La Pavoni - Unidentifizierbarer Schmutz

Diskutiere La Pavoni - Unidentifizierbarer Schmutz im Reparatur und Wartung Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo liebe Kaffeefreunde, nachdem ich den Boiler meiner treuen Europiccola aus den Achzigern erfolgreich mit Zitronensäure entkalkt habe, habe...

  1. #1 voorden, 18.06.2019
    voorden

    voorden Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Hallo liebe Kaffeefreunde,
    nachdem ich den Boiler meiner treuen Europiccola aus den Achzigern erfolgreich mit Zitronensäure entkalkt habe, habe ich diesen danach mehrmals mit klarem Wasser gespült, so dass alle restliche Säure entfernt war.
    Beim ersten Leerbezug habe ich festgestellt, dass schwarze Partikel mit im Wasser waren. Darauf hin habe ich mehrere Leerbezüge in einen größeren Behälter gejagt. Raus kam, was ihr auf dem Foto seht. Kann mir jemand sagen, was das sein könnte und vor allem wie ich es entfernen kann.
    Scheint meiner Meinung nach in der Brühgruppe zu stecken, da beim Entkalken und Spülen des Kessels nichts mit raus kam.
    Vor der Entkalkung hatte ich diese Partikel jedoch noch nicht.

    Danke euch und viele Grüße
     

    Anhänge:

  2. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Hallo,
    meiner Einschätzung nach sind das schlicht und einfach Kaffeepartikel, die eventuell durch das Duschsieb in den inneren Bereich der Brühgruppe und ggf. auch in den Boiler gesaugt wurden und durch die Zitronensäure nun gelöst worden sind.
    Hast Du denn nur den Boiler entkalkt, oder auch die Brühgruppe einer Reinigung unterzogen?
    Allein das Duschsieb setzt sich doch mit der Zeit etwas zu. Und dass Maschinen mit diesem Konzept auch Kaffeemehlreste ansaugen ist doch normal.

    Also ggf. auch die Brühgruppe reinigen. Kolben entnehmen, diesen und die Dichtungen reinigen, den inneren Bereich der Brühgruppe säubern (ggf. ein Bad aller Komponenten in Coffee Clean o.ä; dabei eben auch das Duschsieb).
    Wenn alles gereinigt wurde sollten dann keine dieser Partikel mehr ausgespült werden.

    Viel Erfolg und nichts für ungut falls Du die erwähnten Teile bereits gereinigt hast.
    Notfalls einfach weiter Spülen. Das gibt sich bald.
    ;)
     
    Dale B. Cooper und joost gefällt das.
  3. #3 chromo23, 18.06.2019
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    109
    Ich hab das bei der Überholung einer Pavoni schon mal erlebt, dass die Brühgruppe bis ins Steigrohr zu mit Kaffeeresten war.
    Ich nehme stark an, dass das vom übermäßigen Herumfellinieren kommt und empfehle dir auch, die Brühgruppe komplett zu reinigen.... und natürlich auch mal ins Steigrohr zu schauen.
    Da freuen sich auch die Dichtungen drüber....
     
    Dale B. Cooper und joost gefällt das.
  4. #4 draxiot, 22.06.2019
    draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    23
    Mit ein Grund warum ich die Pavoni nicht mehr wollte und verkaufte. Ich habe die gesamte Maschine renoviert und ein Leerbezug reicht nicht, um den alten Dreck rauszubekommen. Man muss ca. einen kompletten Boiler (0,8L) Wasser rauslassen bis der Leerbezug annährend sauber ist. Auch wenn man das wenig zum Geschmack beitragen mag, ich will wenigstens sauberes Wasser.
     
  5. #5 chromo23, 22.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2019
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    109
    ich hatte kurz überlegt, ob ich da jetzt eine langen Text dazu schreibe.... mach ich aber nicht. :)
    Kurzgesagt: Die Pavoni ist super leicht zu pflegen!!!! :D

    (Einer der Gründe, weswegen ich jeden Tag davor stehe und mich riesig darüber freue, solch eine tolle Maschine zu besitzen ;))
     
    wurzelwaerk, Li-Si, brrrt und 2 anderen gefällt das.
  6. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.326
    Zustimmungen:
    3.387
    Ging mir ähnlich. Ich glaube nicht, dass es eine erwachsene Espressomaschine gibt, die leichter zu warten und zu reinigen ist :rolleyes:
     
    wurzelwaerk, Li-Si, vectis und einer weiteren Person gefällt das.
  7. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Der Zwischenrufer hatte sich in dem entsprechenden Thread auch nun wirklich nicht für eine La Pavoni qualifiziert. Da scheint es so etwas wie eine natürliche Selektion zu geben.
    Das muss der Geist der Pavoni sei.
    Sie lassen nicht jeden an sich heran, sondern nur welche, die sie auch verstehen wollen:D
     
    wurzelwaerk, Li-Si, brrrt und einer weiteren Person gefällt das.
  8. #8 draxiot, 22.06.2019
    draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    23
    Aha, und warum?

    Wenn ich mich umhöre sagen, alle dass das bisschen Dreck nicht stört und man da nicht so kleinlich sein soll. Das Problem wurde erst deutlich besser als ich ein großes Edesia Doppelsieb hatte. Das verdreckt die Dusche so gut wie gar nicht.
     
  9. #9 vectis, 22.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 22.06.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Du verstehst diese Maschine bzw. deren Arbeitsweise offenbar nicht.
    Unabhängig von der Marke kann irgendwann jede Brühgruppe verschlissen sein und dann kommt es zum vermehrten Ansaugen von Kaffeemehlresten in die Brühgruppe bis in den Boiler.
    Manche vernachlässigte und eben verschlissene Zacconi Baby Lusso hat das hier oft genug gezeigt.
    Die Leute kapieren dann einfach nicht, dass ggf. die gesamte Brühgruppe mit Kolben und Dichtungen ausgetauscht werden sollte.

    So eine Baby Lusso habe ich übrigens gerade auf der Werkbank. Vom Verkäufer als in "bestem Erhaltungszustand" beschrieben, stellte sich heraus, dass das Ding selbst mit neuem Kolben und natürlich neuen Dichtungen gar keinen Hebeldruck mehr aushalten kann, da die Brühgruppe - offenbar Zacconi-typisch ohnehin mit großem Spielraum für den Kolben bzw. dessen Dichtungen gefertigt - nach Jahren der intensiven Nutzung einfach mal verschlissen ist. Das zeigt sich dann eben auch an dem ausgeprägten Rücksog von Kaffeemehl an den Kolbendichtungen vorbei in die Brühgruppe und von dort in den Boiler, der entsprechend zugesetzt ist und einer intensiven Reinigung bedarf.
    Das ist wie mit Motoren bzw. verschlissenen Zylinderlaufbahnen, nur leider macht hier Honen keinen Sinn, denn es gibt keine Übermaßkolben mit passenden Kolbenringen bzw. in diesem Fall Kolbendichtungen.
    Daher bekommt die Maschine nun eine neue Brühgruppe und dann wird sie wieder funktionieren wie sie soll,

    Eine gut gewartete Handhebel-Maschine muss demnach auch keinen "Dreck" im Inneren haben und das bisschen am Duschsieb verbleibende Mahlgut lässt sich bei noch unter Druck stehendem Boiler problemlos durch einen Flush ausspülen.
     
    brrrt gefällt das.
  10. #10 chromo23, 22.06.2019
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    109
    Interessantes Problem...
    Ich kenn den Brühgruppenaufbau der Baby Lusso ja nicht, aber könnte man sich da nicht eventuell ne Messinghülse zum verjüngen drehen und anpassen?
     
  11. #11 draxiot, 23.06.2019
    draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    23
    Ich rede nicht von Dreck im inneren des Boilers, sondern von Dreck im Bereich der Brühgruppe, vor allem der Dusche..
    Das Problem hatte ich sogar mit dem ganz neuen Ausleihgerät von Amazon. Die Siebe sind scheinbar viel zu klein und berühren beim Einspannen die Dusche. Ohne dass ich die Siebe überfülle!

    Dazu kommt, dass das Wasser einen bestimmten Beigeschmack bekommt aus der Maschine (bei zwei Testmaschinen).. also REIN das Wasser. Das habe ich beim Herdkännnchen null. Aber bin wohl der einzige, der sowas rausschmeckt.
     
  12. #12 chromo23, 23.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2019
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    109
    Machst du dann bitte ein eigenes Thema auf, in dem du die geschmacklichen Vorteile eines Herdkännchens gegenüber einer richtigen Espressomaschine erörterst?

    Moment....
    ....macht ja dann überhaupt keinen Sinn!

    Sorry, dann führt mein Vorschlag ins Leere.
    Ich kann da selber auch nicht mitreden. Ich weiß nur wie man den Hebel drückt. Selber trinken tu ich das nicht.
    Braunes Wasser mit Schaum drauf...:rolleyes:
     
    draxiot, vectis und NiTo gefällt das.
  13. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.326
    Zustimmungen:
    3.387
    Hmm - ein kurzer Tassenwärm-Zischer vor dem Einspannen, und die Kaffeemehlreste vom Bezug davor (also das, was Du als "Dreck" bezeichnest) sind weg. Kann es sein, dass Du da ein wenig ... unentspannt bist?
     
    brrrt, NiTo, chromo23 und einer weiteren Person gefällt das.
  14. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Wenn man sich aus "persönlichen Gründen" von der Pavoni verabschiedet hat ist das ja völlig in Ordnung.

    Aber dann die merkwürdigen Einzelerfahrungen nun in anderen Threads zum Besten zu bringen, obwohl diese nicht denen der anderen Benutzer entsprechen, drängt schon zu der Frage, wie sie schon Marcel Reich-Ranicki zu stellen pflegte: "Was will uns der Autor damit sagen?!"

    Ich würde am liebsten mit Dieter Nuhr antworten: "Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal..."
     
    brrrt und NiTo gefällt das.
  15. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Die ist ja vom Aufbau mit der Brühgruppe der Pavonis vergleichbar.

    Deine Idee finde ich interessant, bin aber kein Zerspanungstechniker. Wenn man das gelernt hat und eine Drehbank etc. zur Verfügung hat, dann könnte man sicher ein solches Projekt starten. Ich würde schon daran scheitern, die Messinghülse so einzupassen, dass die Bohrungen für den Wassereintritt richtig sitzen und sich nicht eventuell durch Verdrehen der Hülse schliessen usw.
    Dann scheint es auch so zu sein, dass der Bereich der Brühgruppenglocke, durch den der Kolbenbolzen geführt wird, ebenfalls zu viel Spiel aufweist. (zumal bei Zacconi dort kein Dichtring sitzt).
    Dieses Spiel führt meines Erachtens beim Hebeln dazu, dass der ja am Kolbenbolzen verschraubte Kolben durch eine wenn auch minimale Schrägstellung mehr und mehr Material im Zylinder abträgt. Das macht sich natürlich erst bei längerer Benutzung und auch bei verschlissenen Kolbendichtungen bemerkbar, aber anders kann ich mir nicht erklären, warum gerade die Zacconi Baby Lusso diesen Effekt aufweisen. Und eine so verschlissene Maschine, wie die von mir gekaufte habe ich bislang nicht unter die Hände bekommen.
    Wie geschrieben: Selbst mit neuer Kolbenstange, neuem Kolben und neuen Dichtungen gibt es lächerlich wenig Widerstand beim Hebeln. Das Gebräu rauscht durch und es geschieht ein extremer Rücksog von Kaffeemehl bis in den Boiler hinein.

    Da ist mir der Kauf einer komplett neuen Brühgruppe einfach lieber.

    Sorry an den TE fürs off-topic abdriften, denn an sich gehts ja um die Pavoni und nicht um Zacconi;)
     
  16. #16 draxiot, 23.06.2019
    draxiot

    draxiot Mitglied

    Dabei seit:
    30.11.2018
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    23
    Ja, vermutlich bin ich da zu kleinlich. Kann nur sagen, dass es mit dem berühmt berüchtigten "Tassenzischer" nicht getan ist, wenn man wirklich sauberes und klares Wasser in der Tasse haben will.
     
  17. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.326
    Zustimmungen:
    3.387
    Sehr ungewöhnlich. Diese Krümel wie auf dem Foto?
    Wann hast Du das letzte Mal Duschsieb und Kolben entfernt und gereinigt?
     
  18. #18 vectis, 23.06.2019
    Zuletzt bearbeitet: 23.06.2019
    vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
  19. #19 voorden, 10.07.2019
    voorden

    voorden Mitglied

    Dabei seit:
    21.05.2018
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    2
    Ich konnte mich leider noch nicht melden, da ich zur Zeit auf einer längeren Reise bin. Daher ist mir der offtopic-talk auch noch nicht aufgefallen
    Gehe nach euren Hinweisen aber auch davon aus, dass es einfach Kaffeemehlreste sind, gerade weil die Vermutung mit dem übermäßigen Rumfellinieren evtl ins Schwarze trifft
    Wenn ich wieder zuhause bin, werde ich die Brühgruppe mal gründlich reinigen und gleich mal die Dichtungen mitkontrollieren.
    Ich gebe noch mal Rückmeldung, wenn ich damit durch bin.
    Danke und liebe Grüße
     
    chromo23 und brrrt gefällt das.
  20. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.180
    Zustimmungen:
    969
    Danke für diese Zwischenmeldung @voorden,

    dann viel Erfolg bei der anstehenden Reinigung.
     
Thema:

La Pavoni - Unidentifizierbarer Schmutz

Die Seite wird geladen...

La Pavoni - Unidentifizierbarer Schmutz - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt

    PAVONI PLH PROFESSIONAL 1 Monat alt: Habe von einem Bekannten sein Ausrüstung übernommen und biete sie nun hier an. Er hat die Pavoni mitte Juni über cdiscount direkt in Italien...
  2. [Verkaufe] La Spaziale Zubehör - Bodenloser ST, Tamper, Board-Trichter

    La Spaziale Zubehör - Bodenloser ST, Tamper, Board-Trichter: Servus zusammen, da ich Maschine und Brühgruppendurchmesser gewechselt habe, steht noch Zubehör für La Spaziale Vivaldi und co. zum Verkauf: -...
  3. La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe

    La Pavoni Europiccola tropft aus der Brühgruppe: Hallo, nach dem Warten und der Wiedermontage der Brühgruppe tropft es aus selbiger stetig heraus. Das Duschensieb ging sehr schwer heraus. Wie...
  4. [Verkaufe] Pavoni Europicola Barista Doppelmanometer PP-Kit

    Pavoni Europicola Barista Doppelmanometer PP-Kit: 500€ von ca 2001. Großes VHB BG 60mm Frisch überholt: Neuer Kolben aus Metall Neue Brühkopfdichtungen alle Druckmannometer für die Überprüfung des...
  5. La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen

    La Pavoni Europiccola: Duschensieb lässt sich nicht ausbauen: Hallo, ich wollte heute die Kolbendichtung warten und konnte das Duschensieb nicht herausdrücken. Vorgegangen bin ich nach der Anleitung zum...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden