La San Marco 95-Pract E

Diskutiere La San Marco 95-Pract E im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hey Leute! Endlich ist es so weit, nachdem ich mich hier mit dem Gastrobomber-Virus infiziert habe (gibt es dafür hier eigentlich schon eine...

  1. #1 Mr_Bohne, 20.04.2016
    Mr_Bohne

    Mr_Bohne Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    32
    Hey Leute!
    Endlich ist es so weit, nachdem ich mich hier mit dem Gastrobomber-Virus infiziert habe (gibt es dafür hier eigentlich schon eine Selbsthilfegruppe?), ist nun die #3 bei mir daheim eingetroffen.
    Es handelt sich um eine La San Marco 95-Pract E, die in unserer Küche für den täglichen Cappuccino und Espresso genutzt werden soll:).

    Ich habe gezielt nach diesem Typ ausschau gehalten, da ich vom Espresso meiner LSM 85-Sprint total überwältigt war. Der kompakte 2,5 Liter Kessel, und der mir schon bekannte Aufbau der Maschine (kein riesiger Unterschied zur 85er) waren die Kaufargumente.

    BJ: 06/1999
    Preis: €350,- (also kein Schnäppchen)

    Zustand: Ziemlich gut, der übliche Gastro-Siff, aber keine sichtbaren Leckagen an der Verrohrung. Elektronik wurde beim Ankauf getestet (automatische Kesselfüllung springt an, Bezugsknöpfe funktionieren).

    Nachdem ich die Kiste (knappe 40kg) alleine in den ersten Stock geschleppt hatte war ich so ungeduldig, dass ich ohne Funktionstest mit der Demontage begonnen habe:oops:.
    Tja, Geduld ist einen Tugend...
    Hoffentlich recht sich das nicht noch.

    Ursprünglich hatte ich eigentlich nicht vor einen Thread aufzumachen, da hier ja schon einige Restaurationen dieser Maschine dokumentiert wurden.
    Aber es sind wieder mal Probleme/Fragen aufgetaucht bei denen ich Hilfe brauche:(!

    Sorgen macht mir die Rotapumpe. Diese ist anscheinend motorseitig undicht, mit dem Resultat das auch das Motorlager defekt ist (sehr lauter und unruhiger lauf des Motors, auch ohne Pumpe).
    Also die Pumpe kommt neu...
    Aber welche? Muss es wieder eine Procon sein, oder empfehlt ihr sie gegen eine Fluidotec zu tauschen?
    Muss ich den Motor auch ersetzen? Oder kann man nur das Motorlager tauschen?

    LG

    PS: Bilder folgen!
     
  2. #2 mr.smith, 20.04.2016
    mr.smith

    mr.smith Mitglied

    Dabei seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    5.512
    Zustimmungen:
    1.838
    Gratuliere - Mit einer LSM kanns nur gutwerden !
    Obwohl ich Sie schon getestet hätte vorm zerlegen.
    Aber was solls - sieht man eh noch früh genug was sie alles auf Lager hat,
    u. was soll schon groß sein.
    (ev. Heizung mal durchmessen)

    Zur Pumpe kann ich nix sagen, da ich immer noch die originale verwende.

    viel Spaß damit
    Jürgen
     
  3. #3 Mr_Bohne, 06.05.2016
    Mr_Bohne

    Mr_Bohne Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    32
    Wenns mal wieder etwas länger dauert...

    Hier die Versprochenen Bilder:
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  4. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    463
    Klasse Thread, endlich mal wieder ein LSM... hatte hier nicht jemand einen Motor samt Pumpe angeboten?
     
  5. jabu

    jabu Mitglied

    Dabei seit:
    12.02.2011
    Beiträge:
    2.089
    Zustimmungen:
    463
    Mr_Bohne gefällt das.
  6. #6 Mr_Bohne, 06.05.2016
    Mr_Bohne

    Mr_Bohne Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2014
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    32
    Ich habe nun auch am Motor der Rotapumpe versucht.
    Die Demontage war einfache als ich gedacht habe! Zu verlieren hatte ich ja nichts:D. Vielleicht kann ich ja jemanden mit der folgenden Beschreibung helfen...

    1. Lüfter von Motor demontieren (3 Schrauben für das Gitter lösen, Lüfterrad ist nur gesteckt).
    2. Motorhalterung abmontieren (2 Schrauben).
    3. Die 3 Schrauben lösen, die die beiden Gehäuseteile des Motors zusammenhalten (Sechskanntschrauben SW7).
    4. Durch vorsichtiges Klopfen auf die Welle (lüfterseitig) kann man den Motor öffnen:[​IMG]
    5. Durch Klopfen auf den anderen Wellenstumpf bekommt man die Motorwelle aus dem Gehäuse:[​IMG]
    6. Auf eine etwas unkonventionelle Art habe ich dann die Kugellager von der Welle geklopft:[​IMG]
      Achtung, der Rotor verschob sich dabei auf der Motorwelle und ich musste ihn wieder in Position bringen.
    7. Die Passhülsen aus dem Kugellager klopfen (ich habe als Durchschlag eine passende Nuss verwendet):[​IMG]
    8. Hier die demontierte Motorwelle:
      [​IMG]
    Bei den Lagern handelt es sich um 6202 in geschlossener Ausführung. Kosten lt Google zwischen €2,- und €7,- je nach Hersteller. Somit kann man ca €70,- sparen!
    Ein weiterer Vorteil: der Originalmotor hat eine Nennleistung von 275W, die Ersatzmotoren die ich gefunden habe aber nur ~150W.
     
    Crema e gusto, Dieselweezel und lamo gefällt das.
Thema:

La San Marco 95-Pract E

Die Seite wird geladen...

La San Marco 95-Pract E - Ähnliche Themen

  1. La San Marco 75 Export Details Bilder

    La San Marco 75 Export Details Bilder: So lange die gute noch bei mir steht will ich auf ein paar Details eingehen, Bilder einstellen und die eine oder andere Frage loswerden. Die...
  2. [Erledigt] La San Marco 75 Export

    La San Marco 75 Export: Ich habe die Maschine schon vor Monaten gegen meine frisch aufgearbeitet Aurora getauscht, die 75 Export ist seit Jahren eine meine Traummaschinen...
  3. Suche Heizkörper für La San Marco Tipo 80 Leva

    Suche Heizkörper für La San Marco Tipo 80 Leva: Liebe Community, ein kleiner Unfall hat ein mittelgroßes Problem mit sich gezogen. Bei meiner eingruppigen LSM 80 Leva sind beide Heizstäbe...
  4. [Erledigt] Rahmen San Marco 95-32-2 zu verschenken

    Rahmen San Marco 95-32-2 zu verschenken: Eventuell braucht ja jemand noch etwas oder hat einen schlechteren. Es ist ein rostiger und verschmutzter Rahmen aus einem Schlachtobjekt in...
  5. [Zubehör] La San Marco --> Verbindungsrohr Kessel Dampfventil

    La San Marco --> Verbindungsrohr Kessel Dampfventil: Hallo, suche dringend das Verbindungsrohr zwischen dem Kessel und dem Dampfventil: Siehe auch hier im Tse-shop: Link Das Rohr ist für meine...