La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

Diskutiere La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Halli hallo an alle interessierten und Vivaldi II Besitzer, ich will hier kurz meine anfänglichen Erfahrungen posten, nachdem ich jetzt die...

  1. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    Halli hallo an alle interessierten und Vivaldi II Besitzer,

    ich will hier kurz meine anfänglichen Erfahrungen posten,
    nachdem ich jetzt die ersten 2 Tage ein "wenig" Zeit
    mit der hübschen verbracht habe ;-)

    an dieser Stelle erstmal VIELEN VIELEN DANK für Eure
    schnelle und kompetente Hilfe.

    Dieser Dank geht besonders an:

    derBruno
    ralf d.
    SebbeS
    Hidalgo
    Ralzun
    Milchschaum

    Der Festwasseranschluss ging eigentlich problemlos, jedoch hatte
    ich am Anfang zu wenig Teflonband genommen. Bitte damit nicht sparen
    und öfters umlegen...bei mir kam an 2 Stellen ein wenig Wasser durch.
    Ich wohne im 5.OG und habe im Keller einen Leitungsdruck von 5,5 Bar.
    Wieviel zu mir hoch abfällt, weiss ich nicht, aber werde es die Tage mal nachmessen.
    Ich verwende den Brita Purity C150 und Brunos Bilderbericht war mir eine grosse Hilfe. (vielen Dank!)
    Ich habe unter der Spüle ein T-Stück (mit Absperrhahn) am Kaltwasser installiert und von dort aus
    einen Flex-Schlauch zum Brita System gelegt. Davor hängt ein Druckminderer
    mit verstellbarem Druck von ca.2-8 Bar. Vom Druckminderer (reduziert auf 3bar) geht es zum Rückflussverhinderer, der am "BRITA IN" installiert ist
    (Brita teilte mir am Telefon mit, dies soll verhindern, dass filtriertes Wasser zurück in den Kreislauf
    kommt und sich vermischt). Am "BRITA OUT", habe ich den Flowmeter installiert und verschneide das Wasser mit 30%.
    Von dort geht es in die Maschine mit dem mitgelieferten Flex-Schlauch. Für das ganze Zeugs war ich einmal im Baumarkt und musste
    schon ein wenig mit Adaptern und Zollgrössen spielen.
    Wie oben schon erwähnt, UNBEDINGT ORDENTLICH TEFLON BAND an allen Adaptern und Verschraubungen nehmen!!!
    Aus dem Wasserhahn kommt bei mir ca. 13-14 Grad Härte (gemessen mit den BRITA Tropfen).
    Nach dem Filter hat das Wasser (gemessen mit der BRITA Spülvorrichtung und BRITA Tropfen) noch ca.5 Grad Härte.
    Gespült habe ich vor Inbetriebnahme mit ca. 8 Litern.

    Dann ging es an die Maschine...
    nachdem Ralf mir tel. sehr geholfen hat, bin ich mit der Programmierung sofort klargekommen
    und das ganze ist echt simpel und schnell zu merken.
    Besten Dank nochmal...Hier ist mir folgendes aufgefallen, was super wäre, wenn es gehen würde:
    ;-))

    Kann man z.b. die Taste "1 Tasse" auf Bezug OHNE Preinfusion programmieren, aber dann die Taste "2 Tassen" MIT Preinfusion programmieren?
    Oder ist die PI dann immer für beide Tasten festgelegt? Es wäre von Vorteil nicht immer umzuprogrammieren zu müssen und dies
    einfach auf beide Tasten getrennt legen!? Die Mengenprogrammierung habe ich nicht vorgenommen, da ich selber stoppen will.
    Hier habe ich einfach auf mehrfachen Rat, eine grosse Menge eingespeichert.

    Geschmacklich muss ich sagen, habe ich noch nicht alles ausgereizt (hoffentlich zumindest)
    Aber ich erziele deutlich!!! konstantere Ergebnisse in der Tasse. Ein Traum!!!
    Auf Festwasser und Rota Pumpe will ich nicht mehr verzichten. Sehr komfortabel!
    Ich konnte ja leider noch nie mit Preinfusion spielen und ich war hier auch sehr gespannt drauf.
    Leider habe ich BISHER nur Nuancen feststellen können und teste noch eifrig.
    Mit 8 sek. PI kommt mir der Espresso ein wenig "weicher und runder" vor, als ohne PI.
    Bei 2-4 Sekunden habe ich kaum was feststellen können.
    Geht eigentlich mehr als 8 Sekunden PI ???

    Werde bald noch die niedrigere Duschplatte verbauen und dann weiter Testen.
    Ich habe auch noch ab und zu Löcher im Puck und ne rauhe Oberfläche
    nach dem Bezug!? Der Puck selber ist trocken und fällt schön in einem Stück raus.

    Einspannen von Siebträger, Abtropfschale, Innenleben, Gesamteindruck und Feeling sind genial.
    Beschriftungen der Maschine, mit 6 Schriftarten gefällt mir nicht. ;-)
    Die Seitenteile sind doch "schöner" als gedacht, aber hier werde ich evtl. noch nachbessern
    und das ganze in Carbon oder Alu gestrichen Optik veredeln (per Wassertransferdruck) ;-)
    Dampflanze gefällt mir nicht, knarrt beim bewegen und ist nicht am Rahmen angebracht (macht einen windigen Eindruck).
    Der Dampf ist super trocken und abartig stark. Schäumen geht perfekt und mega leicht.
    Wenn ich mein Dampfrad ganz aufdrehe, lässt am Ende der Dampf nach, obwohl ich weiter aufdrehe (bis zum Anschlag).
    Klingt komisch ist aber so ;-).
    Evtl. eine Fehlkonstruktion, aber nicht störend, weil ich eh nicht ganz aufdrehen muss.
    Ist mir beim Testen nur aufgefallen.
    Ein und Ausschalten der Maschine finde ich nicht 100% gelungen.
    Ich finde eine Maschine sollte AUS sein, wenn man sie ausschaltet und nicht mehr im
    Stand by Modus blinken. Das mit den 3 Sekunden gedrückt halten ist auch komisch, aber nicht schlimm.

    Druck habe ich 9 Bar eingestellt (super leicht von vorne in 3 Minuten erledigt) und konnte beobachten, dass dieser noch leicht schwankt (0,5 Bar)
    wenn der Bezug startet, bzw. Blindsieb drin ist. Der Druck schwankt auch, wenn ich am Druckminderer (+/-) drehe.
    Anscheinden ergänzt sich der Wasserleitungs- und Pumpendruck doch ein wenig!?
    Hier habe ich aber keinerlei Erfahrungen. Mit Kaffee im Siebträger, liegen bei mir während des Bezuges
    ca. 9,1 Bar, laut Manometer an. Mein Kesseldruck Manometer steht zwischen "15 und 16 Uhr".
    Mit dem Offset habe ich noch nicht gespielt, weil ich noch nicht genau weiß, was es genau bringen soll!?
    Temperaturverschiebung? Also ich stelle auf Offset 2 und habe dann anstelle 94 Grad, 96 Grad?
    Ich habe die Vivaldi derzeit auf 96 Grad stehen und weiß nicht ob der Offset werksseitig überhaupt verändert wurde, bzw. vom Händler!?
    Kaffeesorten hatte ich bisher folgende drin:

    - Fausto Monaco
    - Langen Kuba
    - Dinzler Roma

    Alles in allem bin ich super zufrieden mit der Maschine und würde Sie jederzeit wieder kaufen.

    Die Maschine mit vers. Versand, bodenlosem Siebträger, Tamper, BRITA komplett System
    (Kopf, Kartusche, Flow Meter, Wassertester, Rückflussverhinderer),
    Adaptern, allen Schläuchen, Druckminderer, T-Stück mit Absperrhahn, Teflon Band, Dichtungen, etc., etc.,
    hat mich komplett ca. 1950€ Brutto gekostet.

    Schöne Woche Euch...
    vg Alex
     
  2. cebora

    cebora Mitglied

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    7
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    im 5.OG solltest Du ca.

    5 * 3m * 0,1bar = 1,5 bar Druck weniger haben.

    c.u.

    cebora
     
  3. #3 peeping_tom, 17.05.2010
    peeping_tom

    peeping_tom Mitglied

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    237
    Zustimmungen:
    22
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Glückwunsch!

    Feines Maschinchen ... und so gar nicht mehr meine Liga ;-)...

    Möchte mal eine ganz naive Frage stellen:
    Warum hast du die Verschraubungen mit Teflon-Band bearbeitet und nicht ganz klassisch mit Hanf und Fermit abgedichtet?

    Von meinen Installateur-Kollegen hab' ich mir sagen lassen, daß letzteres "gutmütiger" zu verarbeiten und "dauerhafter" sei.
    Meine eigenen Erfahrungen in dieser Hinsicht sind *öhem* 'einmalig' (Eckventil getauscht wg. Spülmaschine - hält!)

    Grüße & weiterhin gutes Gelingen!!!
     
  4. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    weil ich es nicht wusste ;-)
     
  5. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Moin Alex,

    zu deinen noch offenen Fragen:

    - unterschiedliche Preinfusionszeiten auf 1er- und 2er-Bezug funktioniert leider nicht

    - mehr als 8 Sekunden Preinfusion sind nicht möglich, mit höherem Leitungsdruck (ca. 3 bar) sind aber nach 8 Sekunden schon die ersten Tropfen zu sehen

    - mit der niedrigeren Duschplatte sollte der Espresso noch besser werden, du kannst im Einersieb dann an die 9-10 Gramm füllen ohne, dass sich die Schraube zu sehr in den Puck drückt

    - Leitungsdruck ergänzt logischerweise den Pumpendruck ;-)

    - das Offset gleicht den Temperaturverlust aus, der entsteht, wenn das Wasser vom Boiler zum Kaffee marschiert; bei meiner Maschine gleicht ein Offset von +2 eine Temperaturdifferenz von -2°C aus. Du erreichst somit, dass dir die Dioden an der Maschine die Temperatur im Kessel anzeigen (der heizt also zwei Grad höher, als angezeigt wird)

    - ob das Offset im Auslieferungszustand unverändert ist, kannst du anhand der Beschreibung von Chris-Coffee prüfen; bei mir stand es auf +/- 0

    Den Präinfusionsdruck würde ich ein wenig tiefer als 3 bar wählen. Damit habe ich bei 8 Sekunden Präinfusion gleichmäßigere Ergebnisse erzielt.

    Bevor ich den Siebträger einspanne, mache ich immer einen kurzen Leerbezug, damit zum einen beim Bezug sofort das Wasser auf den Puck fließt und zum anderen das Duschsieb die richtige Temperatur hat.

    Viel Spaß mit deiner "Neuen". Ich empfehle dir noch die Anschaffung eines LS-LM-1er-Sieb. :lol::lol::lol:

    Gruß
    Sebbe
     
  6. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Danke dir ... wie meinst du das genau ? drückst du die taste bezug und dann spannst du während das wasser läuft ein, oder wartest du bis die pumpe anspringt nach der PI und spannst dann ein, oder schaltest du wieder aus und spannst danach schnell ein und startest neu? ;-) ist das wasser nicht immer gleich schnell auf dem puck ? oder wie kann ich das verstehen ? ;-)
     
  7. #7 derBruno, 18.05.2010
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke


    Freut mich, dass du doch gut mit ihr zurecht kommst :-D

    Das Knarren der Dampflanze liegt wohl an einer Feder, die sich im Inneren des Kugelgelenks "verkantet". Nur durch Drehen der Dampflanze hab' ich es letztens geschafft, die Überwurfmutter zu lösen. Musste sie dann wieder fest schrauben. (Etwas tricky, da wie bereits erwähnt die Dampflanze nicht am Rahmen befestigt ist)

    Zum Thema Aufdrehen:
    Normalerweise sollte bei einem Zugventil, wie bei der Vivaldi, bereits bei einer halben Umdrehung volle Dampfleistung verfügbar sein. Mehr Umdrehungen, wie man es von anderen Maschinen gewohnt ist, sind nicht notwendig.

    Vorheizen der Duschplatte:
    Kurz vor dem Einspannen des ST lässt du z.b. so lange wie die PI läuft, Wasser aus der Brühgruppe plätschern. Dann schaltest du wieder ab, setzt den ST ein und startest den Bezug.
    Andere Vorgehensweisen würde großartige Sauerei produzieren ;-)

    Gruß, Bruno
     
  8. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Wenn ich mit meiner Maschine ein paar Stunden keinen Espresso zubereite, dauert es immer etwas länger, bis das Wasser unter Leitungsdruck aus dem Duschsieb tröpfelt.
    Wenn du vor einem Bezug einen Heiz-Flush machst, kommt das Wasser bei Betätigung der Bezugstaste direkt raus und die Präinfusion hat echte 8 Sekunden.
    Volle acht Sekunden würde ich allerdings nicht flushen. Dabei fällt die Temperatur im Brühkessel zu weit ab.

    Gruß
    Sebbe
     
  9. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    weiß jemand evtl. was das mit dem ECO Modus zu bedeuten hat?
    bei mir leuchtet die ECON Lampe und im Handbuch komme ich nicht weiter.
    Danke...;-)
     
  10. galgo

    galgo Mitglied

    Dabei seit:
    04.06.2008
    Beiträge:
    6.584
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    klick mich

    Economy-Modus aktivieren/deaktivieren: (Dampfboiler heizt nur wenn der Brühboiler nicht heizt)
    - Maschine ist eingeschaltet
    - 10 Sekunden die Boiler-Taste gedrückt halten bis die Econ-LED leuchtet bzw. ausgeht
     
  11. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    besten Dank...wenn ich NICHT im ECO modus bin, habe ich länger dampf power...wenn ich euch nicht hätte ;-) frage mich so und so, was dieser ECO modus überhaupt soll!?
    ;-)
     
  12. #12 derBruno, 20.05.2010
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Ich spare dabei doch einiges an Energie :-D
     
  13. #13 Gregorthom, 21.05.2010
    Gregorthom

    Gregorthom Mitglied

    Dabei seit:
    02.01.2007
    Beiträge:
    2.929
    Zustimmungen:
    1.217
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Wenn ich die Ausführungen zur Vivaldi bei Chris Coffee richtig verstanden habe, ist der ECON-Mode hauptsächlich nicht zum Sparen gedacht, sondern weil in den meisten amerikanischen Häusern die 2,4kW Leistung, wenn beide Heizungen gleichzeitig bollern, zu viel für die Hauselektronik wären. Der ECON-Mode verhindert also, dass beide Boiler gleichzeitig heizendürfen.
    Noch zu beachten wäre:
    Wenn der ECON-Mode aktiviert ist, hat der Gruppenboiler immer Vorrang beim Heizen vor dem Dampfboiler.

    Quelle: Chris Coffee http://www.chriscoffee.com/files/25/V2Owner'sManualRevA+Jan+5+08.pdf

    Ich habe vor längerer Zeit schon mal die Erlaubnis von Chris erhalten, dass ich seine super Anleitung ins Deutsche übersetzen darf, mit Verweis auf das Original, bisher bin ich aus Zeitgründen leider nicht dazu gekommen :(

    Gruß
    Gregor
     
  14. #14 derBruno, 21.05.2010
    derBruno

    derBruno Mitglied

    Dabei seit:
    25.03.2008
    Beiträge:
    487
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Das finde ich ist ein super Plan! :-D

    Wenn du das mal angreifst, könntest du mich mal kontaktieren, denn ich würde sehr gerne der deutschen Übersetzung ein etwas übersichtlicheres und schickeres Layout / Design verpassen! (vor allem die etwas verwirrenden Offset Tabellen...)

    viele Grüße, Bruno
     
  15. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    ich freu mich auch ;-)))
     
  16. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    folgendes konnte ich bei der preinfusion beobachten:

    mit dem einer klappt es besser, weil ich mit den maximalen 8 sekunden bis zu den ersten tropfen vorbrühen kann bei 2 bar. nehme ich 3 bar und mehr (eingestellt über druckminderer)
    dann schmeckt es nicht mehr. heisst dies automatisch, dass ich die ersten tropfen durch die geringere menge schon sehe und dies beim 2er nicht passiert, weil mehr kaffee drin ist und ich deswegen beim 2er den druck erhöhen muss ? blöde frage, aber wäre doch logisch oder ? ;-)
     
  17. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Theoretisch müsstest du beim Zweier die PI etwas verlängern.
    Ich habe vor zwei Tagen versucht, die PI durch aus- und erneutes einschalten zu verlängern.

    Da bei ca. 2 bar Leitungsdruck das Wasser ja nur ganz sachte auf den Kaffee plätschert, kann man den Bezug während der PI bis zur vierten Sekunde beenden ohne, dass ein Tropfen durch das MV in die Abtropfschale geleitet wird.

    Bei mir waren es zumindest vier Sekunden. Fünf Sekunden waren schon zu lang, da begann das MV zu arbeiten.

    Bei dem Versuch, die PI um 4 Sekunden auf 12 zu verlängern, kam dann vor dem Anlaufen der Pumpe auch schon deutlich mehr Kaffee am Siebboden an.

    Kannst das ja mal ausprobieren.

    Gruß
    Sebbe
     
  18. ak-muc

    ak-muc Mitglied

    Dabei seit:
    11.07.2006
    Beiträge:
    1.028
    Zustimmungen:
    8
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    cool danke !!! wie kann ich das verstehen mit dem MV, das nach 5 sekunden schon anfängt zu arbeiten? höre ich das? was passiert da? ;-) die idee mit dem verlängern ist spitze...ich bin da nie draufgekommen, weil ich immer lese das PI nur bei konstantem druck was bringt und der somit ja "unterbrochen" ist. ich glaube mittlerweile fällt mir schon garn icht mehr auf wie gut mein espresso schmeckt, wenn ich nur noch zuhause trinke ;-))
     
  19. SebbeS

    SebbeS Mitglied

    Dabei seit:
    08.04.2008
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    4
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Wenn du den Bezug startest, läuft ganz langsam Wasser in den Siebträger.
    Sobald sich dort der durch die Leitung anliegende Druck aufbaut, ist es zu spät den Bezug zu beenden. Tust du es dennoch, lässt das Magnetventil den Druck ab und dabei rauscht das Wasser, welches bereits dabei ist, den Puck zu befeuchten aber auch oben drauf schwimmt ab in die Abtropfschale.

    Da bei der Präinfusion die Wasserflussrate durch den Druckminderer deutlich niedriger ist, als während des eigentlichen Bezugs, bei dem die Pumpe läuft, kannst du mit dieser Technik quasi den Bereich über dem Kaffeepuck erstmal mit Wasser füllen (bei 2 bar passiert das bei meiner Vivaldi in ca 4 Sekunden) den Bezug kurz beenden, direkt neu starten und somit die PI auf 12 Sekunden verlängern.

    Allerdings musst du eben den Moment abpassen, wo der Raum zwischen Dusche und Kaffeepuck gerade mit Wasser gefüllt ist. Nach fünf Sekunden ha es bei mir schon aus dem Magnetventil gespratzelt.

    Sebbe
     
  20. #20 Milchschaum, 21.05.2010
    Milchschaum

    Milchschaum Mitglied
    Moderator

    Dabei seit:
    09.12.2008
    Beiträge:
    3.733
    Zustimmungen:
    2.075
    AW: La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

    Das klingt ja alles nach guten, neuen Ideen für Oles Projekt, die Steuerung komplett selbst neu zu schreiben :):

    - Extra Taste für Bezug ohne Präinfusion
    - verschieden lange Präinfusion für Einer- und Zweierbezug.
    - ...

    Wir sollten die Liste fortsetzen.

    Viele Grüße
    :) Dirk
     
Thema:

La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke

Die Seite wird geladen...

La Spaziale Vivaldi II - anschliessen und erste Eindrücke - Ähnliche Themen

  1. [Maschinen] Suche E61-Maschine

    Suche E61-Maschine: Ich suche eine Maschine, die sich primär dazu eignen soll, mit dem Flow Control Kit nachgerüstet zu werden. (Also: E61-Brühgruppe, von oben...
  2. La Cimbali M28 Selectron Umstellung 230V und Dauersummen

    La Cimbali M28 Selectron Umstellung 230V und Dauersummen: Hallo zusammen liebe Kaffe-Netz-Gemeinde, ich freue mich nun auch dabei zu sein. Leider habe ich noch keine Siebträgermaschine, stelle mir aber...
  3. Info gesucht: La Pavoni Modell 54

    Info gesucht: La Pavoni Modell 54: Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen. Hab eine eingruppige La Pavoni Modell 54. Leider fehlt die obere Abdeckung aus Blech. Ebenso der...
  4. La Spaziale Dream T

    La Spaziale Dream T: Ein freundliches Hallo von mir. Zuerst einmal vielen Dank an all die aktiven Mitglieder, durch deren Beiträge ich mir bisher Vieles selbst...
  5. [Verkaufe] La Marzocco Linea Mini

    La Marzocco Linea Mini: Hallo, ich verkaufe aus Italien La Marzocco Linea Mini von 2018, schwarze Farbe. Sehr wenig benutzt, hauptsächlich als Möbelstück. Neuer Zustand....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden