Korngrössen und Geschmack

Diskutiere Korngrössen und Geschmack im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo, angeregt durch die Diskussion um die geeignete Mühle für Brühkaffee habe ich einen Versuch durchgeführt. Die Idee war es, möglichst...

  1. #1 Dirk2/3, 10.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,
    angeregt durch die Diskussion um die geeignete Mühle für Brühkaffee habe ich einen Versuch durchgeführt.

    Die Idee war es, möglichst homogenes Mahlgut in der Stempelkanne aufzugießen und zu vergleichen, ob der Geschmack sich ändert im Vergleich zum "unbehandelten Kaffeemehl".
    Als Mühle nahm ich die HG-One in extrem grober Einstellung, so wie ich es gewohnt bin.

    Eine zweite Marge filterte ich durch ein relativ feines Sieb.
    Etwa die Hälfte des gemahlenen Pulvers konnte ich im Sieb auffangen, der Rest ging durch das Sieb.
    Im Sieb waren kleine Bauklötze ohne Fines und etwa gleich groß.
    Ich würde sagen homogen. Die verwendete ich.

    Interessant für mich war der Geschmackstest.
    Beide Margen schmeckten gleich. Ich kann keinen entscheidenden Unterschied feststellen. Auch die bittere Note verschwand nicht. Für mich entäuschend.


    Kaffee: Schamong Ehrenfelder
    30 Sekunden bloomen
    3:30 ziehenlassen
    92°C
    30 Gramm auf 500ml Wasser

    Gruß
     
    niwi81 gefällt das.
  2. #2 cafed'jango, 25.03.2015
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Kurze Frage: Ich bin in der Filterbrühliga seit einiger Zeit nicht mehr unterwegs, habe aber einem Freund zur Aufwertung seines Morgencafés die Anschaffung einer Aeropress ans Herz gelegt. Gehe ich recht in der Annahme, dass sich für die AP ganz hervorragend eine dieser schicken 70er Braun/Bosch/Krups Mühlen eignet? Z.B. die hier?
     
  3. #3 S.Bresseau, 26.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.182
    Zustimmungen:
    8.312
    Ich habe ein Original Stiftung Warentest-Heft, Juli 1969. Mit einem Kaffeemühlen-Test!

    Am Besten haben die Bosch K1, die baugleiche Melitta KMü 3m und die Braun KMM1 abgeschnitten. Für 54 bzw. 59 DM, Ganz schön happig, wenn man das umrechnet. .
    Im Mahlergebnis ebenfalls sehr gut waren Mellert M1 und Krups 314.

    Die Braun würde mich auch mal interessieren. Absolut zeitloses Design, kann man sich nach fast 50 Jahren immer noch angucken. .

    Alle Genannten sind Scheibenmühlen. Kauf keine Schlagmessermühle!
     
    Obermayer gefällt das.
  4. #4 cafed'jango, 26.03.2015
    cafed'jango

    cafed'jango Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    20
    Danke für die Info! Deckt sich mit meiner Einschätzung!
    Das ist natürlich klar! ;) Aber es kann dennoch nicht oft genug ausgesprochen werden!
     
  5. #5 S.Bresseau, 26.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.182
    Zustimmungen:
    8.312
    nur nebenbei:
    hab nochmal genau nachgeschaut. Das Durchschnittsekommen hat sich ca. um Faktor 5 erhöht: http://de.wikipedia.org/wiki/Durchschnittsentgelt
    59 DM von 1969 entsprechen heute, bezogen auf das Durchschnittsekommen, ca. 150 Euro.
     
  6. patty

    patty Mitglied

    Dabei seit:
    18.03.2009
    Beiträge:
    394
    Zustimmungen:
    148
    @Dirk2/3: Meinst du wirklich "Marge"?
     
  7. #7 madman69, 26.03.2015
    madman69

    madman69 Gast

    oder ist diese Dame gemeint:
    [​IMG]

    nein,Spass nebenbei,aber den Begriff dazu, erkläre uns bitte.
    Bis dahin;)
     
    patty gefällt das.
  8. #8 chris_weinert, 26.03.2015
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.982
    Zustimmungen:
    622
    Er meint doch "Charge".
     
  9. #9 madman69, 26.03.2015
    madman69

    madman69 Gast

    Ja Chris,ist schon, denke ich,verstanden,
    passte halt gerade wie die Faust auf`s ....;)
     
    Benek gefällt das.
  10. #10 chris_weinert, 27.03.2015
    chris_weinert

    chris_weinert Mitglied

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    1.982
    Zustimmungen:
    622
    Man weiß ja nie :)
     
  11. #11 schwawag, 27.03.2015
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    90
    Hatte eine Zeitlang eine Siemens Scheibenmahlwerkmühle von 1973 im Einsatz (damals Testsieger bei Stiftung Warentest); abgesehen davon, dass der Behälter für den gemahlenen Kaffee nur umständlich reinigen lässt, da die Konstrukteure zig Ritzen miteingebaut hatten, waren die Mahlscheiben ziemlich abgelutscht. Wenn so ein "Schätzchen", dann also unbedingt die Mahlscheiben genau anschauen.
     
  12. #12 Dirk2/3, 27.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Gemeint war Charge(n). :oops: Wie komme ich bloß auf Marge?
    Gruß
     
    madman69 und patty gefällt das.
  13. #13 Dirk2/3, 27.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Die Braun kmm hat keine flachen Mahlscheiben.
    Leider ist die mir verreckt nach 50Jahren.
    Meine Oma hat die gekauft.
    Gruß
     
  14. #14 S.Bresseau, 27.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 27.03.2015
    S.Bresseau

    S.Bresseau Mitglied

    Dabei seit:
    02.08.2008
    Beiträge:
    20.182
    Zustimmungen:
    8.312
  15. #15 Dirk2/3, 28.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Zumindest sah es so aus als wäre es konisch.
    Ist ja interessant. Von oben reinschauend habe ich das immer so interpretiert.
    Gruß
     
  16. #16 Dirk2/3, 28.03.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo.
    Ich überlege mir noch eine Brühkaffeemühle zuzulegen.
    Mit dieser Erkenntnis warte ich nochmal ab.
    Gruß
     
  17. #17 Arkadia, 31.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.04.2015
    Arkadia

    Arkadia Mitglied

    Dabei seit:
    19.06.2013
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    57
    Das mit dem "Ehrenfelder Spezial" kann ich nicht bestätigen.
    Keine Spur von Bitterkeit!
    Mild und zugleich würzig, geschmackvoll. Das geht schon eher in Richtung guter "Tee" und hat fast nichts mit normalen Filterkaffe zu tun.
    Mit hartem Wasser oder einem Gemisch, kann man das sicher noch etwas verändern.

    Methode: Moccamaster + Goldfilter
    Mühle: Mahlkönig Schamong Stufe 5 "Filter" (im kleinen 250g Paket auch kein Problem, wenn man keine passende Mühle hat)
    ca. 75g auf 1.25 Liter Saskia
    5-6 Minuten

    Es wurde übrigens schon mal berichtet, das bei einem zu groben Mahlgrad, der Filter verstopft und überläuft. Erstaunlich, ist aber so.
    Eine kleine Espressomühle wie z.B. Graef, ist somit bestens geeignet. Die HG-One sollte so eine leichte Aufgabe, eigentlich auch können.
    Diese ganz speziellen Brühkaffeemühlen sind teuer und können meist nur eine Stufe. Je nach Kaffee, etwas zu wenig Möglichkeiten.....

    Warum sollte eine extrem grobe Einstellung, an der HG-One Mühle oder anderswo, etwas an Geschmack bringen?
    Der Geschmack muss ja gelöst werden und nicht ungenutzt, in großen Brocken zurück bleiben.
     
  18. #18 Dirk2/3, 04.04.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Vielleicht war der Schamong kaffee bei mir kaputt.:(
    Jedenfalls in meinem Fall richtig bitter.
    Sehr grober Mahlgrad bei Stempelkanne.
    Finde ich nicht ungewöhnlich.
    Habe gestern ausversehen fast 20Minuten ziehen lassen. War lecker und ziemlich komplex. Und nicht bitter.
    (Rosso van Dyck).
     
  19. #19 Dirk2/3, 04.04.2015
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.576
    Zustimmungen:
    1.001
    Ich wende die Methode (Stempelkanne) an, bei der nicht umgerührt wird und nach der Ziehzeit mit einem Löffel erst der obenschwimmende Kaffee zum Absinken gezwungen wird und daraufhin der Schaum abgeschöpft wird.
    Gruß
     
  20. #20 norschtein, 04.04.2015
    norschtein

    norschtein Mitglied

    Dabei seit:
    24.02.2009
    Beiträge:
    905
    Zustimmungen:
    299
    Hallo Dirk2/3.
    Ich empfinde das Thema 'Kaffeemehl sieben' als tricky. Meine Erfahrung ist, dass es durchaus das Mittel der Wahl sein kann, falls die Überextraktion der fines sonst dominiert. Allerdings habe ich meine besten Ergebnisse nie mit gesiebtem Granulat erzielt, welches immer auch die Süße beeinträchtigt hat.

    Deine Versuchsbeschreibung klingt etwas merkwürdig, wenn ich mir die Bemerkung erlauben darf: wenn du 50% der Masse aussieben kannst, ist entweder dein Sieb a) viel zu grobmaschig - oder b) deine Mühle produziert einen so gewaltigen peak an Feinanteil, dass man von einem fehlerhaften Mahlwerk ausgehen müsste. Ich nehme an, a) ist der Fall.
    Mehr als 10-15% will man i.d.R. nicht aussieben.

    Versuch es vielleicht einmal mit anderen Kaffees, einem Feinsieb und geeignetem Wasser. Ich hab mit Volvic gute Erfahrung.
    Bitter gerösteter Kaffee wird aber durch Sieben nicht glänzen.
     
Thema:

Korngrössen und Geschmack

Die Seite wird geladen...

Korngrössen und Geschmack - Ähnliche Themen

  1. Erste Bohne - Frage zum Geschmack

    Erste Bohne - Frage zum Geschmack: Hallo zusammen, ich habe endlich meinen ersten Siebträger in Betrieb genommen und wie man sich denken kann: Ich bin totaler Anfänger und habe...
  2. Problem mit Lelit ANNA PL41EM – Plastikgeschmack

    Problem mit Lelit ANNA PL41EM – Plastikgeschmack: Hallo, ich habe eine ähnliche Anfrage schon als Antwort eines älteren Threads gestellt, jedoch ging sie da wohl unter. Ich habe folgendes...
  3. E61 vs. Integrierte Gruppe - Geschmacksunterschiede?

    E61 vs. Integrierte Gruppe - Geschmacksunterschiede?: Hallo, ich lese immer wieder E61 ist nicht so toll und eben auch dass Maschinen mit wie die Dream, Linea Mini, Studio etc. den besseren Geschmack...
  4. Geschmacksunterschiede Konvektion vs. Konduktion

    Geschmacksunterschiede Konvektion vs. Konduktion: Hallo zusammen ich röste seit ca. 10 Jahren. Angefangen mit dem Gene und nun seit x-Jahren mit dem Quest. Durch das neue Buch von Scott Rao bin...
  5. Bezzera BZ09, Dampflanze Umbau Kippventil auf Drehventil (wegen Gummigeschmack)

    Bezzera BZ09, Dampflanze Umbau Kippventil auf Drehventil (wegen Gummigeschmack): Hallo Liebe Freunde des Kaffees! =) Ich bin im Besitz einer Bezzera BZ09, ich komme gleich zum Thema! Bei Dampfbezug oder auch heißem Wasser...