La Cimbali - Espresso automatico - Superbar und ET Program

Diskutiere La Cimbali - Espresso automatico - Superbar und ET Program im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Auf dem Weg zum automatischen Bezug - hier nun die Vorstellung von zwei Maschinen etwas ausserhalb des üblichen Kanons dieser Rubrik, nämlich der...

  1. #1 mechanist, 06.11.2019
    Zuletzt bearbeitet: 06.11.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.749
    Auf dem Weg zum automatischen Bezug - hier nun die Vorstellung von zwei Maschinen etwas ausserhalb des üblichen Kanons dieser Rubrik, nämlich der Superbar (1969) und der ET Program (1983).

    Vereinfachte Bedienung, Reproduzierbarkeit und Automatisierung waren von Anbeginn bei Cimbali ein Thema - so hatte die erste Hebelmaschine von Cimbali im Unterschied zu anderen Herstellern keinen direkt wirkenden Hebel, sondern einen Übersetzten. Damit konnte der Kraftaufwand beim Bezug deutlich reduziert werden, was besonders den weiblichen Bedienerinnen entgegenkam. Der nächste Schritt war die hydraulische Granluce, die den Hebel überflüssig machte und die Tätigkeit für den Bezug auf das Füllen und Einspannen des Siebträgers, die Mengenauswahl und den Start des Bezuges beschränkte.
    Bei der hydraulischen Pitagora der zweiten Serie wurde das noch weiter reduziert, der Bezug startete automatisch mit Einspannen des Siebträgers.
    1969 stellte La Cimbali dann mit der Superbar die erste automatische Espressomaschine mit eingebauter Mühle vor:
    Superbar-1969.jpg
    Diese Maschine war der Beginn einer Serie von Automaten, die parallel zu den traditionellen Espressomaschinen mit Hebel, Hydraulik und Pumpe angeboten und weiterentwickelt wurden. Die automatischen Maschinen zielten auf Länder, die keine lange Tradition in der Zubereitung von Espresso hatten und auf Interessenten, die Wert auf eine vereinfachte Bedienung legten.
    superbar2.png
    Während der automatische Ablauf der Superbar noch auf elektromechanischer Technik beruhte, kam ihr Nachfolger 1983 erstmalig als vollelektronische Maschine auf den Markt - die ET Program:
    PB060340.JPG
    Das Design der ET Program kam in mittlerweile guter Tradition von einem namhaften Designer: Shin Matsunaga.
    Dieser hatte in den siebziger Jahren vorallem mit seinem Graphikdesign Furore gemacht, was man der Maschine auch ansieht - die wesentlichen Gestaltungselemente sind eher graphischer Natur:
    PB060349.JPG
    PB060347.JPG
    PB060348.JPG
    Und ein erster Blick hinters Blech:
    PB060350.JPG
    PB060351.JPG
    Mittlerweile gibt es viele Nachfolgetypen dieser Maschinen, bis hin zu den ungeliebten Haushaltsvollautomaten.
    Das war die ET Program nicht, denn das ist eine schon ziemlich grosse Maschine, ein Grössenvergleich im Staubericht:
    vgl1.jpg
    Von diesen beiden Urahnen der Vollautomaten dürften nicht viele überlebt haben - die Superbar habe ich noch nie ausserhalb der Cimbali-Sammlung gesehen und auch von der ET Program dürften nicht viele übrig geblieben sein.

    Wer sich für Design interessiert, kann gerade in Essen im Folkwang-Museum viele graphische Arbeiten von Shin Matsunaga begutachten. Hier geht es irgendwann mit dem Blick hinter das Blech weiter.
     
    rebecmeer, joewue, Determann und 7 anderen gefällt das.
  2. #2 mechanist, 08.12.2019
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.448
    Zustimmungen:
    2.749
    Und hier nun der Blick unter die Bleche:
    PC080398.JPG
    Rechte Seite: Oben elektronische Steuerung, der Bereich wird von einem kleinen Lüfter belüftet und gekühlt, unten rechts der Kessel. PC080400.JPG
    Linke Seite: Oben Motor des Mahlwerks, unten Rota-Pumpe, dahinter der Kessel.

    Die Maschine macht einen gut gepflegten Eindruck, trotzdem habe ich erstmal über 500gr Kaffee in Form von Bohnen und Mahlgut aus der Maschine
    abgesaugt, das sich in jedem Winkel angelagtert hatte. Da ich nicht vorhabe, sie in Betrieb zu nehmen, werde ich den Kessel entkalken und die Maschine
    säubern und konservieren. Hier noch zwei Details:
    PC080402.JPG
    Das Doppelmanometer ist normalerweise nicht sichtbar, es befindet sich kurioserweise unterhalb der Tropfschale und ist nur ablesbar, wenn man diese
    herausgenommen hat.
    PC080403.JPG
    Cimbali-Schriftzug auf einer Platine.
     
    ryk, Sansibar99 und rebecmeer gefällt das.
Thema:

La Cimbali - Espresso automatico - Superbar und ET Program

Die Seite wird geladen...

La Cimbali - Espresso automatico - Superbar und ET Program - Ähnliche Themen

  1. La Marzocco Siebe in eine E61 Maschine?

    La Marzocco Siebe in eine E61 Maschine?: Hallo an allo, Die Frage wurde wahrscheinlich bereits mehrmals beantwortet. Kann man die LM Siebe ohne Einschränkung in eine E61-Maschine...
  2. Dichtung für La Pavoni Crema Siebträger?

    Dichtung für La Pavoni Crema Siebträger?: Hallo, ich habe eine La Pavoni Espresso Plus mit Crema Siebträger. Wenn man das Sieb in den Siebträger einsetzt, dann wird es dort von einer...
  3. Einsteiger-Siebträger bis 600,-

    Einsteiger-Siebträger bis 600,-: Hallo in die Runde, aufgrund nicht enden wollender Home Offiice-Zeit und großer Freude an einem guten Cappuccino, möchte ich mich nun zuhause mit...
  4. [Verkaufe] 6 Starbucks Espresso Tassen mit 2 Untertassen

    6 Starbucks Espresso Tassen mit 2 Untertassen: [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Zustand wie neu Preis 40€ VHB
  5. [Verkaufe] La Marzocco Tropfblech mit Waagen-Fläche (Lunar)

    La Marzocco Tropfblech mit Waagen-Fläche (Lunar): Hi, nachdem ich mich für das "normale" Tropfblech entschieden habe, verkaufe ich das nahezu ungenutzte originale La Marzocco Linea Mini...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden