La pavoni professional/granmacinino von isomac - Mühle zu gut für die hebelmaschine?

Diskutiere La pavoni professional/granmacinino von isomac - Mühle zu gut für die hebelmaschine? im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Noch ein Hilfeschrei aus dem Süden Deutschlands... Gestern kam die Granmacinino von Isomac (vorher Petra Espressomühle...). Ausser problems over...

  1. Enzo

    Enzo Gast

    Noch ein Hilfeschrei aus dem Süden Deutschlands...
    Gestern kam die Granmacinino von Isomac (vorher Petra Espressomühle...). Ausser problems over problems gabs nix zu bestaunen...

    1.) gröbster Mahlgrad wurde wie laut Gebrauchsanweisung eingestellt, als ich den Einstellring nun aber Richtung feineren Mahlgrad drehen wollte hatten sich anscheinend schon ein paar Bohnen zwischen den Mahlscheiben so verfangen, das dies nur sehr sehr schwerlich ging...
    Selbst mit dem gröbsten Mahlgrad und nur halber Füllmenge des 2 Tassensiebchens + superweich angetampert kamen nur mit sehr viel Hebeldruck ein paar tropfen raus. Naja hatte keine große Lust meinen Vergnano caffè mit weiteren 20 Fehversuchen zu vergeuden.

    2.) Dazu kam noch das ich die "kleine schwarze Nadel" von meinem Cappuccinatore der La Pavoni ausversehen in den Abfluss runtergespült hatte.
    Und nun steh' ich da :D und lach' mich halb tot...Ha Ha Ha!!!

    Bitte keine Antworten so wie: "Du schaffst das schon noch", oder Übung mach den Meister...

    Falls jemand hier an Board ähnliche Konstellation hat und schon etwas schlauer ist, wäre ich um eine Antwort sehr sehr dankbar :p

    euer Enzo (schnief..;-))!!
     
  2. #2 mmorkel, 27.06.2003
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    605
    Statt aufmunternder Worte also ein paar grundsätzliche Bemerkungen:

    1) Espressomühlen sind generell hinsichtlich ihres gröbsten Mahlgrades nicht sonderlich limitiert. Wenn Du mit gröbstem Mahlgrad die Maschine verstopfst, ist es höchstwahrscheinlich nicht der gröbste Mahlgrad (evtl. das Manual *nochmal*, und zwar mit Verstand, lesen). Evtl. gibts eine Limitierungsschraube, die entfernt werden kann.

    1b) Für die Grobeinstellung reicht es ja meist auch, das Mehl hinsichtlich des Mahlgrades zu begutachten. Man sieht ja schliesslich, ob es viel zu grob oder viel zu fein ist (im Vergleich zum Mahlgut, das aus Deiner alten Mühle kommt).

    2) Espressomühlen verstellt man, während sie laufen (besonders beim Feinerstellen), dann können sich keine Bohnen zwischen den Mahlscheiben "verfangen". Bist Du sicher, dass sich Bohnen (oder grössere Teile derselben) zwischen den Mahlscheiben verfangen haben (dann wären die Mahlscheiben schliesslich sehr weit auseinander)?

    2b) A propos verstellen: Die meisten Mühlen kann man leer laufen lassen, dann die Mahlung feiner und feiner stellen, bis die Mahlscheiben sich bewegenderweise leicht berühren. Position merken = feinster Mahlgrad. Dann Kaffee einfüllen, einige Einheiten gröber stellen, und los geht die Testerei. Hilft nix. Da muss man halt einige Tassen Kaffee verschwenden.


    Markus
     
  3. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,

    ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mühle für die Pavoni zu fein mahlt, denn ich brauche für meine Pavoni einen feineren Mahlgrad als für die Maver (E61) um gute Ergebnisse zu bekommen. Ich wundere mich, dass Du mit der Petra Mühle überhaupt befriedigende Ergebnisse erzielt hast. Wie fest musst Du denn drücken? Um mit einer Pavoni 9-12bar zu erzeugen darf man nicht zimperlich sein, ein wenig Kraft braucht's da schon.....

    Gruß, Gunnar
     
  4. Enzo

    Enzo Gast

    [quote:post_uid0="Gunnar"]ich kann mir nicht vorstellen, dass die Mühle für die Pavoni zu fein mahlt, denn ich brauche für meine Pavoni einen feineren Mahlgrad als für die Maver (E61) um gute Ergebnisse zu bekommen. Ich wundere mich, dass Du mit der Petra Mühle überhaupt befriedigende Ergebnisse erzielt hast. Wie fest musst Du denn drücken? Um mit einer Pavoni 9-12bar zu erzeugen darf man nicht zimperlich sein, ein wenig Kraft braucht's da schon.....[/quote:post_uid0]
    Hallo Gunnar + Markus

    natürlich gibt es einen Unterschied hinsichtlich der Körnung des fertig gemahlenen Caffès zwischen der Petra und der Granmacinino. Die Granmacinino kommt der Konsistenz von Puderzucker sehr nahe, bei der Petra eine "Brausepulver" ähnlichen Substanz jedoch mit besserem Ergebnis in Zubereitung des Caffès. Glaubt mir bitte, so stark wie gestern musste ich den Hebel noch nie betätigen. Ich musste die Maschine dermaßen festhalten (am schwarzen Griff des Siebträgers dagegen drücken), ansonsten wäre diese wohl beim drücken hingefallen...Also von zimperlich keine Spur!!!
    Ich möchte ja schliesslich nur einen guten Caffè und nicht demnächst aussehen wie Arnold :D
    P.S. Was mich auch ein wenig erstaunt hat war dieser "wässrige Caffè-schleim" im Siebträger als ich in von der Gruppe abnahm, gutes Zeichen??
     
  5. #5 mmorkel, 27.06.2003
    mmorkel

    mmorkel Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2002
    Beiträge:
    1.157
    Zustimmungen:
    605
    "Puderzucker" ist viel zu fein, "Brausepulver" (falls ich das noch richtig in Erinnerung habe) kommt schon eher hin.

    Der Schleim im Filterhalter deutet ebenfalls darauf hin, das der Kaffee viel zu fein gemahlen ist.

    Die Granmacinino hat wohl 18 Feinheitsstufen. Bist Du sicher, das Du auf der gröbsten der 18 Stufen mahlst? Kannst Du alle 18 Stufen Richtung feiner gehen, ohne das sich die Mahlscheiben berühren.

    Falls ja, musst Du die Grundeinstellung der Mühle (den Nullpunkt sozusagen) ändern. Falls Du die Mühle bei einem Händler in Deiner Nähe gekauft hast, wird er Dir sichlich behilflich sein. Falls Du die Mühle übers Netz oder gebraucht gekauft hast, wird es wohl das einfachste sein, die Prozedur selber vorzunehmen. Ich kenn mich mit Deiner Mühle nicht aus, sie hat ja aber auch ein Kegelmahlwerk, eventuell hilft Dir also die Tuninganleitung für die Solis 166 weiter (wobei es hier eigentlich stets darum geht, die Mühle *feiner* zu stellen.

    http://home.pages.at/espressotutorials/technik/solis/

    Markus



    Edited By mmorkel on 1056716317
     
  6. Gunnar

    Gunnar Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2003
    Beiträge:
    166
    Zustimmungen:
    1
    Hallo,
    der wässrige Schleim deutet zwar auf zu feine Mahlung hin, aber bei [quote:post_uid0]nur halber Füllmenge des 2 Tassensiebchens [/quote:post_uid0] wirst du auch nie einen trockenen puck bekommen, dazu muss auch die richtige Kaffeemenge im sieb sein. Allerdings wundert mich die Tatsache, dass Du trotz nur halbvollem Sieb so viel Widerstand hattest. Versuche etwas gröber zu mahlen, aber Brausepulver ist wirklich viel zu grob!
    Gruß, Gunnar

    P.S.: Kauf Dir vielleicht zum testen einfach einen billigeren Kaffee - man muss zwar für jede Sorte Bohnen die Feineinstellung an der Mühle korrigieren, aber so findest du zumindest erstmal relativ günstig eine halbwegs gute Einstellung.......feintuning für Deinen Lieblingskaffee sollte dann relativ schnell gehen.....



    Edited By Gunnar on 1056726767
     
Thema:

La pavoni professional/granmacinino von isomac - Mühle zu gut für die hebelmaschine?

Die Seite wird geladen...

La pavoni professional/granmacinino von isomac - Mühle zu gut für die hebelmaschine? - Ähnliche Themen

  1. Ist meine Mühle ausreichend oder "Wieviel Mühle braucht man?"

    Ist meine Mühle ausreichend oder "Wieviel Mühle braucht man?": Hallo, ich habe mal eine Frage zu (m)einer Espressomühle. Man könnte die Grundfrage mit dem Motto überschreiben „Wieviel Mühle braucht man...
  2. Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?

    Wilfa Uniform - günstigste und für den Preis beste Flat-Burrs auf dem Markt?: Da ich im ganzen Forum auf keinen ausführlichen Beitrag zu dieser Mühle gestoßen bin, sie aber definitiv diskussionswürdig ist, würde ich das...
  3. Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!

    Bazzar Venere (Isomac Venus) Schraube an der BG abgerissen!: Guten Abend, nach 8 Jahren im Einsatz habe ich mich zu einer gründlichen Revision o.g. Maschine entschlossen. Die Maschine wurde komplett...
  4. [Maschinen] BFC Ela matt - Sehr gut erhalten

    BFC Ela matt - Sehr gut erhalten: Ich verkaufe eine sehr gut erhaltene BFC Ela (matt). Der Neupreis liegt aktuell bei ca. 1349 Euro. Die Maschine habe ich vor 11 Jahren gekauft und...
  5. La pavoni... aber was fürn Modell ?

    La pavoni... aber was fürn Modell ?: Hi , ihr kaffefreunde ich habe eine gebrauchte la pavoni bekommen kann mir jemand sagen um was für ein Modell es sich handelt ? Und mein 2tes...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden