La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe

Diskutiere La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; nur dass die strada lnzen besser arbeiten (no burn, schützt nicht nur die hände, es kühlt auch den dampf weniger ;) ) nicht getestet von mir! nur...

  1. #781 Tokajilover, 06.03.2018
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    700
    nur dass die strada lnzen besser arbeiten (no burn, schützt nicht nur die hände, es kühlt auch den dampf weniger ;) )
    nicht getestet von mir! nur Physik
     
  2. #782 onluxtex, 06.03.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    2.112
    nee, vielen Dank. Die Abwicklung der Lanzen reichen in der waagerechten nicht um an den Ventilkörper mit Kipphebel der Bosco vorbei zu kommen.
    Selbst wenn man sich bei den neuen Lanzen nicht mehr die Finger verbrennt, stehen sie bei meinem Vorhaben im Wege. Da gebe ich Dale Recht.
    Ich habe mir gerade mal ein Modell aus einem 10er Kupferrohr gebogen. Das eigentliche Problem ist und bleibt der Platzbedarf links und rechts von der Maschine.
    Ein Grund mehr die Bosco zu verkaufen und was kleines anschaffen:(
     
  3. #783 Dale B. Cooper, 06.03.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.140
    Zustimmungen:
    1.286
    Eine Chromstahl-Doppelwand ist auf jeden Fall maximaler Aufwand. Aber schicke Lösung. Wie biegen die das wohl? ziemlich beeindruckend.
    Bei gleichem Außendurchmesser aber nicht... (auch nur Physik) ;) Bei der Brewtus hat das eher Dampf gefressen, weil die einen zu dünnen Schlauch durch die Lanze gelegt hatten. Ist zwar außen kalt geblieben, aber beeindruckende Dampfpower war etwas Anderes..
     
  4. #784 onluxtex, 06.03.2018
    onluxtex

    onluxtex Mitglied

    Dabei seit:
    01.04.2013
    Beiträge:
    2.525
    Zustimmungen:
    2.112
    wußte nicht, dass es das überhaupt gibt. Bei meiner R58 ging durch den Schlauch auch Dampfleistung verloren. Entfernt habe ich ihn aus hygenischen Gründen. Er sah nicht sehr appetitlich aus, am Ende schwarz, wahrscheinlich Schimmel, trotz kräftigem Durchpusten nach jeder Nutzung.
     
  5. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Meine Strada EP steht jetzt wieder zum Verkauf.
    Kein einziger shot hat in 13 Monaten an den shots der Slayer herangereicht.
    Sie kann es einfach nicht, oder ich kann es nicht, ich kann aber eine zweite Slayer kaufen:)
     
    Motorscooter gefällt das.
  6. #786 Tokajilover, 06.03.2018
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    875
    Zustimmungen:
    700
    das ist toll :) - freut mich - zeigt sie uns dann - gelle.
     
  7. #787 jupe2.0, 08.03.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2018
    jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Vergleich Strada EP-Slayer:
    Strada EP Shot mit konstant 2,35 bar Bezugsdruck, PI mit 1ml/Sek.


    Slayer Shot mit konstant 9 bar Bezugsdruck, PI mit 1ml/Sek.

    Gleicher Mahlgrad, gleiche Menge mit 13,8 gr., gleiches Reneka Sieb.
    Natürlich die gleiche Mühle, EK43 mit neuen Kaffee/Gewürzscheiben.
    Wie kommt das denn?
    Es gibt dafür m.E. nur eine Erklärung:
    Weil die Slayer in der Brühgruppe einen Gliggeur von 0,7 mm hat, und das Manometer den Leitungsdruck vor dem Gliggour misst, ist der Brühdruck vor dem Puck statt den angezeigten 9 bar nur 2,4 bar.
    Die Strada hat keinen Gliggeur. Das konstante flow-profile der Slayer erreicht man nur, wenn man den Pumpendruck auf konstant 2,35 bar hält.
     
    mannitheear gefällt das.
  8. Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.162
    Schmecken denn diese beiden Bezüge auch gleich?
     
  9. #789 jupe2.0, 08.03.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.03.2018
    jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Leider nicht! Aber der Strada- shot war trinkbar, es fehlte die Süße. Muss jetzt noch ein wenig herumspielen mit der Temperatur und dem Druckminderer. Bei dem shot war der Druckminderer auf 3 bar eingestellt, Rota aus.
    Ich komme dem Problem aber langsam näher. Den Verkauf der Strada habe ich wieder deaktiviert.

    P.S. So süß war der Dom Rep. heute mit der Slayer doch nicht, bin also mit der Strada und dem low pressure profile schon auf dem ruchtigen Weg:)
     
  10. #790 jupe2.0, 09.03.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2018
    jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Das Thema Strada - Slayer ist durch:

     
    Rockandroll666 gefällt das.
  11. #791 Rockandroll666, 09.03.2018
    Rockandroll666

    Rockandroll666 Mitglied

    Dabei seit:
    29.05.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    8
    Wie beziehst Du dann? Paddle auf nur bis zum Klack und beziehst quasi nur via Leitungsdruck. Oder selbiges Vorgehen für Preinfusion und dann der Bezug irgendwo zwischen 3 und 6 bar?
     
  12. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    PI mit kleinster Paddlestellung und ausgeschalteter Rota, Bezug mit 2,0 bis 2,5 bar.
     
  13. SebiH

    SebiH Mitglied

    Dabei seit:
    23.08.2010
    Beiträge:
    290
    Zustimmungen:
    225
    Müssten das dann nicht 5 bis 5,5 bar sein? Der Leitungsdruck liegt doch weiterhin auch an und wird addiert zum Pumpendruck?
     
  14. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    ich kann ja nur den Druck ablesen, den das Display anzeigt, das waren bei den shots um die 2,5 bar. Wenn ich feiner mahle, wird der Druck höher, nimmt die EXT zu und die Süße ist weg. Der Leitungsdruck fällt sofort auf 2,5 bar ab, wenn ich die Getriebepumpe auf kleinster Stufe einschalte.
     
  15. Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.162
    Was die Strada liefert zeigt sie an und das sind bei niedrigster Paddlestellung und Druckminderer auf 3 Bar auch ungefähr 3 Bar. Was die Slayer tatsächlich am PUK liefert steht wohl in den Sternen, bzw. müsste man mit einem Siebträgermanometer und entsprechendem Flow messen. Jupe ist wie ich es sehe hingegangen und hat den Mahlgrad der Slayer auf die Strada übertragen und dann einen Druck gesucht, mit dem er einen gleichen Flow wie an der Slayer erhält. Da ist er wohl auf diesen geringen Druck gekommen. Im Prinzip müsste man auch auf ein ähnliches Ergebnis kommen, wenn man in die Strada einen 0,7er Gigleur einbaut und dann 9 Bar fährt, wie ich es schon weiter vorne erwähnt habe. Dann ist der angezeigte Druck der Strada vergleichbar mit herkömmlichen Maschinen, man kann jedoch nicht mehr den unmittelbaren Druck am PUK ablesen.

    So oder so, es interessant, dass tatsächlich derart niedrige Drücke am PUK selbst, zu guten Ergebnissen führen.
     
    jupe2.0 gefällt das.
  16. locobo

    locobo Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2010
    Beiträge:
    1.001
    Zustimmungen:
    175
    Was aber nicht so ganz in meinen Kopf will...
    Ein Gigleur begrenzt doch nicht den Druck! Das ist doch quatsch. Er sorgt für ein sanfteren, langsameren Druckaufbau und begrenzt den Flow. Der volle Druck wird trotzdem am Puck anliegen. Nur halt mit einer gewissen Verzögerung.
     
  17. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Ein Giggleur senkt definitiv den Druck. Der Druck hinter dem Gliggleur hängt allerdings vom Flusswiderstand im Puck ab, und kann im Extremfall, bei hohem Widerstand im Puck soweit ansteigen, dass er den Druck vor dem Giggleur erreicht, dann allerdings bei sehr niedrigem flow.

    Es ist wie bei Gefäßverengungen in Herzkranzgefäßen. Da entsplricht die Stenose im Koronargefäß dem Giggleur. Durch Druckmessung vor und hinter der Verengung kann man feststellen, ob die Gefäßverengung den Fluss reduziert. Dass ist dann der Fall, wenn der Druck signifikant niedriger ist:

    FFR-Messung
    Die FFR Messung bestimmt den intrakoronaren Druck in einem Gefäß und ist eines der modernsten diagnostischen Verfahren, das zur Zeit eingesetzt wird.


    Bei der FFR Messung wird ein hauchdünner Draht (z.B. PressureWire™) durch einen Katheter in die Herzkranzgefäße vorgeschoben. Dabei spürt der Patient nichts und ist vollkommen schmerzfrei. Am vorderen Ende des Drahtes ist ein mikroelektronischer Chip in Form eines Sensors integriert. Dieser Sensor, der in etwa den Durchmesser eines Schmetterlingsfühlers hat, misst den Blutdruck an jeder Stelle in den Herzkranzgefäßen.
    Man macht sich bei diesem Verfahren die Tatsache zunutze, dass der Blutdruck in allen Gefäßabschnitten eines gesunden Herzkranzgefäßes genau so hoch ist wie der vom Herzen kommenden Hauptschlagader (Aorta). Im Gegensatz dazu ist der Druck hinter einer Verengung deutlich reduziert.

    Vergleicht man also den Druck vor einer Verengung und hinter einer Verengung, kann man deutlich erkennen, ob sie den Druck und damit den Blutfluss vermindert. Dazu wird unter Aufsicht eines Arztes bei der Untersuchung durch speziell wirkende Medikamente eine Belastungssituation (Treppen steigen, Dauerlauf, Aufregung etc.) simuliert.
     
    Dale B. Cooper und mannitheear gefällt das.
  18. Alexsey

    Alexsey Mitglied

    Dabei seit:
    01.12.2012
    Beiträge:
    2.319
    Zustimmungen:
    1.162
    Wir hatten das Thema ja hier schon ausführlich diskutiert. Wie Jupe schreibt, hängt der Druckabfall am Gigleur vom Flow am PUK ab (Thema Spannungsteileranalogie). Hoher Flow, hoher Druckabfall am Gigleur. Kein Flow, kein Druckabfall am Gigleur.
     
    jupe2.0 gefällt das.
  19. #799 Dale B. Cooper, 09.03.2018
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    6.140
    Zustimmungen:
    1.286
    Entscheidend ist vor allem, dass sämtliche Düsen den Druck proportional zum Durchfluss senken. Je schneller es fließt, desto mehr Druck fällt schon an der Düse ab.

    Wenn man auch im PI-Modus der Slayer gegen ein Blindsieb den Druck misst, kommt da halt schon noch der Pumpendruck raus..
    Nein, der volle Druck liegt nur an, wenn der Flow gegen 0 geht.

    Grüße,
    Dale.

    /edit: zu langsam geschrieben, @Alexsey war schneller.. :) Urige Analogie mit den Herzgefäßen, aber ist in der Tat das gleiche. Für mich ist das immer eher was mit Strom und Spannung, ist wohl die unterschiedliche berufliche Historie. ;)
     
    Alexsey und jupe2.0 gefällt das.
  20. jupe2.0

    jupe2.0 Gast

    Eigentlich hatten wir schon alles:

     
Thema:

La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe

Die Seite wird geladen...

La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] La San Marco 80 --> Manometer gesucht

    La San Marco 80 --> Manometer gesucht: Hallo, suche für meine LSM80 ein originales Manometer. Sollte aussehen wie folgt: [IMG] Vielen Dank.
  2. La Pavoni EC ohne Thermosicherung?

    La Pavoni EC ohne Thermosicherung?: Kann es sein dass die alten Pavonis eben keinerlei Sicherung hatten? Oder das die mal bei meiner jemand ausgebaut/überbrückt hat? Denn die...
  3. Neue Facebook Gruppe zum Thema Espresso / Kaffee und Co.

    Neue Facebook Gruppe zum Thema Espresso / Kaffee und Co.: Hi, es gibt eine neue Gruppe bei Facebook, die Euch sicher zusagen wird. Sie ist bodenständig und es herrscht ein freundliches, unverkrampftes...
  4. [Verkaufe] Handhebler Rega Jupiter 2000 (CMA-Astoria-Gruppe)

    Handhebler Rega Jupiter 2000 (CMA-Astoria-Gruppe): Möchte hier meine sanierte Handhebelmaschine Rega Jupiter 2000 anbieten. Habe die Maschine ca. April 2017 selbst von einem freundlichen...
  5. [Maschinen] Suche Röster 1-2kg

    Suche Röster 1-2kg: Hallo, suche einen gebrauchten Trommelröster, idealerweise Elektro, mit Kapazität 1-2kg. Röste momentan auf dem Gene CBR 101 und brauche dringend...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden