La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung

Diskutiere La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; puhh. sieht ja übel aus.

Schlagworte:
  1. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    799
    Zustimmungen:
    912
    puhh. sieht ja übel aus.
     
  2. #22 Dirk2/3, 17.03.2017
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    882
    Nachhohnen nicht nötig.
    Hohnen wäre auch falsch. Zu rauh.
    Wenn dann polieren.
    Neue Dichtung rein und schauen ob dicht ist.
    Teflondichtung und Lippendichtung.
    Der ganz untere Teil, der nicht glänzt, muss nicht mehr dichten.
    Das ist kein Motor mit Umdrehung, die Lauffläche wird nicht ausgerieben sein.
    Reinigen mit Aceton, um die Gummireste zu beseitigen.
    Eventuell glätten mit etwas feinem Nasschleifpapier.
    Aber mit Bedacht.
    Gruß
     
  3. #23 wiegehtlasanmarco, 17.03.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Die Spuren sind kein Gummi, sondern Korrosion. Die Fläche ist schon mit Bremsenreiniger gereinigt. Die Korrosionsspuren sind genau in dem Bereich in dem die Dichtung läuft. In einigen Bereichen scheinen die Stellen knapp 1/10 mm tief zu sein.
    Wenn ich hohnen lasse, dann nicht von einem Motorenbauer, sondern von einer Firma die sich auf Hydraulikzylinder spezialisiert hat. Das wird dann deutlich glatter sein als geschliffene Mopedzylinder.
    Hydraulikzylinder sind auch mit Gummidichtungen abgedichtet und machen langsame Bewegungen. (Ölhydraulik statt Wasserhydraulik in der Espressomaschine)
     
    turriga gefällt das.
  4. #24 Dirk2/3, 17.03.2017
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    882
    Das ist blöd, aber hört sich gut an, das eine Firma das machen kann. Das Problem sind die Dichtung und die Teflonführung.
    Die gibt es nur in einer Grösse.
    Viel Erfolg.
    Gruß
     
  5. #25 turriga, 17.03.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.167
    Zustimmungen:
    15.193
    Versuche zu Honen, Rostporen/Abplatzungen in der Tiefe poliert man nicht einfach raus, auch nicht mal zu 2/3 ;) .
    Wenn du es dann nicht dicht bekommst, wirst du um einen Buchsenwechsel nicht rum kommen. Im HB war auch mal eine Laufflächen-Beschichtung bei einer Lambro dokumentiert, sicher aber nicht unaufwändig oder gar günstig.
     
  6. #26 Dirk7110, 17.03.2017
    Dirk7110

    Dirk7110 Mitglied

    Dabei seit:
    22.01.2015
    Beiträge:
    455
    Zustimmungen:
    514
    @turriga mal rein Interesse halber, über was für Beträge spricht man bei sowas, also ein Wechsel der Laufbuchse?
    Ich habe da überhaupt gar keine Vorstellung. Eine neue gebrauchte Gruppe liegt ja um die 250€. Und wer kann sowas wechseln?
     
  7. #27 wiegehtlasanmarco, 17.03.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Die Firma hier kann auch mit Hartchrom aufchromen bis zu 0,5mm. Was das kostet weiss ich noch nicht. Dafür muss aber erst eine fehlerfreie Fläche hergestellt werden. Also erst Hohnen, wenn zu viel runter muss (= Bohrung zu groß) nachher wieder aufchromen.
    Wenn viel aufgechromt werden muss, könnte nach meinem Bauch aber schon in den Bereich 250 € gehen.
    @Dirk7110 wo bekommt man gebrauchte Gruppen. Kannst Du ggf. Händler empfehlen? In der Bucht habe ich noch nix gesehen, außer aus Bulgarien.
     
  8. #28 turriga, 17.03.2017
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    8.167
    Zustimmungen:
    15.193
    Hallo Dirk,da leider keine Ahnung, auch noch nicht recherchiert, war noch nicht in der der Verlegenheit, da was tauschen zu müssen, bisher wohl mehr Brühgruppen als Blühgruppen erwischt. Aber gerade das gefällt mir ja an den alten LSM, dass die so sehr robust sind. Neue Buchsen müsste man aber über die üblichen Teilehändler (TSE, espressomaschinedoctor, avola, nuova ricambi.....) sicher anfragen können, werden ja auch noch heute neu verbaut (LSM, Izzo P.), sollte die Versorgungslage generell daher auch kein Problem darstellen.
     
  9. #29 Dirk2/3, 18.03.2017
    Zuletzt bearbeitet: 18.03.2017
    Dirk2/3

    Dirk2/3 Mitglied

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    2.443
    Zustimmungen:
    882
    Ich würde das so gut wie möglich glätten und erstmal mit Siliconfett und neuen Dichtungen testen.Die angedichten Stellen sind u.U. nicht relevant für die Dchtigkeit.
    Gruß
     
  10. #30 wiegehtlasanmarco, 25.12.2017
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    So einige Keinigkeiten habe ich zwischenzeitlich schon erledigt (ich berichte später).
    Nun habe ich angefangen den Kessel probeweise zu entkalken. Im Sommer hatte ich die äußere Asbestschicht unter Wasser mit PSA entfernt und fachgerecht entsorgt.
    Ich habe jetzt den Kessel an beiden Enden jeweils zu ca. einem Drittel in einen Eimer mit 5%er Amidosulfonsäure gebadet und hinterher mit Wasser klargespült.
    Das Ergebnis ist auf den Fotos zu sehen, aber folgendes irritiert mich:
    - Der Kessel hat einen gelben Belag, den man abreiben kann (nicht der leichte Kupferniederschlag wie bei Rohren).
    - Dort wo die Asbestmasse aufgeklebt war, ist das Kupfer dunkelrot.
    - Der Kessel zeigt leichte Narben, Tiefe max. ca. 0,1mm - ich würde sie als noch nicht bedenklich einstufen.

    Ich hätte gern Kommentare von restaurierungserfahrenen KN-lern.

    [​IMG]
    Waagerecht ist die Trennlinie zwischen ohne Asbest (unten) und mit Asbest (oben) zu erkennen.

    [​IMG]
    unten gebürste Fläche mit den sichtbaren Narben

    [​IMG]

    [​IMG]
    Kalkreste, welche eigentlich nur an der Rückwand zu finden waren; auch hier der gelbe Belag
     
  11. #31 wiegehtlasanmarco, 22.01.2018
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Parallel zur Kesselherrichtung möchte ich den Rahmen schon einmal lackieren.
    Meine Maschine war schon einmal von Hand nachgestrichen also keine Originalfarbe mehr zu erkennen und musste auf Grund von vielem Rost gesandstrahlt werden.
    Wie @turriga in diesem Thread faema e61 und die Gewissensfrage... beschrieben hat, wurden die Rahmen in den späten 60ern und den 70ern mit der Lackierpistole lackiert. Also wollte ich mit Lackierpistole oder Sprühdose lackieren.
    Nun stellt sich mir die Frage: welcher Farbton?
    Ich dachte an eine Eisenglimmerfarbton. Meine Tendenz geht zu DB 701, ich könnte mir aber auch DB 702 oder DB 704 (Korrektur, nicht DB 700) vorstellen. (Wie ich gesehen habe, gibt es DB 701 sogar als Sprühdose)

    Welche Empfehlung gebt Ihr mir?
     
  12. #32 wiegehtlasanmarco, 08.04.2020
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Der Rahmen ist gestrahlt und in DB 701 Lackiert.
    Die Zylinder sind gehont (Fachbetrieb für Hydraulikzylinder hier in Hildesheim)

    [​IMG]
     
    joewue, marzemino, mechanist und 3 anderen gefällt das.
  13. #33 wiegehtlasanmarco, 22.05.2020 um 21:02 Uhr
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    So langsam geht es weiter.
    Derzeit bin ich unter anderem am Thema Überdruckventil / Sicherheitsventil.
    Ich würde gerne ein modernes Sicherheitsventil einbauen, dafür benötige ich ein Übergangsstück vom M19 x 1,25 (Gewinde Original Schwerkraftventil - links auf dem Foto) zu G 3/8" Innengewinde (neues Sicherheitsventil - rechts auf dem Foto).
    Ich habe einmal ein Skizze gemacht, dann könnte ich an diesen Adapter gleich noch das G1/4" Unterdruckventil der späteren LSM montieren.
    Hat jemand die Möglichkeit so etwas zu fertigen?

    [​IMG]
     
  14. #34 wiegehtlasanmarco, 24.05.2020 um 17:01 Uhr
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Hier gibt es ein paar neue Bilder und auch gleich ein paar Fragen.

    [​IMG]
    Ist die Position der Heizungen so richtig? Ich finde meine Doku-Fotos dazu nicht (vielleicht habe ich auch vergessen sie zu fotografieren).
    Die Kesseldichtung der Gussdeckel ist anders als die der Blechdeckel der Vorgänger
    Ich habe als Innenmaß 165,0mm gemessen (Guss ist stark konisch) und als Außenmaß 180,5 mm ( Blech 163,5 / 180,0).
    Ich werde jetzt welche anfertigen lassen müssen. Falls jemand eine passende Teflondichtung für mich hat bitte melden. Ansonsten bei Interesse an Nachfertigung PN. Als Dicke werde ich 4 bis 5mm vorsehen.

    Aktueller Stand der Maschine
    [​IMG]

    [​IMG]
     
    mechanist und mactree gefällt das.
  15. #35 mechanist, 24.05.2020 um 17:17 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 17:48 Uhr
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    2.100
    Bei mir waren die Heizungen um 90 Grad versetzt montiert, allerdings hatte ich zwei 220 Volt Heizstäbe mit identischen Maßen, die gerade geformt waren.
    Ich habe sie erneuert und musste die neuen Heizungen etwas biegen, da diese wie die hier gezeigten, abgewinkelt waren und sonst mit dem Stutzen des Wassereinlasses im Kesselinneren kollidiert wären.

    Bei meiner Maschine fehlt übrigens auch noch der nachträgliche Einbau eines Anti-Vakuum-Ventils, ich habe das
    erstmal verschoben. Bei einer Planung, das über das Verteilerstück in Kombination mit dem Sicherheitsventil zu setzen, muss man die Höhe beachten, zur Tassenwanne ist nicht sehr viel Platz: Zwischen Verteilerstück und Wanne sind ca 70mm. Die andere Variante, das Sicherheitsventil liegend zu montieren, gefällt mir nicht. Bei meiner Maschine sitzt das Sicherheitsventil mit 3/8 direkt im Verteilerstück. Für das Anti-Vakuumventil möchte ich ein Zwischenstück für den Abgang zum Manometer bauen.
     
  16. #36 wiegehtlasanmarco, 24.05.2020 um 17:39 Uhr
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    944
    Zustimmungen:
    345
    Danke @mechanist,
    Hast Du sie auch so eingesetzt, dass sie nach unten versetzt sind?
    Der kurze Heizstab und der umgebogene lange Heizstab überschneiden sich leicht, so dass nur die gezeigte Einbaulage oder 180° gedreht = nach oben versetzt, schlüssig erscheint.
     
  17. #37 mechanist, 24.05.2020 um 18:02 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 24.05.2020 um 18:15 Uhr
    mechanist

    mechanist Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2016
    Beiträge:
    1.216
    Zustimmungen:
    2.100
    So war das original bei mir:
    lsm heiz..JPG

    Mit den neuen, abgewinkelten Heizungen ging das so nicht. Wenn der Winkel nach unten geht, berührt die Heizung den Kessel. Geht er nach oben, hatte ich
    Angst, dass bei niedrigem Wasserstand im Kessel ein Teil der Heizung freiliegt. Deshalb habe ich sie um 90 Grad gedreht, der Winkel geht nun nach links zur
    Gruppenseite hin und beide Heizungen liegen komplett parallel zum Kessel / Wasserstand.
     
Thema:

La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung

Die Seite wird geladen...

La San Marco Tipo 67 Leva bekommt jetzt Zuwendung - Ähnliche Themen

  1. Grimac La Uno - Wasser läuft aus 3-Wege-Ventil

    Grimac La Uno - Wasser läuft aus 3-Wege-Ventil: Hallo, ich habe gerade eine Grimac La Uno mit Festwasseranschluß überholt. Die Fluid-o-Tech Vibrationspumpe war fest und die Spule hatte einen...
  2. La Pavoni

    La Pavoni: Hallo Leute, hab mehrere ältere Maschinen vor kurzem ersteigert unter anderem die Pavoni (s. Bilder) Hat jemand eine Ahnung was das für Modell ist...
  3. Suche La Marzocco Linea Mini zum Ausprobieren

    Suche La Marzocco Linea Mini zum Ausprobieren: Hallo liebe Community, ich habe mich seit geraumer Zeit in die Linea Mini verliebt. Bevor ich über einen Kauf nachdenke, möchte ich sie natürlich...
  4. [Zubehör] Siebträger für La Pavoni Handhebel

    Siebträger für La Pavoni Handhebel: Hallo, ich bin auf der Suche nach einem Siebträger für die alten La Pavonis. Habe mir eine gebrauchte Maschine gekauft bei der keiner dabei war....
  5. [Maschinen] La Pavoni Professional (PLH)

    La Pavoni Professional (PLH): Da ich mitlerweile nicht mehr zufrieden bin mit meiner Bialetti, spiele ich mit dem Gedanken mir eine La Pavoni zuzulegen, um richtigen Espresso...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden