La Pavoni Professional und Eureka Silenzio

Diskutiere La Pavoni Professional und Eureka Silenzio im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Liebe Forenmitglieder, Da ich hier schon ein paar Jahre im stillen mitlese und schon viel von eurem Wissen und Meinungen profitieren konnte,...

  1. #1 Franz Granate, 22.06.2022
    Franz Granate

    Franz Granate Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Liebe Forenmitglieder,

    Da ich hier schon ein paar Jahre im stillen mitlese und schon viel von eurem Wissen und Meinungen profitieren konnte, gehe ich nun aus der Anonymität und stelle mich hier stellvertretend mit meiner Einstiegshardware vor.

    Ich habe mir vor 2 Jahren eine Pavoni Professional günstig erworben, leider in einem desolaten Zustand und diese dann sehr penibel und detailverliebt restauriert. Das Budget war beschränkt, also musste auch noch eine passende Mühle her. Nach einiger Recherche hatte ich das Gefühl, das beste Preisleistungsverhältnis sei die Eureka Silenzio, also gab es diese natürlich gebraucht dazu. Nochmal, falls ein Anfänger mitliest, würde es eine andere Mühle werden, bei der der Timer genau auf eine (oder mehr) Zeit(en) eingestellt werden kann und man die Mahlgradverstellung an einer größeren Scala ablesen/verändern kann. Immerhin hat sie beides und ist stufenlos, das war zu der Zeit mein Kriterium und nur durch Erfahrung lernt man, was man möchte beziehungsweise meint zu brauchen. Jetzt liebäugle ich mit einer Mahlkönig K30ES oder so, aber ob ich das schmecke? 63009776389__45B37CD0-CA00-4216-B250-5B2AADEAEBB4.JPG


    IMG_7433.jpeg

    Hier sieht der Kessel noch ein bisschen verrostet aus, den habe ich aber so lange eingelegt, bis alles an Kalk gelöst war. Der Chrom wollte schon runter.

    IMG_7408.jpeg

    Hier sieht man schön den Kontrast aus dem Emblem und dem Blau.

    IMG_7011.jpeg IMG_7013.jpeg

    Der Sockel war so verrostet, dass ich mich entschied, diesen neu zu lackieren, da verchromen genauso teuer gewesen wäre wie ein neuer. Ich hab mir gedacht, wenn ich schon den Sockel individuell lackiere, dann die Mühle passend dazu. Also schnell eine Silenzio besorgt, alles auseinander gebaut, dann war erstmal schleifen angesagt. Als alles vorbereitet war, kam ein Freund von mir, ein Autolackierer vorbei und wir haben alles, vom Lackaufbau gleich eines PKWs, in Blau lackiert. Da muss mit der Lackdicke aber aufgepasst werden, sonst kann es sein, dass nicht mehr alle Anbauteile passen.

    Parallel ging es an das Innenleben der Pavoni, alles was Plastik war und sich leicht austauschen ließ, wurde durch Edelstahl oder Messing ersetzt, also Heizung und Kolben. Da nur ein Cappuccinatore dabei war, habe ich mir selber eine Dampflanze gebaut. Die passt vom Bauhausstil nicht ganz zur Pavoni, hat aber nur ein Loch und mir so das Milchaufschäumen lernen erleichtert.

    Passend dazu einen Tamper aus Bronze gedreht und von einem Freund ein paar Teakgriffe gesponsert bekommen.
    Der Trichter ist auch aus Edelstahl und steht wohl in einer nicht ganz vollendeten Formgebung für die Dekadenz aus dem vollem Schöpfen zu können, zumindest in der Fertigung... ;)

    Nun alles in allem ein ansehnliches Duo.

    Jetzt stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Den Einersieb habe ich noch nicht versucht, auch keinen konvexen Tamper. Machen Präzisionssiebe in der Dusche und im Siebträger einen "merklichen" Unterschied oder wird es ab hier esoterisch? Auch kann man sich die Frage stellen, ob es sich lohnt, so viel Zeit, Liebe und Geld in diese beiden Maschinen zu stecken.

    Einen richtig süßen Espresso hatte ich noch nie, hab jetzt so langsam für mich entschieden, dass trotz aller Liebe, es wohl doch Kaffee bleibt. Aber dennoch verdammt lecker sein kann!

    Je mehr man liest, desto mehr Begehrlichkeiten werden geweckt und schnell liebäugelt man mit der Titus Nautilus und einer San Remo...

    Ich hoffe ihr habt Spaß, dieser etwas anderen Vorstellung zu folgen und erfreut euch an diesen Maschinen.

    Liebe Grüße aus Wien!

    IMG_0148.jpeg IMG_0149.jpeg IMG_0150.jpeg IMG_0151.jpeg
     

    Anhänge:

    Xavier, Caruso, silverhour und 3 anderen gefällt das.
  2. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.362
    Zustimmungen:
    7.928
    Süße Kombi :)
    3rd wave Früchtchen? Das ist bisschen ne Herausforderung, ich würde nur im Standard Doppelsieb beziehen, 16gr in, 32 gr out, also genau ein satter Hebelzug für 1:2. Pstat auch mal auf 1.1 bar probieren und nach jedem 2 Bezug den Siebträger kurz unters kalte Wasser halten. Den Widerstand im Puck lieber bisschen zu hoch als zu niedrig, um auf eine lange Extraktionsdauer zu kommen (20 - 30 sec ab erstem Tropfen). Naja.. und wie immer: die Bohnen im Fenster von 2-12 Wochen nach Röstung verwenden, bei eher helleren Bohnen würde ich über einen längeren Zeitraum testen, manche kommen erst ab der 4. Woche richtig gut raus..
     
  3. #3 Franz Granate, 23.06.2022
    Franz Granate

    Franz Granate Mitglied

    Dabei seit:
    22.06.2022
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    6
    Freut mich, wenn es gefallen findet.

    Nein, ich tendiere eher zu klassischen Röstungen, aber manchmal ist es auch ganz lecker, wenn sie ein bisschen heller sind.
    Liegt wohl auch an der Einstellung des Pstat, war glaube ich bei 1 bar und dann ist die Temperatur ja ein bisschen niedriger.

    Bin jetzt eh immer beim Standardsieb geblieben, sofern das der originale war.

    Gerade ist die Diva frisch entkalkt, werde deinen Rat mal befolgen und ausprobieren. Hab jetzt meist mit 14g gearbeitet.

    Hast du noch etwas an deiner Maschine verändert, was einen merklichen Unterschied gebracht hat für die ersten 1-2 Shots, also kein LED-Kühler oder sowas ;)
     
  4. #4 silverhour, 23.06.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.118
    Zustimmungen:
    11.070
    Einen schönen Einstand hast Du da geliefert @Franz Granate . Sowohl Maschine als auch Mühlen sehen TOP aus.
    Viel Spaß und noch mehr leckere Espressi mit / aus der Diva wünsche ich Dir.
     
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    7.362
    Zustimmungen:
    7.928
    bei meiner Pre-Mill: den ÜberhitzungsschutzMod fand ich hilfreich. Ansonsten das Übliche.. Manometer, bisschen am Outfit geschraubt, bodenloser Siebträger, zeitweise Einlochdampfdüse ..
     
  6. #6 silverhour, 23.06.2022
    silverhour

    silverhour Mitglied

    Dabei seit:
    13.08.2007
    Beiträge:
    14.118
    Zustimmungen:
    11.070
    Mmmh. Ich würde den Druck im Boiler und daraus resultierende Wassertemperatur nicht überbewerten. Die effektive Brühtemperatur ist das Resultat aus der Wassertemperatur im Boiler und der Temperatur des Brühkopfs, die das Brühwasser auf die effektive Brühtemperatur abkühlt. Für mich ist die Temperatur des Brühkopfs daher der ausschlaggebende Faktor und die wichtigste Modifikation das Anbringen eines Temperaturmeßstreifen am Brühkopf.
     
Thema:

La Pavoni Professional und Eureka Silenzio

Die Seite wird geladen...

La Pavoni Professional und Eureka Silenzio - Ähnliche Themen

  1. Eureka MCT oder Bezzera BB005 für La Pavoni Professional???

    Eureka MCT oder Bezzera BB005 für La Pavoni Professional???: Welche der beiden Mühlen eignet sich besser für die Diva?:lol:
  2. [Erledigt] 1996 La Pavoni Professional jetzt 390€

    1996 La Pavoni Professional jetzt 390€: This unit is in very good ,working condition. It has only light scratches and no rust. Everything works as it should. Included is the upgraded IMS...
  3. [Erledigt] Bong Isolator für La Pavoni Europiccola/Professional

    Bong Isolator für La Pavoni Europiccola/Professional: Hallo zusammen, Ich verkaufe einen neuen, ungenutzten und original verpackten Bong Isolator. Details findet ihr auf der Seit von Coffee Sensor, wo...
  4. [Erledigt] La Pavoni Professional Pre-Mil

    La Pavoni Professional Pre-Mil: Hallo zusammen, nachdem ich bei Espresso auf dem Robot umgestiegen bin steht nun schon ein Jahr lang meine alte Pavoni im Keller (zu schade)....
  5. La Pavoni Professional - Sicherung springt raus

    La Pavoni Professional - Sicherung springt raus: Liebes Kaffee-Netz-Forum, ich hoffe Ihr könnt mir weiterhelfen. Alles lesen im Forum inkl. Vergleich eurer Fotos und meiner Pavoni hat nix...