La Marzocco GS/3 Sammelfred

Diskutiere La Marzocco GS/3 Sammelfred im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Übrigens, als Idee, ich würde deine Hydraulik Zeichnung mit allen Einweg Ventile ergänzen. Ich kann dies gerne in Power Point machen, aber zuerst...

  1. #1141 kleinischer, 12.12.2017
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    311
    Die sind doch drin. Als Dreieck...

    LG
    Dirk
     
  2. #1142 kleinischer, 12.12.2017
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    311
    Auf der Explosionszeichnung war jetzt nicht genau zu erkennen, welches dieser zahlreichen Ventile es ist. Ich meine das, welches zwischen Feinmischventil und Flowmeter sitzt. Wenn das zu ist, geht alles ausser eben der Brühkesselbefüllung.
    Am einfachsten ist es zu finden, wenn du dich an meinen Hydraulik Plan hältst.

    Ich fassen nochmal zusammen: Wenn nur die Brühkesselbefüllung nicht geht (aber die Pumpe läuft!), ist es entweder das o.a. Einwegeventil oder das Thermoventil. Auch das Flowmeter könnte es noch sein.
    Am einfachsten ist es, wenn du die Verbindung zwischen Thermoventil und Kaffee-Boiler einmal öffnest und des Bezug startest. Wenn kein Wasser kommt, als nächstes das Einwegeventil. Ich bin mir fast sicher eines der beiden wird es sein.

    Auf dem Bild habe ich das Ventil eingekringelt. Das Thermoventil sitzt wo der Pfeil hinzeigt. Allerdings verdeckt hinter dem Magnetventil.
    [​IMG]

    LG
    Dirk
     
  3. VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    390
    Hallo, Dirk,
    danke dir - ich bin 100% der gleichen Meinung! Ich fange an genau so zu prüfen, wie du oben beschrieben hast. Um an dem Thermoventil ran zu kommen muss ich wahrscheinlich einiges auseinander nehmen...Ich besorge mir zunächst ein paar Werkzeuge, und weiter geht's!
    Nachtrag: Tools besorgt, weiter geht's!
     
  4. #1144 kleinischer, 13.12.2017
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    311
    Du kannst ja auch erst versuchen nur die Zuführung am Thermoventil zu lösen um zu sehen, ob Wasser hier ankommt, wenn der Bezug gestartet wird.
    Da kommst du leicht dran (am Flowmeter Ausgang). Wenn da Wasser kommt ist es das Thermoventil.

    LG
    Dirk
     
  5. VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    390
    Ein kurzes Update auf der Schnelle: der Flowmeter Eingang (=kleines Loch) war verstopft. Die Kupferrohren waren alle Blitz-Blank, absolut frei von Kalk. Der Kalk hat sich gesetzt an zwei Stellen: 1- kleines Loch am Einganz des Flowmeters und 2- Gigleur am Ausgang des Thermoventils, also direkt vor dem Wärmetauscher. Nun muss ich noch ein paar leicht undichte Verbindungen im Griff kriegen, dies heisst aber dass ich wieder (das dritte Mal...) die halbe Maschine auseinander nehmen muss...
    Ansonsten, ich stelle fest, dass dieses "Thermoventil" vor dem Wärmetauscher, genau das gleiche Teil ist, wie das Teewasser Mischventil.
    Und ich frage mich dabei, wie soll ich es justieren, denn es funktioniert genau so wie das Teewasser Ventil, nur dar Zahnrad für die Einstellung fehlt...
    Hier stehe ich noch auf dem Schlauch!
    Ein Update mit Bilder kommt noch - zunächst möchte ich die Maschine dicht bekommen....
    Danke, @kleinischer Dirk für deine Hilfe!
     
  6. macbert

    macbert Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    250
    @Moogie Einfach nochmals zur Info. Ist mir heute früh richtig aufgefallen und musste dann an deine Frage denken. Hab heute die Kaffeesorte gewechselt. Bei gleicher Menge (Gewicht der Bohnen} nahezu identischem Mahlgrad hatte ich auch einen stärkeren Abdruck der Schraube im PUk. Denke dass dieser Kaffee einfach stärker gequollen ist.;)
     
  7. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    13
    @macbert : Alles klar. Vielen Dank für die Info.
    Ryk war auch so freundlich mir meine Annahme zu bestätigen, dass man, zumindest bei hellen Röstungen, selten mit dem Nominalwert hinkommt, sondern 1-2 g darunter ist.
    Weiterhin viel Spaß :)
     
  8. VladP

    VladP Mitglied

    Dabei seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    390
    die versprochenen Bilder von der Operation sind HIER.
     
  9. #1149 apfeltiger, 23.12.2017
    apfeltiger

    apfeltiger Mitglied

    Dabei seit:
    09.09.2005
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,
    ist es bei euch eigentlich auch so dass die Maschine morgens meistens (nicht immer) kurz einen der Boiler aufzufüllen scheint (dauert vielleicht eine Sekunde) ? Ich habe die Maschine schon so lange, weiß leider nicht mehr ob es immer so war. Sie füllt auf, egal ob am Tag vorher der Dampfboiler in Betrieb war oder nicht, es macht keinen Unterschied. Man kann sie abends auch kurz anschalten, dann füllt sie auf, und am darauffolgenden Tag ist dann Ruhe.
    Der Brühboiler kann es eigentlich nicht sein, aber ich frage mich was da im Dampfboiler aufzufüllen ist wenn der gar nicht (OFF, 20ºC) benutzt worden ist.

    Herzliche Grüße,
     
  10. #1150 kleinischer, 23.12.2017
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    311
    Ist bei mir auch so (Brühboiler).

    LG
    Dirk
     
  11. macbert

    macbert Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    250
    Hallo, danke für die lebhaften Diskussionen.
    Ich wünsche allen Fans von tollen Maschine ein super neues Kaf-Fee-Jahr.
    Und immer ein gutes ausgewogenes Getränk in der Tasse.
    Freue mich schon darauf und auf viele neue Erkenntnisse zu unserer tollen Leidenschaft.

    Grüße MacBert
     
  12. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    13
    Hallo Zusammen,
    ich habe eine Frage bezüglich des neuen MattPerger Posts (2017 Predictions and Promises Report - Barista Hustle).
    Er schreibt darin unter der Überschrift <The End of Consistent Espresso Pressure>:
    Decent Espresso, Astoria, and Dalla Corte, were all showing off flowrate-controlled espresso machines at HOST this year.

    Scheint also, als ob es jetzt Maschinen geben soll, die dynamisch (abhängig vom Druck?) die Flußrate anpassen können.

    Ich habe meine GS3 MP Conical noch nicht lange (und bin auch kein Techniker), von daher weiß ich jetzt nicht, ob es Quatsch ist, was ida sage, aber seis drum:
    Ich habe mir angewöhnt meine Shots wie folgt zu ziehen:
    1. Längere PI (10 sec +) bei 1.5 bar
    2. Dann langsames hoch fahren bis ein NACH MEINEM GEFÜHL guter Fluß des Espressos aus dem Bodenlosen erfolgt. Also nicht zu schnell, nicht zu langsam. Wie gesagt Gefühlsding.
    3. Wenn der Espresso dann schneller fliest passe ich dessen Flußrate durch Absenkung des Druckes weiter an. ich versuche also den Fluß schön und gleichmäßig zu halten.
    4. Das mache ich so lange bis mein Zielgewicht erreicht ist.(0 Bar)
    Die Kurve entscheidet sich von Bohne zu Bohne, ist aber für eine Sorte recht konstant.

    Könnte man sagen dieses Vorgehen ist die von Perger angesprochene Technik, nur manuell ausgeführt, oder meint er etwas anderes?

    Schönen abend wünsch ich :)
     
    SebiH und Tokajilover gefällt das.
  13. #1153 Technokrat, 05.01.2018
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    611
    Zustimmungen:
    529
    Ja
     
  14. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    43
    Zustimmungen:
    13
    Kurz und knapp, Danke :)
    Wenn man jetzt die Paddlebewegung aufzeichnen und über einen Stellmotor wiedergeben könnte wäre das eine feine Sache :).
    Kann man zwar sagen: Dann nimm halt eine AV Version, wenn Du nix mit der Hand machen willst, aber eine AV Version (auch der Strada z.B) würde mir weder die schöne Art des Einstellens ermöglichen, noch würde ein auf den Kaffe eingestelltes flowreguliertes Profil gefahren.
    Ist bekannt, ob sich schon mal jemand an einem Prototyp versucht hat (so schwer wie das Paddle geht müsste man da ja nen EK43 Motor dranschrauben ;-) )?
     
  15. macbert

    macbert Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    250
    Also ich habe das nun auch einige Male händische gemacht. Bin der Meinung dass das grundsätzlich funktioniert. Allerdings mit der Einschränkung dass die Kontrolle des Durchflusses natürlich nur ungefähr und optisch möglich ist. Nach etwas Übung kann man mit der Zeitwaage das auch ganz gut hinkriegen. Allerdings habe ich auch festgestellt dass gegenüber meiner bisherigen Vorgehensweisen, PI oder auch nicht, dann langsam hochfahren bis auf 9 bar oder auch kurz stoppen bei drei und/oder 6 bar und nur auf Zeit und Menge achten (auch mit Varianten dieser Vorgehensweise) sich der Geschmack mit dem Versuch eines möglichst konstanten Durchflusses zu erreichen natürlich auch ändert. Ich meine bei mir etwas säuerlicher.
    Automatisch geht das ja auch mit dem shotbrewer von LM. Da können die eingegebenen Profile dann mit Computer nachvollzogen werden und variiert werden. Die GS3 MP CV in dieser Version ist halt aber auch ein tolles „Spielzeug“. Nicht nur die Mina etc. sind gut. In diesem Sinne, es gibt noch viel zu entdecken.
     
    Moogie gefällt das.
  16. ro_bert

    ro_bert Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    101
    Ich habe mal eine Frage an die GS3 Spezialisten:
    Seit wann wird die GS3 produziert? Ich habe im KaffeeWiki nix dazu gefunden.
     
  17. #1157 kleinischer, 12.01.2018
    kleinischer

    kleinischer Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2006
    Beiträge:
    1.493
    Zustimmungen:
    311
    1970 ist die erste GS mit Dualboiler auf den Markt gekommen. Die Entwicklung ging dann bis zur GS3 im Jahre 2008.

    LG
    Dirk
     
  18. #1158 silverhour, 12.01.2018
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    9.492
    Zustimmungen:
    3.608
    Quelle: Heritage | La Marzocco
     
  19. ro_bert

    ro_bert Mitglied

    Dabei seit:
    21.10.2015
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    101
    Danke! :)
     
  20. macbert

    macbert Mitglied

    Dabei seit:
    16.01.2016
    Beiträge:
    155
    Zustimmungen:
    250
    Die GS/3 erschien im Jahre 2007.
    Die mechanische „Paddel“-Konfiguration, die erstmalig mit der GS-Serie erschienen war, wurde Ende 2008 bei allen Standardmaschinen eingeführt.
     
Thema:

La Marzocco GS/3 Sammelfred

Die Seite wird geladen...

La Marzocco GS/3 Sammelfred - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] 49mm Einersieb für La Pavoni

    49mm Einersieb für La Pavoni: Hallo. Ich suche ein Europiccola Einersieb 49mm alte Brühgruppe. Sollte aber ein original sein. Habe schon ein nachgefertigtes welches aber nicht...
  2. [Erledigt] La Pavoni Europiccola oder Professional

    La Pavoni Europiccola oder Professional: Hallo, ich suche eine La Pavoni Europiccola oder Professional und freue mich über Angebote per PN. Viele Grüße tweak
  3. [Verkaufe] Nussbaum Seitenteile für La Marzocco GS3

    Nussbaum Seitenteile für La Marzocco GS3: Hallo zusammen, da ich den Unterschrank meiner Kaffeeecke umgebaut habe und die Platte nun aus Eichenholz und nicht mehr aus Glas besteht, passen...
  4. [Verkaufe] Marzocco GS3 Seitenteil aus Glas

    Marzocco GS3 Seitenteil aus Glas: verkaufe für 40€ ein Seitenteil aus Glas für die GS3. Das Seitenteil passt sowohl rechts als auch links. Da man meistens auf irgendeiner Seite die...
  5. [Verkaufe] Marzocco GS3 (original Seitenteile)

    Marzocco GS3 (original Seitenteile): verkaufe 2 Seitenteile für 40€ plus Versandkosten Nur die beiden aufgeschraubten La Marzocco-Firmenembleme kosten bestimmt schon doppelt soviel....