La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe

Diskutiere La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Thank you everyone! you guys are Awesome. :D

  1. Amal S

    Amal S Mitglied

    Dabei seit:
    20.02.2020
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    5
    Thank you everyone! you guys are Awesome. :D
     
  2. #1742 Jupe3.0, 11.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 11.11.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    C73724AE-69A3-4D7B-BCC6-E1A8F7565666.jpeg
    Ich habe jetzt nach 3 Jahren und 9 Monaten meine 1-gr. Strada EP verkauft.

    Darum erlaube ich mir ein Résumé.

    Die Strada ist eine technisch aufwendige und handwerklich perfekt aufgebaute Maschine.

    Alle verwendeten Bauteile sind hochwertig.

    Die Rahmenbaukonstruktion mit den seitlich abnehmbaren Glasplatten erlauben einen schnellen Eingriff und Einblick in die Maschine von beiden Seiten. Auch von oben kommt man sehr einfach an alle wichtigen Bauteile heran. Modifikationen sind somit einfach möglich, auch was die Brühgruppe betrifft. Ich habe die Maschine sicherlich mehr als 40 Mal aufgeschraubt.
    Das kann man der Maschine trotzdem nicht ansehen.

    An der linken Glasabdeckung kann man auch das Manometer für den anstehenden Wasserdruck ablesen, sehr praktisch.

    Die Aufheizzeit ist kurz, ca. 15 bis 20 Minuten. Dann kann man den ersten Espresso beziehen.

    Die Temperatur bleibt auch bei einem anhaltenden Bezug über Minuten konstant, auf 2/10tel Grad genau.
    Die Kesseltemperatur für das Brühwasser bzw. für Tee ect. kann man einfach per Drehrad einstellen.
    Die Temperatur für den Espressobezug ist ebenfalls über das Menü einfach auf 1/10 Grad einzustellen.

    Für die Bezüge kann man mit dem Paddel den Druck bzw. den Flow beliebig regulieren. Das erlaubt eine Kontrolle über jeden Bezug von Anfang bis Ende.

    Die PI ist auch regulierbar, allerdings mit einigen Tricks.

    Für eine optimale Kontrolle über den PI-flow benötigt man einen Druckminderer, der vor die Maschine geschaltet wird.
    Durch wahlweises ein- und ausschalten der Rota-Pumpe kann man den flow erhöhen oder vermindern. Bei ausgeschalteter Rota übernimmt nur die Getriebepumpe die Drucksteuerung.

    Ich habe die Rota deaktiviert und den Wasserdruck auf 2,5 bar begrenzt. So waren PI-flows von 2ml pro Sek möglich.

    Bei eintspechend feiner Mahlung sind mit der Strada EP erstaunliche Extraktonswerte möglich, wie sonst bei keiner anderen mir bekannten Maschinen. Deshalb habe ich shots machen können, die wirklich sagenhaft gut waren.

    Die Reproduzierbarkeit der Bezügen war allerdings nicht ausreichend. Über 90% der Bezüge entsprachen nicht meinen geschmacklichen Ansprüchen. Insbesondere mit der EK43 neigten die Bezüge zur Überextraktion.

    Ich habe über mehr als drei Jahre versucht, Bezüge zu kreieren, die an den Geschmack eines Bezugs meiner Slayer heranreichen, aber es hat nicht funktioniert.

    Drei Jahre lang habe ich für beide Maschinen, den gleichen Espresso, das gleiche Dosing, das gleiche Sieb, zuletzt auch das gleiche Duschsieb verwendet, aber es hat nicht funktioniert.

    Deshalb habe ich sie jetzt verkauft.

    Ein tolle Maschine, für mich nicht gut genug.
     
    Determann, rebecmeer, onluxtex und 5 anderen gefällt das.
  3. #1743 Tokajilover, 22.11.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    8 Tag nach dem Rösten des Cup of Excellence Peru Rang-6
    Röstgrad Mittelhell - Tonino 105

    einen Espresso bezogen mit der Strada - Wunderbar :D

    IMG_9977.jpeg

     
    Determann, Guldenschlucht, Wampo und 2 anderen gefällt das.
  4. #1744 Jupe3.0, 22.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 22.11.2020
    Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    BEDBEA77-3782-43D2-A36A-B1D8A84DCE16.jpeg
    Was ist das? Ein zerbrochener Puck aus einer Faema Mercurio Bj. 56.
    FD586FDB-3DB2-4033-9A69-98F8299611EB.jpeg
    Nachdem ich ja meine Strada EP verkauft habe, weil sie keine reproduzierbaren Bezüge macht, habe ich heute zuhause meine zuletzt erworbene Mercurio Bj. 1956 mit Brühgruppenkühlung angeschlossen. Man sieht es, der Abfluss der Tropfwasserschale ist noch nicht angeschlossen.
    Nach nur 20 min. habe ich den allerersten Shot gefilmt (Presso war auf 1,1 bis 1,4 bar eingestellt) getrunken und auf Instagram hochgeladen.
    Er war kein bisschen schlechter als meine Slayershots, meine Frau meint sogar besser.
    Ich habe für diesen Shot den gleich Espresso und den gleichen Mahlgrad der EK 43 verwendet, den gleichen Siebträger der Slayer und das gleiche Reneca Sieb, den gleichen Tamper und das gleiche Dosing, natürich auch das gleiche Wasser.
    Hier auf den Link tippen für Instagram:


    2E53A67C-4FDD-4AE6-8CAC-438ECF459455.jpeg
    E198681C-8061-4E05-AD36-2096AB511C13.jpeg 59A33678-8524-4C05-982E-727FE6438F2C.jpeg 2B15693C-9C2E-4FFB-A28B-05DCB67506DD.jpeg
    Was soll man dazu noch sagen: FEAMAs der Planetenserie sind für mich das Maß aller Dinge.
    Die Maschine kostet vollrestauriert ein Drittel bis ein Viertel der hochpreisigen Edel-ST-Maschinen und funktioniert schon seit mehr als 64 Jahren.
     
    Determann, rebecmeer, Pappi und 4 anderen gefällt das.
  5. #1745 turriga, 23.11.2020
    Zuletzt bearbeitet: 23.11.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.693
    Zustimmungen:
    16.736
    Mich wundert schon diese Aussage, da du mit Gleichsetzung aller Parameter, auch des exakt gleichen Mahlgrads, völlig außer Acht lässt, dass die Bohnen ein Naturprodukt mit Veränderung über die Zeit darstellen, dadurch zumindest eine Feinjustierung erfordern, gerade wenn man wie du den höchsten Anspruch erwartet. Auch wenn du deine Bohnen mit höchster Sorgfalt und Qualitätsanspruch einkaufst, lagerst, dann mit konstantem Röstprozess selbst röstet, sind sowohl Roh- als auch dann die Röstbohnen dennoch Lagerungseinflüssen ausgeliefert, die Umweltbedingungen nie identisch und erfordern eine optimalen Anpassung eben genau des Mahlgrads, selbst wenn dies dann nicht mehr sehr groß sein wird, aber mitunter unerlässlich.
     
    ESPRESSONERD gefällt das.
  6. #1746 ESPRESSONERD, 23.11.2020
    ESPRESSONERD

    ESPRESSONERD Mitglied

    Dabei seit:
    20.11.2017
    Beiträge:
    297
    Zustimmungen:
    208
    Die Hysterese sollte maximal 0,165 bar betragen und.
    Der Referenzwert zum Druck, wäre die Temperaturschwankung und die ist bei 1,1 bis 1,4 schon gewaltig! Von sauer bis bitter im Ergebnis gibt es da dann alles.
     
  7. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    Ich habe die Hysterese nicht eingestellt. Ich habe die Maschine fertig restauriert gekauft, angeschlossen und einen Bezug gemacht, und der war, wie man sieht super. Bei den Urania- und Marte-Modellen stelle ich den Presso sonst immer auf 0,85 bis 1,15 bar. ein. Die beim Presso eingestellte Hysterese überträgt sich aber nicht auf die Brühgruppe, die aufgrund ihrer Masse für eine recht gute Temperaturkonstanz sorgt. Nur wenn man mehrere Bezüge hintereinander macht, steigt die Temperatur in der Brühgruppe. Dann ist der Einsatz der Brühgruppenkühlung hilfreich.
     
  8. #1748 Guldenschlucht, 23.11.2020
    Guldenschlucht

    Guldenschlucht Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2019
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    142
    Glückwunsch zum Verkauf jupe 3.0
    Die Faema die du hier zeigst würde ich auch vorziehen
    Traumstück !
     
  9. #1749 Tokajilover, 23.11.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    Heute 9. Tag nach Röstung
    ohne Mahlgradwechsel oder Mengenwechsel

    Video Heute mit Druckanzeige (leider flickert es - mal sehen wir ich das Morgen los werde.)

     
    Wampo, rebecmeer und Jupe3.0 gefällt das.
  10. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    Die das mit dem plugin Video geht, hätte ich gerne gewußt.
    Hier mal eine Slayer shot mit den gleichen Parametern:

    Sieht nicht nur schlechter aus als der shot aus der Mercurio, er schmeckte auch schlechter.
     
  11. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    Die Strada EP ist eine wirklich hochwertig gebaute Maschine. Ich hatte in den 3,9 Jahren auch keine Reparaturen.
    Dennoch ist der Wertverlust gewaltig.
    Bei alten HH-Maschinen von Faema hat man keinen Wertverlust. Man kann sie über Jahre benutzen, und sie dann auch noch mit Gewinn verkaufen. Darum kommt ein Neukauf für mich nicht mehr in Betracht.
    Im gewerblichen Bereich ist es ähnlich. Da werden die Maschinen wohl mit kräftigen Rabatten verkauft, der Wertverlust ist aber deutlich höher, als bei privat genutzten Maschinen. Das muss jeder bedenken, der sich eine neue hochpreisige Maschine kauft.
    Meine Frau benutzt im Shop nur alte Handhebler und freut sich über geringe Kosten, auch was die Wartung oder Reparatur betrifft. Die Wartung macht sie selbst, Reparatruren sind selten und werden von mir durchgeführt.
    Meine Erfahrung ist, dass die modernen Maschinen mit der präzisen Temperatursteuerung gegenüber alten massiv gebauten Faema Maschinen aus der 50er Jahren bezüglich des Temperaturverhaltens keine Vorteile haben. Das habe ich vorher geglaubt, wurde aber eines bessern belehrt.
    Das Prinzip der Handhebelmaschinen, einen über den Bezug stetig abnehmenden Druck zu erzeugen, ist nach wie vor das Ziel, deshalb produzieren alle namhaften Hersteller wieder HH-Maschinen. Das war auch der Grund, warum ich die LaMarzocco Strada EP gekauft habe, mit der das möglich ist.
    Die Leva von LaMarzocco ist auch genau deshalb produziert worden. Die Preise, die dafür aufgerufen werden sind aber jenseits von Gut und Böse und kommen für Privatanwender nicht in Betracht.
    Das Thema Strada ist deshalb für mich durch.
    Eine Slayer kann ich bei dem hohen Preis und der sehr schlechten Verarbeitung auch nicht mehr empfehlen.
    Dann bleibt das Fazit, dass mein Projekt, eine Slayer und eine Strada EP zu kaufen und zu vergleichen, nur viel Geld gekostet hat.
     
    Determann, Pappi, onluxtex und 4 anderen gefällt das.
  12. #1752 Tokajilover, 24.11.2020
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    ich hatte Heute 2 Gopro's hier und hatte auch Zeit mal etwas tiefer in das Videobearbeitungsprogramm einzutauchen.
    Deshalb das Video mit 3 Ansichten simultan.
    Der Espresso wurde mir bei all den Kameras (beobachten) etwas zu lang. - naja was solls.

    Dies nun der 10. Tag nach der Röstung. Ohne Mahlgrad oder Mahlmengen veränderungen.
    Alle Shots wurden im Manual-Modus gezogen und wurden ausschliesslich mit dem Hebel ("Gaspedal"), nach visuellen Parameter "angepasst".
    Solch frische Röstungen verändern sich stark Tag-für-Tag und genau für diesen Zweck finde ich die Strada-Ep1 praktisch einzigartig. Wer Programme ablaufen lassen will kann sich was anderes zutun.

    also hier das Video von Heute:

     
    Wampo, rebecmeer und Danix gefällt das.
  13. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    Ich meine, dass der Bezug trotz relativ niedrigem Druck zu schnell durchgelaufen ist. Da ja alle Parameter im Vergleich zu gestern gleich waren, und die Bohnen nur einen Tag älter waren, spricht das für eine schlechte Reproduzierbarkeit der Bezüge, was ja meine Erfahrung ist. Woran es liegt weiß ich nicht.
     
  14. Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    Gestern den Peru fertig getrunken und gleich einen Yirgacheffe geröstet.

    Heute nun nach nichmal ganz 24h einen Espresso bezogen.
    Mahlgrad hatte ich auf den Punkt gesetzt, bei dem ich immer die Tonino-Messung mache (ich: Espressofein). btw. Tonino 94 (Frau wollte mal wieder einen Kakaoartigen Yirga)
    Bezug dann wieder per Freihand-Gaspaddle und lustig fand ich den Bullseye-Treffer nach SCAE genau mit TDS-8 und EY-20 :D

    Freihhandbezug ist die grosse Stärke dieser Maschine!

     
    Wampo, Danix und rebecmeer gefällt das.
  15. Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    nun, heute morgen, 40h nach der röstung.
    ohne veränderungen an mühle oder gewicht.

     
    Wampo und rebecmeer gefällt das.
  16. Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    am 4. Tag nach der Röstung, ein imho "God-Shot"

    nix verändert oder angepasst - nur freihandbezug!

     
    Determann, WernerFrisur, rebecmeer und 3 anderen gefällt das.
  17. Jupe3.0

    Jupe3.0 Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2018
    Beiträge:
    1.368
    Zustimmungen:
    5.413
    @Tokajilover Ich habe es selbst ja nie probiert, weil meine Bezüge es nicht wert waren, aber wenn doch die Parameter bei Dir immer alle gleich bleiben, dann speicher doch mal einen Bezug ab und mache ihn dann mit dem abgespeicherten Profil. Wenn man bei jedem Bezug wie ein Weltmeister am Paddle drehen muss, ist die Maschine doch für den Profi nicht zu gebrauchen.
     
  18. Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    am 5. Tag nach der Röstung, ein imho nochmal ein "God-Shot"
    nix verändert oder angepasst - weiter nur freihandbezug!

     
    rebecmeer gefällt das.
  19. #1759 Tokajilover, 30.11.2020 um 09:26 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 30.11.2020 um 09:41 Uhr
    Tokajilover

    Tokajilover Mitglied

    Dabei seit:
    03.07.2011
    Beiträge:
    2.675
    Zustimmungen:
    3.301
    Dazu hab ich mal ein Video gemacht über die Steaming-power der Strada.
    Ich nutze immer das Thermometer, das "Fast-Finger-Verbrennen" überlasse ich anderen ;):D.
    (ich bin überzeugt ich könnte die 60°C auch nur mit zuhören treffen)

    Dazu das giessen unser beider Cappucchini, frühmorgens auf dem noch mit Pizzateig verschmutzten Schneidbrett der gestrigen Pizza-Ofen-Einweihungsorgie.

    Oh, ein Uploadfehler - schnell korrigiert:

     
    Borboni und onluxtex gefällt das.
  20. rebecmeer

    rebecmeer Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2019
    Beiträge:
    1.381
    Zustimmungen:
    1.135
    @Tokajilover

    Danke für die schönen Vids.
    Die Latte Art Muster sind super.
    Allerdings könntest Du am Einbringen der Milch noch etwas arbeiten.Die Milchschaum sollte in der ersten Phase unter die Oberfläche gebracht werden und nicht in der Tasse verteilt.
    Dadurch würde sich ein hoher Kontrast zum Kaffee und Muster ergeben.

    D9608C60-2ADD-4257-A91A-B35BEA2E4433.jpeg
     
Thema:

La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe

Die Seite wird geladen...

La Marzocco STRADA EP 1-Gruppe - Ähnliche Themen

  1. La Cimbali M29 leckt zwischen Kessel und Auslaufgruppe

    La Cimbali M29 leckt zwischen Kessel und Auslaufgruppe: Hallo zusammen, ich habe da mal ein Problem. Wenn ich meine La Cimbali einschalte leckt sie zwischen Kessel und der Auslaufgruppe. Nach dem die...
  2. [Zubehör] Temperaturmessstreifen La Pavoni

    Temperaturmessstreifen La Pavoni: Hallo suche einen Temperaturmessstreifen für die Brühgruppe. Falls noch jemand einen hat.. Danke! Lg. Jan
  3. [Verkaufe] La Pavoni Ersatzteile (u.a.Kolben, Stange, Ventil)

    La Pavoni Ersatzteile (u.a.Kolben, Stange, Ventil): Hallo zusammen, wie manche von euch mitbekommen haben, bin ich ja aufgrund meines veränderten Konsums auf eine Lelit Bianca umgestiegen und meine...
  4. [Maschinen] La Pavoni Europiccola PreMill 1997 mit Pressure Profiling Kit und viel Zubehör

    La Pavoni Europiccola PreMill 1997 mit Pressure Profiling Kit und viel Zubehör: Hallo zusammen, wie manche von euch mitbekommen haben, bin ich ja aufgrund meines veränderten Konsums auf eine Lelit Bianca umgestiegen und...
  5. La Marzocco Siebe in eine E61 Maschine?

    La Marzocco Siebe in eine E61 Maschine?: Hallo an allo, Die Frage wurde wahrscheinlich bereits mehrmals beantwortet. Kann man die LM Siebe ohne Einschränkung in einer E61-Maschine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden