LaPavoni Europiccola : KN-Edition

Diskutiere LaPavoni Europiccola : KN-Edition im Restaurierungen und Raritäten Forum im Bereich Maschinen und Technik; wie man das am besten bearbeiten sollte Weiß ich auch nicht. Methode 1: feilen Methode 2: fräsen ? .. Ich probier es aus und berichte. Dann sehen...

?

Welche Modifikationen würden einer Pavoni KN:Edition gut zu Gesichte stehen? (5 Kriterien wählbar)

  1. Edelstahl-Abtropfgitter mit Stäben (? €)

    14 Stimme(n)
    27,5%
  2. Manometer incl. Adapter (35€, in Pro standardmäßig vorhanden)

    37 Stimme(n)
    72,5%
  3. Metallabdeckung als Sichtglasschutz anstelle Plastikabdeckung (? €)

    22 Stimme(n)
    43,1%
  4. Metallschalter, Kontrollleuchte mit Metallrahmen (? €)

    15 Stimme(n)
    29,4%
  5. spielfreie Bolzen für weniger wackeligen Hebel (? €)

    26 Stimme(n)
    51,0%
  6. Überhitzungsschutzmod (6€, ab 2001 standardmäßig vorhanden)

    32 Stimme(n)
    62,7%
  7. Von außen einstellbarer Pressostat (0 €)

    30 Stimme(n)
    58,8%
  8. Antivakuum-Ventil, z.B. als Manometerschutz bei Unterdruck (erhöhte Einbaukenntnisse und Sonderwerkz

    5 Stimme(n)
    9,8%
  9. Holzgriffe und Holzknauf (grob geschätzt >90-130€ ?)

    6 Stimme(n)
    11,8%
  10. Kippfeste Bodenerweiterung, ggf. in Griff- und Knaufausführung (Schwarz oder Holz, 10 - 50€), siehe

    5 Stimme(n)
    9,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Weiß ich auch nicht.
    Methode 1: feilen
    Methode 2: fräsen ?
    ..
    Ich probier es aus und berichte. Dann sehen wir weiter ...

    Anderes Thema: die Temperatur. Da werde ich mal testen, was eine Einstellung auf 0,6 / 0,7 / 0,8 bar bewirkt. Momentan sind es 0,9 bar- ist wohl die Werkseinstellung.
    Aber das ist ja Geschmackssache ... und "Bohnensache". Anderes Thema.
     
  2. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    334
    Zu beachten ist mEn dabei allerdings, den Output konstant zu halten. Ergo Ergebnis wiegen! Ansonsten verschiebt sich der Eindruck des Geschmacks auch aufgrund der Konzentration und nicht nur, wie beabsichtigt, aufgrund der Temperaturdifferenz. Durch den geringeren Betriebsdruck wird nicht im gleichen Maße Wasser in den Puck gepresst, was sich negativ auf die Ausgabemenge auswirkt. Gegegenenfalls nachhebeln, oder den Puck mit sanftem Druck bei der Preinfusion sättigen und vor dem eigentlichen Bezug noch einmal komplett hoch mit dem Hebel.
     
    joost gefällt das.
  3. #143 sokrates618, 21.10.2019
    sokrates618

    sokrates618 Mitglied

    Dabei seit:
    30.06.2011
    Beiträge:
    1.805
    Zustimmungen:
    736
    Hallo Furkist,
    ich habe bei mir 6,5mm gemessen. Die Schlitze sind wie schon gezeigt auf beiden Seiten. Macht auch Sinn, da so besser das Licht durchscheint. Im Orginal wurde wahrscheinlich ein gestanztes Blech zu einem Rohr gebogen. Das dürfte ohne eine Vorrichtung schwierig sein. Je nach Ausstattung Deiner Werkstatt wäre natürlich fräsen die eleganteste Möglichkeit. Als Heimwerkerlösung würde ich an den Enden vorsichtig Löcher bohren, die verbindenden Längsschnitte mit einem "Drehmel" auf Untermaß schneiden und den Rest mit einer feinen Feile sauber nacharbeiten. Beim Bohren würde ich ein passendes Rundholz in das Rohr stecken. Bin auf Dein Ergebnis gespannt.
    Gruß, Götz
     
    joost und furkist gefällt das.
  4. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    sehr gute Ideen, danke, Götz.
     
  5. joost

    joost Mitglied

    Dabei seit:
    01.05.2014
    Beiträge:
    4.748
    Zustimmungen:
    4.030
    So hab ichs auch gemacht, nur mit dem "sauber" war das so ein Problem :rolleyes:

    [​IMG]
     
    vectis und chromo23 gefällt das.
  6. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    So, die erste Hülse ist fertig. Hier eine kleine Bildergeschichte ihrer Entstehung:

    IMG_1011.JPG IMG_1012.JPG IMG_1013.JPG IMG_1014.JPG IMG_1015.JPG

    Eben wollte ich sie einbauen, da hab ich bemerkt: das Glasrohr sitzt sehr fest. Genau nachgesehen: bei der unteren Messingbuchse wird die (durchsichtige) Siliondichtung am inneren Rand - also zwischen Messinghülse und Glasrohr - nach oben durch gequetscht. Zum Ausbau müsste ich an der Silikondichtung rumschneiden , sie dabei wohl kaputtmachen und womöglich das Glasrohr auch. Drum hab ich unterbrochen und wieder zugeschraubt.

    Ich werde nun vorsorglich zwei neue Silikondichtungen bestellen, und vielleicht auch ein Glasrohr ? Für den Fall ? Was für Erfahrungen habt ihr beim Glasrohrausbau gemacht ? Oder soll ich das bei den Praxistipps auch fragen ...
     
    joost, sokrates618, vectis und 3 anderen gefällt das.
  7. #147 chromo23, 25.10.2019
    chromo23

    chromo23 Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2019
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    178
    Glas kaputt... ;) Neues rein.
    Bei mir waren damals die Dichtungen so fest, dass es kein vor und zurück gab.
    Deshalb ist es auf jeden Fall eine sehr gute Idee Ersatz zu haben.

    Dein Schutzrohr sieht extrem gut aus!!! Gratuliere!
    Wie hast du es denn nun aufgesägt? Dremel? Und wie hast du die Ränder dann so unglaublich glatt bekommen?
    Und die Löcher?
    Standbohrmaschine? und das Rohr von innen gestützt, dass es nicht verbiegt?
     
  8. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Erst die Löcher. Halt !

    Erst eine Zeichnung gemacht. Selbst bei so "einfachen" Bauteilen ist das nützlich.

    Dann die Löcher angezeichnet, gebohrt. Kleine Proxon-Säulenbohrmaschine, keine Handmaschine ... 1,5 - 2,5 usw bis 6,5 - die gehen grad noch rein ins Futter, und das reicht auch. In der Hülse drin ein Stück Alurohr - siehe erstes Bild - aus dem Fundus.

    Dann: Hülse hingelegt, Stahlwinkel daneben, mit Reißnadel die zwei plus zwei Randlinien eingeritzt. Mit dünnem Filzer innerhalb der Linien markiert, mit Dremel-Korund Trennscheibe entlang der Innenlinie aufgesägt.

    Ganz nach dem Vorschlag von Götz, danke nochmal !

    Und dann gefeilt - erst grob, dann fein - bis zu der angerissenen Linie - dann mit 300er Papier das finish. Fertig.
     
    vectis, joost, sokrates618 und 3 anderen gefällt das.
  9. honsl

    honsl Mitglied

    Dabei seit:
    20.09.2017
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    334
    Sieht absolut professionell aus. Wahnsinn! Mein Respekt, ehrlich.

    Zum Glasröhrchen: Ich schiebe von oben immer dünne Kabelbinder hinein, mit den Verschlussseiten nach unten und gleichzeitig nach außen zeigend. Nach zwei bis drei Stück verkannten die Verschlüsse unten am Ende des Glasröhrchens und du kannst es im Regelfall nach oben ziehen, ohne daß es bricht. Die Materialhärte der Kabelbinder ist dafür sehr gut geeignet. Die Maschine ggfl. zuvor kurz erwärmen. Hab so bisher noch jedes widerspenstige Rohr intakt lösen können.
     
    joost, Toppo78, vectis und 2 anderen gefällt das.
  10. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Für die, die es interessiert:
    Zeichnung von dem Rohr - achtung, noch nicht eingebaut !
    Zeichnung von einer Tamperbase.

    Pavoni_Zeichnung.jpg
     
    vectis, rebecmeer, joost und einer weiteren Person gefällt das.
  11. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Ein weiterer Vorschlag für die KN-Edition:

    Heizungsanzeige nach vorne bringen. Wohin ? Seht selbst:

    IMG_1016.JPG IMG_1017.JPG IMG_1018.JPG IMG_1019.JPG IMG_1020.JPG IMG_1021.JPG IMG_1022.JPG
     
    Li-Si, vectis, P72 und 4 anderen gefällt das.
  12. #152 furkist, 27.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 27.10.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Zutaten: eine Scheibe Acrylglas, ausgezirkelt und ausgesägt.
    Eine grüne SMD LED - die ist klein , rechteckig und flach
    Ein LED Treiber von Conrad 220V - LED (kleine Platine, fertig bestückt)
    2 Kabel -Steckschuhe, Silikonkabel

    Die LED wird mit 2 dünnen Niedervoltkabeln (kein Silikon, ca 10 cm lang) versehen, isoliert, Leuchtfläche zeigt nach oben. Die Niedevoltkabel in LED Treiber einlöten, 2 Silikonkabel an Treiber anlöten, mit Steckschuhen versehen - für 220V Anschluss.

    Die Klemmen für die alte grüne Lampe am Schalter werden abgezogen, an die Kabel-Steckschuhe angeklemmt - die führen zu dem 220V LED Treiber. Emblem abnehmen (innen Stifte aufbiegen), Loch bohren, Löcher in Acrylscheibe bohren, montieren, fertig.

    EDIT: anstelle der LED kann man auch eine Glimmlampe nehmen ... sieht dann etwas anders aus und leuchtet rot ...die LED ist schon recht hell. Ich hab die mal vorab eingebaut. weil ich den zweistufigen Schalter bestellt habe. Da kann man dann die Heizung "volle Pulle" zum Dampfen einschalten - und da ist mir eine deutlich sichtbare Anzeige willkommen.
     
    chromo23, vectis, cbr-ps und 3 anderen gefällt das.
  13. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    So, die Zeichnung des Rohres ist hiermit offiziell freigegeben, hier ist sie nochmal, mit Filzstift nachgezeichnet - wegen der Lesbarkeit.
    Pavoni-Rohr.jpg
     
    Senftl gefällt das.
  14. #154 furkist, 31.10.2019
    Zuletzt bearbeitet: 31.10.2019
    furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Und hier die Bilder dazu. Dank dem Tip von @honsl hab ich das alte Glasrohr unversehrt rausbekommen. Und die Dichtungen waren auch noch gut: somit habe ich nun ein Glasrohr und zwei Dichtungen in der Ersatzteilkiste ...
    Zu bemerken ist bei der Hülse: sie ist aus Kupferrohr, aussen verchromt. Wenn man genau hinsieht: der Rand des Sichtfensters ist nicht chrom, sondern kupferfarben. Für mich ok.

    IMG_1027.JPG IMG_1028.JPG IMG_1029.JPG IMG_1030.JPG IMG_1031.JPG IMG_1032.JPG
     
    chromo23, rebecmeer, vectis und einer weiteren Person gefällt das.
  15. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Der "alte" Schalter ist auch eingebaut. Ich habe den Presso runtergedreht auf 0,6. Schaltet auf Stufe 1 also bei 0,6 bar aus - und bei 0,5 bar wieder ein. Funktioniert - und bei der aktuellen Bohne kommt dadurch sogar ein etwas stärkerer Schoko - Geschmack raus.

    Mit Stufe 2 kann ich hochheizen - zum Dampfen, oder zum probieren. Und zur Kontrolle brennt vorne die grüne Lampe.
    Und unten am Kessel ist zur Sicherheit das Überhitzungsthermostat, bei den neuen Geräten rückstellbar (roten Knopf wieder reindrücken). Das geht sogar ohne Boden abschrauben: da ist ein Stöpselchen im Boden drin - und wenn man das rausnöpselt, kann man den roten Knopf wieder reindrücken.

    Ich habe nicht vor , es in Anspruch zu nehmen ...

    So, damit ist die erste Mod-Welle abgeschlossen:

    - Nadellager in der hinteren Hebellagerung,
    - Bolzen von Pimp...
    - Manometer
    - alter Schalter
    - Heizungslampe vorne
    - Metallhülse für Glasrohr
    - Chromgitter für Tropfschale
    - Tropfschale unten etwas abgefeilt und mit Küchenfolie gepolstert (sitzt wesentlich besser)
    - Bodenloser ST

    Was da alles so zusammenkommt...
    Im Zulauf ist ein 16 gramm Sieb (Barista). Und im Hinterkopf: Holzgriffe ? Weiß noch nicht ob die so passen ... vielleicht selber machen ...

    IMG_1033.JPG IMG_1034.JPG IMG_1035.JPG
     
    rebecmeer, vectis und Senftl gefällt das.
  16. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    1.396
    @furkist, Respekt und Verbeugung!
    Allein mit dem Metallrohr dürftest Du Dich für den Ritterschlag um die Diva qualifizert haben, aber die "Heizungslampe" vorn ist ja die "Weltidee"
    Da scheint Dich die Diva also vollends in ihren Bann geschlagen zu haben.

    Vielleicht sollte ich Dir mal meine Zacconi Espresso Baby zur Begutachtung und für Verbesserungsvorschläge schicken;)
    Bei der sitzt der Schalter mit der Kontroll-Lampe für den Pressostaten hinten rechts, so dass Deine "Heizungslampe" an deren Front fraglos deutlich anwenderfreundlicher wäre.
    Viel Freude weiterhin.
    :D
     
    furkist und Senftl gefällt das.
  17. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    Stimmt. Ich frue mich jeden Tag auf meinen Cafe.
    Was mich wirklich verwundert hat, war der heutige Bezug: bei 0,6 bar - und wirklich etwas schokoladiger. War zuvor schon sehr gut.

    Ich trinke gern einen Cafe - und ich bastle auch gerne (Modellbau: hab schon einige Schiffe, schwimmfähig , gebaut (1:50, 1:35) . Zuvor Eisenbahnwaggons und Loks in 1:22,5)

    Bei zwei Schiffen muß noch ein bisschen fertiggestellt werden, das mache ich diesen Winter.

    Aaaber - Kaffeemaschinenmäßig hab ich nun nix mehr zu tun .... ich werd wohl noch ein Paar Röhrchen machen, vielleicht besteht Interesse - ansonsten Bucht.

    Und schick mir mal ein paar Fotos von der Zacchoni, vielleicht fällt mir dazu was ein. Oder schick die Maschine ...
     
    chromo23, Senftl und joost gefällt das.
  18. vectis

    vectis Mitglied

    Dabei seit:
    28.10.2016
    Beiträge:
    1.532
    Zustimmungen:
    1.396
    Hehe,
    meinen Zacconi-Thread hast Du ja schon gesehen.
    Ich lasse sie aber im Originalzustand, denn mit der kleinen Unzulänglichkeit des schlecht sichtbaren Kontroll-Lämpchens für den Pressostaten kann ich leben.
    Die Röhrchen werden hier bestimmt einige Abnehmer finden, da wirst Du die Bucht nicht bemühen müssen.
    Ansonsten kennst Du schon?

    Pimp

    Es gibt immer was zu tun! Japajaja-Jipijipi-Jeah;)
     
    furkist und Senftl gefällt das.
  19. furkist

    furkist Mitglied

    Dabei seit:
    22.12.2018
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    937
    ..nein, wo ist der ? Hab ihn auf die schnelle nicht gefunden.
     
  20. Senftl

    Senftl Mitglied

    Dabei seit:
    23.05.2019
    Beiträge:
    861
    Zustimmungen:
    871
Thema:

LaPavoni Europiccola : KN-Edition

Die Seite wird geladen...

LaPavoni Europiccola : KN-Edition - Ähnliche Themen

  1. WMF KÜCHENminis Espressokocher Edition - Hat die wer?

    WMF KÜCHENminis Espressokocher Edition - Hat die wer?: Nach einigen Jahren mit der Rancilio Silvia - die mittlerweile einen anderen Nutzer gefunden hat - und reinem French Press Kaffee-Genuß, überlege...
  2. LaPavoni Europiccola: Schrauben der Kesselheizung lösen

    LaPavoni Europiccola: Schrauben der Kesselheizung lösen: Hallo, (LaPavoni Europiccola Millenium, Messingkolben, Kunststoffzylinder) bin gerade dabei, die drei Schrauben, welche die Heizung am Kessel...
  3. KN-Treffen Köln - Bonn am 23.11.2019

    KN-Treffen Köln - Bonn am 23.11.2019: Liebe Foristen aus dem Rheinland! Am 23.11.2019 findet nun das ‚Kölner‘ KN Treffen statt. Hierzu konnte ich den Röster Detlef R. Klees gewinnen,...
  4. Europiccola, Dichtungswechsel, Step 3: Reihenfolge?

    Europiccola, Dichtungswechsel, Step 3: Reihenfolge?: Hallo, die am 9.Oktober in Hamburg bestellten Ersatzteile für meine La Pavoni Europiccola sind am 25.10 nun gekommen. Am Feiertag/Brückentag...
  5. la pavoni europiccola undicht

    la pavoni europiccola undicht: Hallo, ich habe vor eine weile eine la pavoni europiccola gekauft und diese funktioniert auch super. Allerdings kommt in letzter Zeit immer etwas...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden