La Cimbali Eleva - Ran an den Hebel!

Diskutiere La Cimbali Eleva - Ran an den Hebel! im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, Da ich vorhabe in naher Zukunft eine Eleva aufzuarbeiten, zur Zeit steht sie noch in Berlin und muss es noch bis Trier schaffen,...

  1. #1 Kaffe-Affe, 05.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.2022
    Kaffe-Affe

    Kaffe-Affe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1.657
    Hallo zusammen,

    Da ich vorhabe in naher Zukunft eine Eleva aufzuarbeiten, zur Zeit steht sie noch in Berlin und muss es noch bis Trier schaffen, frage ich hier nach bereits geführten Gesprächen per PN auf Verdacht die Explosionszeichnung und/oder andere die Aufarbeitung unterstützenden technischen Dokumente an. Schön wäre auch eine Betriebs- und Wartungsanleitung.

    Wäre super wenn ihr mir weiterhelfen könntet, gerne auch per PN, das direkte Einstellen solcher Unterlagen hier ins Forum könnte ja urheberrechtlich nicht ganz einwandfrei sein.

    Der Besitz einer Explosionszeichnung wäre als Grundlage für die Restaurierung sicher ein guter Ausgangspunkt, dachte ich mir.

    Die Aufarbeitung selbst will auch gerne hier einstellen, ich werde sicher eure Hilfe gebrauchen können, hinsichtlich Handhebel-Gastro-Maschine bin ich noch recht Grün hinter den Ohren, will dies aber gerne ändern :)!

    Die Restaurierung von Elevas wurde hier im Forum dankenswerter Weise schon ein paar mal dokumentiert, das stimmt mich hoffnungsvoll!

    Liebe Grüße,
    Philipp

    32CA6849-A790-4FF7-B821-50B990F8025F.jpeg
    Hier schon mal vorab ein Bild des guten Stücks, am Griff der Hebelstange ist schon mal eine Ausbesserung nötig!
     
    turriga, mohflo, nahawedere und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 mactree, 05.05.2022
    mactree

    mactree Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2013
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    1.500
    @Kaffe-Affe
    Das Bild wird leider nicht angezeigt.

    Willkommen im Club!
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    4.235
    Von mir auch nochmals viel Erfolg beim Aufarbeiten und Freude mit der Eleva.
    Es lohnt sich.
    Hat die Maschine ein modifiziertes Frontblech? Ich sehe keine Öffnung bzw. die schwarze Plastikabdeckung unterhalb der Brühgruppe.
    Schön, dass die Plexiglasabdeckung vor dem Füllstandsrohr in Ordnung zu sein scheint.
    Aber da hätte @mactree bestimmt helfen können.
    Zumindest welcher Nagellack-Farbton am ehesten fürs Ausbessern der Beschriftung des Plexiglasteils passt.
    :D
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  4. #4 Kaffe-Affe, 05.05.2022
    Kaffe-Affe

    Kaffe-Affe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1.657
    Vielen Dank schon mal für die freundliche Begrüßung!

    Das ist tatsächlich ein Abdeckungs-Nachguss von @mactree, der diese dankenswerterweise dem Vorbesitzer dieser Maschine auf Anfrage hat zukommen lassen, was mich aus zweierlei Grund sehr freut, denn 1.fehlt das Teil wohl sehr oft, oder ist beschädigt und 2. fand ich den Nachguss und die ganze Restaurierung von @mactree sehr spannend zu lesen. Habe auch schon ein paar Sachen mit Gießharz gemacht, anderer Natur, im Möbelbau, aber 3D-Druck-Formbau und Abformung (Negativ und Positiv) kombiniert, Respekt!

    Bezüglich des Front-Blechs, ja, das ist interessant, muss ich noch genauer begutachten wenn sie hier steht, wenn es kein Originalteil ist, dann fehlt der La Cimbali Schriftzug, aber klar, den bekommt man da schon drauf wenn man ihn will, aber die Maschine war in der Gastro im Einsatz, ob man sich da die Mühe macht?
     
  5. #5 vectis, 06.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    4.235
    Hmh, es sind ja einige Maschinen im Umlauf des Kaffee-Netzes. Dieser Post bzw. Thread vom Januar 2016 war mir irgendwie in Erinnerung als ich die hier vorhandenen Threads zur Eleva wegen weiterer Infos für mein Exemplar durchsuchte.
    Das darin erwähnte neue Frontblech und die Farbe sprechen meines Erachtens dafür, dass es die Eleva ist, welche nun bald nach Trier kommen wird.

    Auch die nachgerüstete Kontroll-Lampe für den Pressostaten und die damals noch fehlende Füllstandsabdeckung deuten darauf hin. Da sind also vermutlich keine großartigen Überraschungen zu erwarten, sondern Plug & Play.
    Also: Remscheid - Berlin/Brandenburg - Trier.
    ;)
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  6. #6 Kaffe-Affe, 06.05.2022
    Kaffe-Affe

    Kaffe-Affe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1.657
    @vectis
    Danke für einen weiteren Strang zum lesen, der hatte sich meiner Suche wohl entzogen.

    Das Blech an meiner Eleva ist ein Originalteil der frühen Serie, Elektrik ist auf dem Stand der Technik, durch regelmäßige Wartungen eines Gastro-Servicebetriebs, wie gesagt stand sie in der Gastro.
    Zu erwarten ist daher nichts Grobes, wir werden es sehen;)
     
  7. #7 vectis, 06.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 06.05.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    4.235
    Hast Du das von @joewue erfahren können?
    Wenn nicht, dann ist es vielleicht doch in der in #92 des entsprechenden Threads erwähnten Ausbildungswerkstatt nachgefertigt worden:
    Mir ist keine Eleva bekannt, bei der das Frontblech ab Werk geschlossen war, schon wegen der unterhalb des Manometers befindlichen Öffnung zur Kontrolle der Flammbildung beim Gastbetrieb.
    Die frühen Exemplare hatten übrigens noch keine schwarz lackierte Abdeckung der Hebelgruppe; ebenso waren die Halter der "Tassengeländers" oder der Reling oben nicht lackiert.
    Hier eine recht frühe und umlackierte Eleva, die vor einiger Zeit mal in Italien angeboten wurde:

    [​IMG]

    [​IMG]

    Meine hat die Seriennummer 132888 und hat auch noch die nicht schwarz lackierten Teile. Die kamen meines Erachtens später.
    Aber an sich ist es ja wurscht, denn Du musst Dir keine Gedanken um die Plastikabdeckung machen, die an sich vor der Öffnung in dem originalen Frontblech befindlich ist. Und so toll sieht die auch nicht gerade aus, ist aber praktischer wenn man an die Kontakte der Heizelemente herankommen möchte.

    Den Schriftzug würde ich aber schon irgendwie nachzufertigen versuchen. Es sieht einfach netter aus damit.
    ;)
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  8. #8 naKruul, 06.05.2022
    naKruul

    naKruul Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    66
    Dann können wir ja langsam mal Seriennummern sammeln - 97413
    Die Halter der Tassenreling sind bei meiner in einem silbrigen Ton lackiert. Würde sagen das ist so original.

    Was ich mich frage ist: war die Brühgruppenabdeckung ab Werk poliert und der Grauschleier ist nur eine Frage von Oxidation? Genauso die beiden seitlichen Teile an der Tropfschale.
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  9. #9 vectis, 07.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 07.05.2022
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    3.967
    Zustimmungen:
    4.235
    Ja, die Brühgruppenabdeckung war ab Werk nur ein wenig poliert. Ambitionierte Besitzer haben das ggf. auf Hochglanz poliert.
    Die seitlichen Teile der Tropfschale sind ebenfalls aus Aluminium, bei dem von mir verlinkten Foto in #7 sind diese aber wie der Rahmen grau lackiert worden.
    Ich stand kurz davor diese Maschine aus Ferrara zu kaufen bis ich dann meine Eleva im Originalzustand in Oberitalien fand. Bei der sind die Halter der Tassenreling ebenfalls silbern gehalten bzw. unlackiert.
    [​IMG]
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  10. #10 Kaffe-Affe, 07.05.2022
    Kaffe-Affe

    Kaffe-Affe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1.657
    Nein.

    Auf Vermutungen basierend ist sicher vieles denkbar.
    Ich verfüge über keine belegbare Kenntnis der Fertigungs-Historie um darzustellen was sich wie geändert hat und wann, ob die Änderungen stringent waren oder auch mal nur vorübergehend um wieder verworfen zu werden.

    Export-Versionen nehmen zudem immer eine Sonderrolle ein, weil sie andere Märkte bedienen sollen und auch technisch den Bestimmungen der Länder in die sie exportiert werden sollen entsprechen müssen, was sich z.B. auf die Elektrik auswirken kann.

    Ich freue mich dass hier schon so rege diskutiert wird, dabei ist die Maschine noch gar nicht bei mir angekommen.

    Mag bzw. kann hierzu vielleicht noch jemand etwas beitragen? Wo kann ich solche Unterlagen erfolgversprechend anfragen, kennt jemand einen guten La Cimbali Partner / Ansprechpartner der nicht direkt Herrn Maltoni seinen Zehnten abgeben muss, sprich meine Mail an ihn weiterleitet.
     
  11. #11 naKruul, 07.05.2022
    naKruul

    naKruul Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    66
    Zeichnungen zur Eleva sind mir nicht bekannt. Die Maschine ist jetzt aber auch keine Raketenwissenschaft, da die Anzahl an Komponenten sehr überschaubar ist. Außerdem ist sie hier im Kaffeenetz durch mehrere Restaurationen sehr gut dokumentiert. Ich habe es selber auch schon hinter mir und teile mein Wissen gerne.
     
    mactree und Kaffe-Affe gefällt das.
  12. #12 Kaffe-Affe, 07.05.2022
    Kaffe-Affe

    Kaffe-Affe Mitglied

    Dabei seit:
    28.09.2014
    Beiträge:
    840
    Zustimmungen:
    1.657
    Darauf komme ich sehr gerne zurück.

    Ich finde Ersatzteillisten praktisch, auch bei einfach aufgebauten Maschinen, besonders für Kleinteile.

    Es gibt diese Ersatzteillisten und Explosionszeichnungen bereits für die federlosen La Pavoni Haushalts Hebler, Schade wenn es sie dann für eine Gastromaschine (auch wenn’s ein haushaltstaugliches Modell ist) nicht geben sollte.

    Die Hebelgruppe ist wohl die gleiche wie an der M15, dünne oder dicke Kolbendichtung werde ich ja dann sehen.
     
  13. #13 zuerisee, 08.05.2022
    zuerisee

    zuerisee Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    479
    Gleich sind der Aluminium Käfig für Feder und Hebelaufnahme, ansonsten ist die M15/M20 Hebelgruppe im unteren Bereich komplexer und massiver konstruiert
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  14. #14 naKruul, 08.05.2022
    naKruul

    naKruul Mitglied

    Dabei seit:
    14.12.2009
    Beiträge:
    381
    Zustimmungen:
    66
    Hauptunterschied zur M15 dürfte der Brühwasserabgriff sein. Die M15 hat einen Wärmetauscher, die Eleva ist ein Dipper, bedient sich also direkt am Kesselwasser. Dadurch hat die M15 Brühgruppe eine etwas andere Konstruktion.
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  15. #15 mechanist, 08.05.2022
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    3.995
    Ja, die M15 hat allerdings auch den grösseren, liegenden Kessel. Und ich weiss nicht, ob alle M15 Leva einen Wärmetauscher haben, oder ob es auch, wie bei den Vorgängermodellen, optional eine Dipper-Version gab. Und wie das bei der sehr seltenen, zweigruppigen Eleva
    aussah, weiss ich auch nicht.
    Wie die Diskussionen auch in anderen Threads schon gezeigt haben, kann eine fundierte Versionsgeschichte eigentlich nur der Hersteller liefern - bis dahin bleiben das alles eher müßige Vermutungen, selbst wenn sie von selbsternannten Päpsten geäussert werden. Selbst die Bauzeit der Eleva liegt aktuell ja im Dunkeln.
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  16. #16 zuerisee, 08.05.2022
    zuerisee

    zuerisee Mitglied

    Dabei seit:
    09.10.2008
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    479
    Meine M15 Leva war ein Dipper.
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
  17. #17 mechanist, 08.05.2022
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.923
    Zustimmungen:
    3.995
    Stimmt ! - dann gab es also auch bei diesem Modell beide Varianten.
     
    Kaffe-Affe gefällt das.
Thema:

La Cimbali Eleva - Ran an den Hebel!

Die Seite wird geladen...

La Cimbali Eleva - Ran an den Hebel! - Ähnliche Themen

  1. Cimbali Eleva putzen / aufarbeiten / komplettieren

    Cimbali Eleva putzen / aufarbeiten / komplettieren: Nach langem suchen kann ich endlich einen Haken bei der Eleva machen. Jetzt fehlt noch die Aurora von Brugnetti. Da die Maschine recht gut da...
  2. [Maschinen] Wasserstandsanzeige La Cimbali Eleva

    Wasserstandsanzeige La Cimbali Eleva: Ich suche zwei Plexiglas-Wasserstandsanzeigen für die Eleva von La Cimbali, so wie abgebildet: [ATTACH] Über eine PN mit Preisvorstellung freue...
  3. La Cimbali Eleva kleiner HH zu verkaufen

    La Cimbali Eleva kleiner HH zu verkaufen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] da ich mich an die Elever nicht mehr setzen werde um Sie auf zu bauen hier ein Angebot...
  4. [Erledigt] Handhebler z.B. La Cimbali M15 Eleva oder M20 Leva

    Handhebler z.B. La Cimbali M15 Eleva oder M20 Leva: Nachdem hier zuletzt diese Maschine verkauft wurde, suche ich nun auch. Hätte mir um ein Haaar ne Astoria Lady gekauft. Ihre Dimension hat mich...
  5. [Erledigt] La Cimbali Eleva Handhebel

    La Cimbali Eleva Handhebel: Hallo Ihr Lieben. Ich miste aus und da muss auch die ein oder andere Maschine gehen. Zum Verkauf steht eine Cimbali Eleva. Meiner Meinung nach...