La Cimbali Junior S1 - defekt

Diskutiere La Cimbali Junior S1 - defekt im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffee-Freaks, Status meiner Junior, nachdem ich nach dreiwöchigem Urlaub zurückkam: - Maschine heizt - Manometer steigt nicht an -...

Schlagworte:
  1. #1 Ralf1963, 31.05.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo liebe Kaffee-Freaks,

    Status meiner Junior, nachdem ich nach dreiwöchigem Urlaub zurückkam:

    - Maschine heizt
    - Manometer steigt nicht an
    - keine Dampfbezug möglich
    - kein Heisswasser Bezug möglich
    - Fuellstandsanzeige Kessel ok (Maschine wurde mit 3 l befuellt)

    - Espressobezug in schlechter Qualitaet
    - Heizung scheint sich nach gewisser Zeit abzuschalten

    Hat jemand einen Rat ?
     
  2. #2 pastajunkie, 31.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 31.05.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1.207
    Hi und herzlich willkommen im Kaffee-Netz!
    Kann es sein das das Entlüftungsventil hängt?
    Schau mal hier
    Bevor du anfängst das Ventil zu demontieren einfach mal von oben mit etwas drücken um zu schauen ob es hängt, hilft aber nicht lange, quasi nur zur Fehlersuche
     
  3. #3 Ralf1963, 31.05.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo,

    Ich hab die alte Version des Ventils. Habs ausgebaut und gereinigt. Funktioniert.
    Sicherheitsventil lässt sich herausziehen am Stift. Sollte also auch funktionieren.
    Was noch zu erwähnen wäre ist, dass die Maschine seit Wochen mehr oder weniger ca.1 l Wasser verbraucht und leichte Geräusche an den Ventilen macht. Also weit aus mehr verbraucht, wie die Tassenheizung an Dampf benötigt.
    Allerdings lief sie dennoch einwandfrei bis vor meinen Urlaub.
    Perfekter Espresso und einwandfreier Dampf- und Heisswasserbezug.
    Was mich wundert ist die Tatsache, dass
    - die Fuellstandsanzeige des Kessels max anzeigt
    - die Heizung sich nach gewisser Zeit abschaltet.
     
  4. #4 Ralf1963, 31.05.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Noch was:
    Maschine heizt auf, nach 15 Minuten messe ich bei Wasserbezug ca. 55Grad Wassertemperatur.
    Manometer bewegt sich keinen deut. Habs heute morgen schon ausgebaut, kein Kalk, nichts verstopft.
     
  5. #5 pastajunkie, 31.05.2018
    pastajunkie

    pastajunkie Mitglied

    Dabei seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    3.429
    Zustimmungen:
    1.207
    Wie sehen die Füllstandssonden aus?
    Hast du eine Ahnung wie der allgeine Zustand im Bezug auf Kalk ist?
     
  6. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.805
    Zustimmungen:
    3.131
    Hi,
    kannst du das bitte nochmals präzisieren?
    Die Heizung einer Kaffeemaschine schaltet ab, wenn
    1) der Pressostat signalisiert, dass die richtige Temperatur (edit: eig. der richtige Druck, aber das spielt hier keine Rolle) erreicht ist
    2) ein Sicherheitsthermostat vor Überhitzung schützt.

    Du meinst bestimmt das Entlüftungsventil und nicht das Sicherheitsventil (letzteres ist oft verplombt)
    Funktioniert die Tassenheizung bei deiner Maschine nicht elektrisch? Stell doch bitte mal ein Bild deiner Maschine ein, dann wissen wir mehr.

    Das Manometer deiner Maschine zeigt vermutlich korrekterweise 0 bar an, da sich bei 55° noch nicht genügend Dampf gebildet hat.

    Du schreibst, dass deine Maschine 1l Wasser mehr verbraucht. Wie muss ich mir das vorstellen, auf 100 km? Scherz, aber deine Angabe hilft so nicht weiter.
    LG blu
     
    pastajunkie gefällt das.
  7. #7 Ralf1963, 31.05.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Also die Maschine braucht einfach mehr Wasser aus dem Tank.
    Ich gehe davon aus, dass die Tassenheizung mit Dampf aus dem Ventil Bild links unten funktioniert.
    Aus einem der beiden Ventile (links unten) und (rechts oben, Sicherheitsventil) kommen einfach mehr Geraeusche.
    Das Ganze ging 3-4 Wochen so. In dieser Zeit brauchte die Maschine auch mehr Wasser aus dem Tank, eigentlich logisch.

    Jetzt nochmal zu den Fragen:
    - Fuellstandsanzeige zeigt Kessel voll, siehe Bild
    - ich betreibe die Maschine mit entkalktem Wasser und habe sie dennoch vor 8 Monaten teilentkalkt, Kessel, Waermetauscher usw., allerdings nicht komplett zerlegt.
    - zur Frage mit dem Zustand der Fuellstandssonden: Wie kontrolliere ich das ?
     

    Anhänge:

    blu gefällt das.
  8. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.805
    Zustimmungen:
    3.131
    Hi,
    danke für die Bilder!

    Die Füllstandssonde kann ich auf deinen Fotos nicht sehen. Springt denn die Pumpe beim Maschinenstart an? Falls nein, ist die Sonde wahrscheinlich gar nicht der Übeltäter der Überfüllung. [Üblicherweise ragt die Sonde von oben in den Kessel. Ist sie verkalkt, wird der Kessel überfüllt. Du kannst die Mutter etwas lösen und dann die Sonde nach oben herausziehen und reinigen. Kessel dann leeren. Die Pumpe sollte anspringen, solange die Sonde keinen Massenschluss hat. Ist genug Wasser im Kessel sollte die Pumpe Ruhe geben.]

    Das Problem deiner Maschine liegt aber auch noch woanders, denn auch ein überfüllter Kessel verhindert das Heizen nicht ;-).

    Im deinem letzten Bild rechts unten sitzt der Sirai-Pressostat, der für die Steuerung der Heizung verantwortlich ist. Zerlegt findest du ihn da:
    La Marzocco Linea - noch eine Restauration weiter unten im Thread siehst du auch die Membran.

    Kannst du beobachten / hören, ob er abschaltet (er ist sehr laut)? Achtung: Bei Netzspannung herrscht immer auch Lebensgefahr. Nie ohne FI-Sicherung arbeiten und ggf. jemanden machen lassen, der sich auskennt.
    Es muss geklärt werden, warum bei deiner Maschine:
    1) die Heizung unterbrochen wird
    2) der Kessel überfüllt wird (Ursache könnte z.B. ein gerissener Wärmetauscher sein!).

    LG, blu
     
  9. #9 Ralf1963, 01.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Ich vermute, dass die Heizung nur bedingt funktioniert. Denn sie heizt stetig, aber die Kesseltemperatur geht nicht über 55/60 Grad. Ich hab die Maschine jetzt fast zerlegt, alle Sonden und Ventiel gereinigt.

    Ich messe jetzt die Heizung erstmal durch, weiß jemand, wieviel Ohm Widerstand sie haben muss ?
     
  10. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.805
    Zustimmungen:
    3.131
    Das würde mich schon sehr wundern, aber du kannst ja einfach mal die Leistung der Maschine messen. Mit laufender Heizung sollte sie ws bei 1000 W liegen (geraten), damit hätte der Widerstand eine Größenordnung von 50 Ohm (wie gesagt alle Werte geraten, ich kenne dieses Modell nicht; es ist aber weit verbreitet und jemand sollte es messen können).

    Meine Cimbali hatte iirc drei separate Heizwendel, deine scheint nur einen zu haben. Es ist noch ein Sicherheitsthermostat verbaut, das scharz-silberne Teil an der Heizung, vielleicht ist dieser ja kaputt und trennt den Heizstromkreis?
    LG, blu
     
  11. #11 Tschörgen, 01.06.2018
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.563
    Zustimmungen:
    10.368
    Für was ist der lose Kabelschuh gedacht der da so unisoliert im letzen Bild herumhängt?
     
  12. #12 Ralf1963, 02.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Die Frage hätte ich mir auch schon gestellt. Aber die Maschine lief über Jahre einwandfrei bis auf kleine Reparaturen. Zuletzt habe ich vor 1 Jahr das Sicherheitsthermostat der Heizung ausgewechselt.
    Ansonsten Pumpe erneuert durch LaCimbali Fackwerkstatt usw.
     
  13. #13 Ralf1963, 02.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Ergebnis Widerstand Heizung ca. 80 Ohm, wie erwartet.
     
    blu gefällt das.
  14. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.805
    Zustimmungen:
    3.131
    Di könntest das Sicherheitsthermostat temporär überbrücken, um es als Fehlerquelle auszuschließen.
    LG blu
     
  15. #15 Ralf1963, 03.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Du meinst das Anlegethermostat an der Heizung. Probier ich aus.

    Status: Pressostat Sirai 3-polig umgeklemmt, da Kontakte schwarz waren auf Pol 2.
    Maschine zusammengebaut.
    Heizt, macht Dampf und Heisswasser. Espresso ok aber nicht überragend.
    Pressostat ist offen (Abdeckung) und arbeitet ganz normal.
    Dann nach da. 15 Minuten fällt der Druck gen 0,0, vermutlich ausgelöst durch abgeschaltete Heizung.
    Irgendwie steh ich jetzt auf dem Schlauch.
    Aber ok, ich überbrücke jetzt mal das Anlegethermostat.
     
  16. #16 Ralf1963, 03.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Folgendes: Pressostat Arbeit und schaltet einwandfrei. Die Heizung läuft auch immer dann wenn sie muss. Dampf und Heisswasser gibts auch. Nur die Heizung kommt mir vor, als wuerde sie auf Sparflamme laufen.

    Kann so eine Heizung auch einfach teilweise defekt sein oder gibt es da nur "geht" oder "geht nicht" ?
     
  17. Alain

    Alain Gast

     
  18. #18 Tschörgen, 03.06.2018
    Tschörgen

    Tschörgen Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2008
    Beiträge:
    11.563
    Zustimmungen:
    10.368
    Ein ziemliches Durcheinander dein Fehlerbild.

    Meine Gedanken hierzu:

    Hätte die Heizung was, würde wohl dein FI im Haus aktiv werden (müssen).

    Eines der Nadelventile (Dampf/Wasser) schließt nicht mehr. Dann kann sich auch kein Druck aufbauen. Dann müsste aber
    trotzdem das Wasser heißer werden als 55 Grad.

    Wäre das Entlüftungsventil nicht gängig, würde der Druck zwar steigen, das Manometer normalen Druck anzeigen,
    der Espresso nicht so heiss, und wenn man den Dampfhahn aufmacht, würde der Druck rapide sinken.

    Der Wärmetauscher hat ein Loch. Hatten wir hier auch schon mal bei der Cimbali. Dan gäbe es eine direkte Verbindung
    zwischen Kesselwasser und „Espressowasser“. Eine Entkalkung könnte sowas auslösen.
    Das wäre dann eine ewas größere Bauselle.

    Das Sicherheisventil hätte sich bestimmt nicht lautlos verabschiedet. Hättest du wohl gemerkt.

    Hast du am Presso gedreht? Und ... Ich frag mich immer noch was der lose Kabelschuh dort verloren hat.

    Such dir was aus.
     
  19. blu

    blu Mitglied

    Dabei seit:
    15.11.2004
    Beiträge:
    8.805
    Zustimmungen:
    3.131
    @Tschörgen, ich gehe auch von mehreren Defekten aus. Es gibt aber sehr wenige Möglichkeiten, warum die Heizung bei 55°C abschaltet. Diese sollten einfach zu checken sein.
    @Ralf1963 Es ist extrem schwer dir Hilfestellung zu leisten, denn deine Antworten passen einfach nicht zusammen. Wie soll bei 55°C Dampf entstehen? Kannst du den Fehler bitte nochmals sorgsam beschreiben, sonst geb' ich es auf...
    LG, blu
     
    wiegehtlasanmarco, Tschörgen und pastajunkie gefällt das.
  20. #20 Ralf1963, 05.06.2018
    Ralf1963

    Ralf1963 Mitglied

    Dabei seit:
    31.05.2018
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    3
    Hallo und sorry,

    ich weiß dass das Alles komplex ist, darum kann ich es ja scheinbar nicht alleine lösen.

    Ich hab in meiner Verzweiflung jetzt eine neue Heizung bestellt, da meine arbeitet, aber irgendwann immer wieder die Segel streicht.
    42.- Euro frei Haus investiere ich jetzt mal.

    Zwischenzeitlich hab ich in meiner Garage jetzt meine Ersatzmaschine Rancilio S20 installiert. Die war 5 Jahre auf Urlaub im Keller.
    So gibt's in unserem Hause wenigstens vernünftigen Kaffee.

    Wenn die Heizung da ist, bau ich ein und gebe Bescheid.
     
    blu gefällt das.
Thema:

La Cimbali Junior S1 - defekt

Die Seite wird geladen...

La Cimbali Junior S1 - defekt - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Domus DMB - Verkabelung/Wasserleitungen

    La Pavoni Domus DMB - Verkabelung/Wasserleitungen: Hallo zusammen, Vor kurzem habe ich in der Bucht eine La Pavoni Domus DMB gebraucht bekommen und mir diese als Bastelprojekt geholt. Nachdem ich...
  2. Rocket Espresso Classic defekt

    Rocket Espresso Classic defekt: Liebe Kaffee-Liebhaberinnen und Liebhaber, meine Maschine ist ca 7 Jahre alt und sie hat nun zum zweiten Mal ein Murren: sie heizt nicht mehr...
  3. Cimbali Junior heizt nicht mehr auf

    Cimbali Junior heizt nicht mehr auf: Hallo zusammen, Meine Junior hat gestern morgen beschlossen, nicht mehr aufzuheizen. Sie wurde noch leidlich warm, aber als ich nach der üblichen...
  4. La Pavoni Europiccola springt nicht mehr an ...

    La Pavoni Europiccola springt nicht mehr an ...: Hallo, nach der letzten Wartung (Brühgruppe reinigen, Dichtungen einfetten etc.) wollte meine La Pavoni Europiccola nicht mehr anspringen. Es...
  5. Erledigt - Heizung Bezzera BZ13 defekt?

    Erledigt - Heizung Bezzera BZ13 defekt?: Hallo, meine BZ13 ist drei Jahre alt und heizt nicht mehr. Heute Morgen noch schönen Espresso getrunken. Habe schon einige Thread durchgelesen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden