La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

Diskutiere La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Kaffee-Netz-Gemeinde, Heute konnte ich eine La Cimbali Gastro-Mühle erwerben, die aber erstmal eine Grossreinigung über sich ergehen lassen...

  1. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    Hallo Kaffee-Netz-Gemeinde,

    Heute konnte ich eine La Cimbali Gastro-Mühle erwerben, die aber erstmal eine Grossreinigung über sich ergehen lassen sollte, bevor ich sie auch nur in die Nähe der Küche lasse.
    Leider hat das Bodenblech (mit dem Typenschild) gefehlt, so dass ich keine weiteren Informationen dazu habe; vielleicht könnte mir jemand bei der Identifikation/mit Aufschraub- und Revisions-tipps und eventuell sogar einer Explosionszeichnung behilflich sein?

    (In den letzten beiden Bildern kann man Schraubenlöcher und einen dreieckigen Abdruck in der Farbe sehen, was fehlt da wohl, Tampervorrichtung?)

    Hier also die Photos:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Schraubenlöcher:


    [​IMG]

    [​IMG]

    Ich habe hier im Forum (und mit google) gesucht, aber ohne Erfolg (naja, MD5/MD6 kann ich vermutlich ausschliessen :-D :oops: )
     
  2. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    file:///C:/Users/Horst/Downloadfile:///C:/Users/Horst/Downloads/Macina%20Caff%C3%A8%20Cimbali%20(5).JPGs/Macina%2file:///C:/Users/Horst/Downloads/Macina%20Caff%C3%A8%20Cimbali%20(4).JPG0Caff%C3%Afile:///C:/Users/Horst/Downloads/Macina%20Caff%C3%A8%20Cimbali%20(6).JPG8%file:///C:/Users/Horst/Downloads/Macina%20Caff%C3%A8%20Cimbali%20(3).JPG20Cimbali%20(7).JPG
     
  3. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    O.k., wie war nochmal die Adresse vom Bilderupload?
    Horst
     
  4. #4 alterschwede, 12.04.2012
    alterschwede

    alterschwede Mitglied

    Dabei seit:
    13.06.2009
    Beiträge:
    2.227
    Zustimmungen:
    368
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    www.picr.de
     
  5. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  6. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Nebenbei,
    vielleicht hat jemand noch einen originalen Deckel für den Bohnenbehälter bzw den kompletten Bohnenbehälter oder ein Emblem ?
    Grüße
    Horst
     
  7. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Oh vielen Dank für die Bilder, das scheint dieselbe Mühle zu sein.
    Leider kann ich auf dem Typenschild nichts identifizieren. Steht da ein Modellname/Nummer/... ?
     
  8. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Kann ich erst beantworten, wenn sie da ist.
    Sie ist gerade auf dem Postweg.
    Horst
     
  9. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    So, ich habe herausgefunden, dass ich die obere Mahlscheibe einfach abschrauben kann...
    Wie kriege ich nun die untere Mahlscheibe raus, so dass ich die vier Schrauben (ersichtlich auf dem dritten Bild) lösen und das Gehäuseoberteil entfernen kann?

    Sind die Mahlscheiben noch in gutem Zustand?

    Wenn ich bei cafeparts eine zufällige Cimbali-Mühle anschaue
    ( Cafe Parts: The Espresso Part Super Store ), sieht es aus, als ob das quadratische Rohr mit Gewinde auf der Achse gelöst werden müsste, das sitzt allerdings so fest, dass ich Angst hatte, etwas zu zerstören mit zuviel Krafteinsatz...

    Für weitere Tipps wäre ich dankbar.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    So, ich bin nun etwas weiter, habe auch noch mehr Fragen ;)

    Ich habe den Fuss abgenommen, dazu musste man den Kondensatorhalter abschrauben, dann die vier Muttern lösen; dann schraubte ich das Stromkabel vom Schalter und diesen vom Fuss ab. Vorsichtig beim Ziehen, auf dass alle Kabel intakt bleiben!

    Fragen unten ;)

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Nachdem ich das Vierkantrohr und die Unterlagscheibe von der Achse drehen konnte (Linksgewinde), bin ich nun am versuchen, den "Mahlscheibenhalter" mit den drei Flügeln von der Motorenachse zu kriegen. Ist der nur aufgesteckt und vom ganzen Kaffeerotz verhockt, oder ist der auch auf die Achse geschraubt? Hat jemand eine Idee?

    Wie kriege ich die Dosiereinheit auseinander? Die Schraube, die den Doser von oben hält ist "zerquetscht" da will ich nicht allzuviel mit Gewalt versuchen, sonst ist es um den Kopf getan...

    Für Tipps wäre ich dankbar.
     
  11. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    So, ich bin wieder etwas weiter gekommen mit meiner Mühle. Hier die Bilder:

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]


    Ich suche nun ein Plastikrohr ( acryl? ) für den Dosierer, da das vorhandene leider nicht mehr so toll aussieht. Beim Cimbalivertreter war leider zu der Mühle nichts mehr aufzutreiben...

    Äusserer Durchmesser:116 mm
    Wandstärke: ~1.5 mm
    Länge: 97 mm

    Wenn jemand da eine Bezugsquelle ( in der Schweiz? ) hätte, wäre ich dankbar.

    Den Mittelteil habe ich abgeschliffen und maskiert, werde ich demnächst spritzen.

    Kennt jemand ( Picies? ) den genauen Typen der Mühle?

    Vielen Dank
     
  12. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Gerade angekomm[​IMG]

    [​IMG]en,
     
  13. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration


    Oh, vielen Dank! Hmm, funktioniert Ihre mit 380 V Drehstrom, oder über zwei Kondensatoren mit 220 V? Steht irgendwo noch der Typ der Mühle drauf?
    Vielen Dank für Ihre Hilfe!
    Bei meiner fehlt leider das Bodenblech.
     
  14. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    2.061
    Zustimmungen:
    495
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Hallo,
    Nuova Ricambi hat einen Dosierer mit 116mm, aber keine weiteren Informationen. Vllt mal dort nachfragen.
    Ansonsten wird es wohl schwierig mit Ersatz, das ist definitiv kein gängiges (Rohr)Maß.
    Alternativen könnten das Biegen aus einer Tafel sein oder, weil die Substanz ja doch noch ziemlich gut ist:
    http://www.acrylglasprofi.de/Reparaturanleitung.pdf
    Gruß
    Achmed
     
  15. picies

    picies Mitglied

    Dabei seit:
    09.01.2010
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Noch das obere Type[​IMG]

    [​IMG]
    nschild
     
  16. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Vielen Dank, die Mühle ist also auch für 220 Volt. Ein Name scheint leider nicht zu eruieren. Beim Vertreter wurde 6/ S in den Raum gestellt, da sieht aber (nicht nur) der Fuss anders aus... z.B. hier: Cimballi S6
     
  17. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    So, nun wurde der Mittelteil der Mühle neu gespritzt und nun kann der Zusammenbau der Mühle dann wieder beginnen.

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  18. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Ich wundere mich, ob es eine Möglichkeit gäbe, die Dosierermechanik wegzulassen und einen Trichter einzubauen. Ein Direktmahler wäre für den Gebrauch zu Hause wohl geeigneter...
     
  19. #19 gunnar0815, 21.04.2012
    gunnar0815

    gunnar0815 Mitglied

    Dabei seit:
    17.08.2005
    Beiträge:
    15.016
    Zustimmungen:
    827
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Du kannst einen Trichter in den Dosiere einbauen lässt also die Innenteile vom Dosiere einfach weg.
    Oder du baust eine Rutsche vom Auswurfschacht bis nach unten.
    Man sollte dabei aber den Kaffee mit einer Klappe möglichst dicht am Auswurf stauen.
    Dein Schacht ist aber schon ziemlich lang.

    Schau mal hier vielleicht würde so was auch gehen
    http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/60...lly-und-viele-andere-m-hlen-4.html#post725420




    Gunnar
     
  20. Phenyl

    Phenyl Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2012
    Beiträge:
    396
    Zustimmungen:
    226
    AW: La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

    Vielen Dank für die Idee. Ich muss nur schauen, wie ich das mache, dass ich das Mehl in den Trichter kriege, das scheint über den sich öffnenden Auswurf von der Mahlscheibe in den ganzen Dosierzylinder verteilt zu werden. Bei Deiner Mazzer scheint das in einen dünnen Auswurf (1-2 cm, gerade? ) zu gehen.

    Sollte die Klappe oben vor dem Trichter oder unten vor dem Siebträger sein, da bin ich jetzt nicht ganz sicher...


    Der Totraum scheint bei mir mehr in die Breite zu gehen, ein relativ langer Weg von den Mahlscheiben bis zum Dosierzylinder, da wird wohl so oder so viel Mehl drin kleben bleiben...


    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
Thema:

La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration

Die Seite wird geladen...

La Cimbali Mühlenidentifikation, Fragen zur Restauration - Ähnliche Themen

  1. La Marzocco Swift Mini

    La Marzocco Swift Mini: LM präsentiert an der Host 2019 die Swift Mini, in Zusammenarbeit mit Etzinger. [IMG]
  2. La Marzocco Swift Mini

    La Marzocco Swift Mini: Moin, weiß jemand schon mehr darüber ? Habe sie nur gerade auf Instagram gesichtet bei der Host ?
  3. Delonghi EC9335.M La Specialista

    Delonghi EC9335.M La Specialista: Hallo, nach vielem hin und her (vielem Lesen hier) steht bei uns jetzt die Wahl zwischen Sage (Breville, Gastro.) Barista Express und der...
  4. [Verkaufe] Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID

    Grima La Uno E65 Zweikreiser, Gaggia Mühle, Rancilio Silvia PID: Hallo zusammen, da der Dienstherr der Anschaffung einer Maschine auf seine Kosten zugestimmt hat, möchte ich meine private...
  5. Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.

    Fragen eines "NEUEN" zu Maschinen, Bohnen etc.: Ich bin nun seit gut 6 Jahren Mitglied im KN. Also kein ganz "Neuer" im KN, von den Lebensjahren schon garnicht.:( Im Prinzip tendiere ich mehr in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden