La Pavoni alte Dampflanze fest oder schwenkbar

Diskutiere La Pavoni alte Dampflanze fest oder schwenkbar im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo zusammen, so simpel die Frage, wie sich "Herr Pavoni" das wohl gedacht hat, so schwer war es auf eine allgemeingültige Antwort zu stoßen,...

  1. #1 Expresser, 13.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    so simpel die Frage, wie sich "Herr Pavoni" das wohl gedacht hat, so schwer war es auf eine allgemeingültige Antwort zu stoßen, was ja nicht zwingend, aber zumindest interressant ist und vielleicht den einen oder anderen von seiner unfreiwillig steifen Lanze erlöst.
    Es handelt sich um die "alte Dampflanze", die lediglich mithilfe einer Überwurfmutter angebracht wird, also nicht um die spätere Ausführung mit Bajonett-Aufsteckverschluss für schnelles Wechseln zum Cappuccinatore (wenn ich mich nicht täusche).

    Und jetzt kommts: Ist diese als schwenkbar oder doch als steif zu montieren gedacht?
    Und schwenkt sie ausser mir überhaupt noch jemand? (Doch, einen hatte ich glaub gefunden).


    Denn mehrfach ist zu lesen, dass eine Schwenkbarkeit durchaus willkommen wäre. Bei mir war das schon immer so und ich hielt es für normal, daher meine Verwunderung über derlei Sehnsüchte. Nach ein paar Jahren musste durfte ich lediglich mit ein wenig Teflonband übers Muttergewinde und etwas Fett in die Mutter (nicht aufs Gewinde, sondern dahin, wo sie die Dampflanze quasi "festhält/anpresst") nachhelfen und schon war es wieder kein Problem die Mutter so anzuziehen, dass die Dampflanze sowohl dicht, als auch bewegbar war.


    Vielleicht hilfts ja jemand, vielleicht weiss ich gleich mehr und es ist ohnehin Gang und Gäbe - nur zu finden war für mich nichts.

    So oder so,
    Viel Grüße,
    Sir Lanzelot c/o Expresser






     
  2. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    400
    mWn ist das so nicht gedacht, denn: Das Dampfrohr wird von der Mutter mittels Quetschring fixiert. Das bedeutet: Beim ersten anziehen der Mutter (noch im Werk) wird der Quetschring, der unter der Mutter auf dem Dampfrohr sitzt, von der Mutter zwischen Mutter und Sitz gequetscht und dadurch verformt. Diese Verformung verändert den Durchmesser des Quetschrings: Er wird kleiner und "schneidet" sich in das Dampfrohr, welches nun nicht mehr aus der Mutter rutschen kann. Gleichzeitig dichtet dies das Dampfohr auch ab.
    Wenn du das Dampfrohr nun schwenkst, dann drehst du das Rohr in diesem Quetschring. Die Folge ist: Mit der Zeit lutscht der Sitz des Quetschringes, also das, was sich in das Dampfrohr geschnitten hat, aus - ähnlich wie bei einem Rohrschneider. Dadurch kann man natürlich immer leichter schwenken ;) Aber irgendwann ist der Sitz so ausgelutscht, dass es undicht wird. Da in normalem Betrieb kein Druck auf dem Bereich ist und auch bei aufgedrehtem Dampfhahn es ja durch die Dampfdüse austreten kann kann das ganze lange dicht bleiben, aber irgendwann eben nicht mehr. Und dann musst du erstmal ein Ersatzteil bekommen... Gibts glaub ich in der Art nicht mehr, nur noch mit Bajonettverschluss. Dann musst du aber die ganze Dampfamatur tauschen.
    Liebe Grüße,
    Dennis
     
    The Rolling Stone gefällt das.
  3. #3 Expresser, 14.08.2017
    Zuletzt bearbeitet: 14.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Dennis,

    aaaah, ich erinnere - dazu bin ich auf einen Thread gestoßen, in dem genau das kurz behandelt wurde. Genau, mit einem kupferfarbenen Quetschring. Der war dann irgendwann ausgeleiert und die Lanze drehte sich in selbigem, was letzendlich auch ein festes Anziehen unmöglich machte...(Ersatzteil klingt in der Tat nach Home-Werkbank ;- ) Ich glaube ankleben war im Gespräch.

    Allerdings hatte ich diese Variante bis dato noch nie gesehen und kenne das Dampfrohr nur am Stück, der "Quetschring" ist also quasi Teil der Lanze an sich [sucht, weil ist ja in dem Linkfoto oben durch die Hutmutter verdeckt] ...ah, lange ists her...
    Dampfl.jpg
    Die original dreilöchrige Dampfdüse, die Überwurfmutter- und am anderen Ende ist alles aus einem Stück, also ohne Quetschring - lediglich auf einer Seite rund und gegenüber eben flach für die Überwurfmutter. Funktioniert alles ohne Dichtungen.
    Vielen Dank für die Antwort, aber das mit dem Quetschring ist demnach nochmal eine andere Variante und ist wohl recht sicher für eine einmalig-werkseitige, fixe Befestigung gedacht.
    Stimmt, an der Version würde ich auch nicht (lange) dran rumschwenken...

    P.S.: Ach komm - schnell abgemacht, hier nochmal "meine" Variante:
    lanze 2.jpg
    Habe noch die andere Version gefunden, sogar mit Bild. Also nicht diese!!

    Viele Grüße,
    Expresser
     
  4. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    400
    Ah, konisch dichtend, so hatte ich, bis zum posten des Bildes, gedacht wäre die Befestigung im anderen Thread. Oder flach dichtend mit Dichtung. Wieder was gelernt.
    Ist zwar so nicht vorgesehen, aber drehen dürfte so durchaus funktionieren.
     
  5. #5 Expresser, 14.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Darum gehts - warum konisch-rund, wenns gar nicht schwenkbar sein soll, wie bei der anderen Version? - und wer sagt das?
    Also funktionieren tut es ja seit gut fünf Jahren...

    Grüße, Expresser
     
  6. #6 Bigduke, 14.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    Hi, witzigerweise habe ich nicht nur die Quetschhülse wieder festbekommen, meine Büro-Pavoni ist mit der anderen Variante ausgestattet ... Da habe ich auch zum ersten Mal gesehen, dass es unterschiedliche Ausführungen gab. Diese Ausführungen sind auch nicht mehr erhältlich. Als Ersatzteile gibt es nur noch die Dampflanze mit Bajonettverschluss.
     
  7. #7 Expresser, 14.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ah, da isser ja hochpersönlich, hihi, super.
    Hallo und nachträglich Danke für das Quetschhülsenbild. Is offenbar ein Thema, das niemanden groß zu interressieren scheint - könnte man zumindest denken, wenn man danach sucht.
    Ok, die Quetschhülsenvariante ist zum fest Anschrauben gedacht, die aktuellere Bajonettversion eindeutig zum Schwenken...aber wie handhabst z.B du es mit deiner Büro-Pavoni?
    Ich nehme an gewohnheitsbedingt fest fixiert?

    Viele Grüße,
    Expresser.
     
  8. #8 Bigduke, 15.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    Ja. Fest - ich müsste Mal probieren, ob es überhaupt noch dicht ist, wenn man die Lanze schwenken kann.

    Kann ich aber erst Freitag ausprobieren.
     
  9. #9 Expresser, 15.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Bigduke,

    Danke, brauchste nicht (also wegen mir, aber wer weiss, vielleicht liegts dir ja) - ich mache das ja, wie anfangs geschrieben*, schon immer, seit gut fünf Jahren so.

    *"Nach ein paar Jahren musste ich lediglich mit ein wenig Teflonband übers Muttergewinde und etwas Fett in die Mutter (nicht aufs Gewinde, sondern dahin, wo sie die Dampflanze quasi "festhält/anpresst") nachhelfen und schon war es wieder kein Problem die Mutter
    [lediglich] so anzuziehen, dass die Dampflanze sowohl dicht, als auch bewegbar war."

    Es geht also, was ich super/praktisch finde, ich frage mich nur, ob "Herr Pavoni" das bei der Planung so vorgesehen hat, oder ob ich das quasi einfach ohne seine Erlaubnis so mache ;- )

    Was wäre sonst der Sinn/Vorteil der "konischen Halbkugel-Kupplung" unter der Überwurfmutter
    lk.jpg
    im Gegensatz zur Quetschhülsenvariante?
    Ql.jpg

    Viele Grüße,
    Expresser
     
  10. Cliff

    Cliff Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2017
    Beiträge:
    594
    Zustimmungen:
    400
    Konus = Dichtfläche ohne das Dichtung o.ä. benötigt wird.
    Quetschring = gleiches, nur noch "günstiger" in der Herstellung, weil auf glattes Rohr aufbringbar, deshalb muss der Konus nicht angelötet werden.

    Gedacht = ich bezweifel es.
     
  11. #11 Bigduke, 15.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    Ich glaube auch, dass es die Herstellkosten gewesen sind. Meine Maschine mit dem Konus an der Dampflanze ist ein paar Jahre älter als die mit dem Quetschring.

    Vermutlich hatte es ähnliche Hintergründe wie der Umstand, dass die Glühlampe im roten Teil des Schalters nicht verkabelt worden ist. Ein Kabel weniger und schon ein paar Lira in der Produktion gespart.
     
  12. #12 Expresser, 15.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ok, dann einfach mal davon ausgehend, dass "Herr Pavoni" in den 80ern Geld wie Heu hatte, mit Konen nur so um sich warf und auch kein Geld mit mundgeblasenen Original-Dichtungen verdienen wollte:

    Dachte er damals wohl:
    1. "Perfetto! So kann man die Lanze sogar auf einer Ebene schwenken"
    2. "Wie bescheuert muss jemand sein [hey..!], um diese Lanze jahrelang zu schwenken?!" oder
    3. "Wenns wirtschaftlich mal schlechter läuft mache ich da einfach ne Quetschhülse ran, dann hats sich eh ausgeschwenkt und bis zum Bajonettverschluss is ja noch bisschen hin!"
    Viele Grüße.
    Expresser
     
  13. #13 Expresser, 15.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    P.S.:
    Ich habe keine Ahnung, was das für ein Lämpchen ist, aber viel Kabel ist wirklich nicht dran - is ja auch ein unheimliches Gedrängel da drin ;- )
    Zum Löten grad so.
    2013-04-12_202627.jpg
    @ Bigduke
    Wie hast du die Quetschhülse denn letzendlich wieder festbekommen?

    Grüße,
    Expresser
     
  14. #14 Bigduke, 15.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    Ich habe die Hülse etwas vom Ende weggeschoben, bis sie sich nicht mehr bewegen ließ. Dann hab ich das Ding einfach wieder festgeschraubt und siehe da: hält und ist auch dicht.

    Ich meine den zweiteiligen Schalter, mit dem die Maschinen mit Presso ausgerüstet sind. Ein roter Kippschalter und darunter ein grünes Element. Keine Ahnung wie lang, aber bei den früheren Modellen leuchtete nach dem Einschalten nur das grüne Element und auch nur so lange, bis der Betriebsdruck erreicht war. Dann erlosch das grüne Licht. Wenn man kein Manometer an der Maschine hat, kann man schnell mal vergessen, dass die die war noch in Betrieb ist. Ist mir (trotz Manometer [emoji15]) passiert mit der Folge, dass ich sie kaputt geheizt habe.

    Hier im Forum habe ich dann den Hinweis von Minimalissimo entdeckt. Der Schalter enthält noch einen freien Stecker, der werksseitig nicht belegt ist. Verbindet man den mit der Phase, so leuchtet der Schalter rot, wenn die Maschine eingeschaltet ist:

    [​IMG]

    Für mich einer der besten Tipps überhaupt.
     
  15. #15 Expresser, 15.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Sehr schön, doch so simpel, war die Lanze an der Stelle wohl gequetscht.

    Der Rotlichtipp ist wirklich Gold wert, wenn man so nen mutmaßlichen "Montagsproduktion" -Schalter
    erwischt hat.
    "interruttore con luce rossa per accensione e luce verde per segnalazione pressione"
    "Schalter mit roten Licht für die Zündung und grünes Licht für die Signalisierung Druck"

    Mein rotes Pendant war mal kaputt, aber ohne Pressostat wird man ohnehin taub, bevor die Bude abfackelt ;- )

    Wegen der Lanze sollte ich vielleicht "Herrn Pavoni" anrufen - aber vielleicht kommt ja noch was...

    Viele Grüße, Expresser
     
  16. #16 Bigduke, 16.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    Ich glaub' nicht, das das ein Versehen war. Ich habe min. ein Dutzend Maschinen Bj. vor 2000 gesehen und bei keiner von denen war der rote Schalter beleuchtet.
     
  17. #17 Expresser, 16.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann mir nicht helfen...aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass man ne Birne verbaut/es beim doppelt beleuchtbaren Schalter belässt, aber an 3cm Kabel "spart"..?
    Zumal es da schon seit 1973 leuchtet - aber ja, schon seltsam...ich erhöhe auf ne "Montagsproduktions-Marge" ;- )

    Was meinst du eigentlich dazu? (s. o.)
    1. "Perfetto! So kann man die Lanze sogar auf einer Ebene schwenken"
    2. "Wie bescheuert muss jemand sein [hey..!], um diese Lanze jahrelang zu schwenken?!" oder
    3. "Wenns wirtschaftlich mal schlechter läuft mache ich da einfach ne Quetschhülse ran, dann hats sich eh ausgeschwenkt und bis zum Bajonettverschluss is ja noch bisschen hin..!"
    Grüße,
    Expresser
     
  18. omega3

    omega3 Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2016
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    822
    Scheint aber so, traurig aber wahr.
    If you have a Europiccola produced between 1995 and 1998, the red light does not turn on, because of the lack of the power wire of the lamp itself. Is it easy to spot if you are in this situation because one of the five contacts of the switch is free (on the bottom, at right). Is it difficult to justify such an oversight by La Pavoni and even more serious that the problem has been resolved after a few years. However, the recovery action is trivial, just add a wire between the pressurestat (1) and the free contact of the switch (2).
    www.francescoceccarelli.eu/lapavoni_gioiedolori_eng.htm
     
  19. #19 Expresser, 16.08.2017
    Expresser

    Expresser Mitglied

    Dabei seit:
    26.05.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Der gute alte Francesco also...
    ach der...super, mit Link, Vielen Dank, ich bin begeistert - das scheint doch mal Hand und Fuß zu haben und es ist auch noch lediglich von "oversight by La Pavoni" die Rede - weil so richtig schlau zum Geld sparen wirkt das ja nicht. Bestens.

    But now for something completely different: Dampflanzen! ;- )
     
  20. #20 Bigduke, 16.08.2017
    Bigduke

    Bigduke Mitglied

    Dabei seit:
    28.07.2014
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    32
    @ Omega 3: Danke für den Link. Meine Maschine ist definitiv Bj. 1992. da leuchtete rot bis 2014 nicht ... ich schreib Francesco mal.

    @Expresser: ich bin bisher ohne schwenkbare Dampflanze ausgekommen. Welchen Vorteil soll das haben?
     
Thema:

La Pavoni alte Dampflanze fest oder schwenkbar

Die Seite wird geladen...

La Pavoni alte Dampflanze fest oder schwenkbar - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Dampflanze altes Modell La Pavoni

    Dampflanze altes Modell La Pavoni: Hallo zusammen, leider ist mir heute an meiner Dampflanze der Gewindeteil abgebrochen, vermutlich Ermüdungsbruch am Gewindeauslauf. Leider gibt...
  2. Pavoni heizt nicht mehr. Schalter leuchtet.

    Pavoni heizt nicht mehr. Schalter leuchtet.: [ATTACH] [ATTACH] Hallo ihr Lieben! bin immer beeindruckt wue hit sich hier manche auskennen. Problem: hab meine Pavoni zu lange angelassen. Als...
  3. [Zubehör] Quecksilber Neigungsschalter (Gaggia, Pavoni, Rancilio...)

    Quecksilber Neigungsschalter (Gaggia, Pavoni, Rancilio...): Hallo Zusammen, ich bin momentan an diesem Wrack dran, aber inzwischen vorsichtig optimistisch, dass sich die Maschine wieder in einen...
  4. Nach Überhitzung löst La Pavoni Europiccola den FI Schalter aus

    Nach Überhitzung löst La Pavoni Europiccola den FI Schalter aus: Hallo zusammen, bei meiner La Pavoni Europiccola aus dem April 2000 ist ein Hitzeschaden entstanden. Gerade im Home Office, habe ich die...
  5. Alter Heizungsflansch der La Pavoni demontieren.

    Alter Heizungsflansch der La Pavoni demontieren.: Hallo alle zusammen, ich habe ne Frage ob jemand einen Idee hat wie man am besten den Heizungsflansch einer alten La Pavoni v 2.0 Bj 1975 bis...