La Pavoni Europiccola Startprobleme

Diskutiere La Pavoni Europiccola Startprobleme im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Zusammen, Ich habe vor kurzem eine etwas ältere (~30 Jahre) Europiccola Maschine geschenkt bekommen. Nach nun 5 Jahren im Keller probiere...

  1. #1 Sir_Tobi, 31.01.2020
    Sir_Tobi

    Sir_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Zusammen,

    Ich habe vor kurzem eine etwas ältere (~30 Jahre) Europiccola Maschine geschenkt bekommen. Nach nun 5 Jahren im Keller probiere ich mich an der Reanimation des Geräts.
    Allerdings sind mir hier einige Dinge aufgefallen:

    ~ Zwei Schalter: Die Maschine besitzt zwei Schalter. Einer ist zum Ein-/Ausschalten, der andere hat die Beschriftung 1-2. Ich schätze das ist eine Art Regelung wie stark geheitzt wird? Wenn ich den Schalter auf 1 lege wird die Maschine nicht wirklich warm, bei der 2 öffnet sich nach ca. 1 min. das Überdruckventil (In einigen Foren habe ich bereits gelesen, dass dies bei 1,8 bar passiert, hat hier jemand eine Validierung dieser Info?). Um Anzuzeigen, dass genug Druck im Kessel ist sollte doch eigentlich die Kontrollleuchte ausgehen (kein Manometer vorhanden)? Das passiert bei mir gar nicht (nicht einmal nach dem Öffnen des Überdruckventils).

    ~ Hebel "pumpt" Wasser: Bei kaltem Zustand und keinem Druck im Kessel (vor dem Versuch abgelassen) kann mit dem Hebel Wasser gepumpt werden (pro Hubbewegung ca. 20-40 ml). Ich kenne bereits andere Pavoni Maschinen bei denen das nicht so ist. Heißt das ich sollte mal die Kolben-Dichtungen wechseln oder ist das normal?

    ~ mein Hauptproblem: der Kaffee schmeckt nicht! :( Nach einigen Testläufen kann ich folgendes Berichten: der Espresso läuft in einer Pumpbewegung durch (großes Sieb in Verwendung). Es ergibt sich ca. 35 ml Espresso in unter 10 s. Crema bildet sich leider keine und der Espresso ist bitter, dass man ihn nicht mal mit viel Milch runter bekommt... Meine Überlegungen hierzu:
    + zu wenig getampert (läuft zu schnell durch)
    + zu grob gemahlener Kaffee (läuft zu schnell durch), feineres Mahlen würde den Kaffee aber noch bitterer machen(?)
    + zu viel Druck (?): kein Kraftaufwand beim Drücken des Hebels erforderlich...
    + evtl zu viel Kaffee (?): ann ich mir eigentlich nicht vorstellen, da das Sieb eigentlich nur bis zur Hälfte gefüllt ist...

    Falls mir hier jemand helfen kann wäre ich super Dankbar! (Auch wenn nur ein Teil des riesigen Fragenkatalogs beantwortet wird)

    Grüße ausm Süden,
    Tobi
     
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Ich machs kurz:
    Die zweistufige hat keinen Pressostaten, Manometer nachrüsten kann auch hier sinnvoll sein. Für Deine gibts einen eigenen Workflow, der wird hier sicher noch gepostet.

    Wenn der Kaffe durchplörrt, liegts nicht an der Diva, sondern am Mahlgut. Echte Espressoextraktion (in der Diva, aber auch sonst) braucht einen zuverlässig gleichmäßigen Widerstand im Puck, so dass sich beim Hebeln um die 7-9 bar aufbauen.
    Dafür brauchst Du
    1) eine gute, röstjunge Bohne, nicht älter als 3 Monate nach Röstung (und nicht jünger als 10 Tage)
    2) eine Mühle, die sowohl homogen als auch fein genug mahlen kann.

    Sonst funktioniert das schlicht nicht. Nope. Keine Chance. Vergiss es.

    Also: gute Bohne, gute Mühle, 9gr ins Einer, 25 - 30gr mit einem Hebeln beziehen, und zwar mit sattem aber samtigen Druckverlauf innerhalb von 20 - 30 sec. nach dem ersten Tropfen. Wenns während der PI schon tropft, hat das Mahlgut wahrscheinlich zu wenig Widerstand.
    Das sollte schon mal taugen. Schau Dir Videos dazu an. Viele.
    Arbeite die Pavoni-Threads hier durch. Viele :)

    Und dann: willkommen im Club.
     
    rommel und vectis gefällt das.
  3. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    2.506
    Zustimmungen:
    2.465
    Bei einer solchen Pavoni mit zwei getrennt zu schaltenden Heizelementen kann bzw. soll die Kontroll-Leuchte gar nicht ausgehen, denn sie fungiert hier nur als Kontroll-Leuchte für den Netzschalter als solchen. Eine ausgehende Kontroll-Leuchte haben nur Pavoni-Modelle, die mit einem Pressostaten ausgestattet sind.
    Hier mal ein link, der vermutlich zum besseren Verständnis der Baureihen hilft:
    Europiccola
    Darüber hinaus findest Du auf dieser Homepage noch unzählige weitere Tipps zu einer La Pavoni.

    Ansonsten, wie schon gesagt, frisch geröstete Bohnen verwenden und ggf. eine taugliche Mühle. Auf keinen Fall vorgemahlene Bohnen.

    Viel Erfolg
    ;)
     
  4. #4 chromo23, 31.01.2020
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    369
    Ja, mit den alten Maschinen kann man pumpen..ich glaube bei meiner war es auch so...bis ich sie modifiziert habe:
    La Pavoni Europiccola/Professional (pre-millenium): Überhitzungsproblem gelöst
    Viel Spass beim lesen. :)
    Bei post-millenium Modellen ist das standardmäßig so...(also dass die einen integrierten überhitzungsschutz in Form eines Stopfen haben)

    Es gibt hier übrigens unzählige Threads zu dem Thema Pavoni. Am besten mal nen Tag frei nehmen und lesen...;)
     
    vectis gefällt das.
  5. #5 Dirk2/3, 01.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    9 Grammnim Einer?
    Das ist wohl ein Zahlendreher.
    Ich würde sagen 6Gramm im Einer und 11Gramm im 2er.
    Ich bekomme mehr rein, aber Einspannen geht dann gerade noch und der Puck wird gequetscht.
    Die Mühle ist tatsächlich das wichtigste.
    Aber nicht homogenes Mahlgut für Espresso.
    Das läuft dann auch schnell durch.
    Eine Espressomühle sollte es schon sein.
    Schöne alte Pavoni.

    Gruß
     
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Recht ungewöhnlich, finde ich. Aber ja - über die vielen vielen Jahre und je nach verbauten Ersatzteilstand mag es da Unterschiede geben.
    Ich liege (bei 3 von 3 mir bekannten Maschinen der 90er Jahre) ebenfalls um die 9gr im Einer und 16 im Zweier. Bei zwei von den Maschinen handelt es sich mit Sicherheit um Originalausstattung von Sieben, Siebträgern und Duschsieb.
     
    furkist gefällt das.
  7. #7 chromo23, 01.02.2020
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    369
    Ist bei mir ebenfalls so....
     
    furkist gefällt das.
  8. #8 Dirk2/3, 02.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Und euch schmeckt das dann
    Meine Siebe sind von 1993.
    Am besten finde ich die Performnce und den Geschmack bei klassischen Röstungen bei 10.5 Gramm im Doppel.
    Tja. Jeder Jeck is andes.
     
  9. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Bohne? Ratio? PI? Zeit ab erstem Tropfen?
    Ich probier das gerne mal aus. :)

    Wobei ich mir vorstellen kann, dass bei 10.5 gr in (meinem) Doppel das Sieb deutlichst unterfüllt ist, da bin ich dann mal auf die Stabilität des Pucks gespannt. Wie gesagt, Deine Ratio fände ich jetzt interessant.

    Ratio 1: 2 bis 1:3 finde ich bei vielen Bohnen sehr lecker, ja.
     
    chromo23 gefällt das.
  10. #10 Dirk2/3, 02.02.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.535
    Zustimmungen:
    956
    Kleines Sieb, pre millenium,,doppio, geringe Menge in der Tasse.
    Ristretto.
    Interressant dabei: Gleicher Mahlgrad wie bei der grossen Maschine mit 13,6 Gramm.
    (LSM habdhebelgruppe.).
    Von Unterfülkung kann keine Rede sein.
    Bohne immer italienische Typröstung , aber nicht totgeröstet .
    Im Moment mal wieder Moretti, der ausser Crema noch ein kleine Menge flüssiges zeigt.:)
    Lungo braucht erwas mehr Platz im Sieb.
    Dann kann man etwa 1 Gramm draufrechnen.
    Das passt dann auch noch.
    (gröber, mehr).
    Pavoni packt dann 11 Gramm ca. und es bleibt genug Raum für Anpassungen.
    Ratio ist ca. 1:2 -1:3.5.
    Geht aber auch extremer , wenn ich Lust auf
    Trinkschokolade in Syrupform habe.
    Das geht mit der Pavoni besonders gut.
    Das klappt aber nur ab und an richtig perfekt.
    und ist dann umso erfreulicher.

    Gruß

    P.S Ich gehe dabei von guter Performance aus.
    Der Puck soll gut rausfallen, der Hebel ohne probleme Bedienbar sein ohne Gewaltanwendung, Channeling darf nicht auftreten usw.
    Mit meinen Pucks kann ich Eishockey spielen.
    Besonders bei der Lsm Gruppe.
    Pavonipucks sind etwas empfindlicher. Bleiben aber am Stück.
    1er Siebe benutze ich praktisch nie.
     
    joost gefällt das.
  11. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Der Versandkosten-frei-Moretti? :rolleyes:
    Ok, das kann ich demnächst nachbasteln. Danke!

    Und 9.5 im Einer auf ~ 30ml schmeckt Dir beim Moretti nicht? Das mochten wir immer ganz gerne, besonders im Cappu (10sec. PI ohne Tropfen, dann straff-seidiger Bezug* für 25 sec bis rein ins Blonding, Abbruch bei knapp 30 gr, also grob 1:3)


    _____________________
    * das dürften nach gefühlter Schätzkalibierung inetwa 12 - 14 kg sein, zwischen 8 und 9 bar
     
  12. #12 Sir_Tobi, 02.02.2020
    Sir_Tobi

    Sir_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hello again,
    vielen Dank für die reichlichen und ausführlichen Antworten!
    Die Mühle ist auf jeden Fall auf dem Wusnchzettel gelandet ;)
    Das mit dem Pumpen ist ja beruhigend. Ich habe auch schon in einigen anderen Foren über die Pavoni gelesen, da wurde das nie so wirklich diskutiert.
    Zur Zeit verwende ich das große (soweit ich weiß originale Sieb) mit knapp 12 g. Geschmaklich ist da zwar noch deutlich mehr drin (Bohnen sind zu alt und für ne Espressokanne gemahlen), aber es geht auf jeden Fall in die richtige Richtung!

    Danke nochmal euch allen!
     
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Frevel! Mach das WEG! :eek:

    :D
     
  14. #14 Sir_Tobi, 02.02.2020
    Sir_Tobi

    Sir_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Keine Angst, damit koche ich nichts mehr!
    Die neune Bohnen werden jetzt mal gemahlen und getestet!
     
  15. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    6.080
    Zustimmungen:
    5.921
    Ich teste mal eben Deine Lernfähigkeit:
    Röstdatum? :rolleyes:
     
  16. #16 Sir_Tobi, 02.02.2020
    Sir_Tobi

    Sir_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    28.01.2020
    die waren fast noch warm als ich sie bekommen habe **
     
    joost gefällt das.
  17. FRAC42

    FRAC42 Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2019
    Beiträge:
    877
    Zustimmungen:
    612
    Die könnten etwas sauer rüber kommen, weil noch nicht alles CO2 ausgegast ist.
     
    joost gefällt das.
  18. rommel

    rommel Mitglied

    Dabei seit:
    10.05.2015
    Beiträge:
    119
    Zustimmungen:
    36
    Meine Erfahrung mit der la Pavoni Professionale = Europiccolo mit größerem Tank und Manometer:
    - klar. Gute Mühle muss her- bei mir eine Mazzer mini B, der Mahlgrad muss sehr fein sein.
    - nach meinen Erfahrungen sollten man am besten dunkle Bohnen verwenden
    - 7-9 Gramm im Einersieb funktioniert sehr gut.
    - Wichtig: siebträger vorwärmen mit einspannen und am besten einen leerbezug machen
    - meist wird von 4 Bezügen der 2. und der 3. am besten.
    - wenn möglich erst den Hebel halb hochziehen, bevor der ST eingesetzt wird. Das verhindert das Ansaugen vom Puck- ist aber mechanisch etwas anspruchsvoll.
    - nach 5 Sekunden PI kräftig drücken, wenn nichts kommt, kurz loslassen, dann wieder drücken.
    - bezugszeit soll 20-30 Sekunden sein.
    - ich beziehe ca.25 Gramm an kaffee was ca 1:3 zum Kaffeepulver entspricht. Laut Foren sollte man 1:2 machen, aber 1:3 funktioniert hier besser.
     
  19. #19 Sir_Tobi, 11.04.2020
    Sir_Tobi

    Sir_Tobi Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2020
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    1
    Hallo ihr Lieben,
    langsam werde ich mit der Maschine warm und bekomme auch von befreundeten Caffee-Liebhabern gutes Feedback!
    Vielen Dank hier nochmal an eure Hilfe!
    Eine kleine Detailfrage habe ich dennoch: Gibt es zum befestigen des Siebs im Siebträger eine Spannfeder? (Bei anderen Marken scheint das ja Standard zu sein)
    Auf Nachfrage bin ich draufgekommen, dass auch die Maschine von meinen Eltern keine Feder drin haben, was es sehr schwer macht, mehrere Bezüge nacheinander zu machen (heißer Puk aus dem Sieb bekommen ist nicht sehr angenehm).

    Gibt es hier schon Quellen dazu, bzw. sogar einen Link der dieses Ersatzteil liefern könnte?

    Grüße,
    Tobi
     
  20. #20 chromo23, 11.04.2020
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    439
    Zustimmungen:
    369
    Hast du denn eine Nut für die Spannfeder im Siebträger...
    Falls nicht:
    molla

    Und es gibt die Feder als Ersatzteil bei den üblichen Verdächtigen. Aber man kann auch irgendeine nehmen.
    Ich hatte welche im Dreierpack gekauft und alle meine Siebträger nachgerüstet. Dazu musste ich die Federn lediglich etwas kürzen....

    Ach, das geht auch..kommt auf die Technik an. ;)
     
Thema:

La Pavoni Europiccola Startprobleme

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Europiccola Startprobleme - Ähnliche Themen

  1. [Verkaufe] La Marzocco Tropfblech mit Waagen-Fläche (Lunar)

    La Marzocco Tropfblech mit Waagen-Fläche (Lunar): Hi, nachdem ich mich für das "normale" Tropfblech entschieden habe, verkaufe ich das nahezu ungenutzte originale La Marzocco Linea Mini...
  2. La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug

    La Pavoni – Viel Dampf, wenig Wasser bei Leerbezug: Moin zusammen, ich habe mir vor ein paar Wochen eine La Pavoni Professional zugelegt und in den letzten Tagen alle Dichtungen erneuert. Ich habe...
  3. Grimac La Uno - Magnetventil defekt?

    Grimac La Uno - Magnetventil defekt?: Hallo zusammen! Ich bin seit ein paar Tagen stolzer Besitzer einer Grimac La Uno. Die Maschine ist ein Kellerfund und war dementsprechend in...
  4. [Verkaufe] La Marzocco GS3 AV neuwertig

    La Marzocco GS3 AV neuwertig: Hallo liebe Kaffee Gemeinde. Aus gegebenem Anlass trenne ich mich von meiner fast neuen GS3 AV. Ich habe die Maschine im Mai dieses Jahres...
  5. [Maschinen] Ich suche eine weiße La Marzocco Linea Mini IOT

    Ich suche eine weiße La Marzocco Linea Mini IOT: Angebote gerne per Mail, danke :)
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden