La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 Informationen gesucht

Diskutiere La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 Informationen gesucht im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hallo Forum, ich habe kürzlich eine La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 erstanden. Das Gerät funktioniert derzeit nicht und ich möchte sie...

  1. #1 airknee, 15.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hallo Forum,

    ich habe kürzlich eine La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 erstanden. Das Gerät funktioniert derzeit nicht und ich möchte sie komplett zerlegen und wieder herrichten. Leider fehlen mir sämtliche Informationen (Explosionszeichnungen, Bedienungsanleitungen, Ersatzteillieferant, etc.).

    Ich habe bereits das gesamte Internet durchgelesen, konnte dieses Modell jedoch nicht finden. Bei dem oben genannten Modell handelt es sich nicht um eine Handhebelmaschine. Die San Marco 75 Leva ist häufiger im Netz zu finden, meine jedoch nicht.

    Kann jemand helfen oder kennt Quellen? Ich habe auch bereits bei LSM direkt angefragt, ohne den gewünschten Erfolg.

    Bild und Typenschild anbei.

    Vielen Dank

    airknee
     

    Anhänge:

  2. AliWam

    AliWam Mitglied

    Dabei seit:
    08.12.2008
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe leider keine weiteren Informationen dazu.

    Allerdings verkauft jemand gerade bei einem Online-Kleinanzeigenmarkt so eine Maschine. Möglicherweise hat die Person mehr Informationen. Den Link kann ich dir gerne schicken.

    Edit: ist doch eine leicht andere Version. War auf dem Handybildschirm erst auf den zweiten Blick zu unterscheiden.
     
  3. #3 airknee, 15.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hallo AliWam,

    das wäre super. Jede Info ist hilfreich.

    1000 Dank
     
  4. Antea

    Antea Mitglied

    Dabei seit:
    13.02.2012
    Beiträge:
    1.081
    Zustimmungen:
    838
    Wende Dich doch mal an @turriga.
    Er hat so einige LSM Maschinchen in seinem Fundus und auch enormes Fachwissen.
    Viel Spaß mit der Restauration und dem Betrieb der Maschine.
    Wenn Du uns hier mit ausreichend Bildern fütterst, dann kommt sicherlich genügend Kompetenz zusammen, die Maschine wieder zum Laufen zu bekommen.
     
  5. #5 wiegehtlasanmarco, 15.03.2018
    wiegehtlasanmarco

    wiegehtlasanmarco Mitglied

    Dabei seit:
    12.11.2016
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    426
  6. #6 turriga, 15.03.2018
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.764
    Zustimmungen:
    19.665
    Wow, die ist ja mal in einem sehr schönen Erhaltungs-Zustand, toll. Mein Fokus liegt allerdings doch mehr auf den LSM -HH, auch wenn ich sogar noch zwei Pumpen-Modelle auch hier stehen habe (64/80), bei der 64ger allerdings mal der Kessel geklaut wirde (Schrotthändler auf Metall-Jagd). Nimm mal vorsichtig das Gehäuse ab, möglicht am Stück, sonst ist das Einpassen der Einzelteile unnötig aufwändig. Die BG sollte schon dem nahe kommen, was der Link zu Avola von @wiegehtlasanmarco darstellt. Wichtig wird der Kesselaufbau sein, gabt es schon die unterschiedlichsten Varianten. Bei der 64ger war die Dipper-Version verbaut, bei ner 75ger HH allerdings eine Art HX mit Zusatz-Kammer hinter der BG., wurde offensichtlich einiges ausprobiert zu der Zeit des Übergangs von den HH zu dann weitgehend Pumpen-Maschinen (auch wenn LSM die Hebelgruppen ja nie gänzlich eingestellt hat, seit Jahrzehnten quasi unverändert weiter produziert, aber nun eben eher als Nieschenprodukt).
     
  7. #7 airknee, 16.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    @ AliWam: Vielen Dank für den Link. Werde mal Kontakt aufnehmen
    @ Antea: Vielen Dank. turriga hat sich ja bereits ganz schnell zu Wort gemeldet. Bilder werden schnellstmöglich folgen
    @ turriga: 1000 Dank. Ich werde mich dieses Wochenende mal dransetzen und die Verkleidung entfernen.

    Gestern habe ich festgestellt, dass der Schalter für den Kaffeebezug locker war. Die Pumpe funktioniert also jetzt auch wieder.
    Ich würde gerne sämtliche Teile reinigen. Kann ich dazu sämtliche Metallteile (Leitungen, Ventile, Muttern und Schrauben, gesamte Brühgruppe, Kessel, etc.) im Zitronensäurebad legen und somit reinigen? Greift dieses Bad auch die Chromteile an der Brühgruppe an? Sicherlich schon, oder? Vielleicht für Chrom besser Breff-Reiniger verwenden?

    Schöne Grüße
     
  8. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1.115
    ich würde die verchromten teile in puly caff kochen. wenn kalk dran ist, vorher ins säurebad
     
  9. #9 turriga, 16.03.2018
    turriga

    turriga Mitglied

    Dabei seit:
    10.12.2013
    Beiträge:
    9.764
    Zustimmungen:
    19.665
    Schmarrn, mach das bloss nicht, warum willst du das denn tun? Äußerlich macht deine Maschine nicht den Eindruck, als müsstest du da etwa bei vielen Teilen mit Säurebad ran, schon gar nicht beim Chrom. In den diversen Chrompasten ist ja immer auch etwas davon drin, aber eben minimal, kannst dann nach abbrausen von Staub und Dreck aber auch mit Essig-Essenz auf einem Lappen die Oberfächen gut reinigen.
    Also zerleg erst mal, dann kannst du auch erst abschätzen, was denn innen notwendig wird, wie stark und wo die Kalkablagerungen denn sind.
    Ich rate dringend davor ab, Gemischtmetalle - und Oberflächen in eine gemeinsames Säure-Bad zu geben, das macht nur Ärger (und blöde Flecken).
    ´
     
  10. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1.115
    na gut, wenns um maximale erhaltung geht, stimme ich meinem vorredner voll zu. ;)
     
  11. #11 airknee, 17.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    So, hab das gute Stück nun komplett ausgezogen. Alle Gewinde waren leichtgängig. Die Verschmutzungen halten sich in Grenzen. Der Kessel ist innen komplett schwarz. Werde das Gestell nun beschichten und die Abdeckung neu lackieren lassen.

    Eine Sache beschäftigte mich beim demontieren sehr. Und zwar habe ich die Mutter am Kessel (siehe Bild) nicht lösen können. Hat jemand ein Tipp? Ist es vielleicht Linksgewinde?

    Dankeschön an alle Helfer und Beobachter. thumb_IMG_1944_1024.jpg thumb_IMG_1943_1024.jpg thumb_IMG_1942_1024.jpg
     
  12. #12 airknee, 17.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hier noch einige Inspirationen von der Demontage... thumb_IMG_1826_1024.jpg
    thumb_IMG_1827_1024.jpg thumb_IMG_1835_1024.jpg thumb_IMG_1837_1024.jpg thumb_IMG_1838_1024.jpg thumb_IMG_1839_1024.jpg thumb_IMG_1858_1024.jpg thumb_IMG_1859_1024.jpg thumb_IMG_1865_1024.jpg thumb_IMG_1918_1024.jpg
     
  13. #13 airknee, 17.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Restfotos. Dann reicht wohl auch vorerst... thumb_IMG_1920_1024.jpg thumb_IMG_1921_1024.jpg thumb_IMG_1945_1024.jpg
     
  14. #14 Highfly, 17.03.2018
    Highfly

    Highfly Mitglied

    Dabei seit:
    20.01.2015
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    875
    Die große Mutter müsste mit Linksgewinde zur BG hin und Rechtgewinde zum Kessel hin sein. Das siehst du an der Steigung vom
    Gewinde.
     
  15. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1.115
    gibt maschinen, die im laufenden betrieb schlimmer aussehen. gut gepflegt.
     
  16. #16 airknee, 28.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hallo zusammen,

    ich habe die Teile jetzt gebadet. 1 kg Zitronensäure-Granulat auf 12 Liter Wasser (kalt) haben sich als ideal herausgestellt. Das Ganze 24h gebadet. Verchromte Teile sollten in einer leichteren Mischung gebadet werden. Danach klargespült.
     

    Anhänge:

  17. #17 airknee, 28.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Kann mir jemand helfen beim Zerlegen der Brühgruppe? Ich befürchte, dass die Dichtungen ausgetauscht werden sollten. Zumindest die Hauptdichtung des Siebträgers. Habe die gesamte Brühgruppe vorab schon mal in Pully Caff gekocht und den gröbsten Dreck entfernt.

    1000 Dank
     

    Anhänge:

  18. Jfh

    Jfh Mitglied

    Dabei seit:
    20.12.2012
    Beiträge:
    945
    Zustimmungen:
    1.115
    ich würde die gruppe komplett zerlegen. die st dichtung ist nur gesteckt. alte mit nem schraubenzieher rausprökeln und ne neue reinstecken. fertig. vorher gründlichst putzen.
     
  19. #19 airknee, 29.03.2018
    airknee

    airknee Mitglied

    Dabei seit:
    15.03.2018
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    5
    Hallo JFH,

    danke für die Antwort. Dann ist die Hauptdichtung ja nicht so das Problem. Nur wie bekomme ich die BG zerlegt?! Habe schon mal vorsichtig versucht, die obere Schraube zu lösen, es bewegt sich nur nichts. Bevor ich nun etwas zerstöre, wollte ich mal in der Gruppe Fragen, ob jemand da einen Tipp hat.

    1000 Dank
     
  20. Berner

    Berner Mitglied

    Dabei seit:
    10.02.2016
    Beiträge:
    614
    Zustimmungen:
    1.417
    [​IMG]

    Dann noch ein wenig länger einweichen und die Verschraubungen öffnen
     
Thema:

La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 Informationen gesucht

Die Seite wird geladen...

La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 Informationen gesucht - Ähnliche Themen

  1. Schaltplan La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327

    Schaltplan La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327: Hallo Forum, ich bin mit der Restaurierung meiner La San Marco Tipo 75 Mod. 1 No. 5327 fast fertig. Leider heizt die Maschine nicht und ich...
  2. La San Marco Tipo 6_

    La San Marco Tipo 6_: Es gibt ja schon einige dieser LSM hier, aber ich glaube noch keine in diesem hässlichen Beige ;-) Die Maschine ist aus IT in einem sehr gut...
  3. [Verkaufe] La San Marco Kesseldichtungen Tipo 6x, 85,95...

    La San Marco Kesseldichtungen Tipo 6x, 85,95...: Verkaufe neue Teflon-Kesseldichtung für La San Marco Tipo 6x mit Blechdeckel. Dichtung passt nicht bei Gussdeckel. 180,0 x 163,0 x 3,5 20,- €...
  4. La San Marco Tipo 75 Leva

    La San Marco Tipo 75 Leva: Hallo zusammen, ich konnte nicht widerstehen und habe mir jüngst eine Tipo 75 Leva zugelegt. An (bisher) einer Stelle benötige ich Euren...
  5. Restauration einer La San Marco Tipo 80.12

    Restauration einer La San Marco Tipo 80.12: Hallo Ihr Kaffeeliebhaber, da es mir schon länger in den Fingern kribbelt, eine ältere Siebträgermaschine zu Restaurieren, musste ich bei einem...