Leicht überfordert, handfilter/frenchpress/mühle combi?

Diskutiere Leicht überfordert, handfilter/frenchpress/mühle combi? im Brühkaffee Forum im Bereich Maschinen und Technik; Jetzt zum handfilter, alle reden von v60 handfilter und schwören auf das system und vor allem auf die papierfilter, nun ich kenne persönlich nur...

  1. #61 Phil Tear, 17.07.2017
    Phil Tear

    Phil Tear Mitglied

    Dabei seit:
    17.07.2017
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Nicht zwingend besser, anders. Vergleichen ist entscheidend, weil es am Ende nur um eines geht: Deinen persönlichen Geschmack. Meine Empfehlung wäre, bei der Mühle nicht gleich auf das Schmuckstück C40 zu setzen (ich finde die sehr gut aber auch Luxus). Es gibt elektrische Einsteigermühlen, die deutlich günstiger als die C40 Handmühle sind, die aber zunächst einmal für den Hausgebrauch tun, was sie sollen (für mich erledigt das die Baratza Encore). Günstigere Handmühlen sind Dir ja bekannt (Porlex oder aber auch von Hario).

    Wenn Du nicht in einem der Einzugsgebiete von Cafés oder Röstereien wohnst, die auch Bohnen und Filter etc. verkaufen, kommst Du um die Bestellung ohnehin nicht herum, oder?

    Meine bescheidene Meinung ist, dass Du mit dem V60 Einsteigerset überhaupt nichts falsch machen kannst. Zum Vergleich eine günstige french press und dann, wenn Du kurbeln möchtest: Porlex oder Hario Handmühle oder eben die vergleichsweise günstige Encore.
     
  2. Mifune

    Mifune Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    jup somit stehen die beiden mühlen fest, danke euch!

    jemand erfahrung Drip Pot Woodneck mit stofffilter? scheint wohl ein mittelding zu sein zwischen french press und papierfilter (der umweltaspekt gefällt mir dabei). wie lange kann man so einen filter verwenden usw.?
     
  3. #63 Unmensch, 17.07.2017
    Unmensch

    Unmensch Mitglied

    Dabei seit:
    08.09.2014
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    14
    Ist zwar nicht so ganz das Thema, aber...
    Soeben hatte ich ein kleines Stück Eisen in den Bohnen. Habs beim Einfüllen natürlch übersehen, aber beim Mahlen recht schnell gemerkt, dass da was nicht stimmt. Jetzt hat die Kinu drei winzige Scharten im Mahlwerk. Merke: bloß nicht vom Teufel sprechen. o_O
     
  4. #64 frankie_four, 17.07.2017
    frankie_four

    frankie_four Mitglied

    Dabei seit:
    27.04.2015
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    159
    Zu dem kann ich nichts sagen, aber der Able Kone als Dauerfilter ist eine potente Lösung.
     
  5. #65 Hi-Jack, 17.07.2017
    Hi-Jack

    Hi-Jack Mitglied

    Dabei seit:
    23.01.2017
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    2
    Wenn in diese Richtung, dann doch lieber den Hario Cafeor.
     
  6. Mifune

    Mifune Mitglied

    Dabei seit:
    13.07.2017
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    denke ich auch oder? ich kann mir vorstellen das es auf dauer rostet (rostfrei bedeutet nun mal nicht rostfrei) außerdem kommen da sicher ständig kaffee reste durch, da kann ich gleich auf french press gehen oder?

    oh das klingt ärgerlich, da werde ich generell aufpassen und mit ein sieb zusätzlich filtern :)
     
  7. #67 Schneidersche, 18.07.2017
    Schneidersche

    Schneidersche Mitglied

    Dabei seit:
    06.06.2016
    Beiträge:
    316
    Zustimmungen:
    134
    Welche Menge an Kaffee möchstest du eigentlich zubereiten und wie oft?

    Ich denke, die einfachste Methode für nur eine Tasse Kaffee (mal auch zwei oder drei) ist die Aeropress. Hier wäre auch die Mühle (bzw die Mahlqualität) nicht so wichtig wie zB bei einer Frenchpress oder Handfilter.
    Dazu dann einfach eine kleine elektrische Mühle zB eine Graef 800 (oder 700). ´Motor und Mahlwerk ist dort besser als bei anderen günstigen elektro Mühlen. Lieber gebraucht kaufen, die CM800 ist leicht demontiert und gereinigt.

    Handmühle wäre natürlich auch möglich, aber mit den günstigen Varianten wie Hario und Porlex ist man schon ordentlich am kurbeln. Bei der Mini Mill denkt man bei hellen Sorten der Hebel würde jeden Moment nachgeben. Die C40 ist da wirklich anders, einfacher, schneller, wertiger. Das Mahlgut gerade im groben Bereich ist tadellos! Im Filter sieht man deutliche Unterschiede zu anderen Mühlen.
    Der große Vorteil der Handmühle ist natürlich der quasi nicht vorhandene Totraum und die Möglichkeit, mehrere Sorten nebenher zu führen.

    Für kleine Mengen machst du mit einer Aeropress und einer beliebigen Mühle (Hand oder Elektro) nichts falsch, Reinigung ist schnell und Möglichkeiten nahezu unbegrenzt. Ansonsten würde ich zur Frenchpress aus dem Möbelhaus und schon gemahlenen Kaffee aus einer Rösterei in deiner Nähe raten.

    Wenn du eine gute Handmühle für Filter/French möchstest, würde ich direkt zur Knock oder C40 raten, im Zweifel bekommst du für diese Mühlen gebraucht auch noch gutes Geld zurück. Versuche das mal mit einer Porlex...
     
  8. #68 infusione, 18.07.2017
    infusione

    infusione Mitglied

    Dabei seit:
    17.01.2011
    Beiträge:
    2.482
    Zustimmungen:
    1.090
    Ich sehe gerade einen neuen Threadtitel vor mir:
    Leicht überfordert: Bohnen von one take oder square mile?
     
    Equinox83 gefällt das.
  9. #69 schwawag, 19.07.2017
    Zuletzt bearbeitet: 19.07.2017
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    Das sollte wirklich der Ausgangspunkt der Überlegungen sein. Und auch, welche Art von Kaffee präferiert wird.
    Anstatt vorgemahlenem Kaffee dann lieber eine einigermassen gute, aber noch günstige Mühle und etwas günstigere Bohnen vom lokalen Röster: der Geschmacksunterschied von vorgemahlenem Kaffee zu frisch gemahlenem ist gewaltig.
     
  10. #70 schwawag, 19.07.2017
    schwawag

    schwawag Mitglied

    Dabei seit:
    19.12.2008
    Beiträge:
    211
    Zustimmungen:
    15
    auf keinen Fall die Solis: die Lagerung ist nicht so gut, es gibt zu viele fines (hatte die selber 'mal)
     
  11. Lia S.

    Lia S. Mitglied

    Dabei seit:
    19.07.2017
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo in die Runde,

    wir haben eine Handmühle von Zassenhaus Brasilia für unsere Delonghi-Siebträgermaschine.
    Und die hellen oder dunklen Kaffeebohnen werden echt gut mit der per Hand zermahlen.
    Den Mahlgrad kann man auch gut einstellen.

    Kostenpunkt um die 60 Euro.

    Alles in allem ein gute Alternative zu fertig gemahlenen Kaffeebohnen in der Tüte aus dem Supermarkt.
    Ich kann die Handmühle für einen Einsteiger echt empfehlen. Wenn es aber für mehr als 4 Personen Kaffee herzustellen gilt, dann würde ich auch eher auf eine elektrische Mühle zurückgreifen.

    LG Lia S.
     
Thema:

Leicht überfordert, handfilter/frenchpress/mühle combi?

Die Seite wird geladen...

Leicht überfordert, handfilter/frenchpress/mühle combi? - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Quickmill Siebträger leichte Ausführung

    Quickmill Siebträger leichte Ausführung: Suche die alten "Blechsiebträger" für Quickmill Thermoblockmaschienen.
  2. Meine neue gebrauchte Izzo Vivi mit leichten wewehchen

    Meine neue gebrauchte Izzo Vivi mit leichten wewehchen: So , nach ca. 1 jähriger Abstinenz hab ich mir doch wieder eine Maschine gekauft. Eine Izzo Vivi der wohl ersten Generation. Leider Zicke sie doch...
  3. [Verkaufe] absolut leicht gängiger Dosierer Aristarco

    absolut leicht gängiger Dosierer Aristarco: ich wollte diesen Dosierer eigentlich noch eine Zeitlang aufbewahren, weil er absolut ohne zu Haken funktioniert. Auch die Kammern werden gut...
  4. Fragen zu Lelit, bin leicht verwirrt

    Fragen zu Lelit, bin leicht verwirrt: Hallo, ich plane, einen Einkreiser mit PID zu erstehen (gestern ging die alte Maschine kaputt, Notstand!), und bin u.a. auf die Lelit Anna...
  5. [Erledigt] Verschenke leicht beschädigte Mazzer Super Jolly

    Verschenke leicht beschädigte Mazzer Super Jolly: Beim mir hat es einen Schwelbrand in der Küche gegeben. Die Mazzer Super Jolly hat es überlebt und funktioniert noch, nur sieht sie ein wenig...