La San Marco 80/1

Diskutiere La San Marco 80/1 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Fast fertig[ATTACH] Hallo Kaffee-Netz Gemeinde, vor einiger Zeit konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir eine LSM 80 aus dem Elsass...

  1. #1 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Fast fertig IMG_3671.JPG
    Hallo Kaffee-Netz Gemeinde,
    vor einiger Zeit konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir eine LSM 80 aus dem Elsass geholt.
    Natürlich nicht funktionsfähig, aber auf den ersten Blick ganz passabel und nicht verschlissen.
    Also Los, alles demontieren, reinigen, polieren und alle Dichtungen ersetzen IMG_3671.JPG IMG_2557.JPG IMG_2566.JPG IMG_2579.JPG IMG_2584.JPG IMG_2588.JPG IMG_2592.JPG IMG_2629.JPG IMG_2640.JPG

    Diese Maschine, unverbastelt und orginal habe ich lange gesucht, natürlich nur in Orange.
    Wärend dem Restaurieren habe ich immer wieder etwas Neues dazugelernt und natürlich haben mir auch die
    vielen Beschreibungen hier im Kaffee-Netz ungemein geholfen.
     
    mr.smith, onluxtex, Caruso und 5 anderen gefällt das.
  2. #2 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Für mich das Tolle an der Maschine ist, das sie absolut ohne Elektronik auskommt.
    Nur ein bisschen Elektrik, sogar die Kesselfüllung ist mechanisch.
    Alles ist super übersichtlich und auch Ersatzteile und Dichtungen sind noch größtenteils günstig erhältlich.
    Also habe ich die Maschine erstmal komplett zerlegt und alle Einzelteile fein säuberlich getrennt aufbewahrt.
    IMG_2643.JPG IMG_4242.JPG IMG_2667.JPG IMG_2849.JPG IMG_2854.JPG
     
    onluxtex und rebecmeer gefällt das.
  3. #3 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Nachdem alles zerlegt war, habe ich als erstes den Kessel aufgeschraubt, Kalktest.
    Wirklich wenig verkalkt, wie der Rest auch und auch die Schrauben gingen ganz leicht auf.
    Doch auf den zweiten Blick..... Schock
    HX geplatzt.
    Wäre auch zu schön gewesen.
     

    Anhänge:

    onluxtex und rebecmeer gefällt das.
  4. #4 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Okay dachte ich, das Teil bekomme ich schon irgendwo her.......denkste, gibt es nur für die 2-Gruppigen.
    Also hatte ich nun jede Menge Schachteln mit den Einzelteilen und den Verkleidungen rumstehen.
    Als erstes habe ich den Rahmen entgratet und entrostet und ab zum Lackierer, war die leichteste Übung IMG_2655.JPG
     
    rebecmeer gefällt das.
  5. #5 turriga, 14.06.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.540
    Zustimmungen:
    16.238

    Dar war wohl im Elsaß mal ein sehr kalter Winter, bei schlechter Lagerung, wie ärgerlich!
     
  6. #6 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Stimmt, und nachdem ich bis jetzt nur kleinere Maschinen und Mühlen, ohne HX, restauriert hatte, war ich erstmal doch ein bisschen deprimiert und ratlos
     
  7. #7 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Den HX habe ich dann erstmal liegen lassen und mich an die restlichen Teile gemacht.
    Wasser- und Dampfhahn, Wassereinlauf, Füllstandsanzeige usw., alles komplett zerlegt, natürlich zig mal fotografiert damit ich es wieder richtig
    zusammenbauen kann, entkalkt, gereinigt und poliert.
    Die Liste der Dichtungen wurde immer länger.... IMG_4970.JPG IMG_2678.JPG IMG_2871.JPG IMG_2862.JPG
     
    rebecmeer und onluxtex gefällt das.
  8. #8 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Beim Pressostat war ich mir nicht ganz sicher, ob ich es zerlegen und herrichten soll oder lieber gleich ein Neues kaufen.
    Das gleiche beim Überdruckventil.
    Habe mich dann doch für das R IMG_4242.JPG IMG_3168.JPG estaurieren entschieden....
     
    rebecmeer gefällt das.
  9. #9 turriga, 14.06.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.540
    Zustimmungen:
    16.238
    Einfach austesten!
     
  10. #10 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Hallo turriga, habe ich mir auch gedacht.
     
  11. #11 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Das Pressostat habe ich zerlegt, gereinigt und entkalkt, die Membrane war noch top und anschließend neu verkabelt.
    Dem Gehäuse habe ich dann noch eine neue Lackierung gespendet.
    Getestet habe ich das Teil vorsichtig mit Druckluft.
    Funktioniert super mit dem dünnen Messingrohr.
    Wenn man den Luftdruck erhöht, sieht man wie die Kontakte schalten.
    Auch das Überdruckventil läßt sich so prüfen. IMG_5179.JPG IMG_5182.JPG IMG_5197.JPG
     
    Caruso, rebecmeer und turriga gefällt das.
  12. #12 turriga, 14.06.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.540
    Zustimmungen:
    16.238
    Schön gemacht und ebenso dokumentiert, wenn man mal über die gewählte Farbe des Pressos hinschauen mag. ;)
     
  13. #13 Antea, 14.06.2020
    Zuletzt bearbeitet: 14.06.2020
    Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.021
    Zustimmungen:
    761
    Das ist jetzt mal wirklich einen schöne Maschine und eine noch schönere Dokumentation.
    Vielen Dank dafür!
    Wenn meine 80/1 nun endlich bald mal auf die Werkbank kommt, dürftest Du Schuld sein.
    Leider habe ich das Modell mit Dosierautomatik und somit hässlichem Tastenfeld.
    Aber die 80/1 kann ja eigentlich nicht wirklich was entstellen.
     
  14. #14 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Hallo turriga und Antea, vielen Dank für Euer Lob.
    Ich habe mittlerweile so viele tolle Dokumentationen hier im Netz gelesen, dass ich mich fast nicht getraut hätte.
    Aber vielleicht kann ich ja jemanden mit meinen Bildern bei seiner Restauration helfen.
    Also, wenn jemand ein Detailfoto dieser Maschine braucht, einfach melden, ich habe unzählige.
    Die Farbe vom Presso ist Karneolrot, da hab ich noch eine Spraydose übrig gehabt.
    Sieht in echt aber besser aus als grau.
     
  15. #15 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    So im Laufe des letzten Jahres hab ich mich dann immer wenn mal Zeit war über die verschiedenen Baugruppen hergemacht.
    Zerlegt, entkalkt, gereinigt, poliert und natürlich fotografiert.
    Nachdem ich alle zerlegt hatte, hab ich dann eine größere Menge Dichtungen, Federn usw. bestellt.
    Man bekommt wirklich fast alles noch IMG_5144.JPG IMG_5113.JPG IMG_5120.JPG IMG_5133.JPG IMG_5140.JPG IMG_5144.JPG IMG_5113.JPG IMG_5120.JPG IMG_5133.JPG IMG_5140.JPG IMG_4924.JPG IMG_2810.JPG
     
    Hape1, antony und Henning S. gefällt das.
  16. #16 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Dann noch Dampf- IMG_4909.JPG IMG_4892.JPG IMG_4896.JPG IMG_4922.JPG und Wasserhähne
     
    Hape1 und Henning S. gefällt das.
  17. #17 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Wassereinlauf und Füllstandsanzeige IMG_2838.JPG IMG_2844.JPG IMG_4942.JPG
     
    Hape1 und Henning S. gefällt das.
  18. #18 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Alle Messing IMG_2795.JPG IMG_2799.JPG teile habe ich im Zitronensäurebad enkalkt und anschließend mit einem Vließ poliert.
    Ist größtenteils sehr gut geworden.
    Zwischenzeitlich hab ich den Rahmen vom Lackierer zurückbekommen, ist wieder (oder sogar besser) wie Neu
     
    Hape1 und antony gefällt das.
  19. #19 Alfred 61, 14.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    Dann natürlich auch den Kessel aufbereitet.
    Dichtung habe ich im Handel leider nicht mehr gefunden, also habe ich mir in München eine Neue Silikondichtung anfertigen lassen.
    War aber letztendlich gar nicht so teuer und passt perfekt.
    Die Heizung war nur leicht verkalkt, hab ich auch vorsichtig im Zitronensäurebad entkalkt, die Kontakte natürlich nicht.
    Passt vom Widerstand. IMG_2814.JPG IMG_2817.JPG IMG_2822.JPG IMG_2825.JPG IMG_2833.JPG IMG_2834.JPG IMG_3209.JPG
    Fehlt nur noch der HX
     
    Hape1, antony, Caruso und 3 anderen gefällt das.
  20. #20 Alfred 61, 15.06.2020
    Alfred 61

    Alfred 61 Mitglied

    Dabei seit:
    09.06.2011
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    52
    So, nachdem ich nun alle Bauteile entkalkt, gereinigt und poliert hatte, habe ich alle wieder mit neuen Dichtungen und Federn zusammengebaut und
    das ganze zurück in die jeweiligen Schachteln.
    Aber der HX..... als erstes habe ich ihn mal im Zitronensäurebad entkalkt, gereinigt und aufpoliert, so dass man den Riss auch wirklich gut erkennen kann. IMG_2661.JPG IMG_4251.JPG
     
Thema:

La San Marco 80/1

Die Seite wird geladen...

La San Marco 80/1 - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] BPlus La Pavoni Apollo Handmühle

    BPlus La Pavoni Apollo Handmühle: Hallo liebe Leute, ich suche oben genannte Mühle, hat jemand eine abzugeben bzw. ist willig sich zu trennen. Antworten gerne per PN Grüße KA
  2. Frage zu Pressostat - Rohr / Fitting korrekt gesteckt?

    Frage zu Pressostat - Rohr / Fitting korrekt gesteckt?: Hallo, habe die Cuadra meiner Eltern entkalkt und bin nun vor eine Frage gestoßen. Ich hoffe, dass ich das trotz Mangel an Fachbegriffen noch...
  3. La Marzocco Siebe Erfahrung/Kaufberatung

    La Marzocco Siebe Erfahrung/Kaufberatung: Hallo, Ich habe seit kurzem eine Lelit Mara X im Einsatz. Die Standardsiebe fand ich nicht so prickelnd und ich habe mir dann erst mal folgendes...
  4. La Pavoni Domus Bar heizt nicht mehr - Suche Tipps für Selbstreparatur

    La Pavoni Domus Bar heizt nicht mehr - Suche Tipps für Selbstreparatur: Hallo habe ein Pavoni Domus Bar DMB, die seit kurzem aus der Garantie raus ist. Seit heute Morgen leuchtet die Aufheizleuchte rechts nicht mehr...
  5. Nuova Simunelli Personal 1 - Versuchte Wiederbelebung scheitert

    Nuova Simunelli Personal 1 - Versuchte Wiederbelebung scheitert: Hallo Kaffee-Netz. Mir fehlt derzeit der rechte Ansatzpunkt wie ich meine Fehlersuche weiter gestalten kann. Ich hatte den Kellerfund gestern in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden