La Spaziale Vivaldi 2 / Erfahrung mit Sieben bei hellen Röstungen

Diskutiere La Spaziale Vivaldi 2 / Erfahrung mit Sieben bei hellen Röstungen im Grundsätzliches Forum im Bereich Fragen und Tipps; Hallo Zusammen, bis zu meinem momentanen Setup (La Spaziale Vivaldi 2, EK43(RedSpeed/Aligned), IMS 20g Sieb) habe ich einen längeren Weg hinter...

  1. #1 Moogie, 09.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.11.2017
    Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
    Hallo Zusammen,

    bis zu meinem momentanen Setup (La Spaziale Vivaldi 2, EK43(RedSpeed/Aligned), IMS 20g Sieb) habe ich einen längeren Weg hinter mir. Mühlenmäßig bin ich von einer Eureka MCI zu einer Commandante MK3 zur EK gekommen. Bei den Sieben von den Standard zu den Tidaka (15g) zu den IMS 14+ g.
    Alle Änderungen, seien sie hardwaremäßig oder rezeptmäßig (viel/wenig PI , unterschiedliche Ratios, geringerer Druck, etc) haben mich Stück für Stück verbessert, ich habe jedoch nie das Gefühl gehabt: Jetzt ist alles richtig. Dies war auch nach dem Kauf der EK so (Mit der Investition hab ich 2 Jahre gehadert). Tolles Gerät, besserer Geschmack, aber: Fühlt sich nicht optimal an.
    Ich war kurz davor, meine Maschine zu verkaufen und auf ein 58mm System umzusteigen, so dass ich VST Siebe und damit die Standardrezepte benutzen kann. Das war die ganze Zeit meine Vermutung, weil ich alles andere optimiert hatte. Eine Mail von Matt Perger hat mich jedoch zurückgehalten (Siebgröße irrelevant....nur wichtig für die resultierende Kaffemenge).
    Dann habe ich aus Versehen mein altes IMS 20 g Sieb gefunden und ausprobiert: Riesenunterschied! Wesentlich besserer Geschmack. Viel süßer, weicher, klarer, gefälliger. Und das ohne große Einstellorgien.
    Mein momentanes Rezept ist:

    19 g in / ca 38 out
    6 bar
    1 sec PI
    93°
    22-33 sec
    ca 2 auf der EK
    leichter Tamp (10Kg)
    Perger Distribution

    Hier gelingt quasi jeder shot auf einem Niveau, dass mir bis dato nicht bekannt war.
    Ich verstehe es nicht und bin eine Mischung aus hocherfreut und frustriert, weil ich recht viel Zeit und Liebe in das Geschäft gesteckt habe und der größte Knackpunkt im Endeffekt das Sieb war. Naja, lange Rede kurzer Sinn:
    Wer ein ähnliches Setup und Spaß an hellen Rüstungen hat kann mein Rezept und das 20er IMS ja mal ausprobieren.
    PS: Alles Beschriebene hat natürlich keinerlei wissenschaftlichen Anspruch. Ist nur meine momentane subjektive Wahrnehmung und soll als kleiner Hinweis dienen, falls es jemand ausprobieren will.
    Sollte mir jemand den Sachverhalt erklären können wäre ich dankbar.

    Gruß

    Moogie
     
    SebiH, joost, e=mr und einer weiteren Person gefällt das.
  2. #2 Dale B. Cooper, 11.11.2017
    Dale B. Cooper

    Dale B. Cooper Mitglied

    Dabei seit:
    24.01.2009
    Beiträge:
    8.305
    Zustimmungen:
    3.080
    Moin,

    du beziehst wirklich mit 6 bar? Das ist ja spannend.

    Grüße,
    Dale.
     
  3. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
    Moin ,

    ja das mache ich. Habe die Mischung aus Underdosing (19g im 20 g Sieb), leichtem Tamp und 6 bar aus einem Blogpost (Kann den versuchen wieder zu finden, falls Interesse besteht). Funktioniert top. Man muss jedoch die PI weglassen.

    Hab mein oben beschriebenens Rezept gerade mit neuer Lieferung von SquareMile und April verprobt. Klappt auf Anhieb...


    Gruß und nen schönen Tag

    Moogie
     
  4. #4 aqueous, 11.11.2017
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Ich beziehe auch nicht mit 9, sondern 7 bar....nutze auch die extrem Temperature Settings um bei 89°C zu sein. In Verbindung mit unimodalem Mahlgut und hellen Bohnen ziehe ich so:

    18g im Accurato-Sieb (mittlere Duschplatte, Puck quillt gerade bis zum schraubenabdruck auf),

    45-50g out(!!!)

    4sPI (geht auch bei niedrigem drück ganz gut)

    25-30s Bezug. Je nach dem ob ab 1. Tropfen oder nach PI...mit unimodalem Mahlgut dauert es bis zum ersten Tropfen auch mal gut 10-15s.

    Das hohe Verhältnis out/in bewirkt sehr süße, sehr aromatische Shots. Weniger Säure....man geht quasi bis an den Punkt, ab dem es dann bitter wird.

    Habe das, so denke ich aus dem selben Blog, finde den aber auch nicht mehr....war was mt EKspresso. Funktionierte damals mit der ProM und der BZ Magica schon gut.

    Das Einstellen läuft bei mir auch so ab, dass ich zuerst das Verhältnis out/in so einstelle, dass die Säure lieblich wird (acidity und keine soureness) aber der Shot nicht bitter wird. Zu wenig süße, weiter laufen lassen. Danach versuche ich über den Mahlgrad den Geschmack von Aaaah zu Ahahaaaaaaah zu bewegen [emoji23]
     
    Moogie gefällt das.
  5. #5 aqueous, 11.11.2017
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Einstellen nach der Methode....finde ich am einfachsten ohne dich zu verrennen:

     
  6. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
    Hallo,

    danke für Deine Beschreibung. Nach Pergers Vorgaben arbeite ich auch, die sind wirklich ein guter Weg um sich daran entlang zu hangeln.
    Ich hatte auch recht gute Erfahrungen mit hohen Ration ( ca. 1:3), aber selten das richtige Booom (zumindest im Nachhinein mit etwas Abstand :))
    Interessant, dass Du mit dem Accurato so zufrieden bist. Bei mir hat das gar nicht funktioniert. Das 14+ IMS war eine deutliche Steigerung (zumindest für meinen Geschmack). Falls Du Lust hast mein Rezept mit dem 20er IMS auszuprobieren würde es mich freuen, wenn Du mir erzählst, wie es Dir geschmeckt hat.
    Ich bin halt wirklich erstaunt, warum der Umstieg auf das 20IMS so einen Unterschied macht...

    Warum benutzt Du die 89°? Was ist der Vorteil dieser niedrigen Temperatur? Gleichst Du damit den feinen Mahlgrad etwas aus?

    @Danach versuche ich über den Mahlgrad den Geschmack von Aaaah zu Ahahaaaaaaah zu bewegen [​IMG]
    --> TOP :)

    Hier ist der Artike (von Michael Cameron), den ich meine:
    This Low Pressure Rehash

    Der EKSPresso Artikel ist der (postuliert high Ratio Shots mit der EK)
    Everything I’ve learned so far about the EK43 and Espresso
     
    aqueous gefällt das.
  7. #7 aqueous, 11.11.2017
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Die Temperatur hängt mit der Bohne und Rüstung ab. Bin ich zu warm, dann kann ich nicht so weit extrahieren, da es früher bitter wird. Temperatur ist ja quasi eine Portion Energie. Ich stelle mir das als °C/mL und °C/s vor. Je heißer, desto weniger Zeit und Volumen habe ich, bis der Kaffee verbrennt, es bitter wird. Manche Kaffee kommen natürlich heißer gut....dann probiere ich aber auch mit der PI rum.
     
    Moogie gefällt das.
  8. #8 aqueous, 11.11.2017
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Der everything ive learned.... war es. Dachte, einen Versuch ist es wert. Geschmacksache. Ich mag es weicher, klarer, weniger starke Säure. Da passen die langen shots sehr gut rein (Warme Capri Sonne). Wer spritzige, konzentrierte, cremig-süße Kracher sucht, muss eher 1:1 beziehen. Beides hat was. Single-dosing sei dank [emoji12]
     
  9. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
    Warme Capri Sonne klingt gut :)
    @ich stelle mir das als °C/mL und °C/s vor.
    --> Das ist eine sehr anschauliche Beschreibung... Keine Ahnung ob's stimmt, aber das werd ich mir merken :)
     
  10. #10 Arthur Spooner, 12.11.2017
    Arthur Spooner

    Arthur Spooner Mitglied

    Dabei seit:
    24.11.2013
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    580
    @Moogie

    welches IMS Sieb meinst du genau? Habe folgende zu Hause
    Produkt-Code: B65 H32 2T M 18g
    Produkt-Code: B65 2T H27.5 M 12/18g

    Das tiefere kann ich leider nur mit dem Bodenlosen benutzen da ich es mit dem normalen Siebträger nicht eingespannt bekomme,
    Hab da die neuen Siebträger, evtl. mit den alten möglich?
     
  11. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
  12. Moogie

    Moogie Mitglied

    Dabei seit:
    30.03.2015
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    60
    Grundsätzlich werde ich auf Grund dieser Erfahrungen wohl doch mal auf eine 58mm Maschine umsteigen müssen...
    Will es einfach mal probiert haben. Das Äquivalent zur Vivaldi kostet halt das 3-fache, aber das ist jetzt ein anderes Thema :)
     
  13. #13 aqueous, 12.11.2017
    aqueous

    aqueous Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2014
    Beiträge:
    778
    Zustimmungen:
    668
    Die dreifach-Siebe (21g etc. passen auch nicht in die Standard 58mm siebträger (außer bodenlose). Ich meine, bei La Marzocco passt es, sonst eher nicht.
     
  14. #14 Askalon, 13.11.2017
    Zuletzt bearbeitet: 13.11.2017
    Askalon

    Askalon Mitglied

    Dabei seit:
    09.08.2016
    Beiträge:
    266
    Zustimmungen:
    265
    Hab heute mal wieder den Wechel vom 17er VST auf 21er VST getestet ... muss aber sagen das ich um auf ähnliche Ausgangsparameter zu kommen doch um einiges gröber mahlen muss ... mir persönlich schmeckts dann nicht mehr ... wird zu klar.

    PS.: bei passendem Siebträger passen die 58er Siebe nicht nur in den Bodelosen.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
Thema:

La Spaziale Vivaldi 2 / Erfahrung mit Sieben bei hellen Röstungen

Die Seite wird geladen...

La Spaziale Vivaldi 2 / Erfahrung mit Sieben bei hellen Röstungen - Ähnliche Themen

  1. Langzeiterfahrungen mit LaSpaziale Mini Vivaldi II?

    Langzeiterfahrungen mit LaSpaziale Mini Vivaldi II?: Hallo, ich habe mich gerade von meiner treuen Bezzera BZ 10 verabschiedet, liebäuge mit der Mini Vivaldi II. Kann jemand was zu...
  2. La spaziale mini vivaldi Eure Erfahrungen

    La spaziale mini vivaldi Eure Erfahrungen: Hallo Liebe La Spaziale Besitzer, seit heute bin ich stolzer Besitzer einer La Spaziale Mini Vivaldi, eine geniale Maschine. Die ersten...
  3. Erfahrungsbericht LaSpaziale S1 Vivaldi II

    Erfahrungsbericht LaSpaziale S1 Vivaldi II: Hallo zusammen, mehrfach wurde ich angeschrieben, ich solle doch mal etwas zu meiner neuen Errungenschaft schreiben + ein Foto zeigen. Mach ich...
  4. La Spaziale Vivaldi 2 Dampfkessel heizt sporadisch weiter

    La Spaziale Vivaldi 2 Dampfkessel heizt sporadisch weiter: Hallo, seit kurzem hab ich einen eigenartigen Effekt. Manchmal heizt meine Vivaldi den Dampfkessel einfach weiter auf bis das Überdruckventil...
  5. [Zubehör] La Spaziale Mini Vivaldi Tank

    La Spaziale Mini Vivaldi Tank: Hallo zusammen, ich bin auf der Suche nach einem Tank für die Mini Vivaldi. Zustand sollte sehr gut sein bzw. ohne Beschädigungen etc. freue...