La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione)

Diskutiere La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione) im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Ich habe meine La Pavoni inzwischen mehrfach zerlegt, Dichtungsringe ausgetauscht und unter anderem den Plastikkolben durch einen Messingkolben...

  1. #1 heldausberlin, 07.02.2020
    heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe meine La Pavoni inzwischen mehrfach zerlegt, Dichtungsringe ausgetauscht und unter anderem den Plastikkolben durch einen Messingkolben ersetzt sowie das Duschsieb durch das „La Pavoni Competizione“ ausgetauscht.

    Das Kaffeeergebnis ist hervorragend. Dennoch treten folgende zwei Probleme seither auf:

    1. Die leere Dusche strahlt/spritzt ziemlich zur Seite weg. Ich muss immer eine Tasse ziemlich dicht dranhalten.
    Frage:
    Liegt das an der Bauart des Duschsiebs und ist normal? Hat das jemand auch und kann mir einen Vergleich nennen?

    2. Zum Schluss bildet sich unterm bodenlosen Siebträger immer eine Luftblase, drückt man den Rest (den ich eh in einem zweiten Becher entsorge) kräftig durch, kommt oft luftiger Schaum raus.
    Frage 1:
    Woran kann das liegen? Die Dichtungen sind neu und es tritt (außer aus dem Überdruckventil) kein Dampf aus.
    Frage 2:
    Wie weit darf/soll denn der Kolben bis zum Duschsieb weg sein, wenn er ganz durchgedrückt ist?

    Danke für eure Unterstützung!
     
  2. #2 Dirk2/3, 07.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    942
    Ich ahne was Du meinst mit der letzten Frage.
    Du meinst vermutlich, welchwen Abstand Duschsieb/Kolben minimal haben dürfen.
    Berim Espressodoctor gibt es eine Bilderstrecke und ich errinnere mich, das er zum Einstellen einen grösseren Schraubenzieher als Abstandhalter benutzt hat.
    Ich denke es sind etwa 2-3 mm. Siehe auf seite 46 im pdf
    https://www.espressomaschinendoctor.de/download/dichtungswechsel_lapavoni.pdf
    Gruß
     
  3. #3 Dirk2/3, 07.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.511
    Zustimmungen:
    942
    Zu Frage 1.
    Ich versteh die Frage nicht.
    Wenn alles dicht ist, ist es doch prima.
    Oder was genau meinst Du?
    Aus dem Überdruckventil darf kein Dampf austreten, das bedeutet , es ist zuviel Druck in der Maschine oder undicht.
     
  4. #4 furkist, 07.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.494
    Zu 1: ich hab auch das Sieb getauscht. Durch das alte Sieb kommen "gerade" Strahlen raus. Das neue Sieb spritzt da wesentlich mehr, das ist bei meiner P. ebenso. Allerdings beziehe ich nur wenig Wasser - nur ein wenig vor und nach dem Bezug. "Spritzen" tut es erst so richtig, wenn Wasser und Dampf kommen.

    Zu 2: das würde mich auch interessieren. Man könnte doch die Schrauben oben lösen und den Hebel "ganz" nach unten bewegen, bis der Kolben am Sieb anstösst. Nun gibt es wohl zwei Möglichkeiten: entweder die Schrauben in dieser Stellung befestigen - oder den besagten Abstand von ca 2 mm nach oben einstellen.

    Das mit dem Schaum: nach dem Bezug bildet sich am Bodenlosen ein "Schaumzapfen" - etwas Luft scheint da auch noch im Hubraum gewesen zu sein. Ob es ganz ohne Luft geht - ich weiß es nicht.
     
  5. #5 heldausberlin, 07.02.2020
    heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Danke für eure schnellen Antworten!

    Ach ja, es ist ne Mignon. Da geht das nicht anders. Sorry, die Info fehlte.
    Wie ich hier im Forum schon gelesen habe, scheine ich wohl einer der wenigen zu sein, der mit der Mignon sehr gut klar kommt und ein drei Stunden nachwirkendes Röstaroma hinbekommt. :D
    Aber ich mache mit ihr auch nie mehr als zwei Shots hintereinander.

    Ja, danke. Dann bin ich beruhigt. Mich hatte das sehr irritiert, nachdem das alte Sieb eine sauber gebündelte Dusche auch in eine kleine Espresso-Tasse verursachte.

    Die ungefähre Schraubenzieher-Distanz habe ich bisher. Ich frage mich nur, wo das Problem sein könnte, wenn der Kolben das Sieb berührt oder wenn er eben zu weit weg bleibt. Aber dann scheint bei mir hier auch erstmal alles in Ordnung zu sein.

    Okay, Schaumzapfen ist das richtige Wort.
    Ich meine, dieses Problem zu Beginn nicht gehabt zu haben. Ich habe auch nicht den Eindruck, dass das Aroma drunter leidet, frage mich nur, woher die Luft kommt?
     
  6. #6 furkist, 07.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.494
    ..ich meine: Ich schon.
    Und ich glaub nicht daß das mit dem neuen Sieb zusammenhängt.

    Ich mach vor dem Bezug den Kolben hoch - bis es leicht zischt - dann mach ich das Zischen zu und spanne den ST ein. Dann mach ich den Hebel ganz hoch, lass das Wasser in den Hubraum einströmen - tja, und irgendwie bleibt da wohl ein kleiner Rest Luft - oben ? - drin. Ich meine das auch zu spüren, beim Drücken - es federt leicht.

    Mal sehen was die andern sagen - kriegt man die Luft - vor dem Drücken - ganz raus ? Wie ? Hängt das mit dem Kesseldruck zusammen ( ich beziehe momentan bei so um die 0,7 bar)
     
  7. #7 heldausberlin, 07.02.2020
    heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ah, interessant. Ich lass den Hebel beim Einspannen immer unten und zieh danach erst ganz hoch. Werd ich morgen früh mal probieren und schauen, ob das einen Unterschied macht.
     
  8. #8 furkist, 07.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.494
    Mach mal.
    Mal sehen ... ich meine die Luft muss man irgendwie anders rausbringen - oder .... nicht ....?
     
  9. #9 furkist, 07.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.494
    Hab eben noch etwas "nachgelesen" : zum Thema Luft. Ist wohl oft so.

    Man kann die Luft wohl verringern durch höheren Kesseldruck - wobei die höhere Temperaur natürlich zur Bohne passen muss. Oder durch leichtes Nachhebeln im oberen Bereich. Das mach ich zwar auch oft - oder meistens, aber etwas Schaum ist eigentlich immer am Sieb. Ist wohl normal.
     
  10. #10 relefant14, 07.02.2020
    relefant14

    relefant14 Mitglied

    Dabei seit:
    06.07.2018
    Beiträge:
    214
    Zustimmungen:
    202
    Ich habe auch manchmal Schaum am Ende vom Bezug, aber das liegt bei mir eher an den Bohnen. Wenn sie ganz frisch sind dann ist es bei mir ausgeprägter.
     
  11. #11 heldausberlin, 07.02.2020
    heldausberlin

    heldausberlin Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ah klingt gut. Meine Röstungen sind oft nur wenige Tage alt. Dann scheint sie ja erstmal korrekt eingestellt zu sein und ich kann mich wieder dem Genuss widmen ☕️. Danke, euch. :)
     
  12. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    1.213
    Kann auch ein Grund sein...
    zu frisch
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    5.880
    Mmn: Luft im System und / oder zu frische Bohne.

    Ich glaube, dass das bei mir erst seit dem Überhitzungsschutzmod relevant war (bin mir aber nicht sicher),
    dann hab ich den Hebelworkflow geändert und hatte Ruhe - es sei denn, die Bohnen sind zu jung.

    Textbaustein:
    Wenn Luft in der Gruppe ist, merkt man das an einem schwammigen Gefühl beim Hebeln, die ersten 30%. Gleich von Anfang an bekommt man Druck, wenn man sich an folgende Reihenfolge hält:

    1) Gefüllten Siebträger und Tasse bereithalten.
    2) Tasse unter Gruppe, einen "Zischer" Heißwasser in die Tasse lassen zum Tassen-erwärmen, Hebel oben behalten, in der Stellung, in der dann grad kein Wasser mehr kommt. Ich habe den Hebel dabei in der rechten Hand, damit ich jetzt mit der linken Folgendes tun kann ->
    3) Siebträger einspannen. Tasse leeren, unter den Siebträger platzieren. Hebel bleibt immer noch oben. An dieser Stelle ist es extrem angenehm, ein Gefäß zu haben, in das man das Tassenwärmwasser los wird, ohne den Platz zu verlassen ;)
    4) PräInfusion (PI): Hebel wieder nach ganz oben, so dass Wasser aus dem Boiler nachströmt. Das Kaffeemehl wird jetzt mit Kesseldruck durchfeuchtet und kann quellen. Nach meinen Erfahrungen werden die Bezüge am besten, wenn hier noch kein Tropfen kommt, dann ist das Mahlgut "dicht genug" für einen ordentlichen Bezug. Das kann aber von Bohne zu Bohne variieren. Spielen erlaubt!

    5) Und dann durchziehen bis Ende bzw. der Blondphase
     
    chromo23 gefällt das.
  14. #14 chromo23, 08.02.2020
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    360
    Ja ja, der Schaum... manchmal isser da und manchmal nich und keiner weiß so wirklich warum o_O
    Wenn man sich an @joost Anleitung hält kann man das reduzieren aber wirklich los wird man den wohl nie...
    Bei mir kommt er nur noch selten und wenn er kommt, zieh ich die Tasse vorher weg...
     
    Kitschi gefällt das.
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.045
    Zustimmungen:
    5.880
    Jetzt im Ernst: ich hab den eher selten und führe den stark auf die jeweilig verwendete Bohne zurück, auch aufs Alter. Die ganz jungen schäumen, die zu alten dann wieder, aber bei denen ist die Extraktionsdruckkurve eh schon spürbar unschön :/ .
    Wenns bei Dir grundsätzlich blubbert, könnten wir mal durchdenken, inwiefern es an einer Dichtung liegen kann, die beim Hebeln Luft ins System lässt :/

    Vielleicht noch als Info*: mein unterer Kolbentotpunkt ist vielleicht nen halben mm oberhalb der Duschsiebberührung, nicht 2mm (siehe @furkist). D.h. ich habe zwischen Kolben und Puck viel weniger Optionen für eine potentielle Luftblase. Magst Du das mal validieren?

    ___________________________________
    * sonstige relevante Umgebungsvariablen: Ü-Schutz-Mod, 1.1bar, 9.xx gr im Einer, bei Vollbezug etwas über 1:3
     
    honsl gefällt das.
  16. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    1.641
    Zustimmungen:
    1.213
    Bei mir ebenso. Tendiere fast zu nie...
    Mögliche Ursachen meiner Meinung nach:
    Sehr frische Bohne
    grober Mahlgrad
    Puck wenig gesättigt während Preinfuision
     
  17. #17 furkist, 08.02.2020
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    2.064
    Zustimmungen:
    1.494
    So, hab den Totpunkt nun eingestellt. Maschine war bereits heiß, weil..na ja, wollte Cafe machen. Und da hab ich die Schrauben gelöst. Durch den Kesseldruck wird der Kolben dann von selbst ganz runtergedrückt. Nun hab ich die Mutter mit Gabelschlüssel an die Führung ohne Kraftaufwand angelegt - und dann nur ca. eine 16tel Umdrehung angezogen, dann die Hutmutter fixiert. So ist der Kolben wohl so weit unten, daß er eben gerade nicht ans Sieb "drückt".

    Das Verhalten hat sich nicht merklich geändert. Am Schluss wieder etwas Schaum.

    Wichtig: der Cafe war - wie auch sonst - sehr gut ...
    Ich sag mir nun: mit normalem ST (mit Boden) hättest du das nie gesehen und gemerkt ..
     
Thema:

La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione)

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Europiccola: Schaum/Luft in letztem Zug (Duschsieb Competizione) - Ähnliche Themen

  1. La pavoni... aber was fürn Modell ?

    La pavoni... aber was fürn Modell ?: Hi , ihr kaffefreunde ich habe eine gebrauchte la pavoni bekommen kann mir jemand sagen um was für ein Modell es sich handelt ? Und mein 2tes...
  2. GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion

    GRIMAC La Uno - nach Testlauf ohne Funktion: Hallo zusammen, ich brauche Unterstützung... ich zweifle an mir und bin etwas ratlos. Bisher habe ich immer gute Problemlösungsansätze im Forum...
  3. Aktives Management der Brühtemperatur beim E61 Zweikreiser durch „Fanning“

    Aktives Management der Brühtemperatur beim E61 Zweikreiser durch „Fanning“: Wie angekündigt nun der etwas ausführlichere Bericht zum Thema „luftgekühlte Dampfmaschine:)“. Bei einem E61 Zweikreiser wird ja bekanntlich die...
  4. [Verkaufe] La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro

    La San Marco LSM 95 Practical-E 1-gruppig VB 500 Euro: Liebe Kaffee-Netzler, wir brauchen etwas mehr Platz im Laden. Daher kommt unsere schöne, von Claus generalüberholte, La San Marco LSM Practical-E...
  5. Zu wenig Wasser durchs Duschsieb Rocket Mozzafiato V

    Zu wenig Wasser durchs Duschsieb Rocket Mozzafiato V: Ich habe folgendes Problem mit meiner Rocket Mozzafiato V die ca. 10 Monate alt ist. Wir sind am Wochenende umgezogen und seit dem ich die...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden