La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

Diskutiere La Pavoni/manuelle Geräte allgemein im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Forumsgemeinde, seit Jahren benutze ich eine billige Rowenta-Maschine zur Herstellung von befriedigendem bis mittelmäßigen Espresso und...

  1. #1 schorsch27, 27.01.2008
    schorsch27

    schorsch27 Gast

    Liebe Forumsgemeinde,
    seit Jahren benutze ich eine billige Rowenta-Maschine zur Herstellung von befriedigendem bis mittelmäßigen Espresso und Cappuccino. Nun würde ich mir gerne mal was Gescheites kaufen und möchte mir - da ich gerne zum Purismus (alles selber einstellen wollen, viel rumexperimentieren usw.) neige - gerne eine Hebelmaschine zulegen. Die für mich interessanten Geräte kosten anscheinend so zwischen 400 und 600 Tacken, gebraucht bei ebay etwa die hälfte und weniger.

    Meine Anfängerfragen:

    1) Gibt es zu La Pavoni eine ernshafte Alternative ?
    2) Ratet ihr vom Gebrauchtkauf ab ?
    3) Gibts Argumente gegen La Pavoni ?
    4) wo findet man gute Infos über den aufbau der verschiedenen Maschinen, sowie über technische Grundlagen (z.B. Zusammenhang von Mahlgrad/ Einwirkungszeit/Druck u.s.w.)

    Markus
     
  2. #2 Juanita, 27.01.2008
    Juanita

    Juanita Mitglied

    Dabei seit:
    05.02.2007
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    2
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Hallo,
    zu 1-3 kann ich mangels Erfahrung mit Handhebeln nichts sagen, zu 4: kaffeewiki.de

    Gruß, Anja
     
  3. leider

    leider Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Hallo,
    ich mache gerade selbst meine 1. Gehversuche mit einer Microcimbali aus den 90ern. Habe sie von einem Freund, der sie damals für 330.- DM!!! in Italien gekauft hat. Und m.E. ist sie auch keinen Pfennig mehr wert. Ein paar Präzisionsteile, viel Messing, Chrom und V2A und fertig ist die Maschine. Der Espresso wird gut aber reproduzierbare Ergebnisse lassen noch auf sich warten.

    Ich werde in den nächsten Tagen elektrisch aufrüsten, dann kann ich vergleichend berichten.

    Gruß,

    Andreas
     
  4. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Eine La Pavoni kannst du gebraucht kaufen, weil außer neuen Dichtungen und im schlimmsten Fall der Pressostat für ca. 20€ ersetzt werden muss. Das Unterteil, wenn es nicht verchromt ist, kann angerostet sein. Ich habe eine mit einem lackierten Unterteil aus Stahlblech, das ziemlich schlecht ausschaut. Ein neues würde 70€ kosten. Die entkalkung ist relativ einfach. Also zusammengefasst, das Risiko bei einer Gebrauchten viel Geld investieren zu müssen, ist gering.
    Gegen den Kauf einer Pavoni wird häufig hier im Forum eingewendet, dass sie schwieriger zu handhaben ist als eine Maschine mit Pumpe. Man kann sich aber einarbeiten, es dauert halt etwas länger und die Kapazität ist begrenzter. Wenn du hintereinander 10 Espressi brühen willst und eventuell noch ein oder zwei Cappu, dann kommst du in zeitliche Schwierigkeiten. Wenn du das in Kauf nehmen willst, kann ich dir nur zuraten, eine Pavoni zu kaufen. Ich bin über 10 Jahre mit einer ausgekommen.
    Gruß
    Arni
    _________
    ECM Techn. La Pavoni Handhebel, Anfim Self
     
  5. #5 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Die Microcimbali ist aber nicht mit einer Pavoni vergleichbar.
    1. Hat die MC erhebliche Korrosionsprobleme durch den Materialmix, trotz Teflonbeschichtung korrodiert der Alukorpus unten am Sockel und schränkt die Haltbarkeit der Maschinen erheblich ein, sie wird irgendwann undicht.
    Die Verschraubungen sind nach einigen Jahren kaum noch schadlos lösbar.
    2. Der Brühdruck wird bei der MC von einer Feder erzeugt, ist also nicht variierbar und leider etwas zu niedrig, dadurch ist zwar der Espresso konstant reproduzierbar ( bei geeigneter Mühle ) aber eben auch konstant schlechter.
    Die Gaggia Archille und die Elektras sind bei dem gleichen Prinzip wohl etwas besser.
    Mit den Pavonis kann man sehr guten Espresso produzieren, da aber alle Parameter veränderlich sind ( Mahlgrad, Kaffeemenge, Brühdruck, Flussrate, Temperatur... ), ist die Qualität sehr stark vom Engagement des Betreibers abhängig. Das führt dazu, das wohl 95% der Pavonis ihr Dasein in irgendwelchen Vitrinen fristen. Ausserdem sind sie nicht für die Bewirtung von Gästen geeignet ( Überhitzung, Kesselvolumen ).
    zu 1.: Wenn Pavoni, dann auf jeden Fall eine Pro, Alternativen gibt es z. B. von Poccino, Zacconi, Riviera, Olympia..... . Du könntest auch über eine kleinere Gastro HH nachdenken, damit kann man schon mal mehr Leute bewirten und die Temperatur ist stabiler ( z.B.Pavoni Pub HH ).
    zu 2.: Mit etwas handwerklichem Geschick sollte man jeden Defekt an einer Pavoni reparieren können, ein durchkorrodierter Kessel oder eine durchgebrannte Heizung würden aber sehr teuer. Bei einem Gebrauchtkauf würde ich immer einen neuen Dichtungssatz ( ca 25 € ) und einen neuen Pressostaten ( ca 20 € ) einkalkulieren, wenn die Maschine nicht optimal eingestellt ist und evtl die Dichtungen hart, kommt mit dem Teil nur Frust auf.
    zu 3.: Nach jedem Bezug muss sich der Druck im ST abbauen um denselben neu befüllen zu können und die Maschine neigt zum Überhitzen, hohe Bezugfsfrequenz geht nicht. Der Betreiber muss sich mit dem Teil intensiv auseinandersetzen.
    zu 4.: Hier im Forum, Kaffee Wiki und auf den Internetseiten des Herstellers.
    Gruss Roger
     
  6. #6 Der Sven, 27.01.2008
    Der Sven

    Der Sven Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Ich habe nun seit ca. 4 Wochen eine Pavoni Europiccola Lusso. Hab sie bei ebay für 300 Euro ersteigert. War zwar nicht neu, aber unbenutzt. Es stimmt, dass man einige Zeit braucht, um mit dem Gerät gute Ergebnisse zu erzielen. Wenn man aber Engagement und Interesse mitbringt, kommt man aber relativ schnell klar. Und es hat einfach etwas, an fast jedem Teilprozess der Espressozubereitung selbst Hand anzulegen. Dadurch, dass man sich intensiv mit der Thematik auseinander setzen muss, war die Maschine für mich der Start für einen tieferen Einstieg in das Thema Espresso. Allerdings merke ich, dass mir gerade morgens etwas die Muse fehlt. Aber ich hoffe, dass man mit der Zeit routinierter wird und die Handgriffe selbst im Halbschlaf sitzen. Milchschaum habe ich bisher allerdings noch keinen gescheiten hinbekommen (außer mit dem Cappuccinatore). Aber das liegt vermutlich an meiner (bisherigen) Unfähigkeit. Ich kann die Maschine auf jeden Fall empfehlen.
     
  7. #7 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    P.S.:
    Du brauchst auf jeden Fall eine gute Mühle ab Ascaso I-Mini aufwärts.
    Der Dampf aus einer Pro ist sehr gut und Latte Art fähiger Milchschaum ist möglich, auf keinen Fall den Autocappuccinatore beutzen.
    Gruss Roger
     
  8. #8 Der Sven, 27.01.2008
    Der Sven

    Der Sven Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    @Bubikopf: Dass es nicht besonders stilvoll ist, den Cappuccinatore einzusetzen leuchtet mir ein. Als Anfänger bin ich momentan noch beschäftigt genug damit, regelmäßig einen brauchbaren Espresso mit der Pavoni zuzubereiten. Was spricht dagegen, gerade in der Anfängerphase auf den Cappuccinatore zurückzugreifen? Ist der Milchschaum denn unbrauchbar oder gehts "nur" um die Ehre?
     
  9. #9 Holle789, 27.01.2008
    Holle789

    Holle789 Mitglied

    Dabei seit:
    03.01.2008
    Beiträge:
    181
    Zustimmungen:
    3
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    @Roger

    Hallo Roger,

    Das Problem mit den Dichtungssätzen habe ich bei gleich zweien meiner La Pavonis. Eine hat den 50mm Brühkopf und eine den etwas neueren mit 60mm Durchmesser.

    Im Netz habe ich nur Angebote zwischen 38.- und 49.- Teuronen gefunden und bei gleich zwei Sätzen ist das ja Geldverschwendung wenn man ihn auch günstiger bekommen kann.

    Könntest du mir deine Quelle verraten wo ich den Dichtsatz für 25.- Euro bekomme?



    Herzliche Grüße aus dem Kaffeepott ...ähh.... Kohlenpott ;-)

    Holger
     
  10. #10 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Der cappuccinatore ist hygienisch bedenklich und der Milchschaum geht immer in Richtung Bauschaum, die Temperatur der Milch ist meist auch nicht passend, mal zu kalt, meistens zu heiss. Der Dampfdruck reicht aber locker aus um mit etwas Übung einen schön cremigen, leckeren Milchschaum zu produzieren ( schmeckt wirklich besser ).
    Gruss Roger
     
  11. #11 Der Sven, 27.01.2008
    Der Sven

    Der Sven Mitglied

    Dabei seit:
    05.01.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Das mit der Hygiene leuchtet mir ein. Ist auch immer ein ziemlicher Akt, das Teil sauber zu bekommen. Mein Schaumdüse hat 3 Löcher - hab gelesen, dass es besser ist eins davon zu verschließen. Ist das wirklich nötig? Gruß, Sven
     
  12. #12 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Hallo Holger!
    Espresso XXL bietet Dichtungssätze für beide Versionen an, fehlen nur die Kesseldichtungen. Für die Online Anleitung ( Freischaltung ) kalkulieren die etwa 5 €. Da ich schon einige Sätze bestellt habe, habe ich die letzten ohne Freischaltcode für < 25 € bekommen. Du kannst also angeben " ohne Online Anleitung " oder die Dichtungen einzeln bestellen. Unbedingt die Durchmesser der BG angeben ( 50mm & 55mm ). Die Dichtungssätze hab ich immer recht schnell bekommen.
    Gruss Roger
     
  13. #13 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Hallo Sven!
    Ich komme ganz gut mit 3 Löchern klar, es kommt ein bisschen auf den Winkel der Lanze an, versuch es mal ein bisschen steiler ( vorsichtig biegen ), dann zieht nicht so viel Luft unter. Wenn die Lanze zu flach steht, ist das " feinblasige " Surfen etwas schwierig.
    Gruss Roger
     
  14. leider

    leider Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Habe mich leider vertan (Anfänger eben). Ich meinte nicht microcimbali sonder europiccola. sorry ;)
     
  15. #15 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Das hört sich ja auch fast gleich an, kann man schon mal verwechseln ;-).
    Gruss Roger
     
  16. Arni

    Arni Mitglied

    Dabei seit:
    08.10.2007
    Beiträge:
    8.936
    Zustimmungen:
    521
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Der Cappunicatore liefert genau das Gegenteil von Bauschaum, außerdem Kann man die Beschaffenheit des Schaums beeinflussen durch mehr oder weniger Druck sowie durch die Variation des Luftzutritts (Stift mehr oder weniger einschieben). Also ich bekomme auf Anhieb einen feinporigen Schaum. Man muss das Gerät alle 2-3 Tage zerlegen und spülen samt dem Schlauch zwecks der Hygiene. Für den anfang, wenn man noch wegen des Espressos viel experimentieren muss, ist der Schäumer durchaus ein Vorteil, denn z.B. mit der Europiccola einen vernünftigen Schaum mit dem Rohr zu bekommen, ist gar nicht einfach.
     
  17. #17 Milkyway, 27.01.2008
    Milkyway

    Milkyway Mitglied

    Dabei seit:
    17.09.2006
    Beiträge:
    710
    Zustimmungen:
    3
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Was mich u. a. an der Pavoni gestört hat, war die kleine Brühgruppe mit den "Spielzeug-Siebträgern".

    Weiß jemand ob und ggf. welche Handhebel Brühgruppen/Siebträger mit
    Gastro-Standardgröße haben?

    @schorsch27:

    Wenn Du auf rumfrickeln an der Maschine stehst rate ich Dir aber sowiso zu
    nicht zu ner Handhebel. O. k. Du brauchst ne Zeit bis Du da den Bogen raus hast, aber dann kannst Du so gut wie nichts mehr an der Maschine optimieren/tunen.

    Da wäre doche in schöner Zweikreiser ggf. gebraucht, evtl. ne alte Gastro zum neu Aufbauen vieleicht das richtigere.
     
  18. #18 Bubikopf, 27.01.2008
    Bubikopf

    Bubikopf Mitglied

    Dabei seit:
    02.05.2006
    Beiträge:
    7.929
    Zustimmungen:
    57
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Die Gaggia Achille hat m.W. große Siebträger, ich hab auch eine kleine Gaggia HH mit offenem Kessel, die hat auch einen großen ST.
    Es gibt sogar einige Gastros mit kl. Brühgruppe/ ST, das Problem bei den Pavonis sehe ich eher bei den zu kleinen Sieben die oft mitgeliefert werden, die entscheiden auch über die einströmende Wassermenge. Mit den mitgelieferten 2er Sieben hab ich auch noch nichts Gutes hinbekommen, die größeren Siebe ( z.B. von XXL ) sind besser.
    Purismus heisst nicht rumfrickeln.
    Gruss Roger
     
  19. Oli

    Oli Mitglied

    Dabei seit:
    16.12.2007
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Vergiss nicht eine Mühle für 200-300€ noch dazuzurechnen.

    Oli
     
  20. #20 wurstbrot, 27.01.2008
    wurstbrot

    wurstbrot Mitglied

    Dabei seit:
    19.01.2008
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    AW: La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

    Also, ich habe ca. 3 Jahre lang eine La Pavoni Professional benutzt. Das Ding habe ich nie wirklich in den Griff bekommen, zumindest hat sie bei mir nie guten Espresso produziert. Sicherlich habe ich viel falsch gemacht und mich dämlich angestellt (keine gute Mühle, nie das "Temperatursurfen" hinbekommen, etc...). Das ich oft Capuccino trinke war sicher auch ein Grund warum ich mit dem Gerät nie warm wurde. Und das Auklopfen vom Puck! Eine Riesen-Sauerei. Und dann die Sauerei beim ST rausdrehen wenn noch etwas Druck drauf ist...
    Danach habe ich mir irgendwann einen VA von Saeco geholt, darüber hier weiter keinen Kommentar.
    Jetzt habe ich seit über zwei Jahren ein E61 Modell und bin mit der Kaffequalität absolut zufrieden.
    Aber:
    In letzter Zeit bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, ob es nicht für weniger Geld als meine jetzige Maschine gekostet hat eine bessere Lösung gegeben hätte. Und zwar eine ECHTE Handhebelmaschine, mit Federbetrieb. So ein Teilchen wäre z.B. die La Pavoni Pub 1 EL. Auch von Izzo (My Way, Modell Pompei) gibt es sowas. Leider habe ich keine persönliche Erfahrung mit den Geräten. Aber wenn ich mir jetzt etwas Neues anschaffen würde, dann kämen die sehr genau unter die Lupe. Die Kaffeequalität der federbetriebenen HH soll unübertroffen sein, und es kann weniger kaputt gehen.
    Das Problem ist scheinbar, eine gute federbetriebene HH zu finden, die nicht gleich einen viel zu grossen Tank hat, weil das die Anwendung zu Hause (Stromkosten, Aufheizzeit) stark einschränkt. Die Pub 1EL scheint mir da von den Parametern her gut geeignet.
    Gibt es hier jemanden, der bereits damit gearbeitet hat?
     
Thema:

La Pavoni/manuelle Geräte allgemein

Die Seite wird geladen...

La Pavoni/manuelle Geräte allgemein - Ähnliche Themen

  1. La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe

    La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe: Hallo, nach dem Warten und der Wiedermontage der Brühgruppe tropft es aus selbiger stetig heraus. Das Duschensieb ging sehr schwer heraus. Wie...
  2. Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1"

    Wieder-Inbetriebnahme von Überraschungspaket "La Cimbali M31 Bistro dt/1": Hallo zusammen, nachdem ich mich ein gutes halbes Jahr mit der Delonghi Dedica EC685 auf Siebträger eingeschossen und Blut geleckt habe wurde der...
  3. [Verkaufe] Pavoni Europicola Barista

    Pavoni Europicola Barista: 500€ von ca 2001. Großes VHB BG 60mm Frisch überholt: Neuer Kolben aus Metall Neue Brühkopfdichtungen alle Druckmannometer für die Überprüfung des...
  4. La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen

    La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen: Hallo, ich wollte heute die Kolbendichtung warten und konnte das Duschensieb nicht herausdrücken. Vorgegangen bin ich nach der Anleitung zum...
  5. [Verkaufe] Cappuccinatore für La Pavoni

    Cappuccinatore für La Pavoni: Verschenke. Gebraucht, nicht komplett. Liegen schon lange rum. Portoübernahme oder Abholung. [IMG] [IMG]
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden