La San Marco Tipo 62 Leva

Diskutiere La San Marco Tipo 62 Leva im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Das "abgestandene" Wasser im Dipper stört mich jetzt nicht so sehr. Ich sehe aber einen anderen Vorteil beim HX gegenüber Dipper. Beim Dipper ist...

Schlagworte:
  1. #41 Highfly, 29.04.2020
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    858
    Das "abgestandene" Wasser im Dipper stört mich jetzt nicht so sehr. Ich sehe aber einen anderen Vorteil beim HX gegenüber Dipper.
    Beim Dipper ist Preinfusionsdruck auch immer der Kessdruck und beim Dipper wird der meist recht gering eingestellt. Mehr als 1-1,1bar wird das meist nicht sein und wenn man auf einen höheren Preinfusiondruck wert legt ist da kein Spielraum wie beim HX vorhanden. Da drehe ich den Leitungsdruck auf den gewünschten Wert hoch oder runter.
     
    turriga gefällt das.
  2. #42 chanik, 29.04.2020
    Zuletzt bearbeitet: 30.04.2020
    chanik

    chanik Mitglied

    Dabei seit:
    30.08.2019
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    826
    Ein Dipper macht Spaß, ich fühle mich lebendig und gebraucht. Die Dippermaschine braucht mich und ich brauche die Maschine. Es ist wie Autofahren mit "Wind im Gesicht" (in einem Sportwagen). Die Temperatur der Maschine ist instabil, daher verwendet ihr das Wassereingangsventil als manuelles Schaltgetriebe. Halte die Hand immer richtig, um diese Temperaturen zu senken. Übrigens mache ich eine Vorinfusion bei .7, es entsteht eine magische Crema.

    Nachträg: ich sollte klarstellen, daß sich diese Kommentare auf die frühesten Dippermaschinen beziehen, mit
    Bleikesselgewichten, doppelten Heizelementen (mit 4-Stufen-Schaltern 0-1-2-3), ohne Presso oder automatische Befüllung, sonst macht es keinen Sinn
     
    Highfly, Sansibar99, benötigt und einer weiteren Person gefällt das.
  3. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1.027
    wenn man davon absieht, dass man durch langsames loslassen des hebels den preinfusionsdruck manuell ansteigen lassen kann, wie man möchte, ist das sicherlich richtig. ich habe lieber erstmal kesseldruck und danach, was ich will. hx beim handhebel ist mir noch nicht ganz klar, was das bringen soll. bei ner pumpenmaschine ist klar. da muss dann der kessel nicht 9 bar abkönnen. durch den dipper ist die temperatur des einströmenden wassers in die bg viel konstanter als beim hx, jedenfalls bei hohem durchsatz. und ein von 1-9 bar regelbarer predruck ist auch besser als 6-9.
     
    jabu gefällt das.
  4. #44 mechanist, 30.04.2020
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    3.037
    Was da für welche Anwendung besser ist, keine Ahnung. Dafür müsste man die beiden Versionen nebeneinander haben und direkt vergleichen können.
    Es ist ja auch interessant, dass La San Marco bei der Tipo 6 mindestens vier Versionen angeboten hat: Hebel als Dipper oder HX, Hydraulik und Pumpe.
    Im Vergleich zu heutigen Maschinen ist der HX auch ziemlich gross, bei der Zweigruppigen fasst er immerhin ca 1,2 Liter, beinahe ein Kessel im Kessel.
     
  5. #45 Dirk2/3, 30.04.2020
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    999
    Der große Vorteril beim HX ist die Möglichkeit, viele Bezüge hintereinander machen zu können.
    Es relativiert sich etwas, beim 12 Liter Kessel oder größer.
    Bei einer eingruppigen mit 5 Liter Kesselvolumen stört sehr, wenn Wasser nachgezogen wird. Dann sinkt die Temperatur dramatisch.
    Es gibt leider dann nur abwarten und aufheizen lassen.
    Außerdem kann mit kleineren Heizwiderständen aufgeheizt werden beim HX.
    Es kühlt weniger stark ab und der Wasserstand bleibt konstant.
    Der HX ist bei LSM eine Wassertasche, die eher ein Reservoir darstellt, da die Beheizung nach wie vor wie beim Dipper erfolgt.
    Das bei 1,1 Bar nicht genügend Druck zum Schäumen anliegt, halte ich für ein Gerücht. Vielleicht mal mit alternativen Düsen ausprobieren.
    Gruß
     
  6. #46 turriga, 30.04.2020
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.970
    Zustimmungen:
    17.415
    ???
     
    honsl gefällt das.
  7. #47 Sansibar99, 30.04.2020
    Sansibar99

    Sansibar99 Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    05.11.2011
    Beiträge:
    3.731
    Zustimmungen:
    4.787
    Genau. Da bin ich bei Dirk Bruchteils Argumentation auch ausgestiegen... ;)
     
  8. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    887
    Zustimmungen:
    1.027
    ich verstehe das problem. das tut sich aber erst auf, wenn wirklich viele bezüge gemacht werden + wasser für americano etc.

    wie sieht es denn nu in der küche aus?

    lg jh
     
  9. #49 mechanist, 24.01.2021
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    3.037
    Da war ein Kommen und Gehen. Wir trinken jetzt morgens Cafe Express und die WMF 4110 musste auch irgendwo hin. Aus Platzgründen ging das neben der Tipo6 nicht,
    also wieder raus aus der Küche - da arbeitet derzeit die eingruppige Cimbali M15 leva. Gibt aber langfristig Umbaupläne, damit auch eine zweigruppige Maschine wieder in der Küche Platz findet.
     
  10. #50 Dirk2/3, 24.01.2021
    Zuletzt bearbeitet: 24.01.2021
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.574
    Zustimmungen:
    999
    Das kann ich fast nachvollziehen.

    Ich versuche es nocheinmal:
    Zunächst fährt mein Dipper, z.b. Alex Leva, bei 1,3-1,5bar Kesseldruck.
    Ich verstehe es zwar nicht, aber die Bezüge werden besser bei diesem Druck.
    Startwert bei Auslieferung ist 127°C.

    Bei meinem Dipper, mit automatischer Befüllung ist, trotz 5 Liter Kessel , ein Wassernachziehen nach 1-2 Espressi. Ich halte diese Automatik dort für kontraproduktiv.
    Alte LSM Maschinen hatten ja ein Schauglas und manuelle Möglichkeit. Da konnte man sich besser davor schützen, das der Bezug plötzlich versaut wird.
    Wenn die Maschine leicht verkalkt (geade richtig), wird es aber besser mit der Sensorempfindlichkeit des Füllstandsensors.



    Ich hoffe, ich konnte mich verständlich erklaren.

    Gruß
     
Thema:

La San Marco Tipo 62 Leva

Die Seite wird geladen...

La San Marco Tipo 62 Leva - Ähnliche Themen

  1. La San Marco Tipo 75 Leva

    La San Marco Tipo 75 Leva: Hallo zusammen, ich konnte nicht widerstehen und habe mir jüngst eine Tipo 75 Leva zugelegt. An (bisher) einer Stelle benötige ich Euren...
  2. La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung

    La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung: Ich möchte mein Projekt vorstellen und gleich ein paar Fragen loswerden. La San Marco 69 (korrigiert), Tipo 67, Leva, 2-Gruppen, Einkreiser Ich...
  3. [Maschinen] La San Marco Tipo 75 Export leva

    La San Marco Tipo 75 Export leva: Leider kam ich zu spät bei der kürzlich angebotenen LSM Tipo 75 Export leva... Falls jemand eine solche anzubieten hat, freue ich mich über...
  4. [Verkaufe] La San Marco Kesseldichtungen Tipo 6x, 85,95...

    La San Marco Kesseldichtungen Tipo 6x, 85,95...: Verkaufe neue Teflon-Kesseldichtung für La San Marco Tipo 6x mit Blechdeckel. Dichtung passt nicht bei Gussdeckel. 180,0 x 163,0 x 3,5 20,- €...
  5. Restauration einer La San Marco Tipo 80.12

    Restauration einer La San Marco Tipo 80.12: Hallo Ihr Kaffeeliebhaber, da es mir schon länger in den Fingern kribbelt, eine ältere Siebträgermaschine zu Restaurieren, musste ich bei einem...