Kupferdichtung an ECM Technika II

Diskutiere Kupferdichtung an ECM Technika II im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo, kann mir jemand sagen ob ich die Kupferdichtung an meiner ECM Technika II richtig eingebaut habe und wo ich ggf. Ersatz herbekomme?...

  1. #1 Alberto, 16.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Hallo,

    kann mir jemand sagen ob ich die Kupferdichtung an meiner ECM Technika II richtig eingebaut habe und wo ich ggf. Ersatz herbekomme?
    Dropbox - IMG_20200716_135324.jpg - Simplify your life
    Ich habe sie an dieser Stelle eingebaut, bin mir aber nicht mehr sicher ob das richtig ist
    Dropbox - Dichtung.jpg - Simplify your life
    Ich kann sie gerade nicht messen, weil die Maschine noch heiß ist, aber sie dürfte ca. 20mm Durchmesser haben
    Viele Grüße

    Albert
     
  2. #2 Sansibar99, 16.07.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.446
    Zustimmungen:
    4.053
    Das sieht aus wie eine Kupfer-Quetschdichtung (mit Gummi?Kern). Wenn du beim Festschrauben die Dichtung komprimierst und dann zur korrekten Lage des Fittings wieder ein wenig lösen mußt, wird es undicht.
    Theoretisch kannst Du dort alle Dichtungen einbauen, es muss halt die Ausrichtung des Fittings passen. Korrigieren kann man z.B mit Flüssigdichtung oder Hanf.
    Geschätzt sollte das eine 3/8"-Verbindung sein.
     
  3. #3 Alberto, 16.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Die Ausrichtung des Fittings würde passen, aber leider ist sie nicht dicht.
    Ich bin mir aber auch nicht zu 100 Prozent sicher, ob sie dort hingehört weil die in der Explosionszeichnung auch nicht drin ist. Aber sonst ist die Maschine eigentlich überall dicht, nur oben am Unterdruckventil hat sie am Anfang noch ein bisschen gespratzelt.
     
  4. #4 Londoner, 16.07.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    356
    Du kannst hier wahrscheinlich die Verschraubung nicht unbedingt 100% festziehen, da die Position durch
    die zulaufenden Röhrchen vorgegeben ist. Daher würde ich eher (zusätzlich) mit flüssigem Dichtmittel arbeiten.
     
  5. #5 Alberto, 16.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    OK, dann muß ich mich mal danach umschauen.
     
  6. #6 bon2_de, 16.07.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    67
    Wenn es ein Fitting ist mit Nut (sieht ganz danach aus), dann passt keine Standard-Flachdichtung. Das sind dann entweder Kupfer-Hohldichtungen (wie ein zum Ring gebogenes Rohr, meist ca. 3mm Durchmesser) oder den Massen der Nut angepasste relativ dicke Dichtungen. Dürfte eine 1/4'' Dichtung sein. Gibt's z. B. unter der Bezeichnung "Flachdichtung für Niveausonden mit Nut". Diese Verschraubung darf man schon etwas beherzt anziehen, da sich die dicken Dichtungen auch in der Nut erst setzen müssen.

    Gruss
    Armin
     
  7. #7 bon2_de, 16.07.2020
    bon2_de

    bon2_de Mitglied

    Dabei seit:
    23.11.2019
    Beiträge:
    252
    Zustimmungen:
    67
    PS:
    Noch zu Deiner Frage
    Wenn es eine normale Flachdichtung ist, dann ist es ganz einfach die falsche Dichtung, das konnte nicht dicht werden.
     
  8. #8 Alberto, 16.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Die Dichtung war auf jeden Fall irgendwo in der Maschine verbaut. Allerdings habe ich sie schon vor Jahren mal zerlegt und erst jetzt wieder zusammengebaut und weiß deswegen nicht mehr, wo ich sie ausgebaut habe.
    Eine Nut hat der Fettig glaub ich keine gehabt. Hab zwar nicht darauf geachtet, aber das wäre mir schon aufgefallen. Aber ich muß den Fettig eh nochmal rausschrauben.
     
  9. #9 Espressojung, 16.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    765
    Wenn diese Stelle einmal geöffnet wurde,
    würde ich sie nicht wieder mit dieser Art Cu-Ring abdichten.
    Ich benutze bei diesen Stellen immer den Loctite 55 (Dichtfaden).
    Die Einbaurichtung kann 1. exakt eingestellt werden und
    2. die Stelle wird auch dicht bleiben.
    ==> wenn man es richtig macht.
    Bei den gefüllten Cu-Dichtringen hat man das Problem
    das es immer "Glücksache" ist wenn man "Richtung und Dichtigkeit" unter einen Hut bringen will.
     
  10. #10 Londoner, 16.07.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    356
    Mag gut sein, dass sie da gesessen hat. Hier eine andere ECM T2, die hat sie auch dort verbaut:

    [​IMG]

    ...aber wie oben schon erwähnt, wenn die Verschraubung mal gelöst war, wird es allein mit der Dichtung wahrscheinlich nicht
    wieder dicht.
     
  11. #11 Alberto, 16.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Dann werd ich es mal mit Loctite 55 versuchen. Die Dichtung nehm ich als Distanzring, damit der Fitting richtig ausgerichtet bleibt.
     
  12. #12 Espressojung, 16.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    765
    Die gefüllten Cu-Dichtringe sind "bei ECM sehr beliebt" oft werden gleich 2Stück übereinander eingebaut,
    damit genügend Reserven in der Dicke vorliegen damit man die Einbaurichtung einstellen kann.
    Ich als alter Maschinenbauer habe kein Verständnis für solch fragwürdige Lösungen, da greife ich
    lieber in die Werkzeugkiste der Installateure und nehme Teflonbichtband oder besser noch - den Loctite 55 Dichtfaden.
    Das ist zwar auch nicht Maschinenbaulike, aber immer noch besser als 2 Dichtringe übereinander (die sich auch noch gegeneinander verschieben).
     
  13. #13 Alberto, 17.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Hab alles dicht bekommen, allerdings hab ich jetzt ein anderes Problem.
    Wenn ich den Bezug starte läuft die Pumpe, fördert auch Wasser aus dem Tank, aber an der Brühgruppe kommt nix raus.
    Hat vielleicht jemand eine Idee, woran das liegen könnte?
     
  14. #14 Londoner, 17.07.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    356
    Das ist ja schon mal sehr gut!

    Wo läuft das Wasser denn hin?
    Wird es definitiv weniger im Tank oder ist das Expansionsventil zu weit auf und leitet das Wasser direkt wieder dort hin?
    Das müsstest du dann am zweiten Silikonchlauch sehen können.

    Zweite mögliche Ursache:
    Das Magnetventil schließt nicht und beim Bezug drückt das Wasser in den Kessel statt Richtung Brühgruppe.
    Oder das/ein Rückschlagventil ist falsch herum eingesetzt und blockiert. Die Brühgruppe an sich könnte auch dicht sein.
    Ist die Pumpe definitiv in Ordnung? Wird der Kessel befüllt?

    Es gibt also diverse Möglichkeiten.
    Wie klingt denn die Pumpe? Eher "normal" oder wird sie nach ein paar Sekunden leiser? (Dann würde sie wahrscheinlich gegen einen Widerstand arbeiten).

    Sonst mach doch nochmal die Verschraubung oben am HX los, die zur Brühgruppe führt und schau ob da Wasser ankommt, wenn der Bezug startet.
     
  15. #15 Alberto, 17.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Ok, danke, das muß ich erst mal sortieren.
    Der Kessel wurde befüllt und beim Bezug wird auch gepumpt. Das hab ich am Ansaugschlauch gesehen, als eine Luftblase mindestens bis zur Pumpe gesaugt wurde.
    Ich bin mir nicht sicher, ob das Wasser im Tank weniger wird, zumindest nicht viel. Wo ist denn das Expansionsventil?
    Wenn die Maschine wieder kalt ist werd ich mal das Überdruckventil rausschrauben. Wenn das Magnetventil nicht schließt müßte ja der Kessel bis oben voll sein.
    Die Brühgruppe hatte ich zerlegt, vielleicht hab ich da was falsch zusammengebaut. Das wär natürlich richtig blöd.
    Wo ist denn das oder die Rückschlagventile?
     
  16. #16 Londoner, 17.07.2020
    Londoner

    Londoner Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    998
    Zustimmungen:
    356
    Wenn deine Maschine genauso aufgebaut ist, hier die Übersicht:

    [​IMG]


    1: Magnetventil (sollte nur bei Kesselbefüllung öffnen)
    2: Rückschlagventil
    3: Expansionsventil (in der Regel mit Silikonschlauch drauf, der zurück in den Tank geht)

    Wenn du dir nicht sicher bist, ob die Gruppe richtig zusammengebaut ist, kannst du einmal die große Mutter
    oben auf der Brühgruppe lösen und dann den Bezug starten. Unabhängig davon, ob der Rest der Brühgruppe
    korrekt zusammengesetzt ist, sollte dort dann zumindest Wasser ankommen.
    Ist das nicht der Fall, müsstest du erstmal die anderen Punkte prüfen.

    (Ich habe die Technika nicht ganz im Detail vor Augen, lasse mich also auch gern korrigieren,
    falls jemand die Maschine besser kennt. Grundsätzlich sollte die Zuordnung aber passen, denke ich).
     
  17. #17 Alberto, 17.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Rückschlag- und Expansionsventil hab ich nicht ausgebaut, sollte also richtig montiert sein.
    Kann ich irgendwie veststellen, ob das Magnetventil funktioniert?
     
  18. #18 Espressojung, 17.07.2020
    Espressojung

    Espressojung Mitglied

    Dabei seit:
    10.09.2012
    Beiträge:
    2.609
    Zustimmungen:
    765
  19. #19 Alberto, 18.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Das glaub ich jetzt auch. Wenn ich die obere Schraube rausmache kommt da noch Wasser, aber ich kann nur den Sieb entfernen. Wenn da drunter noch eine Düse sein sollte sitzt die jedenfalls ziemlich fest. Wie krieg ich die denn am besten raus?
     
  20. #20 Alberto, 18.07.2020
    Alberto

    Alberto Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2014
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    15
    Jetzt nur zum Verständnis, nicht daß ich einen Denkfehler habe. Das Wasser kommt in die Brühgruppe in die Kammer außerhalb von der Trompete. Von dort geht es über die 4 (winzigen) Löcher in die Kammer oberhalb der Brühgruppe, von dort über eine Düse in die Kammer in der Trompete und von dort über den oberen Ventilträger zum Duschsieb?
    Wenn ich also die Trompete rausschraube und oben Wasser einfülle kommt es am Duschsieb raus. Wenn ich die obere Kammer aufschraube kommt auch Wasser an. Es kann also nur zwischen der oberen Kammer und dem Inneren der Trompete liegen, also die Düse. Denk ich richtig?
     
Thema:

Kupferdichtung an ECM Technika II

Die Seite wird geladen...

Kupferdichtung an ECM Technika II - Ähnliche Themen

  1. ECM Technika III kaufen?

    ECM Technika III kaufen?: Hallo in die Runde . Ich könnte von einen Bekannten eine ECM Technika III bekommen unter 600€ Baujahr 2015 Super Zustand und gepflegt . Soll...
  2. ECM Technika heizt nicht mehr richtig auf....

    ECM Technika heizt nicht mehr richtig auf....: Vielleicht könnt Ihr mir helfen ? Meine ECM wird nach dem Anschalten wie immer heiss. Bereits nach dem 1. Espresso aber geht seit gestern die...
  3. Elektrik Bezzera Galatea Domus II

    Elektrik Bezzera Galatea Domus II: Hallo liebe Community! Kurz zur Vorgeschichte: Meine Bezzera hat seit längerem das Problem gehabt, dass sie bei ca. jeden 2 Bezug einen...
  4. [Verkaufe] Service Kit e61 Gruppe kpl.

    Service Kit e61 Gruppe kpl.: [IMG][/url] [IMG][/IMG] Habe zwei neue "große" Service-Kits für die e61 Nachbaugruppe abzugeben, wie sie in ECM, Rocket, etc. verbaut sind. Maße...
  5. ECM Casa Botticelli Wassertankabdeckung

    ECM Casa Botticelli Wassertankabdeckung: Bei meiner ECM Casa Botticelli fehlt leider die Abdeckung von Wassertank, genauer gesagt von der Einfüllöffnung des Wassertanks. Kann mir bitte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden