Lelit Bianca

Diskutiere Lelit Bianca im Espresso- und Kaffeemaschinen Forum im Bereich Maschinen und Technik; Hat mal einer der Supernerds die PID-Parameter ausgelesen? Sollte so gehen: +/- während des Einschaltens gedrückt halten und Werte mit der...

Schlagworte:
  1. #261 Geschmackssinn, 14.12.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    1.771
    ich hab persönlich keine Erfahrung, nur Schwarmwissen...

    die Programmierung des PID bei LELIT ist wohl 'optimierbar' gerade was OffSet angeht.
     
  2. kusmi

    kusmi Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    19
    Die PID Einstellungen der Bianca wurden von DaveC vom coffeeforums.co.uk optimiert - er hat ja die Bianca „getestet“.

    Die Fabrikeinstellungen sind:

    Brühboiler:
    KPc: 0.8
    KIc: 0.04
    KDc: 12
    Bc: 15
    Ec: 10

    Dampfboiler:
    KPs: 20
    KIs: 0
    KDs: 20
    Bs: 0
    Es: 0

    Temperatur Anzeige:
    TR: 0

    DaveC rät dann noch den KPc Wert auf 0.4 zu stellen um Überschwinger zu reduzieren (wobei dann scheinbar die Aufheizzeit etwas länger wird - das war der Grund von Lelit es bei 0.8 zu behalten. Auch weil beim 110V USA Modell 0.8 besser wäre und sie wohl keine Unterschiede haben wollten zwischen 110V und 220V Modellen)

    EDIT: Hier noch das Lelit Bianca PID Dokument im Anhang
     

    Anhänge:

    slowhand gefällt das.
  3. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    88
    Mal eine Frage an die Bianca-Besitzer, da wir gerade eine Maschine zum Testen da haben.

    Zwei Beobachtungen:

    Beim Rückspülen macht der Bezugshebel einen kleinen Ruck (etwa 1-2 mm) nach rechts - also der Exenter scheint offensichtlich etwas "Spiel" zu haben.
    Haben das eure Maschinen auch?

    Zudem ist aufgefallen, dass beim Rückspülen und auch beim Bezug Wasser aus dem Auslauf der Brühgruppe tropft. Normal müsste das ja vollständig abdichten.
    Könnt ihr das auch feststellen?

    Danke :)
     
  4. killaxe

    killaxe Mitglied

    Dabei seit:
    03.09.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    8
    Servus, beide Beobachtungen kann ich nicht bestätigen. Wir spülen einmal die Woche mit dem Blindsieb zurück, alle vier Wochen mit Puly. Die Maschine haben wir jetzt 10 Wochen.
     
  5. kusmi

    kusmi Mitglied

    Dabei seit:
    28.06.2018
    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    19
    Das mit dem Bezugshebel der mit Blindsieb ein paar mm nach rechts rutscht, hab ich auch...

    Und auf Videos auf YouTube von DaveC hab ich das bei ihm auch gesehen.
     
  6. mcrob

    mcrob Mitglied

    Dabei seit:
    15.05.2006
    Beiträge:
    560
    Zustimmungen:
    88
    Scheinen etwas größere Toleranzen zu sein ;) Auf den Videos von DaveC tropft es auch ein wenig beim Bezug aus dem Auslauf der Gruppe.
     
  7. Kilo

    Kilo Mitglied

    Dabei seit:
    18.12.2012
    Beiträge:
    98
    Zustimmungen:
    28
    Es tropft bei mir aus die bruhgruppe wenn hohe Druck im Gruppe ist. Ich hab die maximale Druck herunter gestellt bis 9,5 bar. (Bypass am rotapump ausdrehen) Jetzt tropft es nicht mehr.
     
  8. #268 Noizization, 27.12.2018
    Noizization

    Noizization Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Hallo liebe Kaffeefreunde,

    auch ich habe nun nach 2 jähriger Benutzung meiner Delonghi Dedica endlich den Absprung geschafft und bin nun stolzer Besitzer der Bianca. Sie hat mit Bravur die letzten 2 Tage die Verwandschaft mit leckerem Espresso und Cappuccino versorgt. Zwei Fragen habe ich allerdings:

    1. Meine neue Mühle wollte ich mir erst im neuen Jahr, nach dem Urlaub kaufen. Für die Überbrückung sollte es meine alte Graef CM800 tun bevor sie von einer Mignon Specialita( Oder Lelit Pl72 ) abgelöst wird.
    Entgegen vieler Erfahrungsberichte und Empfehlung anderer muss ich jedoch feststellen, dass die CM800 erstaunlich gute arbeit leistet. Ich hatte vermutet dass auch beim feinsten Mahlgrad das Wasser recht schnell durlaufen wird...doch da kam garnix. Erst bei Stufe 5 war ich mit dem Ergebnis zufrieden...der Espresso tröpfelt wie im Bilderbuch bei 92 grad, 4s PI, und 9 Bar in die Tasse( elbgold 9bar aus Hamburg ). Ich frage mich nun, was die neue Mühle abgesehen von der konfortableren Bedienung für Vorteile bzw. Geschmackssprünge bringt? Bzw. kann es überhaupt sein, dass die Mühle so fein mahlen kann dass kein Kaffee kommt oder habe ich was falsch gemacht?

    2. Die Bianca besitzt ja einen integrierten Wasserfilter im Tank. Sind diese Filter so gut, dass man ohne Bedenken Leitungswasser( Raum Stuttgart, 12dH) benutzen kann? Oder sollte ich besser Mineralwasser kaufen? Und wenn ja, dann ohne Filter oder doppelgemoppelt( safety first ) ?

    Ich freue mich auf Tipps und Erfahrungsberichte. Vielen Dank vorab für eure Hilfe und gute Nacht.
     
    slowhand gefällt das.
  9. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    221
    Zu 1.: ums fein genug mahlen geht es dabei garnicht so. Das bekommt man sogar schon mit handmühlen unter 50€ hin eine Espressomaschine abzuwürgen. Es geht vielmehr um die Qualität des mahlguts, den Totraum, die Geschwindigkeit des mahlens, die Homogenität des mahlguts. Die beiden von dir genannten Mühlen habe ich noch nie live gesehen oder ausprobiert, deshalb kann ich da nichts zu sagen. Mit der Graef kann man schon espresso machen. Aber mit der Bianca hast du eine Maschine die man schon dem high end zuordnen kann (paddle, DB, PID). Sieh es so: die Investition in die Bianca schlägt sich mehr in der Tasse nieder wenn du auch eine gute mühle nutzt. Im moment ist das so als würdest du auf teuren bowers wilkins Lautsprechern eine 124kbit MP3 datei vom Ipod abspielen würdest. Du Schöpfst das Potenzial der Maschine weniger aus..
    Verzeih die HiFi metapher.
     
    Noizization gefällt das.
  10. Luke85

    Luke85 Mitglied

    Dabei seit:
    09.12.2017
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    221
    Zu 2.: kenne den Filter nicht, hab ihn auch noch nie gesehen.. Problem solcher filter ist jedoch oft, dass die keine konstante Härte auswerfen, die Wirkung lässt schnell nach. Ohne genauere Daten zu diesem filter würde ich tatsächlich eher Flaschenwasser nehmen oder die festwasser Möglichkeit der Bianca mit einer umkehrosmoseanlage oÄ verwirklichen.
     
    Noizization gefällt das.
  11. #271 Ansonamun, 27.12.2018
    Ansonamun

    Ansonamun Mitglied

    Dabei seit:
    09.07.2014
    Beiträge:
    2.805
    Zustimmungen:
    1.472
    Solche Filter sind auch nach einiger Zeit ein Herd für Bakterien, also am besten immer Flaschenwasser einfüllen.
    Und zur Mühle : Solange die für dich derzeit völlig ausreichend ist, lass sie stehen bis du den Drang hast die Mühle aufzuwerten (kommt sicher ganz schnell :))
     
    Noizization, slowhand und Gandalph gefällt das.
  12. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    86
    Kenne nicht genau den Filter von der Bianca, aber bei meiner alten BZ10 hatte ich einen BWT-Aufsteckfilter für den Tank benutzt. Nach nicht einmal einer Woche Nutzung hat der Tank massiv nach Algen gerochen ..... Flaschenwasser und danach wars wieder gut
     
    Noizization und slowhand gefällt das.
  13. #273 Noizization, 28.12.2018
    Noizization

    Noizization Mitglied

    Dabei seit:
    25.09.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    4
    Vielen Dank erstmal für die schnellen und hilfreichen Antworten. Das Forum hier ist echt klasse =)
    Ich merke solangsam selber wie ich mit der Graef ans Limit komme...der Totraum ist im Dauerbetrieb zu vernachlässigen aber bei "ab und zu"-Benutzung fällt dieser schon sehr stark und störend aus. Die fehlende Timerfunktion und das doch realtiv warm werdende Kaffeemehl sind weitere Faktoren. Trotzallerdem hat SIe bessere Arbeit geleistet als ich erwartet habe und ist durchaus im Profibereich einsetzbar. Trotzdem wird es wohl die Lelit pl72 werden. Der anpassbare Auswurf, die großen Mahlscheiben sowie die einfache Handhabung ahben mich überzeugt. Was haltet ihr von der Mühle? Es gibt ja relativ wenig Erfahrungswerte...

    Zu dem Wasser: Ich hätte nicht gedacht, dass das Thema doch so kompliziert werden könnte. Eigentlich will ich Plastikflaschen der Umwelt zuliebe ( und aufgrund der Weichmachern im Plastik ) meiden und fande daher die Sache mit dem integrierten Filter super. Aber es scheint wohl doch keine so gute Lösung zu sein. Der Britafilter ist wohl auch nicht optimal und sammelt ebenfalls schnell keine an. Die Einzige Lösung die mir sinnvoll erscheint, ist der Festwasseranschluss mit Filter. Da ich das aber in meiner aktuellen Wohnung nicht umsetzen kann, muss ich das verschieben. Was würdet ihr als "Überbrückungswasser" empfehlen? Momentan benutze ich Volvic...das groß gelobte Purania gibt es hier im Süden leider nicht.
     
    slowhand gefällt das.
  14. ReneK.

    ReneK. Mitglied

    Dabei seit:
    27.07.2018
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    86
    Ansonsten ein Festwasser-Filter mit einem Drei-Wege-Wasserhahn und du zapfst dir die benötigte Menge direkt frisch in den Tank. Alternative zum FW-Anschluss
     
  15. David73

    David73 Mitglied

    Dabei seit:
    15.06.2017
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    1
    Hallo und Widerspruch, da ich selbst im Süden wohne, Purania gibt es in jedem Real Markt als 5L Kanister für etwas über einem €, glaube 1,19€, und bei 5L fällt auch der Platikmüllanteil nicht so groß an.
     
  16. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    80
    Wondering why he installed an extra manometer as he already got one. But I am glad cause it looks like they are showing same pressure.
    I installed a dimmer aswell on my ecm and did not know if i can trust the manometer ;)
     
  17. #277 Technokrat, 30.12.2018
    Technokrat

    Technokrat Mitglied

    Dabei seit:
    17.10.2015
    Beiträge:
    825
    Zustimmungen:
    696
    Hängt davon ab, wo im Flusspfad die beiden Manometer den Druck abgreifen. Bei der Bianca gibt es ein Manometer, das direkt den Pumpendruck abgreift, und ein weiteres Manometer, das den Druck über dem Puck abgreift. Obwohl man beiden Manometern grundsätzlich "trauen" kann, zeigen diese Betriebszustands-abhängig prinzipiell unterschiedliche Drücke an.

    Edit: Wo das untere Manometer im oben gezeigten Video den Druck abgreift, keine Ahnung. Wer das Konzept der Bianca mit dem Konzept einer Dimmer-gesteuerten Vibrationspumpe gleichsetzt, sollte im Übrigen nochmal nachdenken ...
     
    Max1411 und st. k.aus gefällt das.
  18. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    80
    Das ist mir eben in einem Video auch aufgefallen. Macht in der Konstellation ja auch Sinn.
    Es gibt doch diese alte Diskussion, wieviel Druck letztlich am Sieb ankommt. Bezzera haut ja immer noch die Maschinen mit ca. 12 bar raus und häufig ohne einfache Möglichkeit diesen zu verstellen.
    Ich glaube, man muss nicht, außer aus praktischen Gesichtspunkten bzgl Blickwinkel, das Manometer auf die Brühgruppe drauf kloppen. Gestern habe ich bei einem Händler diverse Maschinen gesehen, die das mittlerweile so verbaut haben.
     
  19. clucle

    clucle Mitglied

    Dabei seit:
    29.11.2017
    Beiträge:
    271
    Zustimmungen:
    80
    Mal ne Frage zur Präinfusion..
    Bei welchem Druck findet diese voreingestellt statt? Lässt sich der Druck der Pi regeln? Oder würde man dann die Pi ausschalten und komplett selbständig Pi und Druck regulieren?
     
  20. #280 Geschmackssinn, 31.12.2018
    Geschmackssinn

    Geschmackssinn Mitglied

    Dabei seit:
    05.08.2017
    Beiträge:
    2.330
    Zustimmungen:
    1.771
    ich schätze die Zeitgesteuerte PI ist trotz dem abhängig von der Position des Paddle.
    d.h. Paddle auf=volldampf PI,
    oder halt etwas geschlossen und dadurch reduzierter Druck auf den Puck
     
Thema:

Lelit Bianca

Die Seite wird geladen...

Lelit Bianca - Ähnliche Themen

  1. [Zubehör] Lelit 57mm Blind- und Einersieb und Zubehör

    Lelit 57mm Blind- und Einersieb und Zubehör: Nachdem ich mir eine Lelit PL41EM gekauft habe, bin ich noch auf der Suche nach etwas Zubehör. Freue mich über Angebote und Hinweise. Suche Lelit...
  2. Lelit Kaffeemühle PL044 MM reinigen

    Lelit Kaffeemühle PL044 MM reinigen: Hallo zusammen, hat jemand schon einmal die Mühle PL044 (MMT oder MM) zum Reinigen zerlegt? Gibt es etwas bestimmtes zu beachten? Die Anleitung...
  3. Lelit PL 41 Magnetventi abschalten

    Lelit PL 41 Magnetventi abschalten: Hallo, ich besitze eine Lelit PL 41 (wie der Titel schon verrät), und würde gerne das Magnetventil abschalten. Meine Frage ist: geht das, und wenn...
  4. Lelit PL042TEMD oder PL41TEM + Mühle (oder einen ganz anderen ST?)

    Lelit PL042TEMD oder PL41TEM + Mühle (oder einen ganz anderen ST?): Hallo zusammen, ich möchte mir meinen ersten Siebträger zulegen. Da es für mich die erste Maschine dieser Art sein wird, soll es nicht billig...
  5. Der Bianca PADDLE Thread

    Der Bianca PADDLE Thread: Ich möchte gerne hier einen Erfahrungsaustausch von den Bianca- Nutzern mit Blick auf die manuelle Paddle-Nutzung einrichten. Im Moment bin ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden