Komme ich mit einer Handmühle aus?

Diskutiere Komme ich mit einer Handmühle aus? im Mühlen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen! Ich bin seit 14 Tagen stolze Besitzerin einer Miss Silvia. Und ich denke wir haben uns schon ganz gut angefreundet. Milchschäumen...

  1. Ivy

    Ivy Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!
    Ich bin seit 14 Tagen stolze Besitzerin einer Miss Silvia.
    Und ich denke wir haben uns schon ganz gut angefreundet. Milchschäumen kann ich schon wie ein Weltmeister und nachdem ein Bekannter mit seiner Mazzer-Mühle angerückt war weiß ich auch, daß Silvia prima Espresso fabrizieren kann :-D
    Allerdings hat er seine Mühle wieder mit nach Hause genommen :-( und mit vorgemahlenem Pulver rauscht das gefärbte Wasser in Rekordgeschwindigkeit durch den ST...
    Also, da meine finanziellen Mittel zur Zeit etwas erschöpft sind, ist meine Frage ob ich auch vorrübergehend mit einer Handmühle auskomme. Und welche nimmt man da? Mahlen die fein genug?
    LG Ivy
     
  2. #2 katzenkaffee, 18.10.2008
    katzenkaffee

    katzenkaffee Mitglied

    Dabei seit:
    16.10.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Hallo,

    ohne selbst Erfahrungen damit gemacht zu haben, scheinen die Handmühlen mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis von "Zassenhaus" zu kommen. Such hier im Forum einfach mal danach, es gibts wirklich sehr viele Threads dazu!

    Gruß, Michael
     
  3. #3 unclewoo, 18.10.2008
    unclewoo

    unclewoo Mitglied

    Dabei seit:
    15.09.2005
    Beiträge:
    1.453
    Zustimmungen:
    72
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Also so günstig sind die Zassenhaus neu dann doch nicht, und gebraucht kann man Glück haben, aber auch Pech: Meine ist nur für die Frenchpress verwendbar. Ich denke, auf lange Sicht lohnt sich der Kauf einer günstigen und guten Einsteigermühle wie der Iberital.
     
  4. #4 Michl LA, 18.10.2008
    Michl LA

    Michl LA Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Wenn Du nicht regelmäßig für mehr als 4 Gäste Espresso kochen musst, dann kann ich Dir zu einer Handmühle raten. Der Mahlvorgang dauert für einen Doppio ungefähr eine Minute. Und man tut was für die Oberarme. Ich mahle seit 10 Jahren von Hand, genervt hat es mich nie, im Gegenteil. Gehört zur Zeremonie irgendwie dazu.

    Da ich nur alte Mühlen besitze, kann ich nur da einen echten Ratschlag geben. Bei Ebay habe ich schon 2 Dienes Mokka für 10 und 12 Euro erstanden, deren Mahlwerk noch richtig scharf war. Allerdings habe ich auch schon gebrauchte Mühlen gekauft, die stumpf waren. Dann reichts für einen Espresso nicht mehr. Gebrauchte Zassenhaus oder Lennartz sind ebenfalls zu empfehlen. Manchmal bekommt man auch welche, die nie im Einsatz waren.

    Wenn das Mahlwerk einer Handmühle scharf ist, gibt es qualitativ wohl kaum etwas besseres. Durch die geringe Mahlgeschwindigkeit erwärmt sich das Kaffemehl nicht, außerdem mahlen die konischen Mühlen sehr "fluffig".

    Selbst wenn Du Dir mal eine elektrische Mühle zulegst ist die Handmühle als Zweitmühle sehr sinnvoll, wenn man mal andere Kaffees testen möchte.

    Die neuen Zassenhaus Handmühlen sollen nicht immer überzeugen, seit sie in Osteuropa gefertigt werden (???), eine Alternative wäre vielleicht eine von Peugeot, die machen auf mich einen sehr guten Eindruck.
     
  5. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
  6. #6 scott zardoz, 18.10.2008
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Ich habe eine Zassenhaus Turkish Mill gab es früher zig Jahre lang, dann gar nicht und heute wieder.
    Das Modell heißt jetzt Havanna. Gibt es in Messing oder Stahl. Diese Mühle steht meiner konischen
    Cimbali in nichts nach. Mahl so fein das nix kommt beim Bezug. Preis heute um die Euro 70,00.
    Teuer werden Einige sagen, aber gebraucht in guten Zustand ist auch die Hälfte fällig und diese
    Mühle kann auch mal mit auf Urlaubsreise gehen. Im Handgepäck....und hält ewig.
    Meine ist aus den 60ern. Das Edelstahl Mahlwerk ist noch wie neu...


    Gruss


    Scott
     
  7. #7 mcblubb, 18.10.2008
    mcblubb

    mcblubb Mitglied

    Dabei seit:
    06.10.2005
    Beiträge:
    6.506
    Zustimmungen:
    1.146
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?


    Hallo Ivy,,
    ich war letzte Woche in HH und habe fort in einem Kaffeeladen Zassenhausnühlen im Schaufenster gesehen. Kostenpunkt zwichen 70 und 90 €.

    Gebraucht gibts die billiger - vielleicht...

    Eine elektrische Mühle gibts gebrucht ab ca. 100 -120€. Neu liegen die Einsteigermühlen bei ca. 200€.

    Die Frage ist ein betriebswirtschaftlicher Klassiker.
    Billiger eingeschränkte Leistungsfähigkeit einkaufen - oder noch ein paar Wochen warten, bis die Kohle für etwas "besseres" (was immer das sein mag;-)) reicht.

    Die Antwort kann Dir keienr abnehmen.

    Ich persönlich mache mein Oberarmtraining nicht mit einer Kaffeemühle:lol:.
    Ich würde mir so ein Teil höchstens für de Urlaub zulegen...


    Gruß

    Gerd
     
  8. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Hallo Ivy,
    pack Dir mal eine Ladung Basmati-Reis ein und geh damit auf den Flohmarkt. Wenn Du nett fragst, lässt Dich bestimmt ein Verkäufer eine Mühle damit probemahlen. Aber wirklich sehr fein stellen, damit Du ungefähr eine Epsressomahlung simulieren kannst. Die Handmühlen werden mit Reis gereinigt, das macht denen gar nichts. Danach kannst Du hoffentlich für Dich entscheiden, ob Du mit so was leben kannst.

    Ich habe kurz nach Wiederaufnahme der Produktion letztes Jahr eine neue Zassenhaus Santiago gekauft. Die funktioniert tadellos. Nach den ersten schlechten Erfahrungsberichten in diesem Jahr würde ich mit dem Verkäufer schriftlich eine Rückgabe und Ersatz des Kaufpreises vereinbaren, sollte die Mühle nicht vernünftig funktionieren. Wäre Zassenhaus endgültig vom Markt verschwunden, hätte ich mir eine Peugeot-Mühle geholt.

    Wenn ich Zeit habe, mahle ich mit der Hand. Das ist schon etwas besonderes. Es ist aber auch sehr angenehm, eine komfortable elektrische Mühle zu haben.
     
  9. #9 scott zardoz, 18.10.2008
    scott zardoz

    scott zardoz Mitglied

    Dabei seit:
    02.12.2005
    Beiträge:
    1.829
    Zustimmungen:
    6
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Hast Du so ein Espresso Mahlwerk mal genau gesehen?
    Kenn die Mahlwerke nur von meiner Pfeffermühle.



    @Ivy

    Eventuell mal in der Bucht oder auf dem Flohmarkt nach Geska Mühlen suchen.
    Die mit dem Bakelit (ganz selten Holz mit Intarsien) Behälter mahlt Espressofein.
    Sehr gutes Mahlwerk; sollte man bei alten Mühlen aber immer noch mal checken.
    In die Geska passen zwei Espressi. :) Da macht das Kurbeln sogar Spaß.

    Gruss


    Scott



    PS: Die Edelschrottmühlen die nix getaugt haben zähl ich hier besser nicht auf...
     
  10. Ivy

    Ivy Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Wow...
    Hier wird man echt umfangreich und prompt bedient!!!
    Ich glaube ich muß jetzt mal Schritt für Schritt Eure Tipps durcharbeiten;-)

    Ich hab mich auch schon mal ein Bißchen umgeschaut und die Zassenhaus Santiago in Auge gefasst, aber wie zuvor erwähnt, kostet die auch ca.70-80€...
    Als Mädchen muß ich meinen Bizeps auch nicht wirklich trainieren, so würde ich mir eventuell überlegen doch noch zu sparen und eine Elektromühle zu kaufen.

    Aber, nett finde ich die Handmühlen trotzdem.
    Vielleicht nehm ich eine gebrauchte Handmühle und dann zu Weihnachten eine Rocky passend zur Silvia?
    Die Handmühle macht sich dann sicher ziemlich dekorativ in meiner Küche...
     
  11. Bane

    Bane Mitglied

    Dabei seit:
    25.07.2008
    Beiträge:
    2.414
    Zustimmungen:
    8
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    wie schon gesagt: fein genug für Espresso mahlen auch die neuen. Leider scheint aber die Serienstreuung höher zu sein, Sprich: bei meiner hat das Mahlwerk geeiert (ergo: inhomogenes Mahlgut) und sich beim Mahlen der Mahlgrad verstellt.

    Dafür würd ich nicht nochmal 80€ zahlen....
     
  12. Sirrah

    Sirrah Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    1.185
    Zustimmungen:
    48
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    @Scott,
    ich würde gerne mal eine ausprobieren. Die antiken Exemplare scheinen laut Home Barista zu funktionieren.

    @Ivy
    mit dem Reis kann man testen, ob die Mühle funktioniert. Wenn der nicht homogen und sehr fein gemahlen ist, Finger weg.
     
  13. Ivy

    Ivy Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    @scott zardoz
    Die Geska-Mühlen hab ich mir jetzt auch mal angekuckt.
    Sie sind wirklich hübsch, aber bei Ebay hab ich jetzt nur ganz alte Dinger gesehen...

    Mal sehen, ich fahr jetzt mal ´ne Woche in Urlaub und dann werde ich mich entscheiden!
     
  14. Ivy

    Ivy Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    @Sirrah:
    Die Idee mit dem Reis find ich ja nett...
    Das werd ich mal ausprobieren. Allein schon wegen dem "Frech-Faktor":cool:
     
  15. flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Also das mit der Zassenhaus hat sich bei mir nicht gelohnt und hab sie wieder zurrück gegeben weil das Mahlwerk geeiert hat und somit das Mahlgut sehr unhomogen war. Ich würde Dir raten mal in den Kaufhof, wenns die da noch gibt, zu gehen und die Mühle langsam so fein ein zu stellen bis Du ein leichtes Schleifen hörst. Ist dies Unregelmäßig vergiss es aber wenn nicht dann versuchs mit der aber lass Dir ein Rückgaberecht geben.

    Viel Glück

    Felix
     
  16. Sono

    Sono Mitglied

    Dabei seit:
    01.08.2002
    Beiträge:
    379
    Zustimmungen:
    19
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Hat man nicht standardmäßig ein Rückgaberecht wenn man ein Produkt neu kauft? Vor allem in einem Laden wie Kaufhof?

    Danke für den Tipp mit dem Reis, das war mir bisher nicht bekannt.

    Und sorry wenn ich nochmal was sagen muss, aber das Gegenteil von homogen ist heterogen und nicht unhomogen. :)
     
  17. #17 Michl LA, 29.10.2008
    Michl LA

    Michl LA Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2008
    Beiträge:
    246
    Zustimmungen:
    2
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Felix, woran sieht man denn, dass das Mahlgut inhomogen ist?

    Nach meinem Verständnis hat das Mahlgut ohnehin eine gewisse Bandbreite an verschiedenen Korngrößen.

    Die Mühle schneidet ja nicht, sie bricht. Am besten wird die beim Walzverfahren deutlich, wo die Bohne zerdrückt wird. Es würde mich nicht wundern wenn dabei sehr unterschiedliche Korngrößen entstünden. Dennoch wird dieses Verfahren als besonders positiv bewertet.

    Ich habe z.B. eine alte Zassenhaus Mokka, die deutlich unrund läuft. Der Espresso schmeckt aber nicht anders als bei meiner besten Mühle bei gleichen Parametern, also etwa 30ml in 25 Sekunden. Es bleibt auch kein feiner Satz in der Tasse, wie zu vermuten wäre, obwohl die Mühle zudem nicht mehr ganz so scharf ist.

    Und man darf nicht vergessen, dass schon eine minimale Exzentrizität bei einer sehr fein eingestellten Mühle hörbar ist.
    Vielleicht sollte man dieses Problem daher nicht allzu überbewerten.

    Gruß

    Michl
     
  18. #18 flix, 30.10.2008
    Zuletzt bearbeitet: 30.10.2008
    flix

    flix Mitglied

    Dabei seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    83
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    @sono:
    Danke für den Tipp für heterogen.
    Ich hatte die Mühle logischerweise benutzt. Der Verkäufer meinte es wäre schwierig diese weiter zu verkaufen aber hat er sie dann zurückgenommen. Klär das am besten vorher damit es dann keinen Ärger gibt.

    @bohnenschorsch:
    Ich will den Zassenhausbesitzern hier keinesfalls die Mühle mies machen. Meine Erfahrung war leider eine andere. Auch mit feinster Einstellung waren bei mir sowohl Puder als auch wirklich grobe Körner im Mahlgut und von einer 25 s Durchlaufzeit weit entfernt. Vielleicht hatte ich auch Pech!? Meiner Meinung nach sind die post-Insolvenz Zassenhaus nicht Ihr Geld wert. (Da scheiden sich hier im Forum auch die Geister) Aber das kann jeder ausprobieren und für sich selber entschieden.



    Felix
     
  19. #19 falegname, 30.10.2008
    falegname

    falegname Mitglied

    Dabei seit:
    02.10.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    1
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Ich habe mir für den Einstieg eine Handmühle (Peugeot) gekauft.
    Grund:
    Hier im Forum bereits anerkanntermaßen vollwertig und erprobt.
    Man kann mit dieser später als 2.-Mühle schnell mal einen Sortenwechsel durchführen und sieht in der Kaffee-Ecke sehr dekorativ aus.:)

    Aber mein persönliches Fazit sieht anders aus:
    In Verbindung mit meiner Quickmill 3004 mahlt diese Mühle eben nicht fein genug :-|. Nach dem Kauf einer Rocky konnte ich deutlich bessere Ergebnisse erzielen und ich stellte mich auch ganz schnell auf den Komfort einer elektr. Mühle ein und benutze die Peugeotmühle so gut wie gar nicht mehr.

    Gerhard
     
  20. Ernie

    Ernie Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2005
    Beiträge:
    1.788
    Zustimmungen:
    13
    AW: Komme ich mit einer Handmühle aus?

    Ich habe mit meiner neuen Zassenhaus bisher keine Probleme, Espresso ist ohne weiteres möglich, sogar mit der Pavoni, die feineres Mahlgut benötigt.
     
Thema:

Komme ich mit einer Handmühle aus?

Die Seite wird geladen...

Komme ich mit einer Handmühle aus? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Knock Aergrind Handmühle

    Knock Aergrind Handmühle: Liebes Forum! Mein Dad hat mir gerade eröffnet, dass er nächste Woche eine Pavoni bekommen wird. Ich möchte einen Beitrag zu seinem Entschluß...
  2. [Zubehör] Commandante Handmühle

    Commandante Handmühle: Suche eine Commandante Handmühle in gutem Zustand, damit auch unterwegs die frischen Bohnen meines Lieblingsröster den Geschmack in den Kaffee...
  3. Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch

    Kaufberatung Siebträger für blutigen Anfänger; Dualboiler vs. Zweikreiser, Handmühle vs. elektrisch: Hallo zusammen, mein Name ist Benedikt, ca. 30 Jahre alt und wohnhaft im Ländle im Süden der Republik. Ich bin, wie der Titel schon sagt,...
  4. [Mühlen] Verkauft Feld2 Madebyknock Handmühle

    Verkauft Feld2 Madebyknock Handmühle: Abzugeben ist eine schöne und wenig gebrauchte Feld2 Handmühle. Hat nur eine leicht Gebrauchsspur am Container, ansonsten wie NEU :-) Ich möchte...
  5. [Zubehör] Handmühle für Filter / Frenchpress

    Handmühle für Filter / Frenchpress: Hallo. Ich suche eine gute Handmühle für Filterkaffee bzw. auch mal Frenchpress. Gern etwas Wertiges. Würde - da es ein Geschenk werden soll - bis...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden