Kopfhörerhörende Kaffeetrinker

Diskutiere Kopfhörerhörende Kaffeetrinker im Was ich unbedingt noch sagen wollte... Forum im Bereich Kaffeeklatsch; Hallo, tatsächlich fehlt noch ein Genuß-Thema hier. :) Ich habe gerne den Beyerdynamics DT 990 Pro 250 Ohm am Ohr - für alles inkl. Klassik,...

  1. #1 ElPresso, 01.09.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    Hallo,

    tatsächlich fehlt noch ein Genuß-Thema hier. :)

    Ich habe gerne den Beyerdynamics DT 990 Pro 250 Ohm am Ohr - für alles inkl. Klassik, Lärm und PC-Spiele. Er sieht zwar aus wie ein Zombie, wird teilweise von Tesafilm zusammengehalten, das Kabel ist dreimal geflickt, die Stoff-Ohrmuscheln sehen *wirklich* unappetitlich aus. Aber er klingt frisch wie am ersten Tag. Und wenn nicht, dann altert er wenigstens passend mit mir mit, und ich merke es nur nicht.

    Leider hat irgendein Kind scheinbar mal wieder damit Lasso gespielt, jedenfalls muss ich das Kabel mal wieder flicken (löten). Übergangsweise habe ich jetzt irgendwelche Ohrstöpsel drin - schauderhaft. Habe mich ganz kurz bei dem Gedanken ertappt, einen hochwertigen Ersatz (oder auch den DT 990 nochmal) zu kaufen, aber dann mit Grausen von diesem Vorhaben abgewendet - der Anblick der alten Gurke ist einfach zu vertraut, der wird geflickt bis die Klangspulen herausfallen. :)

    Und ihr?
     
  2. #2 Augschburger, 01.09.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    6.571
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    AKG Studio K270, der Beyerdynamics ist mir zu höhenbetont.
    Musste auch schon das Kabel löten, trotz Stahldraht...
     
  3. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.971
    Zustimmungen:
    493
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Grado SR 125.
    Klasse Klang, eher schlechter Tragekomfort. Aber der Klang...
     
  4. #4 Terranova, 02.09.2013
    Terranova

    Terranova Mitglied

    Dabei seit:
    12.12.2011
    Beiträge:
    2.688
    Zustimmungen:
    1.218
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Beyerdynamics MMX 300 MANUFAKTUR
    Toller Klang, aber auch hier passt mir der Tragekomfort nicht so.
     
  5. #5 S.Bresseau, 02.09.2013
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    17.422
    Zustimmungen:
    5.153
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ich habe früher sehr viel über Kopfhörer gehört, in den letzten Jahren nur noch vereinzelt.

    daheim: Beyer DT 880 Studio (ca. 1986, davor Sennheiser HD 430)

    mobil: Koss Porta Pro, Koss KSC 35, Shure E2c

    Mit keinen der Genannten bin ich auf Dauer wirklich glücklich geworden. Der Beyer ist für einen Circumauralen relativ leicht und erzeugt kaum einen Hitzestau, stört mich aber trotzdem. Und wehe, wenn die Aufnahme nix taugt - das Ding ist unglaublich analytisch.

    Der PortaPro sitzt gut und hat einen tollen Klang für den Preis. Die KSC 35 sind der Hammer: billig und extrem leicht und luftig, trotzdem klingen sie großartig - aber wie bei den PortaPro juckt nach kurzer Zeit der Schaumstoff. Mit den E2 kann man unglaublich in die Musik eintauchen, aber leider sitzen sie mit keinem der mitgelieferten Stöpsel wirklich gut, vor allem aber reagiert mein Gehörgang, egal welche Stöpsel ich nehme (Schaumstoff oder Silikon). Außerdem ist mit solchen Dingern die unnatürliche Lokalisierung mitten im Kopf extrem (ich weiß schon, dagegen gäbe es elektronische Abhilfe, heißt crossfading oder so)

    Ich wollte mich mal nach neueren In-Ears umsehen, meine Shure sind von 2004. Vielleicht leiste ich mir doch mal "custom molds" von z.B. Ultimate Ears, früher waren die mir schlicht zu teuer. Hat damit jemand Erfahrung?
     
  6. #6 Augschburger, 02.09.2013
    Augschburger

    Augschburger Mitglied

    Dabei seit:
    02.09.2008
    Beiträge:
    11.917
    Zustimmungen:
    6.571
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ich hab' hier auch die M-Audio IE-40 (ge-OEM-ed von UE). Ich komme mit den steifen Kabeln und den Silikonpömpeln nicht zurecht. Gekauft habe ich sie für die täglich 2x 2h Pendeln mit der DB. Wenn sie mal richtig sitzen, dann sind sie große Klasse, aber bei der geringsten Bewegung rutschen sie wieder raus und der Sound ist im Ar... Dann fummelt man wieder ewig, bis es passt und hockt die nächsten 5 Minuten verkrampft, damit sie nicht wieder verrutschen.
    Ich hatte mir auch schon überlegt, beim lokalen Hörgeräteakustiker angepasste Pömpel machen zu lassen, aber dann kam einiges dazwischen und jetzt nutze ich sie überhaupt nicht mehr, mangels Zugfahrerei.
     
  7. mamu

    mamu Mitglied

    Dabei seit:
    25.04.2011
    Beiträge:
    2.971
    Zustimmungen:
    493
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ach ja, für unterwegs im Zug habe ich noch die AKG K370 (und diverse billigere von Sennheiser). Finde ich recht gut, aber wie bei allen In-Ear das Problem, dass bei etwas Kabelkontakt oder Wind am Ohr (Fahrrad) dies immer stark im Ohr zu hören ist.
     
  8. #8 Scheusal, 02.09.2013
    Scheusal

    Scheusal Mitglied

    Dabei seit:
    29.10.2010
    Beiträge:
    549
    Zustimmungen:
    68
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ich benutze verschiedene Kopfhörer je nach Bedürfnis.

    Der DT 990 der mir zu höhen und basslastig ist, steht im Wohnzimmer zur Zierde auf einem Kunstkopf. Den DT 770 für Nachts im Schlafzimmer während der Gatte noch die ganzen Wälder zersägt (geschlossener Kopfhörer). Zum genießen den DT 880, der von meinem Kopfhörern den neutralsten, den befriedigsten Klang liefert. Der DT 990 war in den 80ern super, weil er die Mängel der damaligen Mikrofontechnik kompensieren konnte.

    Dann noch die AKG K271, welche bei Tonaufnahmen eine gute Figur machen, besonders da, wo eine differenzierte menschliche Stimme beurteilt werden soll (er ist für normale Wiedergabe zu mittenbetont). Dazu nutze ich noch diverse Spritzwassergeschützte Kopfhörer fürs Fieldrecording und habe in meiner Tasche immer InEars ...
     
  9. H - P

    H - P Mitglied

    Dabei seit:
    10.06.2012
    Beiträge:
    770
    Zustimmungen:
    63
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ich habe vor zig Jahren, da war mein 880 (hieß der so?), bestimmt schon 15 jahre alt, einfach mal bei Beyer angerufen. 3 Tage später hatte ich neue Polster. Das ganze lief auf Rechnung und war spottbillig.
     
  10. #10 ElPresso, 02.09.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ja, gibt's heutzutage für 25 € bei Amazon. ;) Aber erstmal den Lötkolben rausholen, dann schauen wir weiter.
     
  11. apogee

    apogee Mitglied

    Dabei seit:
    29.08.2011
    Beiträge:
    843
    Zustimmungen:
    287
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Als Jugendlicher hatte ich damals all mein Taschengeld in einen Sennheiser Unipolar versenkt, mit dem ich lange sehr zufrieden war.
    Dann kamen Lautsprecher, der KH ging irgendwann an einen guten Freund.
    Ein ausgeliehener Jecklin Float war ganz große Klasse. Der war im Klang ähnlich meinen damaligen Acoustat Lautsprechern, ich war hin und hergerissen, blieb aber bei den Acoustats.
    Inzwischen benutze ich zwei Grados, weil sie bei sehr, sehr gutem Klang an Portables oder iPhone betreibbar sind. Die niedrige Impedanz ist da wohl der Grund.
    Ein igrado zum Joggen, gar nicht schlecht im Klang.
    Für längere Zugfahrten oä nutze ich den Grado RS1, der richtig gut klingt. Ich mag auch das altmodische Design als Gegenpol zu sch...eklingenden hiphopstyle Hörern:).
    Tragekomfort ist eher mäßig, hier wollte ich schon länger mal die flacheren (gerüchteweise auch besser klingenden) Ohrpolster ordern.
    Zu einem portablen DAC/Amp. mit iPhone Anschluss konnte ich mich noch nicht durchringen, dafür nutze ich das Zeux doch zu selten.
     
  12. #12 hawi, 02.09.2013
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.09.2013
    hawi

    hawi Gast

    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Auch einen alten DT990, mit dem ich immer noch so zufrieden bin wie am ersten Tag. Der auch versiffte Ohrpolster hatte. Und der auch letztens von einem Kind misshandelt wurde... :cry:

    Aber es gibt Abhilfe: neben den oben schon zitierten Ersatzteilquellen gibt es auch von Beyerdynamic einen eigenen Ersatzteilshop. Diesen Shop kann ich absolut weiterempfehlen. Die Auswahl an Ersatzteilen ist dort sehr groß, im Gegensatz zu diversen anderen Shops, die ich beim Suchen noch gefunden habe, und die immer nur einige, wenige Teile haben (meistens die Ohrpolster).

    Mir wurden nicht nur die nötigen Ersatzteile innerhalb kurzer Zeit geliefert, sondern ich habe (weil ich offensichtlich ein Uralt-Expemplar des DT990 habe) auch noch sehr kompetente und ausführliche Beratung (per e-Mail und telefonisch) bekommen und dann die passenden Ersatzteile, obwohl die gar nicht mehr im Shop gelistet sind. Ich lehne mich normalerweise bei Empfehlungen von Shops oder Herstellern nicht so weit aus dem Fenster, aber das war der beste Service, den ich seit langem, wenn nicht jemals erlebt habe. Wenn ich mal einen neuen Kopfhörer brauchen sollte, werde ich mir auf jeden Fall zuerst die Sachen von Beyerdynamic anhören.
     
  13. #13 Ranger Kevin, 02.09.2013
    Ranger Kevin

    Ranger Kevin Mitglied

    Dabei seit:
    04.12.2008
    Beiträge:
    4.626
    Zustimmungen:
    1.980
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Sennheiser HD595
    Seit dem hatte ich nie mehr das Bedürfnis, mir einen anderen zu kaufen :-D
    Und für den Sport hab ich auch schon seit Jahren dem PMX680 von der selben Firma, der hat bis jetzt noch alles mitgemacht.
     
  14. #14 Raesfeld, 02.09.2013
    Raesfeld

    Raesfeld Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2012
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Ich habe mir vor einigen Monaten einen Philips Fidelio X1 gekauft.
    Offene Konstruktion und auf meinem Kopf sehr angenehm zu tragen. Er klingt sehr ausgewogen und erstaunlich breit.
    Die Überbetonung im Bass kann ich, zumindest mit einem starken Kopfhörerverstärker, nicht bestätigen.
    Direkt am Ausgang meines Laptops klingt er allerdings ziemlich matschig.
     
  15. #15 breilecker, 02.09.2013
    breilecker

    breilecker Mitglied

    Dabei seit:
    22.03.2012
    Beiträge:
    186
    Zustimmungen:
    11
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Zu Hause: Beyerdynamic DT 880 Pro
    Am Computer: Dynaudio MC15
    mobil: Bose QC15 oder Bose MIE2i oder solche Custom ultimate ears (weiß nicht genau, welche)
    rollendes Büro: B&O

    Ich halte nicht viel "vom Bose-Klang", aber die Geräuschunterdrückung bzw. die unglaubliche Passform der In Ears (und die nicht-Abschottung und der Klang) und auch das Bluetooth-Headset sind für mich in dem, was sie tun, die Referenz.
     
  16. #16 ferrismachtblau, 03.09.2013
    ferrismachtblau

    ferrismachtblau Mitglied

    Dabei seit:
    08.02.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    25
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Seit einem halben Jahr den B & W P5. Bin nach wie vor begeistert, sowohl vom Klang als auch von der Verarbeitung.
     
  17. #17 Largomops, 03.09.2013
    Largomops

    Largomops Mitglied

    Dabei seit:
    08.11.2006
    Beiträge:
    17.427
    Zustimmungen:
    5.240
  18. #18 Bohnenfreund, 03.09.2013
    Bohnenfreund

    Bohnenfreund Mitglied

    Dabei seit:
    11.08.2007
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    519
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Zuhause: AKG K 530 Weiß
    Unterwegs: Westone UM1
     
  19. #19 ElPresso, 03.09.2013
    ElPresso

    ElPresso Mitglied

    Dabei seit:
    19.10.2011
    Beiträge:
    1.770
    Zustimmungen:
    47
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Vor dem BD 990 hatte ich auch einen Sennheiser HD xxx (mag 595 gewesen sein), der hat schon auch schön geklungen. Allerdings hat er irgendwie meinen Ohren wehgetan (also dem Teil, der außen absteht, nicht den Gehörgängen). Quasi ein Druckschmerz, der sich nach einer halben Stunde oder so entwickelt hat. Aber klanglich war der durchaus auch prima, ich kann mich noch vage erinnern, beim Wechsel auf den Beyerdynamics erstmal ein paar Tage Übergangsphase gehabt zu haben. Aber das wiederum denke ich, ist wohl bei jedem Höhrerwechsel so.
     
  20. #20 cappuccinisto, 03.09.2013
    cappuccinisto

    cappuccinisto Mitglied

    Dabei seit:
    26.07.2013
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    AW: Kopfhörerhöhrende Kaffeetrinker

    Sennheiser HD25-1 - innen
    Sony MDR-EX85LPW - außen
     
Thema:

Kopfhörerhörende Kaffeetrinker

Die Seite wird geladen...

Kopfhörerhörende Kaffeetrinker - Ähnliche Themen

  1. Trinken Kaffeetrinker auch Tee? :)

    Trinken Kaffeetrinker auch Tee? :): Ich habe die Möglichkeit an lose Tees von guter Qualität ranzukommen, also schwarzer Tee, grüner Tee und ein wenig Früchtetee. Nachdem der Tee ja...
  2. Ich bitte um eure Kaffeetrinker-Meinung

    Ich bitte um eure Kaffeetrinker-Meinung: Hallo liebe Community, für eure mir wichtige Kaffetrinker-Meinung habe ich 3 Gutscheine à 20€ bei Coffee Circle in der Verlosung. Was Gutes tut...
  3. Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen

    Vorstellung: Kaffeetrinker und (künftige) Ausstattung - Entscheidung getroffen: Hallo allerseits, ich lese schon seit einiger Zeit hier mit und nun wird es wohl auch Zeit, dass ich etwas zum besten gebe. Da es keinen...
  4. Kaffeetrinker leben länger

    Kaffeetrinker leben länger: http://www.aerzteblatt.de/nachrichten/64824 "Der tägliche Genuss von bis fünf Tassen Kaffee ist in drei großen prospektiven Beobachtungsstudien...
  5. Kaffeetrinker - Psychopathen?

    Kaffeetrinker - Psychopathen?: Oh, oh, das klingt nicht gut:-)...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden