten.
    Der Schwarzwald und die Oberpfalz waren vor ein paar Generationen fast baumlos, Rhein und Elbe waren giftige Kloaken. Die Natur hilft sich schnell selbst, wenn man sie wieder in Ruhe lässt. Wie das beim Klima gehen soll weiß ich nicht. Kurzfristig könnte man angeblich das überschüssige CO2 in einer gigantischen Aufforstungsmaßnahme von riesigen Flächen z. B. in Sibirien binden, wie neulich Schweizer Forscher vorgerechnet haben. Imho völlig unrealistische Augenwischerei.
     
  7. escape

    escape Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    67
  8. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    18
    Erklär mal der Billig- und Wegwerfgeneration, dass es das neue Handy erst gibt, nachdem das alte kaputt gegangen ist und nicht mehr repariert werden kann und es nur noch die Klamotten und Schuhe gibt, die tatsächlich gebraucht werden und aufgetragen werden müssen.

    Kommt hier nicht so gut an.
     
    halbstark gefällt das.
  9. #89 Augschburger, 12.09.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.287
    Zustimmungen:
    7.239
    Mach ich dauernd. :rolleyes:
     
  10. moomin

    moomin Mitglied

    Dabei seit:
    14.01.2019
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    66
    Ne, da müssten wir wohl Neoliberalismus, Gentechnik und multiresistente Keime ins Spiel bringen :D
    Das Ziel der Klimademos ist es jedenfalls nicht, bunte Fähnchen zu schwingen, Kraut zu rauchen und dass sich alle liebhaben
     
  11. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    18
    Ich auch.
    Einmal umziehen am Tag reicht und die Hände müssen nicht an den Klamotten abgewischt werden.
    Löcher werden von Oma gestopft. An Licht ausmachen und Computer herunterfahren, nicht bei offenem Fenster die Heizung bullern lassen üben wir noch.

    Bis die auf dem Niveau ihrer Grosseltern sind geht hier keiner demonstrieren.
     
    halbstark gefällt das.
  12. #92 Augschburger, 12.09.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.287
    Zustimmungen:
    7.239
    Deshalb hab ich vor ein paar Jahren ein bissle Hausautomatisierung gebastelt. :)
    Fenster nicht zu ==> Heizung aus
    Handy nicht mehr im WLAN ==> Licht und Radio etc. aus, Heizung runterregeln
     
  13. 'Ingo

    'Ingo Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2006
    Beiträge:
    4.304
    Zustimmungen:
    651
    "Und wir singen im Atomschutzbunker: "Hurra, diese Welt geht unter!" "
     
  14. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    18
    Ich setze auf stetige Wiederholung, damit das überall funktioniert und nicht nur zu Hause.

    Müll klappt sehr gut, man regt sich über den Dreck in der Landschaft tierisch auf und entsorgt vorbildlich.
     
    Augschburger gefällt das.
  15. escape

    escape Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2009
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    67
  16. #96 halbstark, 12.09.2019
    halbstark

    halbstark Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2019
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    5
    Suche im Moment nach einer Nachfolgemaschine für meine Mitica. Am interessantesten finde ich die Rocket r9one. Finde sehr erstaunlich das auch alte Hasen hier im Forum jetzt Thermoblockmaschinen empfehlen um die Welt zu retten.
     
  17. #97 ergojuer, 12.09.2019
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    340
    Der Thermoblock rettet nicht die Welt, macht mir bei weniger weniger Energieverbrauch aber einen ebenso guten Kaffe. ;-)
    Und anders als im Vergleich von Smart und SUV verzichte ich hier mit PID und Preinfusion weder auf Komfort noch auf Sicherheit oder Qualität in der Tasse.
    OK, ich muss Einschränkungen bei der Dampfunktion hinnehmen, denn das Aufschäumen dauert länger. Dafür ist die Maschine an sich bedeutend schneller betriebsbereit. Und meinen Geldbeutel schont der Thermoblock ausserdem.
     
    NiTo, Sirrah und Augschburger gefällt das.
  18. #98 Augschburger, 12.09.2019
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    12.287
    Zustimmungen:
    7.239
    Stimmt! Ich wurde köstlich verköstigt. :)
     
  19. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.138
    Zustimmungen:
    18
    Technik entwickelt sich weiter.
    Nach den Dieseln kommen die E-61. Greta hat es nur noch nicht gemerkt.
     
    halbstark gefällt das.
  20. #100 ergojuer, 12.09.2019
    ergojuer

    ergojuer Mitglied

    Dabei seit:
    21.01.2004
    Beiträge:
    3.190
    Zustimmungen:
    340
    Der Gretahype nähert sich eh seinem Ende, Aber vielleicht entdeckt die DUH ja demnächst, dass so ziemlich alle klassischen Espressomaschinenhersteller sich einen Dreck um die EU-Verordnung zur vorgeschriebenen Abschaltautomatik bei Haushaltsespressomaschinen kümmern und munter Maschinen auf den Markt werfen, denen die bei Autos so böse "Abschaltautomatik" fehlt?
     
Thema:

KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit

Die Seite wird geladen...

KLIMA-STREIK am 20.09. weltweit - Ähnliche Themen

  1. Casadio/Cimbali Dieci A2 - Plötzlicher Streik nach Wartung

    Casadio/Cimbali Dieci A2 - Plötzlicher Streik nach Wartung: Hallo zusammen, als erstes von mir ein riesen Dank an alle aktiven Mitglieder hier! Ich bin relativ neu in dem Thema und habe mich in den...
  2. Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit

    Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit: Hallo allerseits, ich verfasse eine Arbeit über Kaffee und wollte Zahlen zum Kaffeeverbrauch pro Kopf in Liter weltweit oder so viele Länder wie...
  3. Bildband od. "Kaffee weltweit"

    Bildband od. "Kaffee weltweit": Hallo Leute, suche für einen Kaffee-, insb. Espresso-begeisterten Freund ein Weihnachtsgeschenk. Bestimmt könnt Ihr Experten mir helfen :-) Toll...
  4. Weltweit investieren: Irak.

    Weltweit investieren: Irak.: Als Kreditgeber fördere ich die die irakische Kaffeehauskultur. :-D Kiva - You're invited to Join Kiva
  5. Kolumbianische Kaffeeanbauer streiken

    Kolumbianische Kaffeeanbauer streiken: Coffee farmers strike across Colombia | The Stream - Al Jazeera English In The News: A Primer On The Colombian Coffee Growers Strike »...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden