La Marzocco GS/3 Sammelfred

Diskutiere La Marzocco GS/3 Sammelfred im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; @$luckyluke$ stehe heute wohl etwas neben mir. Das Safety Ventil sitzt ja am Dampfkessel, das ist dann wohl eher aus dem Scope. Dann wäre wohl...

  1. Remu

    Remu Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    472
    @$luckyluke$ stehe heute wohl etwas neben mir. Das Safety Ventil sitzt ja am Dampfkessel, das ist dann wohl eher aus dem Scope. Dann wäre wohl doch eher Expansionsventil und Magnetventil die wahrscheinlichen Stellen. Magnetventil passt zum sporadischen Auftreten und dem kalten Wasser.
     
  2. #2382 $luckyluke$, 14.05.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Danke für deine Hinweise und die Klarstellung! Das Expansionsventil hab ich getauscht. Sicherheitsventil und ein Rückschlagventil sind auch schon angekommen. Magnetventil (ich nehme an 3-Wege?) hab ich hier. Das wird aber ne größere Operation! ;)
    Hab gelesen das die Rückschlagventile häufiger Probleme machen. Kann ich die im ausgebauten Zustand irgendwie auf ihre Funktion überprüfen? Sind ja nicht ganz billig! Welches sollte ich als erstes tauschen?
    Grüße
     
  3. Frederic

    Frederic Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    41
    Vermutlich hattest du diesen Post bereit gesehen - oder?
    la marzocco GS/3 nach 5 -6 Jahren - Erfahrung zu defekten
     
    $luckyluke$ und Remu gefällt das.
  4. #2384 $luckyluke$, 27.05.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Hallo liebe Leute,

    erst einmal vielen Dank für eure Rückmeldungen!!!

    Ich habe jetzt folgendes ausgetauscht:
    - Expansionsventil neu
    - Sicherheitsventil neu
    - Magnetventil 3-Wege neu
    - Rückschlagventil vor Mischventil neu
    - Gicleur neu
    - Dichtungen im Brühkopf neu
    - Dichtungen in Gicleur-Einheit neu

    Leider sind die Probleme damit nicht behoben. :(

    Aktuell ist das Hauptproblem, dass der Druck (Manometer) nicht konstant ist. Er liegt z.B. 6-7 Bar, dann mache ich einen Leerbezug. Direkt nach dem Bezug fällt der Druck auf 2-3 Bar und steigt erst langsam wieder an, wenn ich länger Wasser aus der Brühgruppe laufen lasse.
    Ob dann bei einem Bezug mit Siebträger der Druck sofort da ist oder er erst fällt und dann langsam ansteigt ist gefühlt Glückssache! M.E. muss irgendwie der Druck im Wasserboiler abfallen oder die Pumpe erzeugt nicht den nötigen Druck.

    Mein nächster Ansatz wäre (Trotz des guten Zustands im Inneren des Dampfboilers!) die Maschine auf Verdacht zu entkalken.

    Hat jemand noch eine Idee was ich alternativ versuchen kann? Ist die Entkalkung aus eurer Sicht einen Versuch wert?

    Vielen Dank euch!
    Grüße Lukas
     
  5. Frederic

    Frederic Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    41
    Wie ist denn der Druck am Manometer, wenn Du mit einem Blindsieb arbeitest?
    Kommt da dann in der Auffangschale Wasser aus einem der "Ausläufe"? (ggf. ab welchem Druck)
     
  6. #2386 $luckyluke$, 27.05.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Hallo Frederic!
    Das Manometer zeigt gegen das Blindsieb ca. 10 Bar. Das Expansionsventil tropft ab ca. 11 Bar. Ansonsten läuft aber nichts in die Auffangschale.
    Grüße
     
  7. Frederic

    Frederic Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    41
    Da du schreibst - dass das mit dem Druck (Anstieg / Abfall) nicht konstant ist - hast du mal mit dem Blindsieb mehrere Versuche nacheinander gemacht? (den Siebträger dazwischen immer wieder abnehmen)
    Kannst du damit das von Dir beschriebene Druck-Verhalten ("Glückssache") auch nachstellen, oder verhält sich das System dann anders?
     
  8. #2388 $luckyluke$, 28.05.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Hi.
    Ja, es scheint sich tatsächlich anders zu verhalten! Ich habe gestern Abend und heute morgen ca. 30-40 mal gegen das Blindsieb laufen lassen und das Verhalten war absolut konstant. Kurzer Abfall auf 7 Bar dann schnell hoch auf 9,5/10 Bar.
    worauf könnte das schließen lassen?
     
  9. GerryLM

    GerryLM Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2020
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    1.132
    Ein weiteres deiner 6 Rückschlagventile könnte defekt sein, den Druck nicht haltend sodass er immer erst kurz neu aufgebaut werden muss.

    nimm mal das von der Pumpe ab und Prüf ob es noch sauber one-way läuft.
     
    Frederic gefällt das.
  10. #2390 Frederic, 28.05.2022
    Zuletzt bearbeitet: 29.05.2022
    Frederic

    Frederic Mitglied

    Dabei seit:
    12.10.2009
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    41
    Bei dem angegebenen Verhalten würde ich auch auf eines (oder mehrere?) der Rückschlagventile tippen - und eher auf solche die in Sperrrichtung zum Wasserfluß beim Bezug verbaut sind.
    Mein Erklärungsversuch für das veränderte Verhalten: Wenn bei dem Rückschlagventil etwas mechanisch "leicht klemmt" (z.B. Ablagerungen, ...) und das von alleine (durch die Feder) nicht sauber sperrt, dann könnte der direkte und höhere (Gegen-)Druck und steilere Druckanstieg mit dem Blindsieb das Ventil besser verschließen, als wenn der Druck sanfter ansteigt, weil er gegen den "luftigeren" Kaffeepuck wirkt. Ist aber nur eine Idee.

    Zum Thema "Das Display zeigt dann "Flowmeter Alarm" => soweit ich das in dem Ersatzteil-Plan der AV erkennen kann*, ist direkt vor dem Flowmeter ein Rückschlagventil verbaut. Wenn das z.B. nicht richtig schließt und Druck (dauerhaft oder kurzfristig) von der anderen Seite kommt, könnte das Flowmeter ggf. "rückwärts" drehen - und das könnte möglicherweise solch einen Alarm ausgeben. Ich habe aber keine Kenntnis von der Verschaltung und wie der Wasserlauf beim Bezug (auch im Hinblick auf die Magnet-Ventile) genau aufgebaut ist - @GerryLM hättest du hierzu vielleicht eine Einschätzung?

    *https://www.lamarzoccousa.com/wp-content/uploads/2012/11/GS3-Parts-Catalog-2.1.pdf - Seite 30, links unten
     
    GerryLM gefällt das.
  11. GerryLM

    GerryLM Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2020
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    1.132
    Wenn es rückwärts drehen würde, würdest du einfach eine ungenaue Anzahl an Pulsen messen... dementsprechend eine fehlerhafte Ausgabe.

    Flowmeter alarm bekommst du wenn in einer bestimmen Zeitspanne keine Bewegung, also keine pulse gemessen werden.

    grundsätzlich ist jedes Rückschlagventil welches in beide Richtungen öffnet hinderlich. Da der Druck nicht zwischen den einzelnen stages gehalten wird sondern bei jedem Shot Start erst wieder aufgebaut, gefüllt werden muss. ergo, Druckverlust.
     
    $luckyluke$ und Frederic gefällt das.
  12. #2392 $luckyluke$, 01.06.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen,

    die Rückschlagventile scheinen tatsächlich das Problem. Ich habe das vorhandene "neue" RS-Ventil, wie von Gerry empfohlen, vor die Pumpe gebaut und der Druck war anschließend dauerhaft hoch. Kein Druckabfall mehr in Richtung 2-3 Bar!

    Wie es sich für eine ältere GS/3 gehört sind beim schrauben natürlich verschiedene andere Baustellen aufgetaucht! ;)
    Die anderen RS-Ventile werden jetzt auch getauscht. Auch wenn es finanziell etwas schmerzt!:mad:
    Jetzt heißt es erstmal auf die Ersatzteile warten!

    Vielen Dank bis hierher! Ich melde mich wenn alles wieder zusammengebaut ist!
    Grüße
     
    kleinischer, kegon, GerryLM und 2 anderen gefällt das.
  13. #2393 $luckyluke$, 11.06.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Hallo zusammen.
    ich wollte ja noch ein Update geben wenn die Maschine wieder zusammengebaut ist.
    Die Ersatzteile sind gekommen und verbaut. Alle Rückschlagventile erneuert und das ein oder andere überarbeitet. Die Maschine ist wieder zusammengebaut! So weit, so gut…
    Leider fliegt mir jetzt beim einschalten immer die Sicherung raus. Wasser hat das System seit einigen Tagen keines gesehen. Also das kann es nicht sein.
    Bei grober Durchsicht der Verkabelung in der Maschine ist mir auch nichts aufgefallen. An der Blackbox hab ich auch nicht rumgeschraubt.

    Mir ist aufgefallen, dass beim Thermostat am Kaffee-Boiler der rote Pin zu fehlen scheint.
    Ansonsten müsste alles so sein wie vorher.

    Hat jemand eine Idee wiso/wo solche Kurzschlüsse am ehesten auftreten?
    Für mich ist die Elektronik anscheinend der Endgegner! Ich hoffe ich kann ihn mit eurer Hilfe bezwingen!
    Grüße
     
  14. Spischot

    Spischot Mitglied

    Dabei seit:
    19.08.2007
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    5
    Vorab ein allgemeiner Sicherheitshinweis: Netzspannung kann tödlich sein. Deshalb dürfen Arbeiten an dieser nur von fachkundigen Personen durchgeführt werden. Außerdem: Bei Arbeiten an elektrischen Geräten diese immer vom Netz trennen.

    Ich sags mal so: Es gibt zwei Gruppen von Menschen:

    Die einen kennen sich mit elektrischem Strom aus, kennen den Unterschied zwischen Sicherung und Fehlerstromschutzschalter und können einen Kurzschluss zwischen L und N bzw. einen Kurzschluss zwischen L oder N und PE mit einem Multimeter einkreisen und beheben. (Ich vermute mal, dass solche Leute eher nicht Elektrik mit Elektronik verwechseln und als Endgegner bezeichnen würden)

    Die anderen sollten - und das soll jetzt nicht überheblich klingen - solche Arbeiten besser der ersten Gruppe überlassen.
     
    Remu und Chlenz gefällt das.
  15. Remu

    Remu Mitglied

    Dabei seit:
    30.01.2013
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    472
    Also da er die Kiste ja wirklich komplett zerlegt hat, wurde wahrscheinlich nur ganz trivial irgendwo ein Stecker verpolt. Lad doch mal ausführliche Bilder von allen Teilen hoch, dann werden wir den Fehler bestimmt finden. Aber wie bereits Erwähnt, dürfen die Arbeiten natürlich nur von einer Elektrofachkraft durchgeführt werden.
     
    Reinke gefällt das.
  16. #2396 $luckyluke$, 12.06.2022
    $luckyluke$

    $luckyluke$ Mitglied

    Dabei seit:
    27.11.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    6
    Danke für eure Rückmeldung!
    Ja, tatsächlich halten sich meine Elektrik Kenntnisse im Rahmen. Daher wird auch nur bei gezogenem Netzstecker gearbeitet.
    Vielen Dank für den Vorschlag mit den Bildern. Ich jedenfalls eine Versuch wert. Ich stelle mal ein paar Bilder rein, von denen ich glaube, dass sie die Anschlüsse gut sichtbar zeigen.
     

    Anhänge:

    Reinke gefällt das.
  17. GerryLM

    GerryLM Mitglied

    Dabei seit:
    03.04.2020
    Beiträge:
    835
    Zustimmungen:
    1.132
    blaue Leitung Brühgruppe... is das ein cut in der Isolierung?!

    nicht super wichtig... Aber deine coffee boiler Heizung steckt schräg drin. Mehr was fürs Auge als technisch relevant ;)

    GG
     
    Reinke gefällt das.
  18. #2398 Cristiano, 15.06.2022
    Cristiano

    Cristiano Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Hallo Gemeinde! Ich habe einen Wasseranschluss (ohne den Tank zu benutzen) an meinem La Marzocco GS3 hergestellt. Die Druckpumpe und die Filter befanden sich 40 cm unterhalb der Maschine, und am Ende des Filtersystems habe ich ein Druckregelventil angebracht, das im Durchschnitt 3 bar misst, aber das Manometer der Maschine zeigt 4 bar an. Ich würde gerne wissen, was der ideale Ort für eine genauere Messung wäre? und der tatsächliche Wert wäre 3bar?
    Vielen Dank für Ihren Beitrag!

    Umarmung!
     
  19. #2399 kleinischer, 15.06.2022
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.588
    Zustimmungen:
    509
    Die Anzeige der GS/3 zeigt ohne Bezug den Druck im Kaffee-Beuler an. Daran kannst du also nicht den Wasseranschlussdruck ablesen.

    LG
    Dirk
     
  20. #2400 Cristiano, 15.06.2022
    Cristiano

    Cristiano Mitglied

    Dabei seit:
    16.09.2018
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    8
    Die Messung, die ich vom Kaffeeboiler mache, ist bei ausgeschalteter Maschine.
     
Thema:

La Marzocco GS/3 Sammelfred

Die Seite wird geladen...

La Marzocco GS/3 Sammelfred - Ähnliche Themen

  1. [Erledigt] La Marzocco GS/3 MP (in Berlin) VERKAUFT

    La Marzocco GS/3 MP (in Berlin) VERKAUFT: Hallo zusammen, ich verkaufe meine GS3 mit Manual Paddle wegen mangelnder Auslastung. Die Maschine habe ich 2011 bei der Firma Sander in Berlin...
  2. [Erledigt] Mainboard für La Marzocco GS/3 MP

    Mainboard für La Marzocco GS/3 MP: Hallo ins Forum, ich habe hier bei mir noch immer ein Mainboard für eine GS/3 MP im Karton liegen. Nach Aufrüstung auf die IoT-Version liegt es...
  3. [Erledigt] La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf für Linea, GS/3, Strada etc.

    La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf für Linea, GS/3, Strada etc.: Verkaufe meinen original La Marzocco Siebträger mit 1er Auslauf (kann problemlos auf 2er Auslauf „umgebaut“ werden) inkl. Feder für das Sieb. Sehr...
  4. la marzocco GS/3 nach 5 -6 Jahren - Erfahrung zu defekten

    la marzocco GS/3 nach 5 -6 Jahren - Erfahrung zu defekten: Unsere Maschine ist von 09/2014 und wir machen damit so ca 2-3 Kilo Cafe pro Monat, keine Milchmix. Wir betreiben sie am Festwasser mit 7dgh...
  5. La Marzocco GS/3 AV mit Slayer Mod

    La Marzocco GS/3 AV mit Slayer Mod: Hallo zusammen, die vergangenen, Corona-gezwungen ruhigeren Zeiten, haben mir, neben anderen Sachen, den Impuls gegeben auch einen älteren...