La San Marco Olympic 1963

Diskutiere La San Marco Olympic 1963 im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Und überhaupt braucht man ja für die Kinder mal ne Aussteuer...

  1. #81 Sansibar99, 20.12.2017
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    2.680
    Zustimmungen:
    2.317
    Und überhaupt braucht man ja für die Kinder mal ne Aussteuer...
     
    turriga, Gatz, Berner und einer weiteren Person gefällt das.
  2. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    81
    Ich hoffe, dass es bis dahin noch ein paar Jahre sind. Aus heutiger Sicht wären das aber Perlen vor die Säue... Wenn mein Nachwuchs denn Kaffee trinken würde. Nicht mal deren Freunde. Alles Teetrinker. Komische Jugend oder junge Erwaschsene.
     
    Maxbau gefällt das.
  3. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    81
    Wie wird so weiches Material gedreht? Spannt man das zwischen zwei Platten aus Holzwerkstoff oder gar Metall ein?
     
  4. #84 wiegehtlasanmarco, 21.12.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    124
    Das kann noch werden. Ich hab auch erst mit 22 angefangen Kaffee zu trinken. Anfangs mit viel Zucker und Milch.

    Dichtungen drehen: In meiner Ausbildung haben wir die Dichtungen gedreht, indem wir das Rohmaterial zwischen Holzplatten (oder Pertinax) eingespannt bearbeitet haben. Innen und außen geht nur in zwei getrennten Arbeitsschritten.
     
  5. #85 Highfly, 12.01.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Es ging wieder etwas weiter.
    Die vier abgerissenen Kesselschrauben ausgebohrt, Kessel etwas poliert und für die beiden
    Heizstäbe Dichtungsringe aus Teflon gedreht.


    [​IMG]

    [​IMG]
     
    Yoombe, mactree, Gatz und 3 anderen gefällt das.
  6. Hape1

    Hape1 Mitglied

    Dabei seit:
    02.02.2012
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    107
    Ist der "Ausbohrer" auf dem Bild oben eine Eigenkreation oder gibt es das auch "fertig" zu kaufen?
     
  7. #87 Highfly, 12.01.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Das ist ein "Zapfenbohrer" oder auch "Stufenbohrer".
    Ein normaler HSS Bohrer bei dem die Spitze auf den gewünschten Durchmesser auf einer Rundschleifmaschine geschliffen wird.
    In meinem Fall ein 8mm Bohrer mit 2,5mm Zapfen. Der Zapfen ist nicht zum Bohren da sondern nur zum führen.
    (genau) ankörnen, mit Bohrer 2,5mm bohren und dann mit dem Zapfenbohrer aufbohren.
    Ist echt eine klasse und genaue Sache!
    Bekommt man eher seltener im Handel.
     
    Gatz, Sansibar99, mactree und 2 anderen gefällt das.
  8. achmed

    achmed Mitglied

    Dabei seit:
    11.02.2005
    Beiträge:
    1.937
    Zustimmungen:
    413
    Doch, zwar nicht mit einem so dünnen Führungszapfen, aber ohne Probleme als Flach- oder Zapfensenker. Sie sind in der Tat eine feine Sache.
    Aber mal eine Frage, wenn du schon einen Bohrer schleifen lässt, warum 8mm und nicht direkt Kernlochmaß von 8,5mm, vorausgesetzt es geht um ein M10 Gewinde? Hat das einen besonderen Grund?
    Gruß
    Achmed
     
  9. #89 Highfly, 12.01.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Die gängigen Flach/Zapfensenker bekommt man im Handel, das stimmt.
    Aber nur sehr "grob" abgestuft (M3,M4,....,M10, usw.) Diese werden ja für die metrischen Imbusschrauben zur "Kopf-Versenkung" hergenommen.
    Ja es geht um M10 und Zapfenbohrer 8,5/2,5mm hätte ich sogar da gehabt.
    Hab das mit dem 8mm gemacht und danach 8,1mm aufgerieben. Dann mit M10 Gewindebohrer altes Gewinde "freigeräumt".
    Das schält sich schön selber raus.
    Mit Bohrer 8,5mm muss du das Zentrum schon ganz genau treffen und absolut gerade bohren, wenn nicht ist das Gewinde nachher nicht voll belastbar, weil du mit dem Kernlochmaß-Bohrer auch schnell was von den Gewindegängen entfernst.
     
    Fischers Panda und Ratfink gefällt das.
  10. kafin

    kafin Mitglied

    Dabei seit:
    05.07.2013
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    81
    Ich finde es gar nicht so einfach, die Mitte überhaupt sauber zu erkennen. Am leichtesten fällt mir dies, wenn der abgerissene Bolzen noch ein paar Millimeter heraus schaut und noch nicht von der Zange oder Rost vermurkst ist. Falls doch und man den Bolzenrest flächenbündig enfernt, dann sieht man aufgrund der Gewindegänge auf der einen Bolzenseite die Mitte nicht direkt.
     
    Yoombe gefällt das.
  11. #91 Highfly, 26.01.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Bin gerade am Brühgruppenventil dran, oder wie auch immer das Ding sich nennt.
    Die zweiteilige "Kegeldichtung" aus Teflon gibts wohl nicht in der Größe (17x10x5,5mm).
    War da 1963 original auch eine aus Teflon drin?
    Bei der nachfolgenen LSM Hebelgruppe ist eine kleinere verbaut.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Das Schauglas hat eine Schadstelle.
    Ich werd mal bei einem Glaser vorbeischauen. Evtl kann der mal plan drüberschleifen.
    [​IMG]
     
    Maxbau gefällt das.
  12. #92 wiegehtlasanmarco, 16.02.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    124
    Kessel sieht gut aus. Wie hast Du den Kessel poliert?
    Wenn die Heizung genauso dick ist wie bei der Tipo 67 gibt es die Heizungsdichtungen bei NR.
     
  13. #93 Highfly, 16.02.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Poliert hab ich erst mit einem kleinen Winkelschleifer und 3M Scotch Brite, danach mit 0000 Stahlwolle und etwas Spüliwasser.
     
  14. #94 Meistersuppe, 03.03.2018
    Meistersuppe

    Meistersuppe Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    69
    Tom, besteht grundsätzlich die Möglichkeit dir ein Set an gedrehten Teflondichtungen für Kessel, 2*Gruppen und 6*Heizstäbe abzuluchsen? Selbstverständlich gegen Bezahlung, eh klar. Anderenfalls kann ich ev. auch meinen Installateur beauftragen. Die erste Ahnung vom Frühling hat mich bereits ereilt (begründet oder unbegründet) und mein Bedürfnis Garage und Werkzeugschrank zu lüften steigt bereits ins Unermessliche. Gute Voraussetzungen für eine Wiederaufnahme der Olympic Restauration... LG und schönen Samstag
     
    Maxbau gefällt das.
  15. #95 Highfly, 03.03.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Grundsätzlich ja....wenn ich zu 100% sagen kann, dass sie abdichten.
     
    Meistersuppe gefällt das.
  16. #96 Meistersuppe, 03.03.2018
    Meistersuppe

    Meistersuppe Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    69
    Klingt gut, danke. Was mich interessieren würde ist, welche PTFE Plattenstärken du jeweils gewählt hast? Hat bspw. die ganz unten liegende Kesseldichtung, die gleiche Stärke wie jene für die Gruppen ~ 2 mm, oder ist das eine optische Täuschung? Ich denke mit 3 mm für den Kessel ist man schon gut dabei... Die Gruppen und Heizkörper brauchen ws. weniger. Werde ich mal ausmessen.
     
  17. #97 Highfly, 04.03.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Die Kesseldichtungen sind mit 6,1mm alle gleich stark. Die für die Gruppen haben 4,6mm.
    3mm Dicke für den Kessel sind zu wenig, da würde der Kesseldeckel dann am Kessel (Ring) anliegen und die Dichtung wäre nicht genug gepresst. Das gleiche bei der Gruppendichtung.
     
  18. #98 Meistersuppe, 04.03.2018
    Meistersuppe

    Meistersuppe Mitglied

    Dabei seit:
    25.01.2015
    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    69
    Mir war nur ein Unterschied in der Stärke zwischen Kessel- und Gruppendichtungen aufgefallen. Die ~6 mm für den Kessel machen Sinn, wenn man sich der Proportionen im gezeigten Bild voll bewusst ist. Der Kesseldeckel ist ja in realitas ziemlich mächtig und sieht im Bild beinahe winzig aus. Was soll man sagen, optisch übertölpelt... :rolleyes:
    :D
     
  19. #99 Highfly, 15.03.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Zwei Buchen musste ich an der Drehmaschine herstellen.
    Die verbauten Kugellager der beiden Hebel war fest. War ein zweireihiges Kugellager mit 9x22x13. Die Größe gibt es anscheinend nicht mehr. Darum habe ich mich für zwei einzelne Kugellager mit 10x22x6mm entschieden.
    Für die 9mm Achsen hab ich dann einfach zwei Buchsen mit 0.5mm Wandstärke und 13mm Länge gedreht.
    [​IMG]
    [​IMG]
     
    Sansibar99, wiegehtlasanmarco, kafin und einer weiteren Person gefällt das.
  20. Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    228
    Zustimmungen:
    316
    Ich kann nicht mehr genau feststellen, um welches Material es sich bei den beiden Anschlag-Einsätzen handelt. Ist altersbedingt recht hart und spröde.
    Waren das original recht harte gummiartige
    Propfen?
    [​IMG] [​IMG]


    Die "Laufflächen" der Kugellager machen mir auch etwas Sorgen. Die sind durch die festengefahrenen Kugellager eingelaufen und durch die hohe Belastung u gleichmäßig verdrückt. Ob das zum Problem wegen Versatz des Hebels und Kolben wird kann ich erst sagen wenn ich die Federn vom
    Kunsstoffstrahlen wieder bekommen habe und montiert habe.
    [​IMG]
     
Thema:

La San Marco Olympic 1963

Die Seite wird geladen...

La San Marco Olympic 1963 - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] La Pavoni millenium IMS Sieb

    La Pavoni millenium IMS Sieb: Suche IMS Sieb für La Pavoni mit 60mm Brühgruppe. Optimal wäre das 14g Doppelsieb
  2. la spaziale dream -service erscheint im Display

    la spaziale dream -service erscheint im Display: Hallo, bei meiner Dream mit Festwasser erscheint eine Servicemeldung im Display und sie piept nach dem Einschalten ein paar mal. Im Handbuch...
  3. Schaltplan La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327

    Schaltplan La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327: Hallo Forum, ich bin mit der Restaurierung meiner La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 fast fertig. Leider heizt die Maschine nicht und ich...
  4. [Zubehör] Suche La Marzocco Filterträger/Siebträger

    Suche La Marzocco Filterträger/Siebträger: Hallo suche La Marzocco Siebträger/Filterträger zum kauf gerne auch Tausch gegen meine ECM Profi Filterträger. 1er,2er und bodenloser Auslauf Gruß
  5. La Cimbali Microcimbali - entkalken, rückspülen, sieb, modelle

    La Cimbali Microcimbali - entkalken, rückspülen, sieb, modelle: Hallo Zusammen Ich bin seit neustem auch ein Microcimbali Besitzer, werde Sie noch heute oder morgen testen. Ich habe diese Online gefunden und...
  1. Diese Seite verwendet Cookies, um Inhalte zu personalisieren, diese deinem Erleben anzupassen und dich nach der Registrierung angemeldet zu halten.
    Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden